Jump to content

Ralph Cornell

usrLevel4
  • Content Count

    1,700
  • Joined

  • Last visited

7 Followers

Freiwillige Angaben

  • Schwerpunkt im Modellbau
    Modellbau (Flug und Boot)
  • Wohnort
    Berlin
  • Interessen
    Modellbau, Fantasyliteratur
  • Beruf
    Rentner. Urspr. Hausmeister, Mechaniker

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Abteilung Murks und Fummel... Habe am Wochenende mal ein paar Wartungsarbeiten an der "Weser" gemacht. Wobei mir auffiel, daß auf einer Seite die Lampen, die die Türen beleuchteten, ausgefallen sind. Genau untersucht - eine Lötstelle war gebrochen, und natürlich genau an einer Stelle, wo ich nicht rankomme. Also - neues Kabel eingezogen. Dazu musste ich bohren. Kein Ding. Noch einmal Test aller Funktionen - hoppla, Radar geht nicht mehr! Stundenlang durchgemessen - Leitung +, der Mast hat keinen Durchgang mehr. Da beschlich mich ein unheimlicher verdacht: Alle Funktionen am Mast getestet - keine geht mehr. Offenbar habe ich beim Bohren für das neue Kabelstück die + Leitung getroffen. Also was? Ihr habts erraten - neues Kabelstück einflicken. Grrr...
  2. Dein Fahrtest - gut zu lesen. Aber: Hat denn Dein Regler keinen Rückwärtsgang zum Bremsen?
  3. Eine andere Möglichkeit, die ich oft in einem solchen Fall verwende: Ich verzinne das Kabel und schleife es dann leicht konisch zu. Das entspricht in umgekehrter Form der Empfehlung von Achim, bloß eben später gemacht. Das Zuschleifen kann man leicht mit einem Zylinderschleifkörper machen oder einer Scheibe.
  4. Noch mal den Link einstellen, bitte....! Zum Bestellen.
  5. Kann funktionieren, aber meistens flacht sich das Rohr im Lauf des Biegeprozesses ab. Hier bietet sich eine zweite Möglichkeit - über den Biegeradius hinweg eine halbrunde Nut in das Biegewerkzeug einarbeiten, die die Rohrwandungen von außen her stützt. Das scheint mit noch die beste Methode zu sein. Und noch etwas: Die thermoplastischen Kunststoffe sind im Prinzip nichts anderes als supererstarrte Flüssigkeiten. Sie lassen sich sogar bei Raumtemperatur biegen - nur dauert es seine Zeit, bis die die neue, erwünschte Form angenommen haben. Ich benutze dieses Plänomen, um Platten aus PS-Schaum (Depron) in Kurven von mehr als 180° zu biegen.
  6. Wasser hat denn doch einen ziemlich starken Widerstand. Daher würde ich mich mehr am Drehmoment orientieren und einen Langsamläufer wählen, egal ob Brushless oder brushed. Hohe Polzahl ist oft der Hinweis auf einen Langsamläufer.
  7. Hi, @ThomasL. Ich denke, wenn Du die Firmen lobst, werden sie nichts gegen die kostenlose Reklame einzuwenden haben. Aber es gibt andere, nun ja. Man ärgert sich über sie, schreibt eine negative Beurteilung - und hat plötzlich Post vom Anwalt mit einer Unterlassungsklage oder sogar Ärger wegen Geschäftsschädigung. Meist steckt wenig dahinter, aber manche Foren mögen so etwas nicht. Meistens haben wir sogar Spottnamen für Firmen, die uns schon häufiger mit schlechten Produkten überrascht haben. Hier wird Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit geschätzt
  8. Richtig. Für M4 gibt es auch vorgefertigte Stevenrohre mit Köchern und Lippendichtungen. Gut für wirklich dichte Stevenrohre.
  9. Die Dinger sehen aus wie Schotteln. Natürlich enthält das Angebot keine Einzelheiten: Material, Verarbeitung, mögliche Anschlüsse... Interessant!
  10. Hmm. Unter den Fliegern gibt es, wie Du wahrscheinlich weißt, ein geflügeltes Wort: Power ist durch nichts zu ersetzen - außer durch noch mehr Power!
  11. @Thomas R. Hallo,auch von mir ein Willkommen. Und gleich ein Ratschlag: Wenn Du die Suchfunktion dieser Truppe bemühst, lasse Dich nicht täuschen... Es gibt zwei verschiedene "Neptuns". Das eine ist die Graupner-Neptun, ein Frachter, die andere ein Hafenschlepper von Krick7Romarin (ehem. Robbe).
  12. Das mit den Püppchen - Mist. Wenn ich einen Steuermann mit Steuerrad anbringen will, habe ich schlechte Karten. Denn bei der Gracia, die bei mir "Skua" heißt, tritt ja die Großschot durch eine Messingbuchse in der Tür aus. Steuerrad und Steuermann wären bei voll "Schmetterling" sehr im Wege. Tja, muss die "Skua" eben doch ein Geisterschiff bleiben.
  13. Schau doch mal hier Björn hat mal das Schiff besucht und auch Aufnahmen der Steuerstände gemacht. Es sind natürlich Aufnahmen von nach 1991.
  14. @hans-gert Das Zeug kriegst Du mit Nitro- Verdünnung oder Spiritus raus. Kann aber etwas dauern.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.