Jump to content

gaffeltoni

usrLevel4
  • Content Count

    243
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

Freiwillige Angaben

  • Schwerpunkt im Modellbau
    original- u. naturgetreu Motor + Segelschiffe, rc-plastik 1:144, 1:35
  • Wohnort
    bei Bonn
  • Interessen
    Modellbau, Smart fahren + schrauben, Amateurfunk
  • Beruf
    Orgelpfeifenmacher i.R.

Recent Profile Visitors

1,212 profile views
  1. jaaaa, wenn es denn sooo ist........o.k. ! habe ja auch nur meinen ersten optischen Eindruck geschildert...ist KEINE Kritik ! Allen noch einen coolen Tag,
  2. hallo Chris, sehr schöne Bilderstrecke mit schönen Detailfotos. Bei den Bildern > Boot in Fahrt < ist mir aufgefallen, daß die Außenborder doch sehr tief positioniert sind....das stört meinen optischen Eindruck und sieht etwas unnatürlich aus. Auf anderen Bildern ist die Befestigung am Heckspiegel zu sehen, die hätte ich an die obere Kante gesetzt und damit wären die Outborders etwas höher gekommen. Zu beachten wäre dann noch, daß die Props nicht zu hoch kommen. Der obere Drehkreis müßte in Höhe des Rumpfbodens sein. Wie geschrieben, schönes Schiff und läuft gut.
  3. ja, o.k., dann kann ich in dieser Richtung meine Überlegungen einstellen....und mich auf den Segeltrimm focussieren. Aber bei allen meinen Seglern muß ich mit dem Ruder nachhelfen - ist so -..... war ja mal eine Überlegung mit dem Gyro/Kreisel. Allen noch mal herzlichen Dank für die Ausführungen und Erklärungen, Mast- und Schotbruch,
  4. jou, ist doch schon mal was, was man bedenken soll....danke für eure bisherigen Antworten. Es geht mir vor allem um meinen Lotsenkutter (siehe Avatar) mit 10 kgs Verdrängung. Wenn der Lage hat, muß ich meistens Stützruder nach Lee geben. Daher meine Überlegungen mit einem Kreisel.... Ich habe noch Verbindungen zu meinen früheren Fliegers und werde da mal hören, ob da noch einer was aus der heli-fliegerei hat. Bis hierhin schon mal danke,
  5. hallo zusammen, ich hatte vor einiger Zeit mal einen Beitrag gelesen, wo es darum geht, ein Boot mit Kreiselsystem-Unterstützung gerade aus zu steuern, bzw. es darum ging, eine evtl. Abdrift mit Hilfe eines Gyrokreisels zu korrigieren. Weiß jemand, wo sich der Beitrag versteckt hat ? Denke daran, einen meiner Segler mit so was auszurüsten, um die Abdrift bei Krängung zu kompensieren. Ist so was machbar oder denke ich in die falsche Richtung ? Gruß,
  6. hallo ralph, danke für deine ausführlichen Ausführungen...ja, ist mir klar. wenn ich mit dem Auto nur in die Stadt oder die Umgebung will, ist ein Smart sehr gut zu gebrauchen, da brauch ich keinen 400 hp SUV, der , außer selbst fahren, fast alles kann.....sogar einparken... so oder so ähnlich sehe ich das beim Modellbau. Mein Focus liegt in der Hauptsache im segeln. Da brauche ich nur eine Steuerung mit Windenverstellung und Ruder. (smart) Bei anderen Modellen wären dann noch Zusatzfunktionen von 0 - <<<<undendlich sinnvoll, wenn man dann so was braucht (suv). Ich lege Schwerpunkt auf schönes bauen (traditionell und ohne cnc und pc) - dafür habe ich zwei gesunde Hände und ein wenig Grips - und nachher gemütliches schippern und Kommunikation mit anderen Skippern, neues entdecken und Erfahrungen weitergeben. Deshalb mein Thread, weil 2.4 noch Neuland für mich ist. Ich suche also einen kleinen RX , der mit Joysway fhss kompatibel ist. Meine Intention ist, wie schon geschrieben, in jedes Segelboot einen RX fest einbauen, das ich mit einem Sender auskomme und die RX'e an diesen Sender binde. - alles paletti ? oki doki, noch einen schönen Tag und wir lesen uns,
  7. Hallo, ich wende mich heute mal an alle "Spezialisten" in Sachen 2,4 Ghz. Mir ist dieser Frequenzbereich noch neu, da ich bisher (und auch weiter) 27, 35 und 40 Mhz gearbeitet habe. Bei meiner DF65 war ja eine Fernsteuerung dabei, 2,4 ghz (Joysway). Soweit so gut, arbeitet prima und ich bin zufrieden damit. Nun möchte ich aber noch evtl. ein zweites oder drittes Schiff mit dem Sender bedienen (nicht gleichzeitig) und bin auf der suche nach einem kompatiblen RX (Empfänger). Die Betriebsart bzw. Übertragungscodierung ist FHSS . Ist nun jeder RX, der FHSS kann, mit meinem Sender (TX) zu betreiben oder gibt es da auch schon wieder Unterschiede ? Klar, ich muß jeden RX an den TX binden, Wie sieht es mit dieser speziellen Fragestellung aus ? Wer kann mich denn da adäquat aufklären ? Würde mich freuen, wenn das funktioniert - (bin ja lernfähig - ?) Nun, Aufklärer nach vorn ! p.s. Joysway RX'se sind so gut wie kaum zu bekommen....
  8. hallo zusammen ! Ich wünsche Euch allen ein schönes Juhsertreffen mit viel zu schiffen, trinken, (fr) essen und erbauliche Gespräche. Wär auch gekommen, aber eine Einladung zur Kieler Woche hatte da Vorrang. Vielleicht beim nächsten mal - man muß ja nicht jedes Jahr nach Kiel...... Ahoi und gutes Gelingen, p.s. das Schiffchen ist richtig gut geworden !!!
  9. ....es muß ja nicht immer "grau" sein...... ...bei mir war es heute "pazifik-grün", d.h. ich war mit meinem Torpedoboot PT 34 vom Typ Elco 80' unterwegs. Ein paar Schläge mit meiner DF65 hatte ich auch gemacht, war aber nicht so prickelnd, weil unsteter wind...
  10. klasse Bilderstrecke !!! das ist m.M.n. Modellbau - nicht alles aus dem 3D-Drucker oder aus der CNC-Fräse...-----------weiter so !
  11. hi zusammen! nun, die Geschichte ist so ausgegangen: brauchte das große "C" nicht besuchen....in meinen "Schlachtabfällen" von Laptop-akkus habe ich einige Thermosicherungen gefunden. Da habe ich eine genommen und eingelötet - und siehe da, es läuft wieder. Da kann der Kollege wieder feine Sachen sägen....aber mit zartem Händchen, damit das Motörchen hält...... schönes w.e. allerseits,
  12. jou, glaube, das hat sich erledigt. Mein Verdacht hat sich bestätigt ! Werde "C" besuchen und dann sehe ich weiter. Danke !
  13. Hallo Skippers und Bauers, habe von einem Modellbaukollegen eine Proxxon Tischkrkeissäge, die kleine Version, hier auf dem Tisch. Da läuft nichts mehr......alles auseinandergenommen, Motor geöffnet und gesucht. Ich habe so einen kleinen Art Kondensator o.ä. gefunden, oben zwischen den Kohlen. Der hat den Aufdruck 7R8K . Da wär ein Drähtchen locker. Könnte das die Ursache sein ? Wer kennt sich aus? Würde mich über sachdienliche Hinweise freuen,
  14. ...und die Idee als Kameraplattform wäre auch gut. Da das Ding ja nicht im - sondern auf dem Wasser liegt und man die Kamera so positionieren kann, daß das Objektiv gerade über die Nudel rübergeht, würde das auch extrem kippsicher. rc-Komponenten kann ma ja bequem in einer wasserdichten Dose auf dem "Hauptdeck" platzieren. Da tun sich viele Möglichkeiten auf....nur zu !!!
  15. ....jou, das ist ja mal ein lustiges Projekt für zwischendurch !!! ...das regt ja mal so richtig die Phantasie an....so als Rettungsplattform...kriegt man so ein Rundschaum im Sportbedarf ? - oder man könnte ja auch die grauen Isolierschaumschläuche aus dem Heizungsbereich nehmen (sind auch schon teilweise geschlitzt).....und man könnte ja mal seine Überbestände an Motoren, Regler und Rx'e verbauen. Danke auch für die anschauliche Bilderstrecke !
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.