Jump to content
Schiffsmodell.net

All Activity

This stream auto-updates

  1. Past hour
  2. San Felipe

    Yacht Orion

    Vor einiger Zeit habe ich einen nahezu jungfräulichen Bausatz der Orion ergattern können. So nach und nach arbeite ich ein wenig meine Vorräte ab und da eine erwartete Lieferung von Teilen für andere Projekte noch nicht eingetroffen ist, fange ich jetzt einfach mal damit an. Erster Schritt die Besatzung. 2 Jetski wurden als Beiladung auch gleich mit gebaut.
  3. Today
  4. Hallo zusammen , Ich habe mich zwar hier lange nicht blicken lassen , aber dennoch möchte ich die Bilder zum U-Jäger nicht vorenthalten. September vorigen Jahres wurde der Hai offiziell unter Mitwirkung des Steuermann's und des LI einer solchen Einheit in Dienst gestellt. Es wurde dem Hai so einiges abverlangt und nachdem ich das Steuer an die kompetenten ehem. Besatzungsmitglieder übergeben habe wurde kräftig losgelegt was die Werftabnahme betraf. ... hier die Fotos von der 214 RIBNITZ - DAMGARTEN Gruß Axel
  5. Vielen Dank für Euer Interesse.... Werde da noch etwas mit Beleuchtung machen und noch ein paar Figuren auf das Schiffchen packen
  6. Yesterday
  7. JojoElbe

    Novgorod Plauderecke

    mach doch einen kleinen Längs-Kiel unter die Dose.... J
  8. Hansen-Bengel

    HMS Hood von Trumpeter in 1:700

    Nee, in 1:200 wird das in diesem Leben mit der Hood und mir nichts mehr...Als Standmodell zu groß, da fehlt mir die repräsentative Eingangshalle, und als Fahrmodell zu klein. Vielleicht läuft mir ja doch noch irgendwann eine von Graupner über den Weg. Als nächstes möchte ich mich an der "Grand old Lady", der Warspite in 1:350 versuchen...dann auch mit Pontos Set.
  9. San Felipe

    Novgorod Plauderecke

    Davon gehe ich auch aus. Das problematische Fahrverhalten war letzten Endes ja auch der Grund warum man diese Idee nicht weiter verfolgt hat. Es wird sich bewegen, wohin bleibt wahrscheinlich mehr oder weniger Glückssache. Spannend wird das auf jeden Fall falls ich jemals den Mut aufbringe dieses skurrile Etwas auch außerhalb der Badewanne zu wässern.
  10. JL

    Novgorod Plauderecke

    Im September 1995 gibt es einen Baubericht für ein 1:50 Modell, Fahrverhalten wie ein Brummkeisel . Das dürfte in 1:200 richtig spannend werden.
  11. und so sieht das ganze auf dem Wasser aus Das Schiffchen sieht auf dem Wasser verdammt gut aus und hat dazu noch ein schönes "Fahrbild"
  12. OK, die übliche Meckerecke ist somit auch da.
  13. San Felipe

    Novgorod

    Ein ganz kurzer Baubericht zu einem ganz kleinen Schiff. Novgorod in 1:200. Das Modell ist aus einem chinesischen Bausatz entstanden. Den hatte ich im letzten Jahr extrem günstig erstehen können, da die untere Rumpfschale fehlerhaft war. Angefangen wurde dann auch mit dem Rumpf. Den Boden, wie gesagt fehlerhaft, habe ich einfach und brutal mit dem Bandschleifer bearbeitet nachdem die korrekte Höhe mit einem Klebeband gekennzeichnet worden war. Dann noch ein wenig den Tellerschleifer gequält und den letzten Rest von Hand in Form gebracht. Durch die Schleiferei war die Bodenplatte minimal zu klein geworden. Mit Sekunde und diesen spaltfüllenden Granulat konnte man die aber noch gerade so eben mit dem Rest verkleben. Immer 2-3 cm, Aktivator und weiter. Sieht innen aus wie eine sehr unprofessionelle Schweißnaht aber egal. Außen wurde die Sache mit Spachtelmasse gerade gezogen. Die Novgorod müsste von 6 Schrauben getrieben werden, die waren aber beim besten Willen nicht in dem kleinen Ding unter zu bringen. 2 müssen reichen. Dafür habe ich das Ruder extrem vergrößert, dennoch gehe ich stark davon aus dass das Fahrverhalten eher abenteuerlich werden wird. Aber gut, das entspricht ja sogar dem Vorbild. Glücklicherweise hat sich in der Grabbelkiste noch ein flach bauender Graupner C141 Servo gefunden, selbst die in solch kleinen Modelle sonst eingebauten 9 Gramm Servos bauten schon zu hoch. Da die LiFePo 18650 Zellen noch nicht eingetroffen sind war mit dem weiteren Rumpfausbau auch erst einmal Ende. Also wurde sich ums Deck gekümmert. Da gibts wenig zu sagen. Bei der Lackierung habe ich mich für die bunteste Variante entschieden. Der Rumpf wird noch schwarz, nur das Unterwasserschiff Kupfer. Ich bzw wir, eine größere Version ist in Vorbereitung, der große Laminator hat z.Z. auch Werftstau, sind recht gespannt ob und wie das Teil fahren wird. und hier gehts zur Meckerecke:
  14. Rollo

    The anatomy of the HMS Bounty

    Ist ja schon ne Zeit her die Frage, habe da 8Stk. davon 80x60cm 1:64 scale werde wahrscheinlich auch keins mehr bauen. Ein Stück weiter unten ist auch der Baufortschritt bebildert dokumentiert. Also falls noch Interesse besteht, bitte melden.
  15. Last week
  16. San Felipe

    47239 Duisburg

    Toyexpress 24 ist nach Duisburg umgezogen https://toyexpress24.com/ Das ist jetzt zwar nicht unbedingt der klassische Modellbau-Handel aber die diversen Spritzguss-Hersteller bieten ja inzwischen auch eine für uns interessante Palette. Das Geschäft (eigentlich eher eine Lagerhalle) befindet sich auf dem Hinterhof der auf der Webseite genannten Adresse. Man kann da aber auch ganz normal einkaufen (nicht nur Versand). Farben und diversen Kleinkram gibts auch. Preise sind in aller Regel ausgesprochen günstig.
  17. San Felipe

    HMS Hood von Trumpeter in 1:700

    Ich finds gut. Dann darf man sicher auch noch die Bismarck und die beiden Prinzen von dir erwarten. Ach ja, die Hood ist (war zumindest) wieder von Trumpeter 1:200 lieferbar und das sogar zu einem sehr erfreulichen Preis bei Toyexpress 24. Gönnst du dir dazu das Upgrade-Set von Protos kannst du die Lupenbrille direkt auflassen.
  18. Hansen-Bengel

    HMS Hood von Trumpeter in 1:700

    Mal etwas kleines für Zwischendurch.... Kurze Vorgeschichte: Mein erstes je gebautes (Plastik)Schiffsmodell war, im zarten Alter von etwa zehn Jahren, eine „HMS Hood“ von Airfix in 1:600. Ich fand (und finde) das Schiff und seine Geschichte sehr faszinierend und auch heute noch eines der schönsten und elegantesten Schlachtschiffe aller Zeiten. Irgendwann verschwand das Modell vom Regal, landete im Müll oder wurde zu Sylvester in die Luft gesprengt, genau weiß „man“ das nicht so, ist ja auch über 30 Jahre her. Die Faszination der Hood hat dadurch nie gelitten und als Graupner das RTR-Modell der Hood heraus brachte, bin ich mehr als einmal fast schwach geworden, mir diesen Dampfer zu kaufen, was allerdings nicht geschah. Vor kurzem bin ich dann zufällig über ein Video des 1:200 Modells von Trumpeter gestolpert, welches wieder so ein „haben wollen“ Gefühl aufkommen ließ, was schlussendlich aber nicht erfüllt wurde, weil der Bausatz nirgendwo lieferbar war. Als Ausgleich hatte ich mir dann einfach den Bausatz im Maßstab 1:700 gekauft, damit ich überhaupt mal wieder `ne Hood habe… Dazu habe ich mir auch einen kleinen Satz Ätzteile gegönnt, um dem Modell authentischere Niedergänge und eine Reling zu spendieren. Hätte ich gewusst, was ich mir da einbrocke, hätte ich es vielleicht sein gelassen, vielleicht aber auch nicht. Ein Arbeiten ohne Lupenbrille war mir dabei überhaupt nicht möglich. So, genug „gelabert“ es folgen hier ein paar Bilder vom Modell. Ein erster Versuch, das Deck wie Holz aussehen zu lassen. Der Aufbau entsteht, hier sieht man auch den ersten geätzten Niedergang. Ein Größenvergleich Zahnstocher und Ätzteil. Fertig, fehlt nur noch der UnionJack und ein paar Decals (Ahminge am Rumpf) Die Arbeits- und Rettungsboote habe ich mit Persenningen versehen. Was die Lackierung angeht, habe ich mich an die Angaben der "Hood Association“ gehalten, welche eine wunderbare Webseite über das Schiff angelegt haben. Ebenso nach Angaben auf der Webseite wurden die Boote mit Persenningen versehen, welche aus leimgetränktem Papiertaschentuch bestehen. Da ich lange keinen Plastikbausatz mehr gebaut habe, ist das Ganze natürlich weit weg von Perfektion, aber mir hat der Bau sehr viel Freude bereitet und die Fehler sieht man nur auf (Makro)Fotos oder mit der Lupe…Ich sehe ohne Lupe sowieso gar nichts davon, was mich doch sehr beruhigt…
  19. Danke MiSt für die tolle Anleitung im Kommentarthread für das Anbringen der Aufkleber. Ich hab versucht mich dran zu orientieren und die Klebchen möglichst wenig anzufassen. Interessanterweise sind die Aufkleber nicht vorgestanzt, man muss sie als ohnehin Stück für Stück ausschneiden. Das scheint ja mal ein Qualitätsmerkmal zu sein. Störend hingegen ist, dass es keine solche Sollbruchstellen zum Abziehen der Folie auf der Rückseite gibt. Man muss das mit viel Fingerspitzengefühl und langen Fingernägeln mühselig an den Ecken abfummeln. Im Bezug auf die Reinigung mit Silikonentferner hat ein kleiner Test gezeigt, dass damit die Farbe ganz fix perdu ist. Die Billing Farben lassen sich wunderbar mit Alkohol und Silikonentferner anlösen/entfernen. Naja, ich nehme mal meinen Anfängerbonus und hab das so gut es geht mit warmen Wasser gereinigt und hoffe das es trotzdem hält. Das Anfönen bringt allerdings echt Punkte. Zum Glück kann man beim basteln derzeit Olympia im Hintergrund laufen lassen, sonst hätte ich die Aufkleber schon längst in den Müll geworfen Ansonsten funktionieren mittlerweile auch die Suchscheinwerfer, dank kleiner SMD-LEDs der Größe 402. Ich hab mir bei Ebay noch einen kleines RC-Schaltmodul bestellt, um die Lampen via Fernbedienung ein- und ausschalten zu können. Auch den Ständer hab ich in schwarz - da war einfach am meisten noch übrig - gepinselt und mit bissel Kantenschutzband die Kanten gepolstert. Ich finde das ganz gelungen. Ich überlege gerade ob ich mir noch ein Messingschildchen mit dem Bootsnamen bemühe. Naja, ich hab es auf jeden Fall "Esbern Snare" getauft, einfach weil es schon zu viele Absalon im Forum/Youtube gibt
  20. Weiter geht es.... Persenning wurde angebracht.... auf auf den Rettungbooten. Und die Putzkolonne ist auch schon durch... Der Mast ist Gelb und die Spitze Schwarz geworden. Die Beleuchtung und Raucher sind in Vorbereitung
  21. JojoElbe

    Neues Böotsche von Deans Marine

    Nach dem Ponton bau ich noch ein 1mx30cm Anleger, 8mm (innen) Senkmuttern 24cm auseinander, ein passendes Verbindungsstück zu welchem System auch immer sollte kein Problem sein. J
  22. Und was, bitte, haben Dackelblick und Modellbauphantasien mit "Neues vom Markt" zu tun? Das passt doch besser in Klönschnack...
  23. titanicmax

    Neues Böotsche von Deans Marine

    Das wäre ne echt gute Idee
  24. San Felipe

    Neues Böotsche von Deans Marine

    Du bist besser still. Du wirfst sonst nur wieder Kanal zwischen den beiden Teichen, Schleusenanlage oder Pavillon in Form von Fort Sumter in die Diskussion. Sei einfach nur ruhig und schau traurig aus.
  25. titanicmax

    Neues Böotsche von Deans Marine

    Waffeln helfen auch
  26. titanicmax

    Neues Böotsche von Deans Marine

    Aber klar doch Auf dienen Dealer kannst du jederzeit zählen.
  27. San Felipe

    Neues Böotsche von Deans Marine

    OK, dann üben wir beide jetzt den traurigen Hundeblick, manchmal hilft es
  28. Chris DA

    Neues Böotsche von Deans Marine

    Keine Sorge Machen wir Ich Fang mal an beim Besuch - ok? Chris
  29. San Felipe

    Neues Böotsche von Deans Marine

    Hafenanlage anstelle der geplanten Halbinsel mit Tee Pavillon, nette Idee. Allein mir fehlt der Mut darüber in ernsthafte Verhandlungen mit der obersten Heeresleitung einzusteigen Also ich könnte da wirklich mal Unterstützung brauchen falls es ein UT 2022 geben sollte.
  1. Load more activity
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.