JojoElbe

Wilma Sikorski - Seenotretter 9,5 m Klasse V2 von Graupner

Recommended Posts

Moin moin,

auch wenn schon der erste Baubericht über die 9,5 m Seenotrettungsboot-Klasse angefangen ist, möchte ich meinen trotzdem noch dazufügen. Gerade weil das Boot auch auf Anfänger abzielt, ohne die Bauberichte über die Lübeck und die Diskusionen dazu hätte ich den Kahn nie fertig (OK, fast fertig) bekommen.

Parallel gibt's noch den '9,5m Seenotrettungsboot auf 10,1m verlängern 1:20' Beitrag, der aber nach der Entscheidung die alte Rumpfversion dafür zu nehmen etwas in die Zukunft verlagert wird.

Hier gleich der Link für Kommentare und Diskussion.

Der 9,5m SRB  Bausatz kommt mit einem geblasenen Rumpf-Deck, Deck und Rumpf sind also ein Stück.  Dafür muss man die Plicht aus den Frästeilen selbst bauen. Der neue Rumpf ist ca. 0.5cm breiter aber gleichlang, auf dem Foto liegt er tiefer.  Auch der Kiel liegt als extra Teil bei. Was mir aufgefallen ist, ist der Rand der Plicht und die Öffnung der Scheuerleiste für die Rettungstür. Das passt so gar nicht, aber darauf werde ich nochmal eingehen wenn ich an der Plicht bin.

Drei  1:1 Pläne liegen bei, wenn man sich dran gewöhnt hat leicht zu verstehen. Eine kleine Anleitung, aber keine Detailierte Bauanleitung. Auch gibt es auf den Plänen keine Baureihenfolge, eher hängen die themenmäßig zusammen. Also nix mit 'Malen nach Zahlen' aber das ist auch gut so.

Der Rest in Fotos:

JMH_3302-700.jpg.4c60d7211c2b76f7117f2d71fa587cdf.jpg

Vergleich neu- und alt-Rumpf+Deck

JMH_3318-600.jpg.6fac8c7e56e38edbf62d62987e258c5f.jpg

400er Motor ohne irgendwelche Beschriftung, aber wohl mit 'Standardgröße' hab noch Ersatz der genauso in die Halterung passt. Entstörsatz und Anschlusskabel kommen fertig angelötet.

JMH_3317-700.jpg.05974d70366bae8712bf555768b09fae.jpgJMH_3314-700.jpg.7db4fc88f057181e67e17ff8737d1cd2.jpg

Verschiedenen Tütchensets liegen bei, etwas ausgepackt: Welle und Stevenrohr, Stevenrohr für Ruder. Dazu Ein- und Ausgangslager aus Messing für die Stevenrogre + ein Kunststoff Lagerbock mit Schmierzugang. Schraube, Steuerservo, Ruder Motorkühlrippen und eine etwas flexible Kupplung.
Dazu diverse Messing- und Kunststoff-Profile.

JMH_3315-700.jpg.d8c9fb91dca5ab16ff390acfe7903ecf.jpg

Kiel, Mast und Dach - wobei der Mast leider voll ist, d.h. kein Hohlraum für Kabelführung.

JMH_3310-700.jpg.17a2d34d17a38b0b00e5506559cbf6f8.jpg

Aufbau- und Plicht-Frästeile sind sehr dünn und brauchen am Ende etwas verstärkung, laut Plan ist, glaube ich, etwas vorgesehen. Oben Plicht, daneben die Abschleppschiene, darunter Aufbauteile.

JMH_3312-700.jpg.c8dd8e08976a38262e683d68eb7f8ceb.jpg

Aus Holz: Bootsständer sowie  Motor+Servohalterung. Fensterrahmen

JMH_3307-700.jpg.c09b63022dc0ab91fc9be6c9e9f367ec.jpg

Kleinteile: Licht, Radar, Decksbeleuchtung, Horn, Klampen usw. Abschlepphakenteile

JMH_3308-700.jpg.33aff52c180063005be99a722b5883a1.jpg

Hier der Witz des Bausatzes: eine Klebeflagge und dazu 3 Fender. Stoff wär nicht wirklich teuer gewesen... weitere Teile für Decksleuchtenhalter und Abschleppvorrichtung. Schrauben- und Ruderschutz-'Stange'

JMH_3305-700.jpg.05fa62f51d93b02ee37e804e8cec3292.jpg

Der alte Aufbau passt mit minimalen Modifizierungen  (vorne unten 1mm kürzer machen).

JMH_3304-700.jpg.0a82b80a394f66e69f9833bf41a669eb.jpg

Der Rumpf ohne Kiel.

VG Joerg

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

OK, geht auch gleich los (am Anfang ist es immer schnell).

JMH_3713-650.jpg.d62e6d5b872bc05149af7e370f41d787.jpg

Der Kiel wurde mit Uhu Allplast angeklebt. Hat sich ca. 0.5mm am vorderen Ende verschoben, man spürte eine Kante, aber nichts was man nicht schleifen kann.

JMH_3682-650.jpg.2637e3ca8af4952ea03f87ee3d5020cd.jpg

Ständer und Motor/Servo-Halterung, Holzleim, danach Holzgrund und roter Molotow-Lack.

JMH_3684-650.jpg.aa66e08d46e3b4addc86ec9f36cb9942.jpgJMH_3727-600.jpg.770319bdfc1e2c12c852161d568813ad.jpg

Motorkühlrippchen statt mit den beiliegenden Holzschrauben richtig festgeschraubt, es ist schliesslich auch gleichzeitig die Motorbefestigung.

JMH_3721-650b.jpg.c61d41f8829d1c2bc1c25d7fde4b6699.jpg

Welle und Motor haben eine abgeflachte Seite (besser für Madenschrauben) aber beide passen nicht auf anhieb in die Kupplung!

JMH_3718-650.jpg.270d402bb70db0a4137f2dc0223a5748.jpg

Die Lager habe ich ein bischen mit Lötfett eingeschmiert und im Stevenrohr festgelötet, dabei die Welle jeweils mit drinlassen müssen, da sich schnell ein bischen Lötzinn zwischen Rand und Rand gesellt und es minimal schief gelötet sein kann (was ist da nur wieder für eine Formulierung). Keine Ahnung ob das richtig ist, Sekundenkleber geht auch, aber der hält weniger Wärme aus, denke ich.

JMH_3722-650.jpg.bbc074ce8eb806119ca0c82f123273a3.jpg

Der Ruderschaft ist gerade, nur auf dem Foto sieht es schief aus... zwei Holzscheiben als Verstärkung lagen bei. Vorerst mit Sekundenkleber befestigt. Querstrebe zum Heck und Epoxy folgen noch.

JMH_3724-600.jpg.5b14f511cb76c7cfda1b75dd5b3efe8c.jpg

Beiliegende Schraube, Welle Ruder mit Ruder-/Schraubenschutz (der kann noch gerader).

Das Ruder ist an der, nicht sichtbaren, oberen Ecke ziemlich spitz, könnte vielleicht später mal in der Farbe klemmen bleiben. Das werde ich noch etwas abrunden. Welle und Motorhalterung sind noch nicht eingeklebt, das folgt als nächstes sowie ein Vibrations- Lage- und Geräuschtest.

J;0)

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es fehlte zum Bausatz noch ein Bild: Aufkleber, ?, Fensterscheiben, Klebeband (silber) für die Stoßfänger und Klettband für den Akku (denke ich).

JMH_3309-700.jpg.5f0f50ddd9f1b0be40980d016d6c0c4a.jpg

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

wie man ja schon im Kommentarbereich sehen konnte geht es so langsam weiter. Die Plicht mit ein paar extra Details und Modifikationen müßte am WE eingeklebt werden. Beschreibung und Fotos folgen.

Da gerade etwas Epoxy am durchtrocknen ist wollte ich parallel mit dem Aufbau beginnen. 3 DinA0 Baupläne und ein Heftchen, nix Aufbau. Ein Bild von unten wo man sich etwas draus denken kann (und da sind auch noch Maß-Fehler drin). Sicher, der Bausatz ist wohl nicht der schwierigste (mit Ausnahme der Fehler), aber der Aufbau, hallo !!!!????

Klar sieht man wie es zusammengebaut gehört, das tut man aber auch bei den Fenstern, die zig Mal auf den Bauplänen auftauchen. Wichtig wäre vielleicht die Reihenfolge in der man die Teile zusammenfügt?  Leider gibt`'s auch kein richtiges Bild vom Übergang der Plicht zum abnehmbaren Aufbau ...

Um die Plicht fertig zu bekommen müsste also der Aufbau zumindest ohne Details fertig sein... also fang ich mal an...

Morgen kommen die Fotos und der Bericht.

Schönes WE

Joerg

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

vor der Plicht steht die Steuerung ... wenn auch vieles parallel geht. Diskussion wie und wo das Ruderservo und der Akku hinkommen kann gab's schon vorab bei den  Kommentaren zum Baubericht ( Kommentare und Diskussion)

Am Start steht die Montage vom Ruder, natürlich im Boot, nur der Ruderarm passt natürlich nicht über den 'Stopper'. Im Bauplan hat das Ruder ebenso wie Welle und Motor eine abgeflachte Stelle für die Madenschraube.

JMH_3738-600.jpg.265ca849c7638f02cdeb873cd2f0ffc8.jpg

Tja, das mitgelieferte Ruder hatte natürlich keine. Kann man vorher kontrollieren, aber man will ja basteln. Also wieder auseinander gebaut und gefeilt.

JMH_3741-600.jpg.aef9baef3e390a879504b4e1dd7ababe.jpg

 

JMH_3740-600.jpg.a97f8b5c83e5eb0d4b4c067e690f8527.jpg

So passt es....

Leider ist die feststellschraube schon bei 'ein bischen fest' durchgedreht. Gewinde im Plastik, war wohl zu weich. Hatte zum Glück noch einen Arm mit Fesstellmuffe (rot).

Nachdem entschieden war, das Servo hinten zu platzieren, blieb nur der Platz neben dem Ruderkoker, weil der Ausschlag der Arme sonst gegen die Plichtwand gestossen hätte.

JMH_4153600.jpg.e6ee9e8e883cd8a7928a122a6ce5aee4.jpg

Ein selbstgebauter Servokasten wird an der Rückwand des Schiffes geklebt, dazu noch auf den Holzklotz und die Wand. Dann ein bisschen mit Epoxi eingegossen. Der Servo sitzt und ist mit einem dünnen PS Plättchen eingeklemmt.

JMH_4150-600.jpg.bfbd951b9ff5307e1f543f303bf4efc7.jpg

Die Plichtrückwand bekommt eine größere Öffnung, wie auch beim Originalschiff. Theoretisch lässt sich das Servo so auswechseln --- ich möchte es nur nie machen müssen.

JMH_4208-600.jpg.f829b5df832816231d6202c8885cb1e5.jpg

Hier kann man schon ein paar Modifikationen am Deck für den plichtumbau erkennen. In die Türöffnung in der Plichtrückwand wurden von hinten Winkel-PS eingeklebt, so dass sich ein abstehender Türrahmen bzw. Türauflage ergibt (siehe später). Dafür musste ein bischen der Klebefläche ausgefräst werden (Mitte). Links und rechts wurde nach Entfernen der Decksteile je ein Winkel-PS (hm... vielleicht auch nicht PS... aber Kunststoff) eingeklebt um eine durchgehende Klebefläche für die Plichtrückwand zu haben. Links neben dem Servo das loch für den Wasserablauf der Plicht, der das Auspuffrohr bildet.

Die 'Schwimmhilfen' links und rechts können nicht schaden, sind mit Doppelseitigem Klebeband eingeklebt, sie werden keinen Kontakt zur Plicht haben.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zur Plicht...

Original:

20160823-wangerooge-0046-600.jpg.33dea802af4daf30312bbd26a081248a.jpg

Und Plan des schlechten Nachbaus (Seitenansicht):

JMH_4203-600.jpg.61b55da64994ee30e1c7d4a7ed1ffa86.jpg

Irgendwas fehlt doch da....

richtig, die Rettungsklappe fehlt völlig, Dei Plicht ist fast noch schlimmer als bei der V1 des Bootes.

JMH_4142-600.jpg.b9bd94c44a64fc4108474543c7d2b72e.jpg

Also ein bischen am Deck herumsägen .... und die Öffnung im Stoßfänger passt auch gar nicht mehr zum Deck - klar, wenn man die Klappe sowieso vergisst.

Also rechts ein Stück raussägen und linke ein Stück ankleben...

JMH_4144-600.jpg.3c44c7403d5b286256e56aa4925e3d43.jpg

Die Plicht

JMH_3744-600.jpg.93d15d13d70ba18d8285b93278efe7f5.jpg

Tja, ist das obere Teil zu breit oder das untere zu schmal???

Und Rund ist eigentlich gar nix (wenn dann ein klein bischen schräg über die Ecke)...

#JMH_3745-600.jpg.8e63740cdeda47210999bb63f05251c1.jpg

Also den 'oberen' Teil etwas gekürzt und zusammengeklebt.

JMH_4154-600.jpg.20f86c10c896ae8a6ec8ea8ab9d4c787.jpg

Passt ungefähr, etwas dickerer kleber und gut is.... denkt man, bis der Aufbau kommt... dann wieder Aufschneiden, mini-Leiste einsetzen damit es passt. Jetz im Nachhinein würde ich vorschlagen, den Aufbau, zumindest die Wände+Dach fertig zu haben, wenn man die Plicht baut. Rechts auf dem Akku der Rohbau der Tür für die Plichtrückwand. Die wird am Ende aber nur mit irgendeinem Dichtungs- oder Gummikleber aufgeklebt.

JMH_3746-600.jpg.4ca03c76a3b32afef292b3b54e18ef27.jpg

Die Löcher sind für die Trittstufen gedacht ... leider zu kurz gedacht, da die Plicht nicht so tief ist wie beim Original waren sie zu hoch, und mussten später korrigiert werden (wurden halb von der Klebefläche der Deckswand verdeckt .... gnnnnnnn... einmal am Schiff messen und das wäre nicht passiert.

JMH_4152-600.jpg.e612bbcf284d28ecf5cfa097d1781097.jpg

Die Rückwand wurde nicht gebogen, sondern gerade gelassen und entsprechend der vorhandenen Breite des Decks angepasst. Um das basteln zu vereinfachen hab ich Boden und Rückwand an ein Winkelprofiel geklebt. Der Sekundenkleber dient nur als Stütze, die meisten Klebestellen wurden mit Uhu Plast Spezial oder wenns dicker sein musste Uhu Allplast geklebt.

Die Ecke im Boden würde angeflickt und ein Seitenteil dazischengeklebt. 

JMH_4207-600.jpg.08124c8f54cda6b566f1c60e4e17f8fe.jpg

Mit den Kästen der Trittstufen gehts von oben nicht mehr rein, mit ein wenig Druck über Eck aber von unten.  Hinten links das Loch für den Abfluss, das wir dierekt mit dem Auspuff verbunden. Eigentlich müsste man wie bei Häger an allen 4 Ecken ein Abfluss haben, aber ein bischen Wasser schadet nicht, nur wenn beim harten Wenden die Plicht mal volläuft fliesst das Wasser auf jeden Fall weit genug ab.

JMH_4209-600.jpg.996aaf825369cfe8f016821996268323.jpg

Einkleben mit Uhu Allplast (dicker als Plast Spezial, füllt so auch kleine Ungenauigkeiten.

JMH_4211-600.jpg.e03a82bf3797bda8d42ce5f209eef690.jpg

Passt überall nur an einer Ecke ist es minimal verrutscht ....f***  Rettungsringhalterungen links und korrigiertes Trittloch rechts.

Genug für heute, die Plicht ist noch nicht fertig.  Morgen kommt die Beschreibung für den Roh-Aufbau, und vielleicht gehts auch an der Plicht weiter.

Viele Grüße,

Joerg

 

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Passt überall nur an einer Ecke ist es minimal verrutscht ....f***  Rettungsringhalterungen links und korrigiertes Trittloch rechts. 

War am Ende völlig egal.... aber das kommt später.

Erstmal moin nach dem Update/Service und vielen Dank fürs Pflegen!!

Wie schon erwähnt ist es enorm wichtig den Aufbau zusammengeklebt zu haben, bevor man die Plicht endgültig einklebt. Vielleicht sogar bevor man die Plicht zusammenklebt.

Der gefräste Aufbau hat mich tatsächlich mal positiv überrascht. Natürlich muss man ein bischen entgraten udn schmirgeln, dazu raten in welcher Reihenfolge es am besten ist die Teile zusammenzukleben, aber am Ende passt es tatsächlich ziemlich gut zusammen.

Am Anfang steht ausschneiden und schleifen, dabei sollte man aufbassen, dass die Verbindungen zum Trägermaterial nicht nur geschnitten sindern gegebenenfalls auch schräg angeschliffen werden (wie daneben). Als Kleber habe ich wieder Uhu Plast Spezial genommen. Das ist meine Reihenfolge:

JMH_4187-600.jpg.9ec855da27739cae1c1b40a9fc83b828.jpgfalsch!!!!

Anfang machen die Träger für das Vordach.  Gut gedacht, falsch gemacht - die beiden Träger haben eine leicht unterschiedliche Breite, das Dach auch. Eigentlich hatte ich das ausprobbiert, beim Kleben aber dann doch die beiden vertauscht.   Naja, zur Reihenfolge, ers Back- und Steuerbordseite an die Träger (die Position zwischen den Fenstern sieht man in der Deckansicht von unten auf dem Plan ganz gut).  Linkshänder fangen vielleicht mit der Steuerbordseite an ....

Dann die hintere Wand.

JMH_4191-600.jpg.8a8807c1627fdadbf8dcca117fad1895.jpg

Da hilft beim Kleben ein Pinse oder Bleistift.

JMH_4190-600.jpg.3de9969ae30cfd8144e1ffd2e0c2d5f5.jpg

Die Ecken der Rückwand werden zusätzlich durch zwei abgerundete Verstärkungswinkel gehalten. Darauf liegt der Aufbau am hinteren Ende. Im Plan haben beide den gleichen Abstand nach unten. Tja... Plan gut, Modell anschauen besser... zum Glück bekommt man die mit Uhu Plast geklebten Teile noch relativ leicht wieder auseinander.

JMH_4199-600.jpg.3b073cdf6adaf6920d349be2a05c78ab.jpg

Die Plicht ist auf der Frontseite ja abgeschrägt von links nach rechts. Daher müssen die beiden Ecken VERSCHIEDEN hoch sein. Wie und wozu das Rohr im Plan dienst erschliesst sich mir auch nicht. Für die Plicht reicht das eigentlich schon, aber Stabiler ist der Aufbau wenn weitere Teile drankommen.

JMH_4210-600.jpg.ccf87d3d4181aacbb8fbad8870fdc137.jpg

JMH_4192-600.jpg.28fe0c17ec08591f2cb68590aca8f0fc.jpg

Das Vordeck wurde mittels Flasche und warmer Hande ein wenig vorgebogen. Mit Kreppband etwas gespannt, kann bischer nicht klagen.

JMH_4195-600.jpg.a69c2084b025ea754cae70aa35938c78.jpg

Nächster Schritt die vordere Fensterfront, auf einer Seite Angefangen und dann jeweils ein Fenster weiter, natürlich immer geschaut ob's auch passt.

JMH_4197-600.jpg.e6282b8bf34ebc148cf011381840a71b.jpgJMH_4198-600.jpg.4df449afa5e9986d5272cc5b1775f148.jpg

Die links rechts gebogenen Dachträger sind eine optische Täusching von der Wölbung des Daches und Licht/Schatten.

JMH_4200-600.jpg.0a050fad6a380e6f6c5b1003a8069e87.jpg

Am Schwierigsten war de Fensterfront vom Fahrstand, da sieht man auf den Bildern rechts eine kleine Ecke. Die hab ich zwar noch kleiner bekommen, aber eine Nichtverbindung ist geblieben. Die sollte aber später nicht stören.

JMH_4201-600.jpg.d04fc0457d94f1145b3f9b4c3443a16f.jpg

So, das wars erstmal vom Aufbau. Der Kleber hält erstmal um die Plicht zu beenden. Zur Not bekommt man diese Klebeverbindung auch nochmal auseinander.

Später werde ich alle Nähte von innen noch mit Sekundenkleber-Gel absichern.  Das Foto vom Gesamtaufbau... .... ist natürlich noch in der Kamera.

Grüße,

Joerg

JMH_4196-600.jpg

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

gelogen... war doch schon auf der Platte..

JMH_4206-600.jpg.950ec337c3f0be8ad80b8ddeaa3787bb.jpg

und nochmal einer der Gründe, warum man den Aufbau vor dem Einkleben der Plicht braucht:

JMH_4205-600.jpg.4d3fb2f38385f6aabee1468b40920083.jpg

Edited by JojoElbe

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja die Plicht... auf der Backbordseite die 'Löcher' am oberen Ende der Wand verbreitert und dann auf den Fotos geschaut wie weit das Rohr oben drauf geht... und wieder mal f*** ....

Die Wand ist im Original ja höher... gnnnngnbl...

Also flachgefeilt + geschliffen, 2x1.5mm PS Stück eingepasst und neue Öffnungen gefeilt - Kleber Uhu Allplast.

JMH_4478-600.jpg.312b75b12e976cce00d64e120b400c22.jpg

JMH_4484-600.jpg.1e8aafaf477ac0619ae447a37a45564d.jpg

Soh geht's dann schon besser, bisschen Feinarbeit noch. Das holzteil wir noch ersetzt.

JMH_4485-600.jpg.8680aac0b0d63590f4a426866f4828c3.jpg

Auf der anderen Seite natürlich auch die Löcher verbreitert und dabei nach links verschoben und dann auf die Bilder geschaut (also eigentlich beide Seiten die Löcher verbreitert und dann auf den Fotos kontrolliert). Und abgefeilt und geschliffen und wieder Löcher Feilen usw... Im Original sitzen die noch tiefer, aber da immer mal wieder Wasser an Deck geht muss es nicht gleich in die Plicht laufen. Die Lücke zum Rohr oben ist groß genug um das Auge nicht zu schmerzen.

Den Plan der Plicht neu gestalten und die Teile dann neu Fräsen ist gar keine schlechte Idee !!!!!

JMH_4486-600.jpg.b5593b9a5388f9e7e03efe5527baa493.jpg

Nächster Punkt die Stützstange an der Rettungspforte, wird rechts ausgefeilt und über die Wand gestülpt und links ca. 2/3 ausgefeilt und an den Aufbau geklebt. Dieses Teil fehlt im Baukasten und auf dem Plan völlig.

 

Während der Klebe-Wartezeit wurden die kleinen Leisten auf den Rumpf gesetzt. Auch erst mit Uhu Plast Spezial, später noch mit dünnfl. Sekundenkleber von der Bordseite nachgeklebt. Die Streifen liessen sich zwischen zwei Fingen gut biegen (viel wird ja nicht gebraucht. Fixieren mit Krep hat gereicht.

JMH_4479-600.jpg.c8c58a0a609c0920f36df417dd62a1e1.jpgJMH_4482-600.jpg.58d43b9e38b55a5547fcc4de66064e17.jpg

Die laufen ja einmal rum, hätten auch gereicht für einige der anderen Typen, nicht aber für die Wilma, die vorn nur einen Flaggenmast hat. Na ja, zwei kleine Stücken PS zufügen sollte eins der kleinsten Probleme sein.

Das war's erstmal. Bis demnächst ...

Joerg

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin, weiter gehts...

Am Bug wurden die fehlenden Teile der Leiste ergänzt und ein Mastfuss geklebt. 

JMH_5188-400.jpg.0a68442f6ec45baf3bd7626c113634cf.jpgJMH_5189-400.jpg.a9f78065307be94f493497a36c25d733.jpg

Die erste Lösung war für ein fertigen Flaggenmast aus der Kiste.  Sah nicht gut aus, wurde wieder entfernt. Dann mit beiliegendem Kunststoffrohr (das Messingrohr aus der Bauanleitung ist abwesend - kann aber auch im Chaos untergegangen sein. In dieses passt später wunderbar das 1,2mm Messing mit 'Kopf'. Ob ich die Flagge abnehmbar lasse oder fest verklebe weiss ich noch nicht. ---- fehlt noch ein bischen schleifen ....

Weiter am Rumpf: die Spritzleisten wurden mit einem 3mm dreieckprofil aus PS vergrößert, das war ein Manko bei dem alten Rumpf. Ich habs bis hinten durchgezogen, mal sehen, auf jeden Fall kommt 'ne Probefahrt vorm Lackieren.

JMH_5182-600.jpg.04641ea2d7cce4ffa738a917a5076606.jpgJMH_5184-600.jpg.f573b37644c6ff4e4beae11c58ca37a2.jpg

Auch hier, erst Foto, dann schleifen....

Abschleppsystem:

JMH_4502-600.jpg.896a83eba890ece63d426e1c6844870a.jpg

Dachte ja erst super, funktioniert und passt besser als beim Alten (V1).... aber die 'Klammer' läuft ja aussen! Daher eine kleine Modifikation:

Halbrundprofil, ca 1,5mm (nur oben, weil unten sieht man es nicht ;0)  )

JMH_4503-600.jpg.1c2d16974090a175b3891b469857226e.jpg

Ansätze für links und rechts, dadurch ist es nicht mehr ganz so leichtgängig funktioniert aber noch.

JMH_4504-600.jpg.f41c3d1865b0366c5094ab55da79568c.jpg

Schonmal die Ansätze für Schrauben... der Version ab ... später jedenfalls... hab noch ein paar Foto saus den Anfängen, da war das System noch ohne die herausstehenden 'Schraubenköpfe' ....

JMH_4506-600.jpg.e05df4677f9cb441448998263271fcb1.jpg

Hm... parallel dazu: die 'neuen' und ausgetauschten Abschleppschienen sind Kreisbögen, also alles neu?

JMH_4507-600.jpg.ae376ae4e45e374d7149c77ee13c0a75.jpg

Schonmal angefangen .... Diskussionen und PNs ....  früher war alles anders, also entscheide dich!!!

==> Wilma der fühen Jahre, die unterscheidet sich noch mehr vom Nachfolger, den ich ja auch plane zu bauen.

Also zurück zur Schiene mit den 'Knicken' aussen, nur sind mir die noch zu lang nach dem Knick, das ist auf den Fotos etwas kürzer ==> absägen ...

Fotos folgen weiter unten...

Auf Deck Klampen gesetzt:

JMH_5180-600.jpg.7ef32d142c02f21faaca8a71f859009c.jpgJMH_5181-600.jpg.29f4316b79fb35a8e00cc9372d848fa7.jpg

Wenig dramatisch, aber ich würde das Löcher bohren und feilen (die Klampenfüsse sind nicht exakt und auch nicht alle 100% gleich) beim nächsten Mal vielleicht gleich zu Beginn machen, noch vor Motoreinbau. Kleben kann man die Dinger ja später (Uhu Allplast) durch die dicken Füße haben sie zumindest eine kräftige Verbindung zum Deck.

 

Auch in der Plicht geht es weiter:

JMH_5185-600.jpg.9d0f2299d5ad110e5eb0ffcfc50be31e.jpg

Griffe links und rechts ... der kleine Tampenbehälter rechts ist auch angeklebt.

JMH_5187-600.jpg.d1c76915996472fd74c81e908fa18588.jpg

Bauplan 1:1 und die Größe die in die vorhandenen Löcher passt... nicht weiter Schlimm, aber besser gleich am Boot anpassen.

 

JMH_5186-600.jpg.2c1b3ae8759687ee8eaa9145fb8376a9.jpg

So siehts aus, wenn man nach Bauplan baut ....

JMH_5191-600.jpg.c02c6f475af6d0602fd85a3dfb3eeeb9.jpg

Die gekürzte Schleppschiene, vergrößerte Endstücken + Verstärkungsstreben.

JMH_5195-600.jpg.3baa5e2425b4206fb35058f177984d8c.jpg

Und weil es gerade so einen Spass bringt, ein paar Ösen für das Netz.

JMH_5194-600.jpg.fb8991878076ef3405521a126d2f49cd.jpg

Nochmal Halprundprofil, etwas gerader.

JMH_5192-600.jpg.0a88164ba574373b71986e8bbb12912f.jpg

Halbrundprofile Backbord.

JMH_5193-600.jpg.f7bd8ae493ab7f1798558f827dc28094.jpg

Lüftung in den Plichtseiten (Fenstermaterial, 1mm? dick) konnt später eine Silberne Scheibe oben draufgeklebt.

Schleifen und bisschen Spachtel fehlt auf jeden Fall noch ....

VG

Joerg

JMH_3728-600.jpg

Edited by JojoElbe
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier geht's leider nur langsam weiter -- zuviel Arbeit und zuviel unterwegs. Eigentlich müsste es schon vile weiter sein, wenn noch vor dem Winter Farbe drauf soll ...  immerhing geht Molotow Premium auch noch bei 5-10GradC.

Also nur ein paar Kleinigkeiten:

JMH_5197-600.jpg.f514d1384c16fa68d37e0467454f6efb.jpg

JMH_5680-600.jpg.19b64c20b508fa6a67222b9c1aab30e7.jpg

Abschlepphakenhalter und modifizierter Abschlepphaken. (in der Urversion geht kein festes Hydraulikkabel vom Deck zum Auslöser am Haken.)

JMH_5686-600.jpg.005fe50a4d22683dc7a35e524dc22eb6.jpg

Schon ein bischen mahr auf dem Achterdeck. Kein scale oder Drucker - alles 'handgeschnitzt'. Finetuning fehlt noch.

JMH_5677-600.jpg.7191c5eaeb8bf12661e78597eb1ac2a9.jpg

Kleine Details, die 'Ösen' auf der Spritzleiste...

JMH_5684-600.jpg.2fc1c76f7031e27ccf3a9aa10efdbd77.jpg

Der Süllrand ist erhöht. Die Öffnung des Rumpfes war so ausgeschnitten, dass ein kleiner Winkel blieb auf den das 2mm PS mit Uhu Allplast super klebt (+SekKleber einmal drumherum). Vorn mit Schräge und 'Deckel' dort musste noch ein bischen Zwischenraum verfüllt werden (Füller+Sekundenkleber), da sich dort sonst das Wasser sammeln kann.

Gewicht, Gewicht, ich weiss, aber ich greife gerne mal um die Öffnung herum um den Rumpf anzuheben oder zu tragen, da muss der Süllrand auch stabil sein.

JMH_5678-400.jpg.3c4b41d79ae0e169ae9b1fe5b34194de.jpg

Hatten wir schon !? ... zwischendurch abgebrochen, bevor man den Rumpf umdreht sollte man den Flaggenmast ziehen...  also nochmal...

JMH_5683-600.jpg.3e5576a623e5469db731e0403e6c3ac7.jpg

Hier sieht man es leider nicht ganz: Am hinteren Teil des Aufbaus ein Vierkant PS aufgeklebt (Stabilisierung beim Original??).

Stabilisierung ist das Thema, da der Aufbau immer gerne in die Hand genommen wird habe ich hinter dem ersten Seitenfenster vorn einen T-Träger aus PS angeklebt (UHU Plast spezial und später SekKleber), ebenso hinten zwischen den Fenstern - das versteift schon ganz schön. In den hinteren Eckenvom Steuerhaus ist Vierkant-PS Profil eingeklebt, das soll die Beanspruchung beim Auf- und Abnehmen des Aufbaus verringern. Im Prinzip fehlt nur noch ein STB-Bb Querträger im unteren Steuerhausbereich.

JMH_5681-600.jpg.28a5b3eb0f86bad63cbffbfe543cce2e.jpg

Noch mehr Tüdelkrams ... links und rechts an den Seiten sind ein Enterhaken und dieser .... wie auch immer diese Version des Enterhakens genannt wird.

Aus dem unteren Stück wird die Enterhakenspitze gefeilt. Hätte auch löten können aber irgendwie hatte ich gerade keine Lust drauf. Die Spitze ist nachher eh nicht zu sehen und kann auch immer ersetzt werden, weil es nur lose montiert wird.

JMH_5682-400.jpg.c8f7d1416c010e094eb12f2e3711d6e8.jpg

OK, könnte besser aussehen ... aber auch schlechter...

JMH_5687-600.jpg.dba98985bc85fab67bca1587a75e81f1.jpg

Schließlich noch die Halter für die Enterhaken, hier für den runden auf der StB Seite, der andere klebt gerade noch vor sich hin.

Tja, Tüdelkrams eben. Eigentlich hätte ich den Mast und die Beleuchtung machen müssen, mit einem Super 3D Ersatzmast den ich mit Hilfe aus dem Forum bekommen habe, aber die Lampengehäuse von Graupner gefallen mir nicht so ganz und alle LED'S hab ich auch noch nicht zusammen. Immerhin ist das Schalterproblem gelöst (siehe bei den Kommentaren). Für den Mast fehlt noch ein bischen Konzentration, den will ich nicht verhunzen.

VG Joerg

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

weiter gehts...

JMH_5704-600.jpg.ff13aede2ef95fc1eff1985017f72d31.jpg

Das Fahrstanddach, aus einem Stück, passte nicht mehr richtig auf den Aufbau... aaaargh... die Verstärkung in den Ecken war bis zum Rand hochgezogen... ebenso die zwischen den Fenstern. Also mit nem Bohrer ein bischen wegfräsen und es passte wieder.

JMH_5705-600.jpg.5a8366c8e0bdf07a9359859f1d1942e0.jpg

Parallel der Bootshaken:

JMH_5688-600.jpg.433284534d77cce09a929abe9d6a6b55.jpg

im Halter + die kleine Lüftung beim Poller aus 0.5mm PS

JMH_5694-600.jpg.17bfe1d14f2ef3564d2acdf6273a3732.jpg

Endlich mal etwas Farbe.

JMH_5707-600.jpg.8b730336ec8d713a3e9302036f8b9541.jpg

Die beiden Rettungs'haken' - das 'Silber' laut Revell Aluminium' glänzt zu doll, hat jemand einen Vorschlag, wie ich seegegärbtes V2A als Frabe hinbekomme? Vielleicht reicht ein sehr verdünnter Acryllacküberzug in braun...

Und bevor Sturm und Regen kommt schnell einmal Sprühspachtel auf den Rumpf:

JMH_5691-600.jpg.d6e10bd1d61e4ef5d7fe37473c6053aa.jpgJMH_5692-600.jpg.1a7ee9f7a9aeb668d6753d65b8d2a930.jpg

Einmal nicht aufgepasst (oder besser: ablenken lassen), zum Glück unten auf ebener Fläche, da bekommt man es am besten wieder weg.

JMH_5702-600.jpg.7482c6fbc7f4196868d950e39d381880.jpg

Leider sieht man dan auch wo ein das Feingefühl und die Lesebrille getrogen haben. Nichts was man nicht wegbekommt...

Tja, eigentlich wären Mast und Licht dran, aber leider sind die LEDs mit langsamliefern bestellt (man sollte einfach alles lesen bevor man auf den Knopf drückt), also spontan verwegen gesten Abend um 22:00 die Lötspitze glattgefeilt und mit der Reling begonnen. Diese ist auf dem Plan von Oben und von der Seite abgebildet. Minilöcher sind in den Frästeilen des Aufbaus, somit war es am Ende doch ganz einfach.

Nach den Erfahrungen beim Motorrettungsboot Lübeck  habe ich mich wieder für Aderendhülsen als Relingaufnahme entschieden. Die lassen sich ins Decksmaterial einkleben und von innen noch gut mit extra Sekundenkleber sichern. Vor dem lackieren des Decks vielleicht noch ein bischen Plan schleifen. Die Reling kann dann selbst nach dem Lackieren des Aufbaus noch eingeklebt werden.

JMH_5700-600.jpg

Gelötet wurde mit 'normaler' Lötspitze, nix feines, bei 400GradC Einstellung. Bei der Lübeck mit Flussmittel, hier habe ich Lötfett ausprobiert, Relingstütze mit Lötfett drauf an die Reling gehalten (Krokodielklammerhalter oder Zange) kurz mit dem Lötkolben ran und zack..... da hab ich mich Jahrzentelang beim Löten geärgert und zwei Böötchen später ...

JMH_5695-600.jpg.17523b015d0b59f6a209a045a9dc2934.jpg

Die hinteren 6 Stützen gehen Waagerecht ins Deckshaus, dafür lagen Reling und Stützen auf nem Brett. Die anderen Stützen wurden angepasst und 'am Boot' angelötet, obwohl das Messing um die Lötstellen seine Farbe änderte und obwohl das Aufbautenmaterial recht dünn ist, war nicht an einer Stelle etwas geschmolzen oder sonstige Temperaturschäden zu sehen - auch ein Vorteil der Aderendhülsen.

JMH_5696-600.jpg.cf6e323955ba10469a9974158b9f4d6b.jpg

Die vordere Aderendhülse steht ewas raus, wird aber später noch abgeschliffen.

Der Vordere Teil der Reling wird and wie beiden vordersten Ständer im Hauptbogen angelötet. Dafür kann man die Reling abnehmen oder eine kleines Brettchen drankleben, so stimmt die Höhe von Vorderteil und Hauptreling überein.

JMH_5699-600.jpg.286cca9b94f476c694419c8b033a2953.jpg

Nachdem die beiden vorderen Stützen angelötet waren sieh die mittlere der Hauptreling nicht mehr so mittig aus...

JMH_5708-600.jpg.a19f29743196d6be33e395304ba5e214.jpg

so ist es schon besser ...

JMH_5698-600.jpg

Reling am Boot zusammengelötet (bis auf die 6 waagerechten Halter zum Fahrstand) und noch abnehmbar (muss ja noch geschliffen und grundiert werden).

JMH_5709-600.jpg.721b5734dc1aa8e9fb1a79ea5120856a.jpg

da will man doch eigentlich gleich los ... (seufz) ...

Ein Problemchen gibt's noch beim Aufbau: beim zusammenkleben mit Uhu Plast Spezial habe ich die Teile mit Kreppband zusammengeklebt, der Kleber davon hat mit dem Uhu reagiert und ich hab einige größere Placken Klebe auf dem Material. Schleifen geht nicht, dafür ist es zu 'weich'.

Mal schauen, was sich als nächstes ergibt.

Schöne WE

Joerg

 

Edited by JojoElbe
  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin, heute war mal spontan Probefahrt... mit den 'üblichen' Höhen und Tiefen.

Aus Faulheit habe ich den mitgelieferten (kam aus der Bucht) Fahrtenregler verwendet und irgendwas ist faul.

Aber erstmal die positiven Dinge:

DSC01589-600.jpg.652566cdeb7c680f9ce6e4d75625398c.jpg

1. Sie schwimmt und fährt. Nach ca. 15-20min kein Wasser im Schiff. (Die Lübeck ohne Mast, gerade wieder aus dem Büro geholt und die Schrauben für's Deck vergessen, daher das Deck nur aufgesteckt und den Mast weggelassen.

DSC01584-600.jpg.9643d60245d3b6854edd66df3f0fb387.jpg

2. Bei Langsamfahrt scheinen die Spritzleisten gute Arbeit zu leisten. Wenns schneller geht kommt das Schiff vorne eh weiter raus. DSC01587-600.jpg.71448cc19d851e8e6c6083a035c200fc.jpg

3. Nach einigem Hin und her mit der ungewohnten Fernbedienung führ sie auch geradeaus. Akku quer im Schiff, 1-2cm unter der Plicht (provisorisch) wie bei der Version 1 von Graupner liegt gut im Wasser, mehr Gewicht als die fehlenden Teile muss dann aber bestimmt nicht sein.

Der Negative Teil:

der Rumpf war mit Krepp zugeklebt, bevor der Aufbau drauf kam. Nach 15-20min 'Vollgas' --- (was im Vergleich zu einem 400er Speed mit zweier 'Renn'Schraube der V1 Version etwa halbe Geschwindigkeit war) -- Krepp abgenommen und der Rumpfinneraum war vernebelt, heller Rauch. Motor sehr warm aber eher 50gradC als 90gradC, Fahrtenregler lauwarm. Motor rauchte nicht bach dem öffnen --> nur während der Fahrt.

Ich dachte eigentlich der Fahrtenregler sollte für diesen Mickermotor reichen, aber vielleicht liefert er für den Mototr zu viel Saft??? (bei 7,2V NiMh) Hätte bei meinen alten Conrad Reglern bleiben sollen (never change a running system).

Von Graupner vorgeschlagen war ein 30A Fahrtenregler, 6-7,2V NiMh. Somit sollte es nicht am Motor liegen (es sei denn der ist defekt). -- 3 Blatt 'Standard'-Schraube.

Ich will jetzt nicht mit dem Fahrtenregler weiterfahren, aber möchte schon menen Fehler verstehen.

LG

Joerg

Hier der Link zum Fahrtenreglerangeboot:

Angebot in der Bucht

Funktionen:
Neuer 320A Speed Controller ESC für RC Auto Bort 1/8 1/10 Truck Buggy
100 % Brandneu
Dieses Gerät wird verwendet im Elektro-Modellauto und bietet folgendes 
Wahl der Informationen im Konfigurationumfang.
Findet automatisch die Mitte. 
Hochfrequenz - Antriebssystem 
Verwendung eines niederohmigen Feldeffekt Innenrohr 
Mit vorwärts und rückwärts Funktionen für Auto, Boot
Elektrische Parameter: Unterstützung: die nimh nickel-Kadmium-Batterie 4-6-Gruppe (4,8-7,2 V) die Lithium Batterie 2 Gruppe (7,2V)
Aktuelle Parameter: Vorwärts 320A, momentanes Peak 600A, Rückwärts 160A, Bremsen 250A

Spezifikation:
Originalverpackung: Nein
The BEC Ausgang: 5,6V, 2A 
Artikel-Größe: 34 x 34 x 15,2 mm 
Netto-Gewicht: 45g
Pakungsgewicht: 56g
Farbe: schwarz

Lieferumfang:
1 x 320A ESC

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin moin,

kleines Motorupdate:

hab' den Motor für 3min direkt an einen 7,2V Akku angeschlossen, durchgehender Ton und kein Rauch aber sehr hochtourig. Nebenbei: Welle läuft frei, wie erwartet.

Damit war es wohl die 'Standard'-3Blattschraube bzw. die Schrauben-Motor Kombination. Leider sind sämliche meiner 2Blatt-Schrauben M4, die Welle nur M3... sonst hätt ich gleich ein bischen mit dem Speed 400 spielen können. (der würde zumindest schonmal in die Halterung passen)

Später noch mehr. -- Ich spiele mit dem Gedanken einen Motor-Regler-Schraube Erfahrungs thread zu starten. Der Bausatz wird ja häufig gebaut (und gekauft werden) und es gibt bestimmt schon eine Menge Kombis.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

das Motor/Well/Schraube-Thema ist zwar noch voll in Gange, aber neben der Diskussion und anderen Modellbaufremden "Nebentätigkeiten" (seufz) geht es in kleinen Schritten weiter:

Beim original Mast sind die oberen Seitenarme stark verkrümmt, ausserdem ist der Mast gegossen, d.h. nicht hohl. Glücklicherweise habe ich von einem Forumskollegen einen 3D Druck des Mastes bekommen, der innen hohl und gut zugänglich ist. Die Masten der 9,5/10,1m Boote sind im Grunde zwar fast gleich, aber besitzen im Detail doch oft unterschiede, deswegen habe ich schon ein paar Modifikationen, oder besser Extras angebaut.

IMG_20171110_090519-800.thumb.jpg.e08447c8ea8b8f2941fa1d2a1d9a25db.jpg

könnte schärfer sein.... hab halt kein Eifon.

Die weißen 0,5mm ABS Plättchen dienen der Beschattung der Dachfenster und des Decks (bessere Sicht bei ANchtfahrt). Sie sind dem 'Standard'-Mast auch bei der Wilma 'draufgeklebt', d.h. man kann sehen, dass sie extra hinzugefügt wurden. An den Auslegern oben und hinten sind am Wilma Mast kleine Metallstücke für die befestigung der Flagen etc. angeschweisst.Nur ABS erschien mir zu schwach, so hab ich gebohrt und  Messingösen ( o--- ) eingeklebt, oben drauf einkleines ABS 0,5mm Plättchen um das Aussehen ein bischen zu faken.

Der nächste Schritt ist noch nicht klar. Im Kopf habe ich den rohen Mast fertig zu machen, Grundierung drauf, dann die Lampen montieren und danach abkleben und Leuchtorange sprühen....

Lampen.... da kämpf ich auch noch mit...

VG

Joerg

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

Mast ist schon fast fertig.... kommt dann nachgereicht.

Die Welle ausbauen war ganz schön fummelig. Mal eben losmachen und rausziehen...  f*** da ist ja noch ein Ruder... ich dachte nicht, das ich meine vergrößerte Wartungsöffnung (die Tür im Heck) so schnell brauchen würde. Die Feststellschraube vom Ruder stand mit dem Inbus sehr unglücklich so dass ich mir erst einen Inbusschlüssel kürzen musste bis es dann schliesslich klappte. Vielleicht hätte ein Inbus mit 'Kugelkopf' da besser gepasst, aber wie es dann immer so ist, genau die Größe war natürlich abwesend.

Habe die umgebaute Welle gerade wiederbekommen: Gewinde auf ca. 2.5mm abgefräst und ein 4mm Gewinde aufgebohrt und draufgelötet.

DSC01850-600.jpg.1a89c0e6954cf4045f3c5fc19eb6eb90.jpg

Als Schrauben habe ich zur Auswahl (Zentimeterraster):

schrauben-JMH_6093-800.jpg.34088a6234164f3814272f1509f2426d.jpg

Ich tendiere zu 2 oder 3. Ausprobieren dann hoffentlich am Samstag.

VG

Joerg

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann fang ich mal mit dem Mast an:

Ankerlicht aus der beiliegenden Rundumlaterne. Oben plan geschliffen und zwei 0,5mm ABS (mit Locheisen ausgestanzt). 2mm Messingrohr, da geht der 0,15mm Draht der SMD LED typ 0805 gut durch. Die SMD LED ist am Ende des Messingrohrs horizontal aufgeklebt. Licht wird nach oben abgegeben aber gleichmässig rundum verteilt.

JMH_6130-800.jpg.0e1cc23dc7060c92defe29335012b598.jpg

Toplicht, vorderes Schlepplicht  wurden ähnlich gebaut, nur mit flacher Rückseite und schmalen Seiten hinten. Ähnlich wie bei der Lübeck, Endergebnis kann man später am fertigen Mast ganz gut sehen.

Das hintere Schlepplicht in Gelb wurde mit einer 3mm LED gebaut, etwas dicke Kabel vielleicht, aber an der Stelle ist der Mast offen und die Kabel verschwinden direkt in den Mast. Das Unterteil ist aus einer PS Leiste.

 

JMH_6132-800.jpg.4ac06f677b24f6d82f119ddc7c73d7b9.jpgJMH_6133-800.jpg.bdda798916f2e99e1e410adce37b6dd2.jpg

Sieht noch brutal aus, aber im Original ist es ungefährt so gross wie der Schrumpfschlauch auf dem Bild (bei Anzeige in Vollauflösung).

 

Der kleine Scheinwerfer am Mast  bekommt wieder zwei SMD LEDs Mit Sekundenkleber auf einen kleinen Winkel geklebt und dann in den Scheinwerfer geklebt. Kabel/Draht wird durch ein Loch hinten herausgeführt.

JMH_6123-800.jpg.a8941c26648234618f41586dc52cd5bd.jpg

Dem Bausatz liegen zwar Scheiben für den Scheinwerfer bei, aber die sind wie alle Scheiben getönt, das schluckt licht, also gibt's später Ersatz aus Klarkunststoff (nicht fragen was, ist von der Lübeck noch über).

Der Mast... da war doch noch was, dunkelgrau das gedruckte Teil und hellgrau das mitgelieferte Original.

JMH_6096-800.thumb.jpg.330bba8e94699c9e65fd67c9f163d6e2.jpg

Weiss die Erweiterungen, zum einen war die Platte für das Rundumlicht zu schmal geraten und zum anderen gibt es ein paar Bootsspezifische anbeuten, sozusagen Schattenspender und einen 'Kastenhalter' oben am AMst (in den ersten Jahren).

JMH_6097-800.thumb.jpg.ccb1ca764b82cc04823536f06c51dd08.jpg

Das Original hat noch einen Träger nach hinten zwischen den Querträgern oben, gibt's bei der Wilma nicht.

Oben noch die kleine Antenne von Steuerbord auch wieder mit PS Ring zur stabileren Verklebung und der kleine Scheinwerfer hat aus gleichem Grund auch einen Messingstift in den Fuss bekommen.

JMH_6098-800.jpg.98ba6d35bee79eb855b2556be36c0688.jpg

Tja, und das ist die Öffnung, die wird später einfach mit einer dünnen Leiste verschlossen.  Ach ja, die Flaggenleine-Halterungen sieht man hier auch nochmal ganz gut.

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich vergass das Blaulicht, im Baukasten lag ein klares Glas, obwohl Graupner das Glas auch in blau verkauft....

Habe ich ganz profan mit einem blauen Permanentmarker 2x angemalt.  Drin stecken 3 blaue blink SMD LEDs. Ich gebe zu, ich war zu faul die 4-6er Blinkschaltung zu bestücken, wäre auch arg eng geworden mit 5 SMD LEDs in dem Gehäuse. Kommt dann beim Wilma Nachfolger SRB68.

JMH_6145-800.thumb.jpg.a1216638b36871b45474747b982a082b.jpgJMH_6144-800.thumb.jpg.72062a4b56b09e4987f6d646fe635ad3.jpg

Bisschen Feinschliff an den Lampen fehlt noch, Lampenhöhe ca. 8mm.  Die Radarschüssel ist vom Bausatz und bleibt drauf, da die SRBs in den ersten Jahren noch mit dieser gefahren sind.

JMH_6142-800.thumb.jpg.2bff550ecb225bdb7971a2afa2c7263b.jpgJMH_6139-800.thumb.jpg.c2da3e5a96cdd722e5dfc41954deff8a.jpg

Der offene Mast mit den Kabeln/Drähten, durch die Querstege hab ich auf zusammenführen in Schrumpfschlauchabschnitten verzichtet. Im Scheinwerfer ist noch die getönte Scheibe (nur gesteckt).

JMH_6136-800.thumb.jpg.cc822fe674fadaac4a516c41999e5006.jpg

So sieht dann meine Buchsenleiste aus, jede Lampe wurde sofort angelötet, jeweils + und - nebeneinander.  (Zwei 5er-Leisten auf ein Stück PS geklebt).

JMH_6137-800.jpg.980e237f43341df5a5def939ee42f4e3.jpg

So wirds dann eingeklebt.  (Scheinwerfer, Ankerlicht, Toplicht (Hecklicht ist hinten auf dem Dach) Blinklicht und Schlepplicht - vorn weiss + hinten gelb)

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

wilma-sikorski-2006-058x1000.thumb.jpg.6e4093a73c87fdb3273bdebbc287bbd4.jpg

Der Mast 2006, oben rechts ist noch die graue Box. Der rote Lautsprecherquader fehlt noch.

wilma-sikorski-2006-051x1000.thumb.jpg.a3bcb8783d5ab18943c18119c9fd03c3.jpg

Eigentlich hätte man die Kabel noch alle einmal aufrollen müssen bevor sie in den Mast gehen, aber irgendwo muss man auch bei 1:20 bleiben :)

Das Hecklicht ist unter dem Deckscheinerfer. Letzterer ist der alte Typ, im Prinzip die Form die Graupner mitgeliefert hat, bis auf die Kühlrippen. Allerdings auch hier getönte Scheiben.

VG

Joerg

Edited by JojoElbe
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

Welle ist drin, Motor läuft. Ruder ist nach etlichem gefrickel wieder fest. Wär viel einfacher gewesen wenn ich ein neues Ruderhorn genommen hätte statt dem Reststück.JMH_4150-600.jpg.bfbd951b9ff5307e1f543f303bf4efc7.jpg

Dann wäre die Schraube nämlich direkt zugänglich .... um mal Otto zu zitieren: "Ich Idiot!"

Die Rückwand wurde aus einem 1mm ABS Reststück vom Bausatz angepasst und mit Sekundenkleber eingeklebt. Die Klammern haben die 'O-Beine' der Seiten mit dem kleben begradigt.

JMH_6148-800.thumb.jpg.6b7aab71542d7968c780af0942038b3b.jpg

Ungeduld lässt grüßen, ich musst emal etwas Farbe sehen. Schlechter Weißabgleich, es ist wirklich Leuchtorange, nur leider Matt-Matt.

VG

Joerg

 

JMH_6146-800.jpg

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

hier der Nachtrag für die Lage des Akkus - alles noch provisorisch und nicht austariert. Obwohl schon dicht dran.

JMH_6150-800.jpg.31592a4a587fe945b19ff7f40a8247a4.jpg

J

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine Schicht Molotow Premium Klar-Matt Lack und der Mast glänzt schon ein wenig.

JMH_6152-800.thumb.jpg.c8dc8c475ae72624e37c5a60a4761365.jpg

Klarlack hochglanz ist ja bekanntlich Geschmackssache, ich hätte gerne irgendetwas dazwischen.

Der Mast steckt im Dach, also liegt nicht's näher als da weiter zu Bauen:

JMH_6153-800.jpg.b6c81d41be5407fc337a33ea9f57471a.jpg

4x Antennen + Halterrungen.

JMH_6155-800.jpg.db262d78324946c63b27b15bf85dcc89.jpg

JMH_6156-800.thumb.jpg.f354cfdc6c7be15405109f11021e0c1c.jpgJMH_6159-800.jpg.69bc793eb19070d2ba8d7706651a2726.jpg

JMH_6157-800.jpg.f80474aea92b4cd344c2513ab36ea7be.jpg

Ein bisschen dem Original nachempfunden. Auf jeden Fall gut für die Stabilität. 0,5mm ABS, 2x4mm PS Leiste und Messingrohr (1,5mm ca.)

Die Antennen sind noch steckbar, werden aber später eingeklebt.

Das Dach vorher an den Aufbau anpassen , damit klar ist wo nichts unten durchstehen darf.

Die vielen Markierungen kommen vom Ausmessen. Foto Länge Dach und Abstände umgerechnet auf Modell... eigentlich ganz einfach. Aber das Modell ist eben nicht exakt, daher wurde das Dach auf den Aufbau gelegt und die Antennenpositionen anhand der Fenster korrigiert.

Alles Geklebt mit Sekundenkleber  (das Dach ist aus Harz).

Weiter auf dem Dach heute Abend.

VG

Joerg

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weiter gehts auf dem Dach...

JMH_6162-400.jpg.92f7059d82da6cbbed7e2595cfd9278b.jpg

Perfekter Scheinwerfer, nach dem absägen stellte sich leider raus, dass die Wand viel zu dick ist für drei helle weiße 5mm LED ... (war mal Laserpointer).

JMH_6171-600.jpg.27cafdd64fc99c1ee7244880beef9fa4.jpg

JMH_6174-600.jpg.3d79082336ddb4b7463ff965e48b0a61.jpg

Sieht wüst aus, leuchtte aber. Ein Pol in der Mitte zusammengelötet, den anderen reihum aussen aneinander.

JMH_6173-600.jpg.674e8d95fc31d7bee85b3670aad00530.jpg

Schon dichter dran, aber gefällt noch nicht ganz, der hintere Teil eines Boardmarkers wird am Ende zumScheinwerfer auf dem Deck.

JMH_6160-800.thumb.jpg.dea1c393c78dfc0a151a451b714732fe.jpg

Moderne Schwanenhalslüfter hinten auf dem Dach. PS Stab und irgendein Teil aus der Möbelkiste (gr. Durchmesser). Eines steckt in dem Halter für die etwas dickere Antenne.

JMH_6191-800.jpg.f2f2e3c4f80d7c887024874804ea4317.jpg

Mal ein paar Originale:

wilma-sikorski-2006-040x1000.thumb.jpg.2949f0a568063063a3cdb3d6e1950d23.jpg

wilma-sikorski-2006-040x1000.thumb.jpg.2949f0a568063063a3cdb3d6e1950d23.jpgwilma-sikorski-2006-044x1000.thumb.jpg.c3cb91b27257fb98954d1e0acc956793.jpg

wilma-sikorski-2006-051x1000.thumb.jpg.1194bfdeb6d55981c4c06cafbb8f2d2e.jpg

Unten die mitgelieferte (Bausatz V1 und V2), oben 3mm PS Stab + 4mm Messingrohr. Das Mittelstück ist irgendwie undefiniert bei der Lübeck übergewesen.

JMH_6170-800.jpg.cf57588441da2750db6ea3f98ad43a49.jpg

Wilma 2000-mindestens 2006 hat noch die alten rechteckigen Scheinwerfer. Gefüllt mit 2x 0405 und einmal 0805 SMD LEDs.

JMH_6172-800.jpg.949bbda18a3fa592c3e9a8702ce23fd6.jpg

Wegen der Dachkante stehen die Scheinwerferhalter auf vierkantblöcken. Hier mit 2x4mm PS leistenstücken nachgebildet.

Mittig die verlängerte Version, da bei der Wilma Sikorski die Hecklampe unter den Scheinwerfer montiert ist.

JMH_6175-800.jpg.1cfee4c29121c46b9fb6b1359d5c0a54.jpg

Nochmal Lampengerödel aus anderer Perspektive.

Schonmal alles aufs Dach kleben. Fehlen noch Steuerbord ein 'blinder' Antennenhalter, wohl ohne Funktion und Backbord ein Halter für eine sehr dünne Stabantenne.

Und dann gabs tatsächlich ein bisschen Sonne --> Spritzspachtelgrundierung

JMH_6182-800.jpg.f81e926c5ecffa63a4d1f9d682cd9b22.jpg

JMH_6185-800.thumb.jpg.263bc668ac7c8ba69d539c8adf1b1efc.jpg

Vorn links der Halter für den Scheinwerfer. Schon ganz ok das Ganze, aber ein bisschen Spachtel und viel Schleifen muss noch.

Aufbau wurde auch noch schnell einmal mit Spritzspachte eingesprüht, damit man weiss wo noch zu Spachteln und zu schleifen ist.

Die Decksscheinwerfer sind auch montiert und zusammengelötet auf eine Steckerbuchse. Das Hecklicht fehlt noch wegen spontaner Abwesenheit ... habs noch nicht wiedergefunden.

JMH_6187-800.thumb.jpg.52971bca9b2f0e35b4fc4bf72b8f2a88.jpg

trotzdem bleibt noch genug Arbeit....

´JMH_6188-800.thumb.jpg.3a766c7ec02d93713e6cf37b852f719f.jpg

Über den Fahrstandfensteröffnungen kann man vielleicht noch die vierkant PS Stücke erkennen, die Wilma hat da ziemlich montröse Scheibenwischerkästen.

So, ertmal genug für's Wochenende.

VG

Joerg

P.S.: Ich vergass: Oben an der Dachseite noch 2 Klampen für die Flaggenleinen an StB und einer an Bb -- zugekauft.

wilma-sikorski-2006-038x1000.jpg

Edited by JojoElbe
  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Womit fang ich an... viele Kleinigkeiten, die sich teils über Wochen hinziehen, weil ich doch was anderes zwischendurch bastel.

Die Rückwand des Fahrstandes hat über die Wochen ein wenig Fortschritt:

JMH_5835-800.jpg.de89fb7ae1e73d75bbfbe179c97a8997.jpg

Die Handgriffe erst wie im Bauplan erstellt, dann doch nochmal auf's Foto geschaut.... wieder anders. Diesmal lags aber an der Wilma, etliche der Schiffe haben die Handgriffe ähnlich wie im Plan.

Der vierpack Steckdosen neben der Tür wurde mit ausgestanzten Kreisen und Feile frei nachempfunden, besser als ein Aufkleber allemal. 
Die Tür hat ringsherum eine 1,5mm Leiste hinter bekommen und steht dadurch etwas mehr ab.

JMH_6613-800.thumb.jpg.b2791f0547981cdb16c7d2259a976be0.jpg

Wochen später wurden die vorgestrichenen Handgriffe wieder eingeschoben und später korrigiert und verklebt.

JMH_5836-600.jpg.3a8e0c70c61be6435900bf819c491b10.jpg

Die Rohversionen von zwei Lüftungsklappen sind in den Maßen aus Fotos abgeschätzt hergestellt. Idee war fest zu verkleben. Nach dem Baubericht in der Schiffsmodell überlege ich eine von ihnen doch klappbar bzw. teilflexibel zu machen... mal sehen... die liegen und sind irgendwann wieder dran.

JMH_6201-800.jpg.e0fb2a9b2df7291979f9c768cf5a5b5c.jpg

Sprühen musste ich auch mal, grün Innen, obwohl man es durch die getönten Fenster wohl eh nicht sieht.

JMH_6196-500.jpg.a7e74979d1f6f780ef99d19b322bb49b.jpg

Der Scheinwerfer geht auch weiter, hinten wurde ein Rundstab verklebt um den runden Abschluss zu bekommen stats des stufigen.

JMH_6195-800.jpg.21e4bf35d191bad91b3a3cd635db1cec.jpg

Auch die Schwimmwesten (1:20 standard) bekommen Farbe.

JMH_6614-600.jpg.31b503676afcada00d5157686f782bc7.jpg

Und wieder zurück zum Mast, die Topantenne mit den beiliegenden Messingstab zusammengeklebt, da das System aber sehr anfällig ist, habe ich wieder mal ein Ministückchen PS Rohr als Fuß zwecks größerer Klebefläche mitverklebt.

JMH_6198-600.jpg.9f20e578dd5113e8f9156fdbb7065c35.jpg

Mast, Licht, Dach -> Hecklicht ist fertig und montiert. Die Scheinwerfer bekommen Kühlerrippen (werden später noch gefeilt).

JMH_6611-600.jpg.0145c8900a664b456f952d0d885016e6.jpg

Und wieder zurück zum Mast, die kleine rote Lautsprecherbox auf der Backbordseite.  Würfel aus 5 PS Plättchen, 4kant PS + Stanzstück.

Angemalt mit Rot und schlecht verrührtem Klecks Weiss, um die UV-Alterung nachzumachen:

JMH_6616-800.thumb.jpg.f3aa88c6e8b1c427b296cf07534aa662.jpg

Radar hatte ich noch vergessen und das Signalhorn, in den ersten Jahren noch Silber.

JMH_6615-800.jpg.11ab2eba0a86941c933e13ff45118a03.jpg

Schonmal ein paar Kleinigkeiten gespachtelt.

Und dann war da noch eine Dikussion über Figuren und Schleich.

JMH_6094-800.jpg.ce212c895f7b4de4146912920f482249.jpg

Hab' mir gedacht, der Tierpfleger würde sich doch gut beim Decksschrubben machen (angeregt durch die vielen Schrubber auf der Berlin).

Größe passt perfekt.

JMH_6617-800.thumb.jpg.f6692bf300c543e17cc0b65f82b1f508.jpg

Zoo weggefeilt, mütze leicht umgeformt, den Besen auf Schrubbergröße gestutzt und die Stiefel-Hosenübergänge beseitigt. Er bekommt weisses Hemd und rote Hose (da auf den kleinen keine Maschinisten mitfahren). Rot leuchte besser auf weiss...

Un das ist der Stand heute ... gleube ich zumindest :shock:

VG

Joerg

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin moin,

wieder 'ne Woche rumgetüdelt. Da die warmen Weihnachtstage aber noch nicht in Sicht sind (um zu Lackieren) hat's keine Eile.

Der Scheinwerfer auf dem Dach ist fertig, nicht perfekt, aber ganz ok. Fotos liefere ich nach. Zusammen mit dem Scheinwerfer habe ich noch einen Innebeleuchtung installiert. Wiess noch nicht ob ich sie am Ende anschliessen werde.

JMH_6618-800.jpg.e2a647c0d1268d299160bc0b14ad52f6.jpg

JMH_6619-800.jpg.077e344ae94191c53816851eeceb9016.jpg

Die Lampe wurde in den 'Gnubbel' neben dem Scheinwerfer eingeklebt. Da die Scheiben getönt sind wird man keine Details sehen. Die position ist über dem Steuerrad, insofern auch nicht falsch.  Auch das Foto von 'unterm Dach' liefer ich nach.

Nebenbei hab ich in der Woche zwei Antennen verbogen, bisher nur eingesteckte Messingdrähte insofern nicht so schlim.

Licht, die Positionsbeleuchtung für Back- und Steuerbord fehlt noch. Die mitgelieferten Lampengehäuse sind 'alle'. Eins kaputtgegangen und eines 'verdampft' oder so.

Also neu bauen, erste Idee:

JMH_6620-800.jpg.86f40f473fed37a5e7895abe3ce5d2b1.jpg

Lampengehäuse aus der Muuskiste und PS drumrum, in form bringen und Spachtel.

JMH_6621-800.jpg.714c9ecae951835a3ef70198a8650f5e.jpg

Hab ich noch geschliffen, hätte auch schlimmer sein können, sind aber zurück in die Muuskiste gegangen.

2. Idee: Wir schnitzen uns zwei Lampen. PS Rohr, 5/8 also etwas mehr als nur die Hälfte. Glasöffnung ausgeschnitten und Deckel+Boden aus PS.

JMH_6624-800.jpg.1b7af86d534a20a9ca968da400f16db2.jpg

Noch mal Fotos angesehen, da die Deckwand etwas schräg ist, wurden kleine Sockel hinter die Lampen montiert, so dass die kommerziellen Lampengehäuse gerade (lotrecht?) sitzen.

Super Grundlage um die LEDs zu montieren. Also zwei kleine PS Keile gefeilt (sieht man auf dem Foto leider nicht so doll).

JMH_6625-800.jpg.0b91fa52c83045237aa9b3b2a587bca0.jpg

JMH_6626-800.jpg.f3a2b6206f90b5741afff019393226b1.jpg

Kunststoffglas eingeklebt, da muss ich noch üben, das wird aber noch leicht rot bzw. grün gefärbt.

JMH_6635x800.jpg.ef79ae0d18df15b9590901a03545be84.jpg

Nicht ganz das Original, aber es hätte auch schlimmer aussehen können. Vorher den Aufbau einmal nass geschliffen (finetuning fehlt noch).

JMH_6637-800.jpg.bc52ed9268000f31108c4b86b9760ed1.jpg

Hier mal die Kabel durch ungeschrumpften Schrumpfschlauch geführt und diesen als Kabelführung verklebt. Die Kontakte sind wieder ein Stecker der noch nicht angeschlossen ist.

Somit ist aber das Licht beisammen und ich MUSS jetzt endlich den Lichtplan+Schalter fertig machen (als Grundlage für eine Platine).

Momentan ist die Überlegung das Licht mit 5V zu betreiben (Powerbank).

Das wars zum Licht. Später kommt noch der Anfang eines neuen Ständers.

VG

Joerg

Hier gleich der Link für Kommentare und Diskussion.

Edited by JojoElbe

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now