Jump to content

Ralph Cornell

usrLevel4
  • Gesamte Inhalte

    1.368
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

7 Benutzer folgen diesem Benutzer

Freiwillige Angaben

  • Schwerpunkt im Modellbau
    Modellbau (Flug und Boot)
  • Wohnort
    Berlin
  • Interessen
    Modellbau, Fantasyliteratur
  • Beruf
    Rentner. Urspr. Hausmeister, Mechaniker

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Druckteile - da es eine ganze Reihe von Filamenten gibt, ist das gar nicht so leicht zu beantworten. Im idealen Fall sollte der Kleber die zu verklebenden Teile leicht anlösen, um eine regelrechte Verschweißung zu erreichen. Das ist bei Epoxy nicht der Fall - Epoxy ist chemisch gesehen ziemlich inert. Was positiv zu Buche schlägt, ist die mechanische Festigkeit einer Epoxy-Klebung. Das allerdings könnte man auch von einer CA-Klebung sagen... Nur ist bei der der Bettel, daß CA Wasser aufnimmt, um auszuhärten. Und dieser Prozess geht dann, wenn auch verlangsamt, weiter. Das CA nimmt weiter Wasser auf, quillt leicht und wird vergleichsweise spröde, besonders, wenn sich die Klebung im Wasser befindet. Bei dem Problem mit den scharfen Kanten im Laminat würde ich zu folgender Lösung tendieren: Einseitig Laminat straffziehen und eine Balsaholzleiste auflegen, dann Laminat noch einmal tränken und mit einer weiteren Leiste straffziehen. Das Balsaholz kann dann nach dem Aushärten relativ leicht abgeschliffen werden, und die laminierte Fläche muss ja sowieso überschliffen werden.
  2. Wohl wahr. Aber welches U-Boot braucht schon eine Multifunktionsanlage...? Ich habe übrigens bei den Kollegen aus Kassel nachgehakt. Ihre "Zentrale der Macht" ist wirklich interessant. Aber wie mir der Entwickler mitteilte, ist es sehr viel einfacher, eine Vielzahl von Schaltfunktionen zu realisieren, als eine Vielzahl von Propkanälen. Kanalsplitting geht, mit den üblichen Multikanalfunktionen, aber die haben dann den Nachteil, daß sie nicht mit Mixern zusammenarbeiten. Das ist bei allen diesen Lösungen so, bei allen Firmen.
  3. Und, wie schon gesagt, die Reichweite ist unterirdisch. Die Brixel ist gut für Funktionsmodellbau, wo die Modelle unmittelbar vor der Nase betrieben werden.
  4. Es gibt doch da diese Leute aus - glaube ich - Fulda. Wenn ich das richtig gesehen habe, benutzen die anreihbare Module. Was die als Ausgangssender nehmen, weiß ich nicht. Aber die kommen da schon mal auf so ca. 60 Kanäle. Der Sender sah aus wie ein Igel, überall Schalter und sonstige Geber...
  5. Ralph Cornell

    Einsätze für Proxxon PS13 - Pen Schleifer

    Jo, werde welche ordern, sobald ich wieder flüssig bin. Die Messe hat meine letzten Kröten geschluckt. Und Permagrid habe ich bekommen, der Engländer mit dem Zeug war wieder da...
  6. Ralph Cornell

    Faszination Modellbau Friedrichshafen 2018

    Hallo, bitte weitergeben! Mit dem Luftschiff wird das nix - Flixxbus hat sich derart mit Sondergepäck, daß ich fast einen Wutanfall bekommen hätte! Arrogant und patzig. Das ist das letzte Mal, daß ich bei denen buche. Ich komme voraussichtlich am Samstag um 9:35 Uhr am Stadtbahnhof Friedrichshafen an und bitte um Abholung. Erkennungszeichen: Übernächtigtes Gesicht, weißgraues Haar, blaue Reisetasche und blauer Anorak. Bis dann! Ralf
  7. Ralph Cornell

    Friedrichshafen 2018

    Na, Meinolf, keine Antwort? Die richtige Antwort lautet natürlich: Einen. Der Zen-Meister hält die Glühbirne fest, und das Universum dreht sich ihm aus dem Weg. Gut schaut's aus! Ich freue mich schon wie wahnsinnig auf Samstag!
  8. Ralph Cornell

    Friedrichshafen 2018

    Das ist so ähnlich wie die Frage: Wieviel Zen-Meister braucht es, um eine Glühbirne einzuschrauben?
  9. Der Ärger, den Du mit dem Gas hast, den kenne ich. Was hast Du für Regler drin, und hast Du für das Ding einen Abschaltwert programmiert? Die Crux bei mir war, daß ich zwar eine Abschaltschwelle programmieren konnte, das verfluchte Ding sich aber nicht darum kümmerte! Bei Erreichen von 3,9 Volt machte der Regler den Laden dicht und klaute mir die Motorfunktion. Mir blieb nur, dieses Schrottteil rauszureißen. Jetzt nehme ich das Ding nur noch als Testgerät an einer Festspannungsquelle an Land.
  10. Ralph Cornell

    Ponton koppeln.....wie -?-

    Ich würde sogar sagen, die gute Sara ist in diesem Forum komplett falsch. Die Panzerjungs haben eigene Foren. Da wäre ihre Frage besser aufgehoben.
  11. Ralph Cornell

    Unser Becken

    Das Becken unserer Jugendgruppe bei der Boat&Fun im vorigen Jahr.
  12. Ralph Cornell

    Servo Linearantrieb Umfrage

    Wahrscheinlich richtig, Thandor. Gerade bei den kleinen Servos gibt es viele unterschiedliche Zahnkränze und Durchmesser. Die möglicherweise beste Lösung für dies Problem könnte sein, von einem Servohebel die (den) Arm(e) zu entfernen und den verbleibenden Zapfen in den Zahnkranz einzukleben. Aber wie gut das hält? Die Servohebel haben meinem Gefühl nach viel Ähnlichkeit mit Nylon oder PVC, die sich schlecht kleben lassen.
  13. Ralph Cornell

    Einsätze für Proxxon PS13 - Pen Schleifer

    Ich habe bei der Ungeduld der Kids schon an allen möglichen Stellen wegbrechen sehen. Am häufigsten bei den Abgewinkelten nahe am Winkel. Aber auch unmittelbar über der Schleifplatte - was mich dann darauf brachte, daß die Schleiffläche die Hitze weiter geleitet haben muss. Und logischerweise gibt bei den Schwingungen das durch Hitze geschwächte Material an der ersten dünnen Stelle nach.
  14. Ralph Cornell

    Einsätze für Proxxon PS13 - Pen Schleifer

    Hallo, Ümmi! Das ist sehr gute Arbeit, jawohl. Ich könnte mir auch vorstellen, davon mehr zu bestellen. Grund: Die Jugend-Modellbaugruppe, die ich mit betreue, hat so einen Schleifpen. Aber leider gibt es unter den Kids immer mal wieder einen Grobmotoriker. Da wird so ein Einsatz in den Pen gespannt und dann drauflos geschliffen. Mit viel zu viel Druck. Logischerweise wird die Schleiffläche dabei ziemlich heiß und setzt sich zu. Und dann? Mehr Druck. Entweder wird der ganze Einsatz heiß und knallt weg, oder der schiere Druck lässt ihn abbrechen. Und Ersatz für die Einsätze ist auch nicht immer verfügbar.
  15. Ralph Cornell

    Einsätze für Proxxon PS13 - Pen Schleifer

    Ja, das isses! Und auch den ovalen mit den spitzen Ecken könnte ich verwenden. Beide Versionen. Wenn's Permagrid auf der Messe gibt... ich werde mich danach umschauen.
×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.