Jump to content
Schiffsmodell.net

Schute/Barge/Ponton Baubericht 1:20


JojoElbe

Recommended Posts

JojoElbe

Moin,

irgendwie juckts in den Fingern. Nicht wegen Bau, aber wegen Baubericht. Da ich zwischenzeitlich noch ein anderes Projekt angefangen habe und nach dem Motto 'how not to ...' möcht ich damit erstmal einen gewissen Stand erreicht haben bevor ich den Baubericht davon anfange.

Der Ponton für meine kleinen Seenotretter-Einheiten und gleichzeitig die Schute oder der Leichter für unseren Springer Tug wurde deshalb etwas nach hinten verschoben. Da aber kaum reguläre Fahrten in den nächsten Wochen zu erwarten sind, war das auch nicht so wild.

Worum geht's also?

Für meine 1:20 Seenotrettungsboote würd ich gerne einen Ponton haben, damit man nicht immer rein und raus muss mit den Booten. Da sie wenig bis keine Funktionen (ausser Fahren und Licht) haben wechselt man schneller die Schiffe als wenn man soviel Spielkrams an Bord hat.

Die DGzRS hat ja etliche kleine Pontons, meist relativ einfach gehalten und gerne massiv verrostet (Nordsee frisst) wie z.B. auf Wangerooge:

ti-wang2006-0064-1000.jpg.03b1a1b2f5fa4b0f9c37357a62eb278d.jpg

es wird also kein bestimmter Nachbau, eher ein freier Nachbau der so zwischen dem von Wangerooge und Horumersiel liegen wird.

Gleichzeitig soll der Ponton auch als Schute für den Springer Tug nutzbar sein, d.h. die Grundform ist kein 'Klotz' sonden vorn und hinten etwas angeschrägt.

Grob geplant bekommt er eine Öffnung für Transportgut die als Ponton abgedeckt wird, sozusagen zwei verschiedene Aufsätze um so oder so zu fungieren.

Das semmelt aber alles irgendwie noch im Kopf herum.

Hier mal so die Größenordnungen (wobei 490mm lang):

ponton.jpg.f1cc32db19e8e09a3a5f41fad9cb0156.jpg

Also das größte Schiff was ich je bauen will ist natürlich nur aktuell, wir wissen ja alle, wie schnell man doch mal die Grenzen überschreitet.

Der Rumpf der 'Arche', wie sie meine Frau nennt, die nebenbei 'gebaut' wird blaibt unter 1m.

OK, los geht's:

DSC05251-1000.jpg.69ef5bb4588712ae9b16757a0233aaac.jpg

Die Frau ist aus dem Haus und die ca 1mx50cm Platte PS kann auf dem Esstisch zerteilt werden.

Verbunden werden die Platten auf Stoß und mit Winkelprofielen aus PS und später eine Runde Sikaflex drüber.

Soweit die Theorie....

VG

Joerg

 

Edited by JojoElbe
  • Like 7
Link to post
JojoElbe

Moin,

eigentlich wollte ich .... aber irgendwie ist frisch draussen....

gestern Abend schon einige Teile zugeschnitten, bis der Nacken versemmelt war.

DSC05253-1000.jpg.110dff876f58631b47929ce488654e34.jpg

DSC05254-1000.jpg.0165359e3b5bb44e36aafe4f7fbfd025.jpg

Bodenplatte, Seiten, Bug- und Heckboden (schräg) und erst zwei und dann doch 4 Querstreben für Innen.

Alles in 2mm PS.

Heute ging es dann ans Kleben. Die Querstreben wurden zuerst auf den Boden geklebt, dafür hab ich Uhu-plast verwendet (vergleichbar mit Revell).

DSC05255-1000.jpg.ec71ef5c6aaea377150f2eca842d5af8.jpg

So soll es aussehen - auf dem Foto ist noch nichts geklebt.

Jeweils eine Querstrebe mit entsprechend Alu 4 Klötzen gerade gehalten und von oben ein paar Alu Klötze als Gewicht. Nicht schwer, aber es kommen später ja noch Winkel dran.

OK, weiter geht's mit allen 4 Streben angeklebt. Als nächstes waren die Seiten dran. Diese sind auf dem Boden mit Uhu-Plast und auf den Querstreben mit Uhu Allplast verklebt.

DSC05256-1000.jpg.b855a864bb737644baf770bac291602f.jpg.

Diesmal mit mehr Gewicht!

DSC05257-1000.jpg.1fa143df62cc788a7dc2a3ce9a94c9a0.jpg

 

Dann die Bug- und Heckschrägen angepasst und eingeklebt.

DSC05260-1000.jpg.a01caa35ecccb2028bef45f5993312a2.jpg

Die Bugleiste war gestern 'über' beim Schneiden.  Im Heck kommt noch eine Vertiefung für die Gangway im Falle von Sturmflut, ok, gibt's am Teich nicht, aber dütfte nützlich im Schwimmbad sein. Dafür muss sie aber nicht so extrem wie beim Vorbild (ganz oben links) sein.

Gut, die Teile sind per Hand geschnitten, gefeilt und geschliffen, nix exakte Fräse. Also gehe ich mal nicht davon aus, dass das so schon dicht ist, ausserdem kann es ruhig etwas stabiler sein. D.h. Boden und Seiten werden noch mit Winkelstücken aus PS verbunden, geklebt mit Uhu Allplast. Auch die vordere und hintere Querstrebe bekommen hoch einen Winkel zur Aussenwand.  Zum Boden kommt für die Querstreben sicher auch noch sowas wie Winkel, aber ichmuss erstmal weiter planen, daher sind die beiden inneren auch nur einfach geklebt, die können zur Not versetzt werden.

DSC05261-1000.jpg.7452900b0fe12c8ef202bb970a84f034.jpg

DSC05262-1000.jpg.768ef91b929cecab13d961b9c2f6d4ec.jpg

Soweit für heute.

Wahrscheinlich der größte Fortschrit an einem Tag, jetzt ist aber auch nix mehr klar, ausser vielleicht die Poller.

Schöne Restostern,

Joerg

 

  • Like 4
Link to post
JojoElbe

Hier mal die MAX CARSTENSEN am Ponton. Wer ganz oben das Bild mit den Größenvergleichen anschaut, findet die MAX C. dort noch nicht. Die war eigentlich nicht geplant.... aber ihr kennt das ja :muahaha:

DSC05263-1000.jpg.fc1dde480c909f34a0cb8b018573d212.jpg

VG

Joerg

  • Like 4
Link to post
JojoElbe

Moin,

meine anfängliche Überlegung die Schiffe mit Magneten innen an der Bordwand zum Anlegen zu bewegen ist natürlich eine Schnapsidee: Sämtliche Schiffe hier im Haus haben Stoßfänger drumherum. :ohno:

Bleibt nix anders über als Fender mit Magneten zu füllen. Sie Seenotretter haben ja manchmal nur Gummirohre, die sind nicht so fett wie Fender.  Das wäre die Schiffsseite.

Am Ponton ist die Frage ob was festes, d.h. die Kraft ist groß genug bei Wellengang das Schiff zu halten (da Fender flexibel sollte das das geringste Problem sein) und bei Abfahrt reicht die Kraft der Schiffe den Kontakt zu lösen.

Oder eine Servolösung, d.h. Starke Magnete von inner gegen die Pontonwand (0-Stellung) und bei Servobetätigung werden sie von der Wand weggezogen (--> Starke Servos) und die Schiffe kommen frei.

Eine einfach FB mit 2 Kanälen (Bb Stb Seite) müsste dafür ja reichen und bei 0-Stellung fest auch nicht viel Strom brauchen.

VG

Joerg

 

Link to post
JojoElbe

Moin,

komisch, irgendwie geht's trotz Feiertagen kaum voran...

Erstmal noch ein Größenvergleich zum Springer Tug:

DSC05265-1000.jpg.ac709bc65bcda46347b7e2170c4497ae.jpg

bisschen breiter und etwas länger, das geht noch vom Aussehen.

Jo, hinten muss ja eine Schräge eingebaut werden, dass die Gangway auch bei Sturmflut nach unten gehen kann (wie beim Modell im Schwimmbad z.B.):

DSC05267-1000.jpg.2945636a0ed3c5f243e2e17f7bcef5f3.jpg

Tatsächlich sämtlich aus Reststücken vom Rumpf.

DSC05268-1000.jpg.270e741d9b4795b522852188f7feaaa8.jpg

Keine Angst, die Befestigung der Brücke kommt an den Ponton-Aufsatz, der ist aber noch in Planung.

Wie man schon sehen kann wurde auch das Deck schon ausgeschnitten. Fehlen noch die Poller, diese kommen auf einen kleinen Sockel, damit sind sie unabhängig vom 'Aufbau' also bei Ponton wird die Platte eunfach drumherum gelegt (bzw. ausgeschnitten).

DSC05269-800.jpg.94894b95f79bde7944711b602651d8f5.jpg

Doppelkreuzpoller, im Original am Anfang sind es nur einfache Poller mit Abrutschverhinderungsdeckel. Ich finde für meine Zwecke den Doppelkreuzpoller praktischer, aber noch ist nix eingeklebt. Ach ja, Löten wird nie mein Hobby....

So soll es dann eingeklebt werden:

DSC05270-1000.jpg.5f2ee786d03934f4258e02491b35d982.jpg

Am Boden auch noch eine Platte, damit sollten die superfest sein und sich eventuelle Kräfte auch gut verteilen.

Gut, soweit bis jetzt, die letzten beiden Bodenplatten für die Heckpoller drucken noch.  Dann geht's den Ecken im Rumpf mit Epoxy an den Kragen. Und ob ich den Einsatz für die Schutenvariante flexibel oder fest mache ist auch noch nicht klar.

Bei flexibel=rausnehmbar  kann ich mir später noch Gedanken um die Servos/Magneten machen ...

VG

Joerg

  • Like 4
Link to post
JojoElbe

So, nach einer Runde 30min Epoxy in alle Ecken und alle 'Nähte' der Winkel gings in die Wanne.

Und um @Chris DA zu beruhigen, es passt schon was rein:

DSC05271-1000.jpg.b9e69e4337a6312bdfc7f27f2407a0c9.jpg

das sind ca.1900gr, also 2 Kg also so ca. Zuladung.

DSC05275-1000.jpg.a107567f55c59d3d6f91638b39675c1f.jpg

10cm Seitenhöhe (der kleine Strich ist Blödsinn), die 3,5cm sind geschätzt, also nach Gefühl. Wenn ich jetzt 1kg für den weiteren Aufbau und Servos und kleinen Akku rechne (sehr Großzügig) hab ich noch 1kg als Zuladung übrig, das reicht mir.

DSC05272-1000.jpg.36817aa06f99e5ff21b39af17c1aaba9.jpg

3300gr sehen so aus:

DSC05273-1000.jpg.4f0f3b5e8847d656bbe2a5f239f73e6e.jpgDSC05274-1000.jpg.321c39da6216d0718f67f17229747b47.jpg

Würde auch noch gehen, allerdings hab ich Zweifel, dass der Tug das wegbekommt, aber Motoren lassen sich tauschen ;0)

So oder so, nach 30min in der Wanne ist innen alles trocken.

Schöne Woche,

Joerg

  • Like 6
Link to post
JojoElbe

Moin,

hatte noch eine Naht Epoxy vergessen, war aber über Wasser...

Wie mach ich die beiden Rohre zum Land fest?  Einschlaghülse bei 2mm PS ist etwas eng aber mit der erweiterten Pollerplatte ist auch gleichzeitig eine Verbindung zum Boden und damit viel mehr Stabilität gegeben. Also für hinten nochmal neu gedruckt.

DSC05280-800.jpg.b6220f88e5ad673abacd9ddf92a934e9.jpg

Die Platte links oben drauf ist zuviel. Die Einschlagmuttern sind von unten mit den Hacken in das PS gepresst, das geht gerade so, dass die bis zur Oberfläche des PS gehen, dadurch stehen sie unter dem Deck etwas ab, das wird aber mit Epoxy verklebt. Somit hab ich auf beiden Seiten ein Gewinde.

DSC05281-1000.jpg.faf0725e1159a6c5e7e95f18b63d2e6e.jpg

(die zweite Platte druckt noch)

Für den/ie Leichter/Schute kommt einfach eine Schrube mit flachem Kopf rein. Für den Ponton ist die Idee ein U-Eisen festzuschrauben, mit einer 'Achse' durch, an der das Rohr befestigt ist (für auf und ab).

Also etwas so:

DSC05282-800.jpg.9271da24032e29c6fa36eac2f50699f2.jpg

Und weil es so einen Spaß bringt ;0)  hab ich schonmal einen Streugutkasten ausgedruckt:

DSC05279-800.jpg.a5899d7982a62685e97141677341a63e.jpg

Ach ja, eine 6,5mm hohen Süllrand hab' ich auch die Winkel PS Reste haben einmal herum gereicht.

VG

Joerg

  • Like 7
Link to post
JojoElbe

Moin,

zuerst der Umzug in die Dachbodenwerft, statt ca. 80x40cm jetzt ca. 74x55cm Arbeitsfläche aber Ruhe ;0)

Der Schubleichter-Einsatz wird relativ einfach, ist daher nach hinten verschoben (in der Zeit). Die erste Schubtestfahrt gibts dann eben voller Styrodurreste...

Mit dem Pontonaufsatz ist es schon schwieriger.  Erst habe ich um den Süllrand herum eine 1,5mm PS Platte ausgeschnitten, diese bekam dann einen 'Anti'-Süllrand.

DSC05284-1000.jpg.5fa2a601b6d188b79288780543d9c479.jpg

Aus Restwinkelstücken, damit sind innen wie aussen etwa gleich hoch.

Geplant ist jetzt aussen herum wieder einen Winkel drumherum zu kleben und darauf eine Platte PS.

DSC05287-800.jpg.81dc0d8800e32772f903829cee615f37.jpg

Leider haben die Reststücke nicht gereicht. 1mm weniger würd's auch tun, dann ist der Absatz nicht so hoch.

Aber auch dagegen kann man was tun:

DSC05285-100.jpg.3449e7a80330ddffb07a332922fc933c.jpg

So mal die Idee, leicht erhöhte Laufroste drucken, es geht auch einfacher......

Wenn ich mir das jetzt so anschaue, dann hätt' ich díe Platte über den ganzen Ponton legen sollen, darunter einen Winkel um den Süllrand herum und ein paar Streben unter, wegen der Höhe.

Dafür müsste ich aber innen die Winkel wieder abmachen und das Deck etwas tiefer setzen.....

gngngngn ....:shock::weisnicht::ohno:

Improvisieren ist halt nicht so einfach wie einen Plan kaufen :pfeif:

....

mal schauen wie es weiter geht...

VG

Joerg

 

  • Like 3
Link to post
JojoElbe

OK, shit happens, die umgekehrte Version, also eine Ebene, macht es deutlich einfacher die Geländerteile und Stoßfänger anzubringen....

dann streichen wir mal den Aufsatz und machen ihn neu ...

J

  • Like 1
Link to post
JojoElbe

Moin,

zum Glück hatte ich noch ein Stück 1.5mm PS liegen was knapp breiter als der Ponton und lang genug war. Somit der Ponton-Deckel andersherum.

Erstmal einen Rahmen:

DSC05299-100.jpg.74fb5d218ac28ce6315de520ff827cc6.jpg

Die Höhe gemessen... 8mm -- für die vielen Streben drunter.

Als nächstes eine neue Platte ausgeschnitten, diemal ohe´ne 'Loch' in der Mitte:

DSC05298-1000.jpg.375dd39743d5aa1059097cc0da3a5c68.jpg

Dann etliche 8mm Streifen... ehrlich, nicht einer hatte 8mm, alle mussten nachgefeilt werden.... Daher die Erhöhungen für die Poller in 3D:

DSC05297-600.jpg.f93b408f50d2e38b1e8e88ef8b0d4ab6.jpg

Da ich nicht alle neu machen wollte hab ich nur Erhöhngen gedruckt und diese auf die erste Version geklebt:

DSC05301-800.jpg.e4c60952eafe5e865161bdf26ffe09be.jpg

OK, der Rahmen in der Mitte und an den Seiten Leisten, so dass sich ein stabiles Deckstück ergibt:

DSC05300-100.jpg.72b9874f2ae13e822b707038516a665c.jpgDSC05302-1000.jpg.294ed9d1a3382ccc45bd212405ef44a5.jpg

Das Ganze liefer ich nach, ist irgendwie kein Foto dabei.

So oder so sieht's dann aus:

DSC05307-1000.jpg.ec3c41bbeb84448cf5cd2bb9378a47be.jpgDSC05307-1000.jpg.ec3c41bbeb84448cf5cd2bb9378a47be.jpg

Die Poller brauchen drinnen jetzt leider auch alle eine Verlängerung oder erhöhte Gegenstücke zum Kleben... mal schauen.

Der Rand aussen ist Absicht, da die untere Decksplatte noch nicht geklebt ist und ich mir nicht an der Pontonauflage die Finger wund schleifen will. Da noch Stoßabweiser drankommen geht dann gleich eine Leiste mit draussen dran.

Die Stoßabweiser muss ich mir noch überlegen ob fest, klapp- oder schiebbar, weil damit die Höhe der Pontonauflage ja zunimmt. Die sind im Prinzip aber als nächstes dran, erst danach die 'Reling'.

Wie man schon am Licht sehen kann geht's momentan in der kleinen Dachbodenwerft weiter:

DSC05303-100.jpg.4f88492ab5a836eed7cd44b5b88c3064.jpg

Die GESINA wartet auch noch auf den Fahrersitz....

Der Haken: Nach jeder Kleberunde erstmal raus aus der Werft, da kein Fenster, aber dafür mehr Ruhe.

Gut, jetzt ist erstmal Planen an der Reihe,

schönen Restsonntag,

Joerg

 

 

  • Like 7
Link to post
JojoElbe

Moin,

Zubehör oder Geländer machen erst Sinn, wenn die Verbindung zum Land fertig ist.  Also erstmal das Gegenstück an Land und die Verbindung.Plan ist nur im Kopf...

Die Brücke wird aus zwei Alu-U-Trägern,  doppel-T (H)  wär dichter an den Originalen, hab ich aber nur zu groß bekommen und das sieht dann auch nicht aus.  Das Geländer wird aus Messing, wahrscheinlich teils in das Alu gesteckt mit einem Lötpfropf auf der Unterseite, soweit meine Idee.

Auf der Landseite nehme ich eine dünne Alu Platte und befestige zum Wasser hin ein 7cm tiefes Stück Spundwand. Dafür hab ich mir die Maße aus dem Netz geholt und mit dickerer Wandung und vereinfachter Klammerung (ich kann kleben und muss nicht ineinanderschieben) schonmal 2 gedruckt. Da das Filament eh nix taugt werd ich die ganze Breite (ca. 25cm) dafür erstmal drucken zum weiterbauen (da die Spundwand schwarz wird wird PLA eventuel weich im Sommer).  Langfristig erwäge ich das nochmal in Resin zu drucken, aber das kann noch dauern . 

DSC05308-800.jpg.c5b7e4fdfaf433b006a2ca72cee90eaf.jpgDSC05309-800.jpg.d9ac2a92e20e9c34f8239c35cadfd423.jpg

Heute Abend hoffe ich die Alu-Platte zu finden und schon mal die Verbindung zur Brücke/Gangway herzustellen.

Paralle dazu die beiden Haltestangen, im Original sind es zwar meist eingerammte Dalben weil das bei Seegang stabiler ist als die Stangen, aber wie gesagt, am Teich und im Schwimmbad ist die Stangenversion flexibler handlebar.

VG

Joerg

 

  • Like 3
Link to post
JojoElbe

Moin,

 2 Abende basteln und das Grundsystem der Pontonbefestigung und Brücke ist fertig und funktioniert:

DSC05310-1000.jpg.5dbef78f86dd79d9dce51d155501a638.jpg

bei Niedrigwasser ...

DSC05311-1000.jpg.f443037300936bacfe30c72d56a87270.jpg

ok, extremes Niedrigwasser für 1:20 (Pontonlänge ca. 10m in 1:1)

und bei Sturmflut:

DSC05312-1000.jpg.d73aec81fcf324995490e2be1a984dd6.jpg

geht noch locker 10-15cm weiter runter an Land (in 1:20).

Aber das braucht es im prinzip nicht, der niedrigste Wasserstand wäre im Schwimmbad oder am Strand.

Natürlich sind einige 'Ufer' beim schippern höger, aber längere Brücke und Streben macht es nicht stabiler, da würd ich mir dann den Landseiteteil als zwichenplattform sehen. 

Die Messingrohre sind nur provisorisch, das sollen noch dickerwandige Aluröhrchen werden.

Am Ponton befestigt mit zwei Schrauben (M5).

Okidoki, VG,

Joerg

  • Like 6
Link to post
JojoElbe

Moin,

die Spundwand ist fertig, muss noch ein bisschen nachgeschliffen werden:

DSC05324-1000.jpg.b7ad58a2e5ed88b9f812a41b25b4ed3d.jpg

DSC05326-1000.jpg.44eed70a48543b29563f9e9bfcbde16a.jpg

Mit Glück geht's morgen mal zum teich, dafür hab ich die mittleren Poller eingeharzt. Unten mit etwas größeren Messingrohren verlängert.

DSC05325-1000.jpg.6a2c1fc0d78c9597386af0dfb8da0922.jpg

VG

Joerg

  • Like 4
Link to post
JojoElbe

Moin,

gestern Abend geklebt wie blöde und heute Morgen eine Stunde Tampen geknotet. Heute gings zum 'Proof of principle'  zum Teich.

Fast vergessen, Schwimmhilfe:

DSC05375-1500.jpg.1b5d8dda71ab21dc8b468df84cb15145.jpg

Die Styrodurreste eines Urrumpfbaus, Luftpolsterverpackung war leider aus.

Um nicht zu viel Zeit beim Umbau zu verbringen blieb der Pontonaufsatz drauf.    Befestigung, vorn vom Tug-Mittelpoller zu Stb-Bb-Heckpollern des Leichters. Und von der Stb/BbMitte des Leichters (die beiden festgeklebten eingeharzten Poller) jeweils zum entsprechenden Heckpoller des Tugs.

Fuhr sich prima, steuerbar, fest angebunden geblieben (waren aber auch allenfalls Fahrwellen der anderen Schiffe).  Und vor allem: Ein überglücklicher TUG Kapitän.

DSC05329-1500.jpg.e1315688c3cff05bcdcf1d7200ff72da.jpg

DSC05336-1500.jpg.1399ecb9308b9d58e36a1ef2cb7ea5f5.jpg

Wie man sehen kann fehlt etwas Gewicht im Leichter, ebenso später im Ponton. Hab' ich schlichtweg vergessen.

Nach ca. 1 Std wurde dann umgerüstet. 4 'Taue' von den Pollern lösen und den Landteil mit zwei Schrauben am Ponton festschrauben:

DSC05372-1500.jpg.7dcd4d29d377c95f358a622f32181427.jpg

DSC05373-1500.jpg.fe8131c6bd2ed7ee792f1a056ce9a560.jpg

Wackelte selbst mit den etwas zu kleinen Messingrohren kaum.  Die Festmacher wurden von land mit einem langen Stab auf die Klampen gelegt, da der Ponton aber zu hoch und die Palstek-Schlaufe zu groß war hat's nicht lange gehalten.

Fazit: Hat alles geklappt wie gehofft (passiert selten). Kein Wasser im Ponton und sicherlich eine riesen Motivation beim Weiterentwickeln/-bauen.

Na ja und über das Wetter brauch ich ja nix sagen..

Schöne Woche,

Joerg

  • Like 9
Link to post
JojoElbe

Moin,

weiter zum 'convertable' .... der Einsatz für die Ladung:

Platte von der Decksöffnung an die jetzige (Winkel drumherum darum kleiner) angepass und 4 Wände ausgeschnitten, alles 1.5mm PS (obwohl... ich glaube eine Wand ist ABS)...

DSC05377-1000.jpg.754ced5c66c3098a20a23074f668356c.jpg

Wie man sieht draussen herum eine Winkelleiste. Dann wurden die Wände nochmal mit der Feile in der Höhe angepasst, wenn nötig.

Von Innen kam dann ein Winkelleistenrahmen (Stück für Stück) drauf und dagegen, somit ergibt sich ein schmaler Spalt für den Rand der Öffnung:

DSC05379-1000.jpg.6f23983317cf2e6e75b4f93177e4333e.jpg

DSC05380-1000.jpg.450129a4993e2978a1a8549e0658173d.jpg

und herausgenommen sieht es so aus:

DSC05381-1000.jpg.85f3e655df99b0c6d7c3461afc6a5329.jpg

Schließlich habe ich noch eine schmale Winkelleiste drumherum draufgeklebt, für eine spätere Holzabdeckung.

DSC05385-1000.jpg.ebbbc3278ede1fdec29d410ee5edadca.jpg

Die bekommt noch rundherum kleine Streben. Ebenso der große schwarze Doppelwinkel.

Die Woche hat ja noch ein paar Tage.

VG

Joerg

  • Like 3
Link to post
JojoElbe
Posted (edited)

Moin,

 warten auf Teile ...  und dann war da noch ein Urrumpf, der hier aber erst weit später auftauchen wird.

Also hab ich schonmal mit der Magnetidee weitergespielt, die Idee ist ja mit einem einfachen Hebel den Magneten von der Außenwand weg zu bekommen.

DSC05386-800.jpg.788ee9af4087012bc027561ed64e93ce.jpg

wieder mal ein blödes Foto aber zum Verstehen vielleicht ausreichend. Normal wäre in diesem Zustand der Magnet an der Wand. Bei einschlag weg von der Wand.

DSC05387-1000.jpg.46bae622f92065b5fb9f9c5db9a5bb0a.jpg

Problem ist mal wieder der Platz. Im Grundzustand muss der Ladeeinschub (ein Post weiter oben) ohne Probleme reinpassen.  Wenn geschaltete ist der Platz nach innen egal, weil dort nix ist, nur das Decke obendrauf.

Normalerweise kann ich den Servo mit einem einfachen Schalter bedienen, mit einem Doppelschalter oder Stick wird's allerdings gefährlich. Weill eine Bewegung in die falsche Richtung und es gibt Druck auf die Wand, was wohl nicht so clever wäre*.   Eigentlich wollte ich das mit einer einfachen FB (Gas/Ruder) bedienen und nicht noch Elektronik einbauen. Mag das mit sowas wie Garagenöffner gehen? Ich sag mal Abstand 10m, weiter bestimmt nicht.

Gut, mit Kleinkram wird's heute noch weitergehen und die Servohalter lassen sich gut mit Doppelkleber und Klemmung (Bb-Stb) vorläufig befestigen, zum ausprobieren.

Der Magneteffekt sollte für den Teich reichen, auch mit Abstand, Als Gegenstück hab ich ein 1cm Durchm. Dichtungskunststoff mit zentralem Loch versehen und zwei kleine Magnet-Zyliner (diametral) drin, die bleiben bei weggezogenen PontonMagneten zwar noch an der Bordwand haften, lassen sich aber ganz leich abnehmen, als sollten beim Ablegen abgehen.

*hab ich in der Parallelwelt schon gefragt, eventuell auch zwei Lösungen, die aber beide im Prinzip keinen Platz haben.

VG

Joerg

Edited by JojoElbe
  • Like 1
Link to post
JojoElbe

Moin,

die Magnetspielerei wartet noch auf die Lieferung der Servos. Ich hatte zum Probieren nur zwei unterschiedliche, den nächsten Schritt dann lieber mit denen, die ich später verwenden will.

Nach einer kleinen Irrfahrt von GLS (in Auslieferung -> im Auslieferlager -> auf dem Weg zum Auslieferungslager .... und dann am nächsten Tag doch noch geliefert) ist das Paketchen mit den Leisten, Rohren und Kleinkram von HobbyLobby  da. Mir neu waren die 'Gummi' (oder Silikon oder so ähnlich) Rettungsringe, die ich für meine Rettungsringkästen am Ponton in 1:20 mitgekauft habe.  Moderne Rettungsringkästen gefallen mir nicht so, ich nehm' lieber den offenen Kasten mit etwas Dach. Wi immer fallen einem diese Dinger erst nach der Bestellung ein, Holz war nicht da, Baumarkt zu (in Hamburg) also hab ich das Kästchen in 3D gedruckt:

DSC05392-600.jpg.508848a14f1f86c97f119d41e8bcadc7.jpg

Die werden an einer oder zwei Stangen auf dem Ponton und an Land neben der Brücke befestigt.

Holz hätte ich eigentlich gehabt, aber wie ist das so mit pi*Daumen.... eigentlich sollten die 5 bestellten Leisten reichen, eigentlich sogar 4 --- aber irgendwo war der Wurm drin. Nach dem zersägen und einfügen als Abdeckung in dem Ladeeinsatz fehlte natürlich genau ein Leistenstück:

DSC05393-1000.jpg.160de9ea07579d6a8fc0a7c1039a067a.jpg

sieht man auf dem Foto nicht so, aber das letzte Brett ist aus 5 Reststücken zusammengeleimt. Hat also im Endeffekt gerade so gereicht.

Dann noch ein bisschen Bordwandangleichung bei den Pollern und vorn. Die Zwischenbereiche sind an dem Pontonaufsatz angeklebt.

DSC05394-1000.jpg.53bbfb016c7aa7aed8f7a97814fdc4db.jpg

Die Holzauflage plane ich übrigens von unten auf einen frexiblen Streifen zu kleben, so dass ich es umgekehrt aufrollen kann. Aber vielleicht auch nicht... mal sehen.

Schöne Restwoche,

Joerg

  • Like 4
Link to post
JojoElbe

Moin,

neben der Druckerkiste und anderen kreativen Sachen ging's etwas mit der Reling/ dem Geländer weiter.

Höhe für ein Schleusengeländer 1-1,10m (irgendein PDF im Netz) vom Gefühl und Fotos her genau das was ich mir vorgestellt habe. Auf dem Ponton 1m (5cm) und an Land 1,1m (5,5cm). Kommt von vorhandenen Fotos mit personen ganz gut hin. Die üblichen 80cm von vielen Schiffen sind eindeutig zu tief.

Also musste ich nur final entscheiden, wo Geländer hinkommt. Das eine Beispiel:

ti-wang2006-0064-1000.jpg.03b1a1b2f5fa4b0f9c37357a62eb278d.jpg

hat auf jeder Seite 2 Lücken, die nehm ich auch, nur hab ich 3 Poller auf jeder Seite, dadurch muss es etwas anders werden.

DSC05436-1000.jpg.3d83cfaf3f5cc7ba000918829bf53caa.jpg

38 Stück ablängen und dann Löcher bohren, einige zuviel, weil über den Pollern gibt's nur eine Strebe und keine zwei, aber nervig genug war's schon.

Am Ende soll es etwas so aussehen:

DSC05437-1000.jpg.b6a730c27555aeb75b36c0ee65f8997d.jpg

3mm Stützen und Toprohr und 2mm die beiden unteren Streben. Entspricht 6cm und 4cm... das geht noch.

Wegen eventuellem Publikumsverkehr ist die Gangway auf beiden Seiten auch noch mit Geländer geschützt.  Und wie üblich, das Beispielstück oben drauf ist das letzte 3mm Rohrstück gewesen. Keine Ahnung, hätte noch was da sein müssen --- irgendwo.

Zum Löten werd ich das Deck auf eine Holzplatte legen und die Löcher einfach durchbohren. Da Löten unten stattfindet, dort aber noch ein anderes Projekt den Platz und das Wetter die nächsten Tage nicht hilft, geht's erst weiter, wenn das 3mm Rohr angekommen ist.

Zwischenduch hab ich noch einen Satz Kappen für die Poller gedruckt und mit Sekundenklebergel eingeklebt.

DSC05439-1000.jpg.25fedc79c524b35e4fbf095af6981199.jpg

Bis demnächst dann wieder.

VG

Joerg

 

 

  • Like 3
Link to post

Moin,

ich seh gerade, die StoßschutzStreben für größere Schiffe hab ich noch gar nicht aufgeführt. Etwas zu sehen auf dem letzten Bild. Diese sind aus U-PS-Profil und bekommen noch Moosgummi eingeklebt. Deswegen auch die Magnetlösung mit Fendern und nicht in der Schiffswand.

Angeklebt und mit einer Schraube im Inneren fixiert (das Pontondeck ist ja 8mm über dem Schubleichterdeck) udn noch mit einem kleinen Winkel auf dem Deck verstärkt. Foto liefere ich nach.

Dann war mal eben der Stand für den Streumittelcontainer dran. 2mm PS-Winkelprofil, so ziemlich wie das Original.

DSC05449-800.jpg.789d62bc83932e49faf1d95787114503.jpg

DSC05450-800.jpg.5677c8c7e1f5998c1637e4bd8d9351d6.jpg

Und weil es gerade so ein Spaß bringt auf die 3mm MS Rohre zu warten (nein, schnell geschickt, und ich hoffe auf morgen ... bin nur ungeduldig) 8-)

Hab ich den Rettungsringkasten mal montiert:

DSC05453-1000.jpg.7bd0028b9afcbd266390870ff9e271d8.jpg

beim Aluklotz kommt noch eine Sitzbank hin, auch mit einem Grundgerüst aus 3mm Messing. Die wird aber etwas kürzer als der Block. Der exakte Platz für den Kasten ist so gewählt, dass die Beine unter Deck an der Aussenseite des Rahmens verklebt werden können.

Jo, das war's auch schon wieder.

VG

Joerg

  • Like 3
Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.