Jump to content

JL

admGlobal
  • Content count

    3,845
  • Joined

  • Last visited

7 Followers

About JL

  • Rank
    Moderator

Freiwillige Angaben

  • Wohnort
    42277 Wuppertal
  • Interessen
    Elektronik, Schiffe: Eisbrecher, Segelboote

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. JL

    Grüße von der Elbe

    Hallo Siggi, schön, dass du wieder zu uns gefunden hast... Zur Frage der Bildergröße findest du in der Anleitung zu Bauberichten einige Informationen. Allerdings geht das Einstellen von Bildern erst ab usrLevel2 (ab 5 Beiträgen).
  2. JL

    Akku für M-Boot

    Du kannst auch LiFePO4-akkus nehmen, die haben pro Zelle eine Nennspannung von 3,3V, sind über einen langen Bereich spannungsstabil und robust. Das klingt für mich eher nach einem Problem der Winde. Wie Frank schon geschrieben hat, sollten die 1800 mAh länger halten. Schau mal danach, ob die Winde an sich leichtgängig ist und nicht in einer Stellung mechanisch gegen einen Anschlag läuft.
  3. Hallo, die o.g. Anleitung ist überarbeitet worden und hier zu finden. Änderungen betreffen den Umgang mit Bildern und das Hochladen derselben.
  4. JL

    Bodenplatte 1/200

    Hallo Andy, bevor du auf die Suche gehst, würde ich erst einmal die Frage für mich beantworten wollen, wie groß denn diese Strukturen noch in 1:200 sind. Es kann gut sein, dass sie in diesem Maßstab nicht mehr zu sehen sind. Vom Foto kann ich das schlecht schätzen, weil ein Verglechsmaßstab fehlt. Aber wenn man davon ausgeht, dass im Original die Besatzugn darüber nicht stolpern, sondern nur einen besseren Halt bekommen soll, würde ich eine Höhe von max. 5 mm annehmen. In 1:200 sind das dann 0,025 mm (oder 25 µm).
  5. JL

    Classic Umbau Kehrer Jet28

    Zu dick - dann verdünnen; zu viel - dann weniger. Du musst aber nicht unbedingt bis auf den schwarzen Lack schleifen. Eine glatte (Definition s.o.), wenn auch durchs Schleifen etwas "trübe" Oberfläche des Klarlacks würde für den nächsten Auftrag ausreichen. Für diesen Auftrag würde ich den Lack so einstellen, dass er gut flüssig ist, damit die Pinselspuren vor dem antrocknen verlaufen können; aber nciht zu viel Verdünnung, sonst bekommst du Läufer. Wenn dieser Auftrag noch nicht die gewünschte Oberflächengüte hat, anschleifen und noch eine (dünne) Schicht auftragen. Eventuell muss das mehrmals erfolgen. Wenn am Ende immer noch Pinselspuren zu sehen sind, die Klarlackschicht aber nach dem Schleifen ausreichend dick ist (da sollte also nicht der Untergrund durchkommen), dann kannst du mit feinerem Schleifapier (bis hin zu 1000er) und anschließendem Polieren die gewünschte Oberflächengüte erreichen.
  6. JL

    Classic Umbau Kehrer Jet28

    Hallo Matthias, Ferndiagnose ist immer etwas schwierig, aber für mich sieht das so aus, als wäre der Lack nicht gut verlaufen: Entweder zu dick (thixotrop), zu viel aufgetragen oder zu schnell getrocknet. Wenn nach dem Schleifen die Oberfläche glatt ist, braucht es nicht mehr viel Auftrag, um den gewünschten Glanzeffekt zu bringen. Du solltest also auf jeden Fall nach dem Schleifen, am besten im Gegenlicht kontrollieren, ob die Oberfläche glatt ist. Bei 600er Nassschleifpapier sollte sich ein leichtet Seidenglanz erzielen lassen. Wenn du so weit bist, dann eben nicht mehr viel Lack auftragen (Spritzen wäre natürlich ideal für eine dünne Schicht).
  7. Wenn du Alu-Draht nimmst und den polierst, kommt der schon recht nah zum Chrom-Look. Oder eben Edeltahl-Schweißdraht.
  8. Hallo Frank, damit ich noch etwas dazu lerne: Was war deine Motivation, den BTS555 "zwischen" die Akkus zu setzen anstatt zwischen Akkus (in Serie geschaltet) und Regler? Das Teil kann 40V schalten, die Spannung sollte daher kein Problem sein.
  9. JL

    Leuchtürme fürs UT etc

    Nun ja, bei der Rennbootfraktion braucht es eben keine Leuchttürme, sondern gepanzerte Leucht-Buckel - da fleigen die Boote auch besser
  10. Jo, kannst du nehmen. Preiswerter als die "Original"-Verdünner geht immer, wobei 10€/l immer noch happig sind (bin halt etwas verwöhnt von €/m^3-Preisen, aber die Quelle ist leider versiegt)
  11. Nee, leider nicht. Ich habe so ein Teil, das ist perfekt mit einer Funke, die das Multiplex-Telemetrieprotokoll versteht. Aber leider tun das nicht die Sender von FrSky (die haben ihren eigenen S-Port dafür entwickelt). SM-Modellbau hat neben dem UnisensE auch einen Datenlogger im Programm, der an und für sich fürs Einstellen des Modells perfekt ist, weil er noch ein paar Möglichkeiten der Sensorik mehr hat. Wenn's Modell einmal richtig eingestellt ist, kannst du die Sensorik auch wieder reduzieren. Ich würde dann nur noch Empfängersignal, Zellenspannung und eventuell Temperatur nehmen; alles andere hast du dann ja beim Setup ausreichend getestet.
  12. Das sollte beim BTS555 kein Problem sein, da die Akkus ja nicht direkt an den Reglern eingesteckt werden.
  13. Pauschal: Weil die meisten Schaltungen dieser Art eine höhere Spannung als die ihre an ihrem Ausgang gar nicht gut finden. Wenn du's genauer wissen willst, müsstest du uns die Schaltungsdetails zur Verfügung stellen. Die Angabe 5V 4-5A hilft da leider gar nicht weiter, das geht mehr in die Richtung: Schaltregler oder Längsregler? Dimensionierung der Bauteile usw. Der ein oder andere hat hier schon über Erfahrungen berichtet, dass eine Parallelschaltung nicht zum sofortigen Tot geführt hat, aber generell gehen die Erfahrungen in die Richtung "es soll nur eine geben".
  14. Der UT-Frosch war aber irgendwie größer und auch gestreift (wenn ich mich recht entsinne)
  15. Ansteuerung über Y-Kabel: Im Prinzip ja. Wenn aber aus welchen Gründen auch immer, die bieden Antriebsstränge nicht mit der gleichen Drehzahl laufen, musst du mit dem Ruder korrigieren. Bei separater Ansteuerung kannst du das mit der Funke erledigen. BEC: Immer wieder eine gern gestellte Frage : Es sollte nur ein BEC aktiv sein, also vom zweiten das Plus-Kabel irgendwie lahmlegen (abkneifen, aus dem Stecker ziehen etc.) Die Spannungen addieren sich nicht.
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.