Steinbeisser

Kommentare Butt/Unimog/Trailer Gespann

Recommended Posts

Hier dürft ihr euch zu meinem neuen Langzeitprojekt auslassen, auch wenn der Baubericht erst etwas artfremd anfängt und erst wenig mit Schiffen zu tun hat.

Ich folge nur dem Willen einiger User hier,

 

Detlef

Share this post


Link to post

Hallo Detlef,

 

interessantes Projekt - da bleibe ich dran:that:

Wurde die Orginial-Butt auch von einem U300 gezogen? Ich hatte da was grösseres in Erinnerung?.

Wirst Du den Antrieb des CC01 noch überarbeiten - ich habe den hier auch noch stehen (als Toyota LandCruiser) - mit der Original-Auslegung ist der recht flott unterwegs.

 

Gruss Jürgen

Share this post


Link to post

Cooles Projekt,

ob son Unimog in 1:33 dann nen Plattformhänger mit Wulf 7 zieht ?:pfeif:

Share this post


Link to post
Wurde die Orginial-Butt auch von einem U300 gezogen? Ich hatte da was grösseres in Erinnerung?

 

Korrekt. Das war/ist ein U2150L.

 

Da fallen mir meine Bauruinen wieder ein. :roll:

 

Haffner Kabine, Eigenbauchassis mit gepimpten Robbe Achsen, Zweiganggetriebe aus Akkuschrauber.

 

Test 0503 (3).jpg

 

Test 0305 (4).jpg

 

Test 0403 (11).jpg

Share this post


Link to post

 

 

Wurde die Orginial-Butt auch von einem U300 gezogen? Ich hatte da was grösseres in Erinnerung?.

Wirst Du den Antrieb des CC01 noch überarbeiten

 

 

Hallo Jürgen,

den U300 gab es damals noch garnicht, wie Andreas schon schreibt war es der U2150, der jedoch langsam aber sicher vom Rost zerfressen wird.

 

Den Motor habe ich schon ausgebaut. er wird durch einen langsam laufenden Truckmotor mit etwa 6000 U/min, dafür aber mit wesentlich mehr Drehmoment ersetzt,

 

Detlef

Share this post


Link to post
Guest Hein

Das du auch immer auf die User hören mußt :mrgreen:

 

 

Auch wenn Seenotretter nicht so mein Interessengebiet ist ... ich habe deine Ausführungen im Auge. ;)

 

Gruß Jürgen

 

... dessen Werft Winterpause macht.

Share this post


Link to post

Schönes Projekt! Vor allen weitermachen, bin gespannt wie es weitergeht.

Die geplante Funktionen hören sich schon wirklich gut an! Das Modell wird bestimmt einen tollen Hingucker.

Share this post


Link to post

Im Moment bin ich dabei den hinteren Teil des Chassis radikal umzubauen und die Elektrik zusammenzustellen. Dabei bin ich immer wieder angenehm überrascht, wie gut doch die Carson Funke ist, die bei dem Modell serienmäßig dabei war.

Wenn ich an dem Chassis die Säge ansetze und großflächig störende Teile herausschneide, dann ist das schon spannend ob es danach paßt oder nicht.

Bisher ging aber alles gut:that:

 

Bider folgen später,

 

Detlef

Share this post


Link to post

Hallo Detlef,

 

ein sehr schönes Projekt legst Du da gerade auf.

 

Ich hatte die Möglichkeit das Gespann ein paar Mal bei einem Urlaub in Usedom zu sehen und zu erleben.

 

Ist schon ein paar Jährchen her blieb mir aber sehr genau in Erinnerung.

 

Was Du natürlich auf keinen Fall vergessen darfst ist das Leinenabschußgerät beim Unimog vorne rechts an der Stoßstange :that:

Oder sagt man da am Bug Steuerbord?

 

Egal, ich finds eine einfach Klasse Kombination.

Share this post


Link to post

Hallo Detlef,

 

Und hier ist der Platz für die restliche Elektronik, ein Kanalschalter, das Lichtmodul, das Blinkmodul sowie der Empfänger sollen hier ihr neues Zuhause finden. Der Platz ist möglichst weit vorne gewählt, damit beim zu Wasser lassen des Bootes mit dem Trailer ein Einfahren in das Wasser rückwärts möglich wird.
ich fürchte, "vorne" oder "hinten" macht keinen großen Unterschied, wenn der Strand/die Rampe/... auch nur halbwegs flach ist. Mir wäre das, glaube ich, zu unsicher. Kennst Du den Bericht über das Modell von U. Nehls (in der Schiffsmodell)? Er hat alle empfindlichen Teile in den Kofferaufbau eingebaut.

 

Grüße Matthias

 

PS.: Dieses "was wäre wenn"-Modell mit dem neumodernen Unimog gefällt mir. Ist irgendwie stilvoller ;) als ein Traktor (auch wenn der im Original natürlich auch seine Qualitäten hat - und das ist das einzige was da zählt...)

Share this post


Link to post

Ich werde alle Bauteile mit Flüssigkunststoff beschichten, dann sollten sie zumindest spritzwassergeschützt sein. Alle Platinen sind zumindest deutlich oberhalb des Motors angebracht. Die Idee, alles in den Kofferaubau zu bringen ist mir, warum auch immer, noch nicht gekommen, das werde ich aber auf jeden Fall jetzt so umsetzen. Es ist ja nicht viel Gewicht, das so nach oben verlagert wird, dort ist es aber in jedem Fall sicherer und ich komme da auch viel besser wieder dran.

Wenn ich mal ohne Kofferaufbau fahren möchte werde ich das mit einer Plane tarnen.

Vielen Dank für die so naheliegende Idee!

 

Detlef

Share this post


Link to post

Ja, bei meinem Plane ich ebenfalls, die Elektronik im Koffer unter zu bringen.

Der hat hinter den Türen, also von außen nur bei geöffneten Türen sichtbar, einen 20mm Süllrand.

Die Kabeldurchführung von unten wird mit Karosseriedichtmasse abgedichtet. Die Kabel selbst führen durch ein Wellrohr.

Share this post


Link to post

Moin Detlef!

 

Wir Du schon richtig bemerkt hast: Es bleibt spannend!!! :that:

 

Sieht bisher wunderbar aus und Du hast mir schon viele Anregungen gegeben für mein "Zukunftsprojekt" :D

Share this post


Link to post

Interessanter Bericht. :that:

 

Auch wenn es kein U300/U500 war (nur andere Achsen und Motoren unterscheiden die Baureihen), sondern wie schon angemerkt ein U2150L war. 8-)

 

Vor knapp 10 Jahren war der 'Butt'-Zug mit Unimog in Lübeck zu Gast gewesen. Ich hatte die Möglichkeit ein paar Photos zu machen.

 

Hier die Bilder -> SRB 'Butt' zu Gast in Lübeck

Share this post


Link to post

Hallo Olly,

 

danke für die Bilder, die Detailaufnahme der Kupplung hatte mir noch gefehlt, da kamen die Fotos gerade richtig ! :that:

 

Detlef

Share this post


Link to post

Hallo,

 

In Gedanken bin ich allerdings schon bei dem Trailer, besonders bei der Tandemachskonstruktion. Drehstabachsen habe ich verworfen, ich habe mir ein System, das es in Wirklichkeit glaube ich nicht gibt, erdacht, das ähnlich einer Cantileverschwinge arbeitet. Dabei habe ich jedoch beide Schwingen der Achsen gespiegelt, also eine Schwinge nach vorne, die andere nach hinten gerichtet und beide Anlenkpunkte der Federn mit nur einem Federbein verbunden. Das Federbein liegt dabei waagerecht zwischen den Achsen. Das hat den Vorteil, das sich der Trailer ohne Einzufedern in der Längsneigung verstellen läßt, zum Beispiel beim Fahren über einen stärkeren Kickpunkt, da die eine Achse beim Einfedern die andere Achse ohne Widerstand herunterdrücken kann.

Wird der Trailer jedoch gleichmäßig belastet, so schiebt sich das Federbein zusammen und beide Achsen ferdern ein. Ich finde das genial, allerdings hoffe ich daß das hier überhaupt jemand nachvollziehen kann wie das aussieht und funktioniert.

ich glaube, ich hab's verstanden :)

Das müßte eigentlich funktionieren. U. Nehls hat an seinem Modell einfache Pendelachsen (=nur eine Wippe zwischen den beiden Rädern) eingebaut und auf eine Federung ganz verzichtet. Und diese (noch einfachere) Lösung funktioniert wohl auch...

 

Ein weiteres, erst kürzlich gelöstes Problem waren die Reifen. Es gibt einfach nicts passendes mehr.

Stimmt, das ist ein schwieriges Thema. Es ist mir gelungen, einen Satz Ersatzreifen vom Tamiya XR311 aufzutreiben. Die sind vielleicht ein kleines bischen zu schmal, aber der Durchmesser paßt und sie haben das charakteristische Rautenprofil. Ich bin aber neugierig, was Du gefunden hast!

 

@Olly: Deine Bilder kannte ich schon, nochmal vielen Dank dafür. Kannst Du auf den Bildern aus Zingst mal nachsehen (ich nehme an, Du hast die Bilder noch in einer höheren Auflösung?!), was auf dem Nummernschild des Zander-Unimogs steht?

Es sieht mir nach "HB-BF 440" aus - ich kann das aber auf den (niedrig aufgelösten) Bildern nicht genau erkennen.

 

In diesem Zusammenhang: Kennt jemand das Kennzeichen des Zander-Trailers? Und: Haben Unimog und Trailer eigentlich grüne Nummernschilder? Bei den Bildern von der Butt-Tour sieht mir das so aus.

 

Grüße

 

Matthias

Share this post


Link to post

Moin Matthias..

@Olly: Deine Bilder kannte ich schon, nochmal vielen Dank dafür. Kannst Du auf den Bildern aus Zingst mal nachsehen (ich nehme an, Du hast die Bilder noch in einer höheren Auflösung?!), was auf dem Nummernschild des Zander-Unimogs steht?

Es sieht mir nach "HB-BF 440" aus - ich kann das aber auf den (niedrig aufgelösten) Bildern nicht genau erkennen.

Ich hab eben schnell mal auf meiner kleinen externen Festplatte nach den Originalbildern gesehen. Glücklicherweise habe ich diese Bilder auf einer CD wiedergefunden nach einem Plattencrash. Das Kennzeichen vom Unimog lautet "HB - BF 440". Leider hab ich kein Kennzeichen vom "Zander"-Anhänger.

 

Nur die vom "Butt"-Anhänger "HB - BL 175" und vom Unimog "HB - BT 929". Beide Kennzeichen sind grün und noch in der DIN 1451-Schriftart.

Share this post


Link to post

Hallo Olly,

Moin Matthias..

Ich hab eben schnell mal auf meiner kleinen externen Festplatte nach den Originalbildern gesehen. Glücklicherweise habe ich diese Bilder auf einer CD wiedergefunden nach einem Plattencrash. Das Kennzeichen vom Unimog lautet "HB - BF 440". Leider hab ich kein Kennzeichen vom "Zander"-Anhänger.

 

Nur die vom "Butt"-Anhänger "HB - BL 175" und vom Unimog "HB - BT 929". Beide Kennzeichen sind grün und noch in der DIN 1451-Schriftart.

 

Danke!

Vielleicht hat ja jemand anders das Kennzeichen des Zander-Trailers schonmal gesehen...

 

Grüße

 

Matthias

Share this post


Link to post

Ich hatte eventuell an so etwas gedacht, die Noppen würde ich jedoch entfernen, die haben 88 mm Außendurchmesser und sind schön breit, die Felgen sind auch nicht schlecht.

KGrHqJg4E8jZzjnuDBPYh0kBfgQ60_12.JPG

Die wurden auch schon geliefert, jedoch leider als Fehllieferung mit anderen Felgen und Reifen.

 

Falls die nichts sein sollten, werde ich vielleicht diese nehmen

 

http://www.modellbauseidel.de/index.php?firma=Tamiya&best=9400554&name=Reifen-4-Subaru-Brat-58384-

 

Die Reifen von Conrad, die Herr Nehls verwendet hat, sind nirgendwo zu bekommen, ich habe da auch schon bei Conrad direkt nachforschen lassen.

Share this post


Link to post

Hab da ein paar Videos zum Thema Boddenboote und Unimog gefunden:

 

 

Edited by OllyS.
Irgendwie klappt das nicht mit dem Einbinden von Youtube-Links (FF12)

Share this post


Link to post

Hallo,

 

ich habe die Infos, die ich zu den Kennzeichen/Nummernschildern habe, mal zusammengefaßt:

[size=3]        Unimog          Trailer
Butt    HB-BT 929       HB-BL 175
Barsch  HB-BT 725       
Hecht                  (HB-BL 345????)
Zander  HB-BF 440
[/size]

(alle DIN1451, grüne Schrift)

 

Der John Deere-Traktor hat das Kennzeichen HB OY 544 (Euro-Kennzeichen, grüne Schrift), der umgebaute Trailer HB-BL 345 (DIN1451, grün).

Dieses Gespann wurde zuerst mit SRB Butt eingesetzt, jetzt mit SRB Hecht (seit der Verlegung des Butt nach Maasholm)

 

Wahrscheinlich ist HB-BL 345 der ehemalige (und jetzt wieder) Hecht-Trailer.

 

Grüße

 

Matthias

clear.gif

clear.gif

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now