Jump to content
Schiffsmodell.net

Modell nach 16 Jahren noch nutzbar? Welcher Akku und Welche Funke?


FkGamingFX

Recommended Posts

Moin Moin, 

ich hab hier ein Paul Denker DGZRS Kreuzer, nicht mehr gefahren seit 16 Jahren da mein Opa da verstorben ist. 

Jetzt jedoch mehrere Fragen, meint ihr die Technik ist noch einwandfrei nach 16 Jahren Standzeit? Sah alles auf den ersten Blick ganz gut aus. 

Nächste Frage ist bezüglich eines Senders, ich habe hier ein Bild vom Empfänger (40MhZ), falls ihr wisst welche Funke dazu gehört gerne dazu schreiben. 

 

Zusätzlich suche ich einen Passenden Akku, habe leider keine Angaben welche Spannung verwendet wurde, auch hier ein Bild vom Fahrtenregler im Anhang. 

Und wie vorher erwähnt die Frage ob Motor etc nach der Standzeit ohne bedenken einschaltbar sind

 

Vielen Dank! 

LG 

Finn

IMG_20221014_165304_copy_1039x779.jpg

IMG_20221014_165310_copy_690x921.jpg

IMG_20221014_165635_copy_716x953.jpg

IMG_20221014_165744_copy_1000x751.jpg

Edited by FkGamingFX
Link to comment
Hansen-Bengel

Moin Finn,

der Akku ist vermutlich tot, der Rest sollte noch zu gebrauchen sein.

Der passende Sender heißt genauso, wie der Empfänger, es ist eine alte Anlage vom Hersteller "robbe", welchen es allerdings so nicht mehr gibt.

Die "robbe mars" war in den 70er und 80er Jahren eine "hightech" Anlage die wegen ihrer Ausbaufähigkeit mit Multi-Prop und Schaltmodulen bei Schiffsmodellbauern sehr beliebt war.

Alternativ könnte man auch für wenig Geld auf zeitgemäße 2,4 Ghz Technik wechseln, da das alte robbe Stecksystem nicht mehr existiert.

 

Gruß
OLLI

  • Like 1
Link to comment
Gerade eben schrieb Hansen-Bengel:

Moin Finn,

der Akku ist vermutlich tot, der Rest sollte noch zu gebrauchen sein.

Der passende Sender heißt genauso, wie der Empfänger, es ist eine alte Anlage vom Hersteller "robbe", welchen es allerdings so nicht mehr gibt.

Die "robbe mars" war in den 70er und 80er Jahren eine "hightech" Anlage die wegen ihrer Ausbaufähigkeit mit Multi-Prop und Schaltmodulen bei Schiffsmodellbauern sehr beliebt war.

Alternativ könnte man auch für wenig Geld auf zeitgemäße 2,4 Ghz Technik wechseln, da das alte robbe Stecksystem nicht mehr existiert.

 

Akku war keiner mehr dabei, deshalb die Frage welchen Akku ich da nutzen müsste bezüglich Spannung etc, hab leider nix herausgefunden wie stark das Original war.

Link to comment
vor 3 Minuten schrieb Hansen-Bengel:

Dann gehört der Akku im Bild nicht dazu?

Die Spannung müsste auf dem Motor drauf stehen...Und nach Google ist der Fahrtregler "Acoms AT-7" für 6-8V gut.

Das ist das Gegengewicht, also kein Akku

Link to comment
vor 10 Minuten schrieb Hansen-Bengel:

Moin Finn,

der Akku ist vermutlich tot, der Rest sollte noch zu gebrauchen sein.

Der passende Sender heißt genauso, wie der Empfänger, es ist eine alte Anlage vom Hersteller "robbe", welchen es allerdings so nicht mehr gibt.

Die "robbe mars" war in den 70er und 80er Jahren eine "hightech" Anlage die wegen ihrer Ausbaufähigkeit mit Multi-Prop und Schaltmodulen bei Schiffsmodellbauern sehr beliebt war.

Alternativ könnte man auch für wenig Geld auf zeitgemäße 2,4 Ghz Technik wechseln, da das alte robbe Stecksystem nicht mehr existiert.

 

Dann dürfte das hier die richtige sein, oder liege ich da falsch?

Screenshot_2022-10-14-18-30-34-559_com.android.chrome.jpg

Link to comment
vor 33 Minuten schrieb Hansen-Bengel:

Moin Finn,

der Akku ist vermutlich tot, der Rest sollte noch zu gebrauchen sein.

Der passende Sender heißt genauso, wie der Empfänger, es ist eine alte Anlage vom Hersteller "robbe", welchen es allerdings so nicht mehr gibt.

Die "robbe mars" war in den 70er und 80er Jahren eine "hightech" Anlage die wegen ihrer Ausbaufähigkeit mit Multi-Prop und Schaltmodulen bei Schiffsmodellbauern sehr beliebt war.

Alternativ könnte man auch für wenig Geld auf zeitgemäße 2,4 Ghz Technik wechseln, da das alte robbe Stecksystem nicht mehr existiert.

 

Gruß
OLLI

Ich hab mich nochmal umgeschaut, es klingt doch sinnvoller auf 2,4 GHz umzustellen bezüglich Fernbedienung kaufen etc. 

Da ja was erwähnt wurde bezüglich altem Stecksystem, was würde ich den theoretisch neu brauchen beim Wechsel? 

Link to comment

Wenn du nicht mmerh als ein Modell fahren willst:

https://www.conrad.de/de/p/reely-ht-10-hand-fernsteuerung-2-4-ghz-anzahl-kanaele-10-inkl-empfaenger-1518204.html

Da hast du auch noch ein paar Schalter um ggf. ein Horn, Scheinwerfer oder so mit zu betreiben.

Es gibt aber auch noch andere...

Und verkauf oder verschen den Robbe Empfänger.

Akku wahrscheinlich 6V Blei oder 7,2V NiMH... du könntest mal das Gewicht wiegen vieleicht kann man daraus auf den Akku schliessen.

Im Prinzip ist es egal, ausser du hast noch Glühbirnen oder sowas drin,da ist 6V und 7,2 V schon nicht das gleiche...

J

Link to comment
vor 7 Minuten schrieb JojoElbe:

Wenn du nicht mmerh als ein Modell fahren willst:

https://www.conrad.de/de/p/reely-ht-10-hand-fernsteuerung-2-4-ghz-anzahl-kanaele-10-inkl-empfaenger-1518204.html

Da hast du auch noch ein paar Schalter um ggf. ein Horn, Scheinwerfer oder so mit zu betreiben.

Es gibt aber auch noch andere...

Und verkauf oder verschen den Robbe Empfänger.

Akku wahrscheinlich 6V Blei oder 7,2V NiMH... du könntest mal das Gewicht wiegen vieleicht kann man daraus auf den Akku schliessen.

Im Prinzip ist es egal, ausser du hast noch Glühbirnen oder sowas drin,da ist 6V und 7,2 V schon nicht das gleiche...

J

Heißt alle Stecker die verbaut sind können dann einfach in den neuen Empfänger gesteckt werden, oder überseh ich da was? 

LG 

Link to comment
vor 6 Minuten schrieb FkGamingFX:

...alle Stecker die verbaut sind können dann einfach in den neuen Empfänger gesteckt werden...

Nein, die  neuen Anlagen kommen mit einer dreipoligen Steckerleiste (Rastermaß ist 2,5 mm), auf die die passenden Buchsen z. B. am Servo gesteckt werden. Solche Buchsen kannst du mit anhängendem Kabel kaufen, dann die originale Buchse abschneiden und das Kabel verlängern. Polung und heiße Seite des Lötkolbens dabei beachten ;).

Wenn du das Modell wieder in Fahrt bringen willst, ist es mit einem neuen Akku nicht getan; es braucht dazu acuh noch das passende Ladegerät.

Link to comment
vor 12 Minuten schrieb JL:

..alle Stecker die verbaut sind können dann einfach in den neuen Empfänger gesteckt werden...

16 Jahre sind zwar nicht viel, aber ich würd' die Stecker trotzdem austauschen die Robbe Dinger oxidieren schnell.

Und vor allem herausbekommen was da angeschlossen ist, bei 5 Steckern.  Gas + Ruder brauchen nur 2 ...

J

  • Like 1
Link to comment
vor 15 Stunden schrieb Joerg_B:

Der Empfänger sollte mit jedem üblichen 40 MHz- Sender funktionieren. Die alten robbe-Stecker sind aber tatsächlich problematisch. Einfach mal ziehen und anschauen.

Falls die noch in Ordnung sind, reicht dann nicht sogar ein Adapter für die aktuellen Stecker, falls ich mir eine 2,4ghz Funke + Empfänger hole? 

Also Robbe Kabel auf Adapter und dann in den neuen Empfänger?

Link to comment
Am 14.10.2022 um 19:32 schrieb JojoElbe:

16 Jahre sind zwar nicht viel, aber ich würd' die Stecker trotzdem austauschen die Robbe Dinger oxidieren schnell.

Und vor allem herausbekommen was da angeschlossen ist, bei 5 Steckern.  Gas + Ruder brauchen nur 2 ...

J

Da hängen noch Lichter + Radar (drehend) dran

Link to comment

Moin,

vor 4 Minuten schrieb FkGamingFX:

Da hängen noch Lichter + Radar (drehend) dran

mit Platine/Regler/Schalter oder direkt (falls es geht die ca. 5V vom Empfänger zu bekommen).

Wenn die An/Aus-geschaltet werden brauchst du auf jeden Fall 4 Kanäle.  (beide Knüppel links/rechts oben/unten), besser wären noch ein paar Schalter.

Ab besten ist tatsächlich die ganzen Elektronik Komponenten auszubauen und vorzustellen, es nütz auch nix eine neue alte Fernsteuerung zu kaufen und dann einfach loszulegen, solange man nicht weiss was wie Geschaltet wird. Es gibt eben Tast- Dreh-(potis) und Fest-Schalter, die freie Bewegung an den Knüppeln wären tastend. Wenn drin aber Module(usw) zwingend einen festen Schaltzustand brauchen, dann nützt dir der Taster nix.  Wahrscheinlich sind feste-Schalter aber sicher ist sicher.

Steckeradapter... wenn du löten kannst, spar dir den. Imemrhin sind die bezahlbar:

https://www.trollmodellbau.de/epages/15514182.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/15514182/Products/"Kabel 1114"

(nur ein Beispiel, hab ich nicht selbst gekauft)

Ich hab's noch nicht gelesen oder übersehen: Den Motortest würde ich mit abgekoppelter Welle machen, also die Wellenkupplung losschrauben.  Die Welle ohne gekoppelten Motor drehen ob sie leicht läuft, grundsätzlich wahrscheinlich neu fetten, aber es gibt so einige Wellensystem da kenn ich mich nicht so aus.

VG

Joerg

 

Link to comment
vor 7 Minuten schrieb JojoElbe:

Moin,

mit Platine/Regler/Schalter oder direkt (falls es geht die ca. 5V vom Empfänger zu bekommen).

Wenn die An/Aus-geschaltet werden brauchst du auf jeden Fall 4 Kanäle.  (beide Knüppel links/rechts oben/unten), besser wären noch ein paar Schalter.

Ab besten ist tatsächlich die ganzen Elektronik Komponenten auszubauen und vorzustellen, es nütz auch nix eine neue alte Fernsteuerung zu kaufen und dann einfach loszulegen, solange man nicht weiss was wie Geschaltet wird. Es gibt eben Tast- Dreh-(potis) und Fest-Schalter, die freie Bewegung an den Knüppeln wären tastend. Wenn drin aber Module(usw) zwingend einen festen Schaltzustand brauchen, dann nützt dir der Taster nix.  Wahrscheinlich sind feste-Schalter aber sicher ist sicher.

Steckeradapter... wenn du löten kannst, spar dir den. Imemrhin sind die bezahlbar:

https://www.trollmodellbau.de/epages/15514182.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/15514182/Products/"Kabel 1114"

(nur ein Beispiel, hab ich nicht selbst gekauft)

Ich hab's noch nicht gelesen oder übersehen: Den Motortest würde ich mit abgekoppelter Welle machen, also die Wellenkupplung losschrauben.  Die Welle ohne gekoppelten Motor drehen ob sie leicht läuft, grundsätzlich wahrscheinlich neu fetten, aber es gibt so einige Wellensystem da kenn ich mich nicht so aus.

VG

Joerg

 

Müsste mal schauen wegen der Elektronik wann ich die mal ausbaue, der Kreuzer steht auch noch bei meiner Großmutter. 

wollte mir die oben erwähnte Reely 2,4ghz Fernbedienung mit 10 Kanälen holen, das sollte wohl gerade reichen.

Wegen den Adaptern schau ich mal ob ich da lieber löte oder die paar Euro investiere, aber Dankeschön schonmal. 

 

Mfg 

Finn

 

Link to comment

Moin,

die Reely 10T hab ich bei meinem Nachwuchs für den Springer Tug, mit drehbarer Feuerlöschspritze, Licht anschalten und Horn.  Radar kommt noch, hatte ich nur noch keine Lust. Also die sollte locker ausreichen. Einzig du kannst nicht zwischen mehreren Modellen umschalten. 

Sie sieht etwas billig aus aber für so mal fahren reicht die völlig aus.

JMH_3468-1500.jpg.4c0a6f3855582a5567bc9064c1e89ed6.jpg

J

Link to comment
  • 2 weeks later...

Hab mir das ganze nochmal angeschaut. Habe den Kreuzer jetzt auch hier. 

Also an dem Empfänger hängen Motor, Servo fürs Ruder, Suchscheinwerfer, Positionslichter und der Motor fürs Radar 

Tatsächlich geht ein Kabel vom Akkustecker direkt zu der Beleuchtung, da hängt auch ein Spannungsregler vor. Dann sollte das mit dem Akku ja kein Problem mehr sein wegen der Volt für die Lämpchen. 

Oder lieg ich da falsch? 

LG 

Finn

Link to comment
Am 14.10.2022 um 18:57 schrieb JojoElbe:

Wenn du nicht mmerh als ein Modell fahren willst:

https://www.conrad.de/de/p/reely-ht-10-hand-fernsteuerung-2-4-ghz-anzahl-kanaele-10-inkl-empfaenger-1518204.html

Da hast du auch noch ein paar Schalter um ggf. ein Horn, Scheinwerfer oder so mit zu betreiben.

Es gibt aber auch noch andere...

Und verkauf oder verschen den Robbe Empfänger.

Akku wahrscheinlich 6V Blei oder 7,2V NiMH... du könntest mal das Gewicht wiegen vieleicht kann man daraus auf den Akku schliessen.

Im Prinzip ist es egal, ausser du hast noch Glühbirnen oder sowas drin,da ist 6V und 7,2 V schon nicht das gleiche...

J

Das Gegengewicht liegt übrigens bei 400 Gramm. Total vergessen zu erwähnen 

Link to comment
Am 17.10.2022 um 13:16 schrieb JojoElbe:

Moin,

mit Platine/Regler/Schalter oder direkt (falls es geht die ca. 5V vom Empfänger zu bekommen).

Wenn die An/Aus-geschaltet werden brauchst du auf jeden Fall 4 Kanäle.  (beide Knüppel links/rechts oben/unten), besser wären noch ein paar Schalter.

Ab besten ist tatsächlich die ganzen Elektronik Komponenten auszubauen und vorzustellen, es nütz auch nix eine neue alte Fernsteuerung zu kaufen und dann einfach loszulegen, solange man nicht weiss was wie Geschaltet wird. Es gibt eben Tast- Dreh-(potis) und Fest-Schalter, die freie Bewegung an den Knüppeln wären tastend. Wenn drin aber Module(usw) zwingend einen festen Schaltzustand brauchen, dann nützt dir der Taster nix.  Wahrscheinlich sind feste-Schalter aber sicher ist sicher.

Steckeradapter... wenn du löten kannst, spar dir den. Imemrhin sind die bezahlbar:

https://www.trollmodellbau.de/epages/15514182.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/15514182/Products/"Kabel 1114"

(nur ein Beispiel, hab ich nicht selbst gekauft)

Ich hab's noch nicht gelesen oder übersehen: Den Motortest würde ich mit abgekoppelter Welle machen, also die Wellenkupplung losschrauben.  Die Welle ohne gekoppelten Motor drehen ob sie leicht läuft, grundsätzlich wahrscheinlich neu fetten, aber es gibt so einige Wellensystem da kenn ich mich nicht so aus.

VG

Joerg

 

Moin nochmal, jetzt im Nachhinein wollte ich mir die Adapter mal bestellen, jedoch sehe ich auf der Website das diese nicht auf Lager sind, jetzt habe ich die gesehen: 

https://www.conrad.de/de/p/servo-adapterkabel-1x-futaba-stecker-1x-jr-buchse-9-00-cm-0-14-mm-modelcraft-223882.html?hk=SEM&WT.mc_id=google_pla&gclid=Cj0KCQjwnvOaBhDTARIsAJf8eVNn6e3KWmriRGnlRHIC7qTm3viJ1Ya2TYqkRlKU8rVcIUlhXN9HrPAaAqcFEALw_wcB

Aber irgendwie sieht das auf dem Bild aus als wenn die Robbe Buchse auch Pins hat? 

Weil meine Stecker sind ja auch mit Pins die ja in den Adapter gehen müssten. 

Das verwirrt mich sehr, sind das die richtigen? 

 

Und tut mir leid für diese ganzen Beiträge mir ist das aber erst jetzt aufgefallen 

 

Link to comment

Hallo Finn,

von der Frage des richtigen Adapters einmal abgesehen, finde ich 3,5€ für so ein Teil schon recht sportlich.

Wenn du weißt, wo das heiße Ende des Lötkolbens ist, kannst du die nötige Umrüstung deutlich preiswerter hinbekommen.

vor 5 Stunden schrieb FkGamingFX:

Also an dem Empfänger hängen Motor, Servo fürs Ruder, Suchscheinwerfer, Positionslichter und der Motor fürs Rada

Das vrwirrt mich etwas: Servo fürs Ruder und den Motor über ein ESC verstehe ich, aber die anderen Komponenten? :weisnicht: sind die wirklich direkt mit dem Empfänger verbunden oder hängt da noch etwas dazwischen?
Am Besten ist, du malst mal ein Bild mit der Verdrahtung und allen beteiligten Komponenten; dann können wir bessere Vorschläge machen.

  • Like 1
Link to comment
vor einer Stunde schrieb JL:

Hallo Finn,

von der Frage des richtigen Adapters einmal abgesehen, finde ich 3,5€ für so ein Teil schon recht sportlich.

Wenn du weißt, wo das heiße Ende des Lötkolbens ist, kannst du die nötige Umrüstung deutlich preiswerter hinbekommen.

Das vrwirrt mich etwas: Servo fürs Ruder und den Motor über ein ESC verstehe ich, aber die anderen Komponenten? :weisnicht: sind die wirklich direkt mit dem Empfänger verbunden oder hängt da noch etwas dazwischen?
Am Besten ist, du malst mal ein Bild mit der Verdrahtung und allen beteiligten Komponenten; dann können wir bessere Vorschläge machen.

Also ich hab's Mal probiert mit Paint zu zeichnen mit allen Komponenten!

 

Was genau da in der Platine abgeht die dann per seriellen Schnittstelle zu der Beleuchtung und zum Radar abgeht... Keine Ahnung. Ich hab mal Fotos von dem Kram dazu gepackt.

 

dadada.PNG

IMG_20221029_213253_copy_928x1238.jpg

IMG_20221029_213418_copy_1091x1653.jpg

Link to comment
vor 1 Stunde schrieb JL:

von der Frage des richtigen Adapters einmal abgesehen, finde ich 3,5€ für so ein Teil schon recht sportlich.

 

Von dem Preis abgesehen, wäre das denn der richtige Adapter? 

Dann könnte ich schauen ob ich von dem nen billigeren finde.

Link to comment
Ralph Cornell

Das alte Robbe-Stecksystem hatte auch schon drei Pins, die aber andere Abstände hatten als die heute üblichen JR-Stecker. Ich hatte ja beschrieben, daß ich mir für meine SEABEX einen Adapter von Robbe-Alt auf JR zusammengebraten habe, um testen zu können, welche der Servos noch in Ordnung waren. (Zu meiner Überrraschung waren das so ziemlich alle.)

Ich habe mir nur einen dieser Adapter gemacht, um testen zu können, und zwar aus einer Buchsenleiste mit 2,54 Millimeter Rastermaß.

large.DSCN1301.JPG.14a9dfe1a84559e970f76af3df488f4e.JPG

Beim alten Robbe-Stecksystem war der Abstand zwischen Plus und Signal um etwa 2 mm vergrößert - deshalb habe ich zwischen den beiden Buchsen ein Abstandsstück eingefügt.

Mit so etwas könntest Du testen, ob die Servos noch in Ordnung sind. Aber wenn Du diese Servos weiter verwenden willst, würde ich die alten Robbe-Stecker abschneiden und statt dessen JR-Stecker ankrimpen oder anlöten. Das habe ich getan. Entsprechende Stecker bekommst Du für wenig Geld hier.

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.