Jump to content

Recommended Posts

vor einer Stunde schrieb San Felipe:

was sind nach deiner Definition "überzeugende Fahrleistungen" ??? 

Das willst du doch jetzt nicht wirklich von mir hören:mrgreen:

Nein, aber im Ernst, das Boot, gesehen in Oyten, hatte schon Probleme beim Anfahren. Ich hatte da den Eindruck, dass die Jets nicht den nötigen Schub entwickelten.

Kann natürlich auch am mangelnden Setup gelegen haben.

Ich denke nur, dass Chris ein Ähnliches Fahrbild wie in dem Video erreichen möchte.

 

Share this post


Link to post

Also das Boot von Jan Malte am Ut ging doch schon super, hatte aber noch die Bürsten und Jets von Graupner drin. Mit den BL und den besser gelagerten Jets von Martin sollte das wohl ne Ecke mehr werden :mrgreen:

 

Share this post


Link to post

Ich hab noch keine Meinung zu deinem Rumpfbau. Auf jeden Fall innovativ und zumindest für mich ausgesprochen interessant. Plane ich doch die Great Eastern in 1:100. Deren Rumpf besteht, bis auf Bug und Heck nur aus geraden Teilen. Warum muss man sowas immer aus Holz bauen? Alles schön glatt, kein schleifen, kein laminieren, dicht isses auch direkt und man hat ein recht dünnes Schanzkleid, das sieht aus Holz gebaut ja immer fürchterlich dick aus.  

Blechschere hab ich nicht, muss ich mir besorgen und mal ein bisschen üben. 

Share this post


Link to post
vor 7 Stunden schrieb San Felipe:

.......

Blechschere hab ich nicht, muss ich mir besorgen und mal ein bisschen üben. 

Hatte ich auch nicht, aber ein Kollege hatte mir den Tipp gegeben. Sollte halt ne ordentliche sein. Meine schneidet sehr gut und genau bis ca 1mm. Diese hier: https://www.dittmar-werkzeuge.de/Hazet-Karosserie-Blechschere-1961R-3.html

Share this post


Link to post

Die Bauweise finde ich super, kommt mir sehr entgegen.

Mein Springer und die Pretty in Pink sind genau so entstanden, nur mit PS beplankt. Das läßt sich wesentlich besser schneiden und ist in den Flächen auch flexibler. Die Haltbarkeit dieser Bauweise ist ausgesprochen gut und vor allem wasserbeständig!

Das habe ich leider schon des öfteren ausprobiert 

Geklebt habe ich mit Sekunde und Ruderer  nachträglich innen verstärkt mit Sikaflex Karrosserieklebstoff ( nicht Dichtmasse! )aus der Kartusche. Das Zeug ist leicht flexibel, zu verarbeiten wie Silikon, und reißt nicht. Das hält genial! Zudem ist es lackierbar, das geht mit normalem Sprühlack ganz einfach.

Share this post


Link to post

Chris,
bei den (vermuteten) Spannungen im Bugbereich solltest du noch etwas warten und sehen, ob das Polystyrolgerüst noch nachgibt. Ich habe letztens auch ein paar kleinere Teile mit 90Grad-Winkel aus PS gefertigt; am Anfang war da noch alles o.k., aber nach ca. zwei Tagen hatte sich der Winkel auf  ca. 100 Grad geändert wegen der Spannungen im Material.

Share this post


Link to post

Genau das ist passiert: ich hätte die 4x4mm Leisten schön drin und fixiert mit Sekunde (dickflüssig).  Klappe auch alles, aber dann 2 Tage später war das "gesprengt" und die Bilder hab ich ja im Fred.....  Die Stringer aus mehreren lagen halten! Jetzt muss ich den Bugteil noch mal angehen und schauen, wie ich das mach...

 

Share this post


Link to post
Am 9/15/2017 um 06:18 schrieb Steinbeisser:

Die Bauweise finde ich super, kommt mir sehr entgegen.

Mein Springer und die Pretty in Pink sind genau so entstanden, nur mit PS beplankt. Das läßt sich wesentlich besser schneiden und ist in den Flächen auch flexibler. Die Haltbarkeit dieser Bauweise ist ausgesprochen gut und vor allem wasserbeständig!

Das habe ich leider schon des öfteren ausprobiert 

Geklebt habe ich mit Sekunde und Ruderer  nachträglich innen verstärkt mit Sikaflex Karrosserieklebstoff ( nicht Dichtmasse! )aus der Kartusche. Das Zeug ist leicht flexibel, zu verarbeiten wie Silikon, und reißt nicht. Das hält genial! Zudem ist es lackierbar, das geht mit normalem Sprühlack ganz einfach.

Hallo Detlef,

Was für ein sikaflex hast Du denn genommen? Da gibt es verschiedene Nummern... 

Wollte das dann mal probieren :that:

Gruss

Chris

Share this post


Link to post

Moin,

du hast ja relativ große Seitenflächen, 0,3mm kommt mir nicht so Stabil gegen Zusammenstöße vor, auch wenn ich das Material nicht kenne. Planst du noch ein paar Streben zur 'Stabilisierung gegen Seitenangriffe' ?  (muss ja nicht gleich ein Rennboot sein)

VG Joerg

Share this post


Link to post

Tja, was soll ich da sagen......

Mache Schiffsmodelle seit mehr als 40 Jahren und fahre die auch. Durch Unfall oder Zusammenkrachen habe ich bis heute Null Schiffe versenkt oder eines meiner verloren! Auch noch keines mit Verletzungen durch Zusammenstoß (Kratzer im Lack zähle ich hier nicht zu!). Hatte aber schon Zusammenstöße gebe ich zu, die aber nie zu mehr wie Kratzern geführt haben!

Falls ich da was verursachen würde, wäre es mir lieber meine Kiste leidet!

Ansonsten halte ich vom Wasser fern, wenn das mir nicht geheuer ist. Schaufahren mit ner Horde wilder, unkontrollierter Räder brauche ich nicht!

Drum: das Letzte über was ich nachdenke ist die Durchschlaghärte meines Bootes!!

Chris

  • Like 1

Share this post


Link to post

Könnte mir vorstellen, daß als Bordwände aus 1mm Karbon (oder auch Carbon) gerade ausreichend sind :D und zur aktiven Abwehr noch eine Bugspitze aus massivem Metall angebracht wäre :mrgreen: , dann noch mit Power-Jetantrieben......heilig's Blechle....

Dieser Beitrag ist bitte nicht ZU ernst nehmen, eher augenzwinkernd !!!

Share this post


Link to post
ot-pfeif-sp.gif

..... Du Hast recht :muahaha: : Nach eingehender Beratung und Suche habe ich mich entschlossen, das Ganze mit Kevlar 25,717964353542441414 mm zu verstärken......das sollte 9mm bis zu einer Entfernung von ca 5 m aushalten. Allerdings sind die 3,57 Magnum nun mein Problem :weisnicht:

ot-pfeif.gif

Share this post


Link to post

Hi Chris, nun, mit fliegenden Projektilen in entsprechenden Kalibern habe ich nicht gerechnet, sondern mit Steuerleuten mit übermotorisierten Schwimmobjekten, die, wenn mal so richtig in Rage, jegliche Selbstkontrolle - und auch die ihres Schwimmobjekts - verlieren und alles andere, was auf der Wasseroberfläche ist, platt machen und dann mit einem schulterzucken das Weite suchen.....

...da suche ich eher das Weite und ein ruhigeres Gewässer oder Veranstaltung !

seefahrt_0002.gif

Share this post


Link to post
vor 3 Stunden schrieb Chris DA:
ot-pfeif-sp.gif

..... Du Hast recht :muahaha: : Nach eingehender Beratung und Suche habe ich mich entschlossen, das Ganze mit Kevlar 25,717964353542441414 mm zu verstärken......das sollte 9mm bis zu einer Entfernung von ca 5 m aushalten. Allerdings sind die 3,57 Magnum nun mein Problem :weisnicht:

ot-pfeif.gif

Soll ich das jetzt als Aufforderung verstehen die Vorderlader der Galeere nun doch funktionstüchtig zu machen? 

  • Like 1

Share this post


Link to post

Hab mal gemessen, das Hauptgeschütz hat Kaliber 11,5 mm, steht aber im Bug. Eine Breitseite könnte ich dir leider nur mit Kaliber 5 mm verpassen. Du hast also gute Chancen. ;)

Deine Spanten sehen jetzt so nach Mäusefrass aus. Hast du denen keine Sollbruchstelle verpasst? Da hätte ja schon eine wenig tiefe, mit dem Skalpell gezogene Furche im Material gereicht. Kann man natürlich auch lassen, wenn man gerne schleift bis zum umfallen. 

Share this post


Link to post

Hatte ich gemacht, muss das aber noch abbrechen......Das 2mm PS wehrt sich :mrgreen:

 

Share this post


Link to post

Sieht für mich so aus, als wärst du bei der Sollbruchstelle etwas zu zaghaft mit der Tiefe gewesen. Bei den kurzen Überständen zur Sollform wird jetzt wohl die Trennscheibe zum Einsatz kommen müssen, abbrechen geht da nicht mehr. Es sei denn, du willst mit Krafteinsatz gleich die Festigkeit des Rumpfs testen ;).

Share this post


Link to post

Du könntest die vorderen Spanten noch löchern. Das ein oder andere Gramm wird es bringen, viel wohl aber nicht. Obs den Aufwand lohnt sei mal dahin gestellt. Aber gut, mit max Aufwand...usw usw. Deshalb machen wir das ja auch. 

Share this post


Link to post

Von oben kann man den Tiefgang wirklich sehr schön unterscheiden....

Da kommt schon noch einiges an Gewicht zusammen, aber schwerer machen kannst du ihn nachher immer noch, also eher Leichtbau angesagt. 

Die nötige Leistung hebt das Teil später schon aus dem Wasser, da bin ich ganz zuversichtlich. Zudem fahren die ja auch beladen mit Vollgas, oder dann erst recht!

Share this post


Link to post

Ach verdammt. Sufenbohrer, steht schon seit Ewigkeiten auf der Einkaufsliste. Immer wieder vergessen und dann rumgefrickelkt. Gleich mal bestellen, beim nächsten Besuch im Baumarkt schlägt sowieso der beginnende Alzheimer durch. Immer wenn ich so ein Ding brauchen könnte denke ich daran aber dann isses ja zu spät. 

Share this post


Link to post

Schon erledigt. Wenn ich sowas nicht sofort mache.....

Direkt mal ein Set geordert, das sollte dann von Bullaugen bis zum QSR reichen. Jetzt muss ich mir nur noch ab und zu ein wenig Zeit frei schaufeln und den Staub von den vielen Baustellen pusten. Manchmal kommt mir der Gedanke den ganzen Mist zu verscherbeln und einfach in Rente zu gehen. Ach was solls, das halte ich dann auch nur 3 Monate durch. 

Share this post


Link to post

Moin, San Felipe, 

Zitat

Manchmal kommt mir der Gedanke den ganzen Mist zu verscherbeln und einfach in Rente zu gehen.

nööööö, lass das mal schön bleiben! Ohne die Berichte von Deinen vielen Baustellen würde es hier um einiges langweiliger werden ;) 

Viele Grüße 
Norbert

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.