Jump to content
Schiffsmodell.net

Neuwerk Gewässerschutzschiff aus Ebay


Sandhoud

Recommended Posts

Hier sehen wir,was auch schon beschrieben wurde.Die schrägen Fenster der Brücke,die auch ich beim Original so nicht entdecken konnte.

Ich vermute,das soll irgendwie perspektivisch gezeichnet sein.

Schon schade,das bein VTH Plan so etwas durchgeht und dann für gutes Geld verkauft wird.

Und das habe ich fast vergessen:Schaut euch mal die "Fräsriefen"an.Ist zum Glück nur bei ein oder zwei Bögen.

post-11106-0-04427300-1490303954_thumb.jpg

post-11106-0-61452300-1490304090_thumb.jpg

Edited by Sandhoud
Link to comment

Hier noch einmal ein genauer Blick auf diese Riefen.

Ich muss mal genau schauen,ob die Teile nicht doppelt sind.Sind ja so schwarze Kreuze drauf.Eventuell braucht man die Teile gar nicht.

Mein CD Laufwerk ist leider Defekt,sodaß ich im Moment die Foto CD nicht laden und schauen kann.

post-11106-0-29044500-1490304919_thumb.jpg

post-11106-0-44060000-1490304938_thumb.jpg

Edited by Sandhoud
Link to comment
  • 3 weeks later...
  • 3 weeks later...

Frästeile verbauen macht ja doch irgendwie Spass.Ich habe erst einmal Teilbereiche verklebt und das ganze locker aufeinander gestapelt.Die Decks aus dem wabbeligen Poly gefallen mir nicht wirklich.Diese werde ich wohl aus 0,8mm Kupferkaschiertem GFK nachbauen,und zwar Decksweise möglichst durchgängig.

Auch frage ich mich noch,ob ich das untere Deck fest mit dem Deck verklebe und dann die zweite Etage zum öffnen mache.Das könnte eventuell einfacher wasserdicht hinzukriegen sein.

DSC02399.JPG

DSC02396.JPG

DSC02400.JPG

DSC02391.JPG

DSC02393.JPG

DSC02394.JPG

Link to comment

Ein Problem des Frässatzes bestand,die Fensterpartie ist - im Vergleich zum Original - zu stark nach umten geneigt.Das gefiehl mir gar nicht.Aber alle Winkel würden dann nicht mehr stimmen.Um dies zu ändern,habe ich das kleine Fenster auf dem ersten Bild aufgeschnitten und dem neuen Winkel,den ich für passend erachtet habe,angepasst.Dann jede zweite Wand in dem Winkel aufgeklebt.Dann die Lücken mit seitlich abgeschnittenen Fenster Frästeilen "gefüllt".

DSC02390.JPG

DSC02389.JPG

DSC02387.JPG

Link to comment

Zum Glück nur die Ausnahme sind diese Fräs Fehler.Auch kurios - die schrägen Fenster.Werde ich aber auch rausschneiden und durch neue Fensterrahmen Stege ersetzen.Ebenfall neue Stege bekommen die gekürzten Frästeile.

DSC02401.JPG

DSC02403.JPG

DSC02402.JPG

Link to comment
  • 3 weeks later...

Ich habe mich ja entschieden,die groben Schnitzer des Frässatzes auszumerzen,soweit es geht.Hier die vorher komisch schrägen Fenster.Ich habe die Fensterstege glatt heraus geschnitten.Dann aus einem Abfallstreifen neue abgelängt und eingeklebt.Die korrigierte Neigung des Aufbaus ist nun ziemlich genau 20 Grad.Habe ich auch nach Fotos geändert,sodaß es passend aussieht.

DSC02408.JPG

DSC02409.JPG

DSC02410.JPG

DSC02416.JPG

DSC02412.JPG

Link to comment

In die Brücke habe ich noch abweichend vom Frässatz ebenfalls aus Resten den Kanal für Rohre und Kabel gebaut.Eventuell minimal zu gross,in der Praxis beabsichtigt um beim durchfädeln etwas mehr Platz mit den Händen zu haben.Zur Stabilisierung habe ich an der Kante einen ca. 1,5cm breiten Rand rundum eingeklebt.Auf diesen möchte ich später eine GFK Platte als Dach aufschrauben,um noch in den Innenraum gelangen zu können.Ich habe noch einmal Fotos vom allen Brückenfenstern gemacht,so wie sie jetzt aussehen.

DSC02418.JPG

DSC02419.JPG

DSC02420.JPG

DSC02422.JPG

DSC02423.JPG

DSC02424.JPG

DSC02425.JPG

DSC02427.JPG

Link to comment

Die Position der Nockfenster mit dem breiten Rand rechts und dem schmalen Rand links und den verschiedenen Abständen der Fensterstege störte mich auch noch etwas am Frässatz.Auch den,von mir angebrachten, 1,5cm Rand gefiel mir im Bereich der schrägen Dachfenster nicht,er wirkte dort zu breit.Dann habe ich ihn schmaler geschnitten.Für die auf dem Brückendach angebrachten Kästen habe ich schon zuviel weggeschnittene Teile des Dachs wieder aufgefüttert.Naja-passiert.Das Loch im unteren Teil der Brücke im Abgaskanal habe ich ausgeschnitten um diesen Durchstich dann für Kabel und Rohre später nutzen zu können.

DSC02431.JPG

DSC02432.JPG

DSC02434.JPG

DSC02436.JPG

DSC02440.JPG

  • Like 2
Link to comment

Der obere Rand auf der Brücke war nun die Herausforderung.Da ich ja die Winkel der unteren Fenster geändert hatte,wurde nun das obere Deck kleiner.Somit passten die Frästeile vorne und hinten nicht mehr.Durch die Menge der Winkel addieren sich Fehler recht schnell.Das ganze war etwas tricky.Ich musste fast jeden Winkel durch kleine dreiecks Stückchen anpassen.Hat aber eigentlich ganz gut funktioniert.Danach habe ich alle Platten auf eine Höhe geschliffen.In Dortmund bei der Intermodellbau hatte ich mir von der Firma "Perma Grid" so ein Schleif Werkzeug aus Alu gegönnt.Dieses Teil war super für diese Aufgabe geignet.Die nach hinten zeigenden Dachfenster habe ich auch im ganzen Stück wieder herausgeschnitten,die schräge Seite etwas gekürzt,die grade Seite um das gleiche verlängert und neu eingeklebt.Das sieht jetzt schon um einiges besser aus.Bleiben nur noch die leicht unterschiedlich grossen Fensterstege.Ich glaube aber,das kann ich fast so lassen.Oben auf die Fenster habe ich wieder diesen Stabi-Rahmen eingeklebt.Da kommen später noch die kleinen Decks drauf.In der Mitte zwischen den grossen Kästen habe ich dann, auf Höhe des Durchganges, auch noch ein kleines Deck eingeklebt.Zum Schluss habe ich noch diese kleinen Dreiecksfenster an der Seite der kleinen Räume,die nach innen zeigen,ausgeschnitten.Diese fehlten bei dem Frässatz leider.

DSC02453-001.JPG

DSC02454.JPG

DSC02455.JPG

DSC02456.JPG

DSC02457.JPG

DSC02458.JPG

Link to comment

Zur weiteren Planung von Decks und Aufbau,die ich ja teilweise aus GFK bauen möchte,hätte ich gerne nach Art und Weise der Textilindustrie Schnittmuster.Dazu habe ich erst einmal zwei meiner fünf mitgekauften Pläne kopieren lassen.4qm Papier für 18 Euro waren das.Dann habe ich die Decks und weiteren Zeichnungen aus dem Papier ausgeschnitten.Nun liegen die Vorlagen auf dem Rumpf vor mir,und ich kann überlegen,wie ich das Schiff bauen möchte.Hin und her schieben,gucken wo und wie die Öffnungen angelegt werden können.Da muss ich mir jetzt erst einmal einige Gedanken machen,wie das alles aussehen könnte.

DSC02459.JPG

DSC02463.JPG

DSC02464.JPG

  • Like 2
Link to comment
  • 2 weeks later...

Die Decks,die ich aus GFK Platten bauen möchte,habe ich erst einmal aus Papier 1:1 ausgeschnitten.Diese Schablonen werde ich später auf die eigentlichen Decksplatten aufkleben,dann danach aussägen.Nun habe ich den vorbereiteten Frästeile Satz aufgelegt,um einen Überblick zu bekommen..Gute Planung ist doch das A und O.Bei Foto 1und 2 - Von links nach rechts sind hier zu sehen:

2.Aufbaudeck,1.Aufbaudeck und das Backdeck.Zusätzlich soll noch das Brückendeck sein Dach aus GFK bekommen.

Nun frage ich mich,ob ich das Backdeck mit seinem Aufbau direkt fest miteinander verklebe und das 1.Aufbaudeck mit seinem Boden darauf aufstecke.Somit wäre das Backdeck quasi ein Süllrand.Nachteil-ich bin noch am überlegen,wie ich dann später vorne an den Raum im Bug drankomme,in dem sich die Ankerwinde befindet.

Die andere Alternative wäre,einen klassischen Süllrand zu bauen,und das Backdeck aufstecken.Somit käme man bei abgenommenem Aufbau noch mit spitzen Fingern an das vordere Zwischendeck dran.

Hätte da jemand einen Vorschlag?

DSC02466.JPG

DSC02467.JPG

DSC02468.JPG

DSC02469.JPG

Link to comment
  • 3 months later...

Deck eins der Neuwerk auf GFK Rahmen geklebt.Auf die Vierkandleisten kann ich später von der Innenseite her noch Kunststoffplatten kleben und von innen schwarz lackieren,um offene Türen darstellen zu können.Auch sind da im Original,glaube ich,noch einige der Ecken abgerundet.

DSC02693.JPG

DSC02694.JPG

  • Like 1
Link to comment

Der Menno Frässatz sieht rein optisch hier und ein Deck höher zu stark angeschrägt aus.Von den Decksplatten,die ich nach dem VTH Plan gesägt habe,könnte es eher originalgetreu sein.Kennt jemand den Richtigen Winkel dieser Wand und auch der oberen???

DSC02715.JPG

Link to comment
Ümminger Kapitän
vor einer Stunde schrieb Sandhoud:

.Auch sind da im Original,glaube ich,noch einige der Ecken abgerundet.

Richtig, wenn du mit Ecken Kanten meinst. Alle Kanten in den Bereichen wo man sich bewegen kann und potentiell bei Seegang gegen die Kanten rennen, sind abgerundet.
Also an allen tiefer liegenden "Eingängen" und sonstigen Aufbauteilen, wo man gehen kann.

Radius 3,5mm in 1:50.

 

vor 57 Minuten schrieb Sandhoud:

Kennt jemand den Richtigen Winkel dieser Wand und auch der oberen???

Ja! :mrgreen:

 

 

 

 

 

 

71°

Link to comment

Radius 3,5 mm? Da wird es mit rund schleifen aber schon eng. Da wirst du wohl alle betreffenden Ecken hinterfüttern müssen und erst dann den Schleifer ansetzen können. Das wäre doch die perfekte Herausforderung für meinen neuen Proxxon Hand-Bandschleifer. Das sind ja sicher ganz ganz viele abgerundete Ecken, an deiner Stelle würde ich mir jetzt sofort auch so ein Teil bestellen, incl. einer größeren Menge Ersatz-Schleifbänder. 

Irgendwie meine ich mich erinnern zu können, das der VTH-Plan auch nicht der Weisheit letzter Schluss sein soll. Ich habe allerdings auch nicht den Hauch einer Ahnung wo es bessere Unterlagen geben könnte.  

Link to comment

Die Kanten (Ecken) habe ich glücklicherweise fast alle mit 6x6 mm ABS hinterfüttert.Das sollte reichen.Ich würde erst einmal mit dem Anlauffräser probieren,wo es geht.Dort wo nicht ,komme ich dann gerne auf dich Peter zurück.Und Danke Ümmi,das du den Kahn so gut kennst.Mit dem bloßen Auge kann man ja schon erkennen,daß mit dem Frässatz-Winkel was nicht stimmt.Ich habe grade mal das gute alte Geodreieck angehalten,der Winkel liegt bei 60Grad.

Link to comment

Und @ Peter,der VTH Plan hat sicher seine Macken,ok.Er hat mir bisher aber auch einige Arbeit erspart.Und die Decks habe ich nach ihm gebaut-und wie man auf den Bildern vieleicht erkennen kann,ragt das obere Deck weiter vor,als der Frässatz vorgibt.Das könnten sogar die fehlenden 11Grad Winkel ausmachen.Dann stimmts ja wieder -Ich muss dann eben etwas "auffüttern".Die Winkeligen Platten an den Seiten werde ich wahrscheinlich neu anfertigen.

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.