Jump to content

All Activity

This stream auto-updates     

  1. Yesterday
  2. Sorry, hatte ich nicht mehr so auf dem Schirm. Aber meine Schleifscheibe macht schnell aus einem dicken einen dünnen Schlüssel (nur häufiges Kühlen nicht vergessen).
  3. Kleine Schlüssel - sicher. Aber gefragt waren ja dünne Schlüssel...
  4. Also, z.B. bei GW-Werkzeuge gibt es kleine Schlüssel ohne Edelmetallpreise...
  5. Klar kein Problem, es gibt da keine Geheimnisse. Richtig, es ist ein 180er KG Rohr. Ich habe mich missverständlich ausgedrückt. Problematisch wäre es auf Dauer nur mit einem Kompressor zu arbeiten. Im normalen Fahrbetrieb spielt die Wärmeentwicklung der Kompressoren keine große Rolle. Die laufen etwa 45sek. (Von 0.0bar an) bis der Betriebsdruck erreicht ist. Im Fahrbetrieb haben die also immer wieder Pausen und laufen dann eher weniger, da der Druck ja nie auf 0 absinkt. Von daher sind Kühlmaßnahmen nicht notwendig. Zumal wenige Öffnungen zum Wasser immer gleich weniger Fehlerquellen darstellen, gerade beim UBoot nicht ganz unwichtig
  6. Na ja, die Kompressoren sind luftgekühlt. Damit genügend Wäremeaustausch mit dem Umgebungswasser stattfindet, braucht es eine Menge Oberfläche. Besser wäre ein Kühlkreis mit Umgebungswasser. Wasser absorbiert Wärme recht gut.
  7. Zumindest für M1-Muttern (3mm) habe ich mir selbst einen Schraubenschlüssel geschliffen - mit Hilfe einer Proxxon-Trennscheibe und einer Bohrmaschine. Aus Federstahl-Band. Das sollte auch mit M3- Muttern (4,5 mm) und M4 (7 mm) gehen.
  8. Der Preis ist ja wohl unterirdisch. Oder haben die Schlüssel noch eine Sonderfunktion, z.B. Proteinandockstellen vom Corona-Virus abschrauben?
  9. Mich interessiert halt die technische Lösung, auch wenn ich nicht vorhabe, ein U-Boot zu bauen... Wenn ich die letzte Bilderserie richtig lese, dann ist der Druckkörper eins dieser KG-Rohre (für Entwässerung im Baugewerbe). Ließe sich da nicht der vordere Abschluss zu einem Kühlkörper umfunktionieren?
  10. Das will ich hoffen (obwohl es ja irgendwie auch der Definition von Modellbau entsprechen würde - maximaler (finanzieller) Aufwand...)
  11. Hatte ich gar nicht so aufm Schirm mit diesem Preis...hab nur den link kopiert: Norbert hat ja schon was gepostet (Und : ich hab natürlich weniger bezahlt )
  12. Moin zusammen, dieser Preis ist wirklich 'interessant' ... Unter der Bezeichnung "BGS-8646" findet man noch ein paar andere Angebote zu einem realistischeren Preis - z.B. hier: https://www.ebay.de/itm/Maul-Ringschlussel-Satz-Mini-Ausfuhrung-4-10-mm-8-tlg/272566320463 VG Norbert
  13. Verstrebungen für den Ladebunker
  14. Bin auch irritiert, hätte Interesse aber nicht bei dem Preis Gruß Günter
  15. Vielleicht habt/hattet ihr ja auch manchmal das Problem: "normale" sprich Standard Schraubenschlüssel sind ein bisschen "dick".... Bei zB der kontermutter der Schiffswelle Dann bin ich fündig geworden: die hier, 1,5mm dick Gibt es zB hier: https://www.ebay.de/itm/BGS-8646-Maul-Ringschlüssel-Satz-Mini-Ausführung-4-10-mm-8-tlg/122429314667?ssPageName=STRK:MEBIDX:IT&_trksid=p2057872.m2749.l2649&redirect=mobile Gruss Chris
  16. Zum einen habe ich dadurch die Sicherheit, wenn z.B. auf einem Treffen ein Kompressor ausfällt, trotzdem weiter fahren kann. Zwei Kompressoren füllen den Tank schneller, werden nicht so warm und die Lebensdauer verlängert sich. Wärme ist sowieso immer ein Problem, da das Luftvolumen im Druckkörper doch recht klein ist und wenig Kühlluft zur Verfügung steht.
  17. Das ist ja mal eine richtig super Quelle für Segler Danke!
  18. Hallo, in einer Mitteilung der neuseeländischen Kollegen fand ich diesen Hinweis auf eine Seite, die alle RC-Klassen listet. Ich habe ihn in die Linkliste aufgenommen.
  19. Da es hier ja ein gewisses Interesse an dichten Materialien zu geben scheint , habe ich noch etwas recherchiert: Es geht noch etwas schwerer, wenn man z.B. Osmium und Iridium (beide 22,6 g/cm^3) ins Auge fasst. Platin fällt mit 21,5 g/cm^3 etwas ab, hat aber den gravierenden Vorteil, mengen- und preismäßig im Vorteil zu sein. Im Vergleich zu Gold ist der Preis nur etwa die Hälfte, über Osmium (Jahresproduktion etwa 110 kg) und Iridium breiten wir den Mantel des Schweigens. Wenn wir also einmal von ca. 4 kg Ballast ausgehen, dann ist der für knapp für knap 210 k€ in Gold bzw. 96 k€ in Platin zu bekommen. Dann wäre ein Modell endlich eine richtige Wertanlage und einen Safe braucht es auch nicht: Wer wäre schon so bekloppt, 4 kg Edelmetall im Schiff zu verbauen? Einen Wermutstropfen gibt es allerdings zur Zeit: Aufgrund des allgmeinen Krisenmodus ist die Verfügbarkeit etwas eingeschränkt (und die Preise tendieren ebenfalls nach oben)
  20. Last week
  21. Hi, dann werfe ich Gold mit 19,3 g/cm^3 ins Rennen. Dann kannst du auch ein Fizzelchen weniger nehmen, weil das Zeug relativ zu Blei doch recht hochpreisig ist. Allerdings ist Gold gegenüber Uran viel leichter und legaler zu bekommen. Deine Hausbank hilft dir gerne weiter. Am Ende hat Gold mehr Vorteile als Nachteile. Grüße Mario
  22. Warum brauchst du zwei Kompressoren? Ist die Leistung von einem zu wenig?
  23. Weiter ging es mit dem Ausbau des Technikträgers und dem Bau des Haupttanks. Die ersten beiden Bilder zeigen den Bugträger mit den beiden Kompressoren und dem vorderen Trimmtank. Der untere Ausschnitt beherbergt später den Speichertank der Druckluft. Am vorderen Ende zu sehen die Verschlussmutter und rechts der Anschluss zum Anblasen des Haupttanks. Die komplette Installation der Druckluftkomponenten liegt später im Bugbereich. Gruß Hälsingland
  24. Moin, Ralph wollte wohl nicht einfach einen Link zu rc-modellbau-schiffe setzen. Da findet sich der in der Filebase (obwohl ich gerade nicht weiß, ob man den Bereich findet ohne dort angemeldet zu sein). Dann nach Hamburg und deadwood suchen. Das Schiff ist ohne Frage schick - ich persönlich mag die Hamburg farblich lieber. Mit irgendwo in die 190m Länge des Originals aber schon in 1:100 ein Brummer und da ich eigentlich neue Modelle in 1:50 baue wegen den Details ist es bei mir leider raus. Ich halte die Risse aber für stimmig und für die Darstellung des Rumpfs perfekt. Deckspläne und Bilder sind da auch bei. Viele Grüße Christian
  25. Na ja, wenn du die Quelle so verklausuliert angibst, wird es mit der Werbung wohl nur etwas für die kleine Gruppe der erleuchteten Wissenden geben, die anderen bleiben außen vor.
  1. Load more activity
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.