Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'hafenanlage'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Modellwerft
    • User's building reports
    • Werkstatt
    • Tipps und Tricks
    • Fernsteuertechnik
    • Antriebe
    • Funktionen
  • Supportforen
    • Bauer-Modelle
    • IMTH
    • LexTek-Modellwerft
    • Modellbau-Regler.de
  • Modelle
    • Freizeitboote, Yachten, Rennboote
    • Segelschiffe
    • Arbeitsschiffe
    • Dienstschiffe und graue Flotte
    • U-Boote
    • Outboard Racer
    • Standmodelle
    • Leuchttürme, Amphibienfahrzeuge, Experimental
  • Administratives
    • Your feedback is important to us
    • Messages to users
    • Important messages
    • Questions regrading the Board
    • Log-in trouble?
  • Recherche
    • Rezensionen
    • Modellvorstellungen
    • Unterlagen
    • 1:1 - die Originale
    • Bezugsquellen
    • Sonstiges
  • Vereine und IGs
  • Meetings and sociality
  • Gemeinschaftsprojekte
  • Marktplatz
  • RWSC Duisburg - Rahm's Termine
  • RWSC Duisburg - Rahm's Diskussion

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Categories

  • Baupläne
    • Wilhelmine
    • Hafenmodule
    • Springer Tug
    • Antriebe
    • Noodle Tug
  • Elektronik
    • Programme für Arduino
  • Fotos von Originalen
  • 3D Prints
  • Modellbaufreunde Tornesch's Dateien

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 7 results

  1. Ralph Cornell

    DSCN0075

  2. Ümminger Kapitän

    Ümmis Hafenmodul(e)

    Ja, ihr lest richtig. Ich habe nun auch zwei Module in Bau. Material, Hart-PVC, mit der vorgegebenen Materialstärke aus der Schnittstellen Skizze. Abweichend von der Zeichnung sind die Ankerrohre aber 25mm durchmessend. Macht aber nix, die Dalben in HH sind ja auch keine Besenstiele. Es gibt nur ein Problem, die Buchsen sind zu nah an den Verbindern. Da die Verbinder 22mm tief versenkt werden sollen, muss ja auch entsprechend Material vorhanden sein. Das verdeckt nun die Bohrungen für die Buchsen. Nun werden die Stromverbinder "etwas" anders aussehen. Aber auf jeden Fall kompatibel. Fotos folgen. Momentan ists eh nur ´ne große graue Kiste.
  3. Guest

    Nils Hafenmodul

    Moin, ich hatte ja vorhin bereits angedroht einen Baubericht zu machen. Das Grundliegende: 1. Länge 1,23m (da meine Wappen, 1,10m lang, auch Privat sehr schön dran liegen soll) 2. Breite 20cm (, weils Breiter auf deutsch beschi**** aus sah) 2. Freiboardhöhe 2cm-8cm Soweit so gut. Leider ist das Holz so dünn, dass eine vernünftige Bearbeitung mit der Stichsäge nicht möglich war, also musste die Laubsäge herhalten. Das bedeutete natürlich, dass ich die 1,25m (damals) unterteilen musste. Nachdem das beendet war, und alle Teile wieder stabil zusammengefügt worden waren, ging es an den Bau der Aufbauten. Nachdem diese im einzelnen Fertig waren, ist mir ein gravierender Fehler unterlaufen. Ich habe ein Dach der Aufbauten falsch herum zusammengeklebt. Und lösen ließ sich da garnichtsmehr, ohne da Holz zu beschädigen. Also die Säge genommen und etwas geschnibbelt und schon passte es wieder, nur war dieser Teil jetzt 2cm kürzer, sodass ich kurzerhand noch 2cm von dem Modul absägen musste. Das ist auch der aktuelle Stand, denn aufgrund der Witterungsverhältnisse zu Zeit ist es mir nicht möglich, das ganze Holz zu Grundieren, damit es langsam Wasserfest wird. Als Schwimmkörper wird aus Kostengründen Steropor anvisiert, wer eine bessere Idee hat, möge es doch bitte im Kommentar Thread posten. Während dessen habe ich mich damit befasst etwas für die Details zu sorgen, also habe ich ein paar Bierzeltganieturen gebaut. 50min für 2 Bänke und einen Tisch. Also das wars erstmal. Schöne Grüße Nils
  4. Frankenmatrose

    Frankenmatroses Module

    Guten Abend allerseits! Mancheiner mag sich jetzt denken: "Was will der Kerl denn?, der hat doch eh nix gebaut!" - Richtig! Warum nun poste ich einen Baubericht, obwohl ich noch nichts gebaut habe und doch eigentlich keine Bauberichte mehr mit Gedanken und Fotos von gekauftem Zeug anfangen wollte? Nun, da das Hafenprojekt zu Zeit (jaja, ich weiß Ferien) etwas arg eingeschlafen ist und ich da ja ein bisschen Verantwortung für habe wollte ich mal Fortschritt vortäuschen und einfach Aktivität machen. Was ich hier machen möchte ist kein Baubericht im konventionellen Sinne, sondern eher ein Werdegangmehrwochenbuch (Tagebuch will ich nicht schreiben ). Darin will ich auch meine Gedankengänge bei der Planung darlegen und so (auch durch Fehler) hoffentlich etwas Inspiration ins Projekt bringen. ------------------- Also gut, fangen wir mal an: Was haben wir denn an Vorgaben? Länge: 500 oder 1000mm Breite: 300mm Geplante Freibordhöhe: 60mm Abstand der Verbinderlöcher von der Verbindungskante: 43mm Abstand der Verbinderlöcher von der anderen Kante: je 65mm Durchmesser der Verbinder(löcher): 25mm Auch die Position der Elekroverbinder ist genau angegeben - Auch die wollen bei der Konstruktion der "Kiste" berücksichtigt sein. A propos Elektro: Mindestens auf der Landseite elektrische Verbinder. - Will ich überhaupt eine Landseite? -->Darüber mache ich mir Gedanken, wenn ich meine Gedanken mal aufgemalt habe. Man muss zwar noch ein paar mehr Maße aus der Skizze berücksichtigen, aber die brauche ich jetzt ja nicht abzuschreiben. So, das soll mal reichen für den Anfang, ist so schon zu lang, als das es jemand freiwillig lesen würde Einen Kommentarfred gibts auch schonmal.
  5. Didi

    Didis Module

    So, der Anfang ist gemacht. Ichhab ja lange überlegt aus was ich die Hafenmodule eigentlich mache. Zwischendurch kam mir auch mal der Gedanke an Alu-Blech, aber die vorletzte Idee war Sperrholz, laminiert. Alles Schnee von gestern. Ich bin wieder bei meinem Lieblingsmaterial GFK und meiner Lieblingsbeschäftigung, dem Abformen gelandet. 8) Eigentlich blöde daß ich da nicht eher drauf gekommen bin, was liegt näher als GFK? Das Zeugs ist absolut wasserfest, leicht, preisgünstig, superstabil und aus der Form kann ich mir gleich mehrere Module unterschiedlicher Länge rauszaubern. Ich hab mir gestern nen Kasten aus Spanplatte Weiss zusamengebaut mit den Innenmaßen 100x30x13 mit ner zusätzlichen Platte zum einsetzten um auch kürzere Module zu machen. Ausserdem hab ich schon Styrodur besorgt, bei der Baywa, weils das im Baumarkt nicht gab. Das werden die Auftriebskörper. Und Jungs, ihr werdet Augen machen wie einfach es ist mittels 4 Schrauben die variable Freibordhöhe mit diesen Auftriebskörpern zu realisieren. Eigentlich wollte ich heute das erste Modul abformen, aber blöde wie ich manchmal bin hab ich nicht beachtet daß ich nur noch 25g/qm und 80g/qm-Gewebe daheim habe, und das ist halt mal ein bisschen zu fein. Es sollen ja stabile Hafenmodule werden die auch mal ne wildgewordene Lehmar abkönnen. Ich hab mir gerade 20qm 250er Gewebe in ebay geschossen. So, genug geschwafelt. das erste Bild vom Bau eines Hafenmoduls:
  6. kaleu08

    Kaleu08 Hafenmodul

    Wie schon Gestern bei DIDI`s Komentar,beim Modul geschrieben, hatte Ich gestern mir mein Modul geschnitzt. Auf den Gedankengang wie DIDI habe ich auch mit GFK gearbeitet. Für mein erstes Modul bzw. das erste mal mit GFK ist es für meinen Geschmack nicht schecht geworden. Heute wollte ich die Verbindungsössen Bohren & dann kamm der Frust. Weshalb ? : Es lag daran das ich mir schon Gedanken gemacht habe zwecks Ecken, aber zu klein. Das nächste Modul wird anders aufgebaut. Auch mit GFK aber es wird ein Rahmen gemacht mit 1cm Leisten für den Rand & dann das WICHTIGSTE in die Ecken ein Platte 10x10cm & einer Stärke von 4cm. Oder ich nehme gleich ein Platte mit 10x30cm x 4cm. Was mir auch noch aufgefallen ist beim Bauen, das die Stromstecker einfach zu sehr an den Verbindungsstecker sind. Wenn man die vorgeschlagenen Buchsen verwendet, dann bekommt man es nicht hin, weil die Stärke der Platte für die Verbinder zu dick ist. Aus diesem Grunde kommt mein Modul zwecks Abschreckung, wie man es nicht machen soll mit zum UT.
  7. Frankenmatrose

    Die Hafenanlage - Fakten

    Hier kommen die beschlossenen Fakten über die Hafenanlage rein, sodass der geneigte Projektteilnehmer oder Nachbauer sich schonmal informieren kann. Der Bauplan mit den endgültigen Maßen ist Franks Posting (siehe unten) zu entnehmen. Maße der Module: Die Module sollen 50 oder 100cm lang sein und 30cm breit. Die geplante Freibordhöhe fürs UT beträgt 6cm, die Module sollten aber bitte in der Lage sein, bis zu 10cm an Freibord abdecken zu können. (Mehr geht natürlich auch) Gestaltung der Module: Völlig frei, der gemeinsame, freiwillige Übergabepunkt für Wege liegt in der Mitte. Verbindungen der Module: Mechanische Verbindung über diese Möbelverbinder. (Anordnung siehe Franks Post unten) Elektrische Verbindung wird über kurze Kabelstücke oben auf den Modulen realisiert, die Schaltung sieht so aus. Kompatibilität zu andern Anlagen wird es wohl ohne Verbindungsmodule nicht geben. Verankerung der Module: Die Verankerung der Module ist im Prinzip jedem selbst überlassen, die meisten werden wohl Grundgewichte (kein Blei!) verwenden. Hier steht im Prinzip alles dazu.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.