Jump to content
Schiffsmodell.net

Neuer Laden


Guest Loeffel

Recommended Posts

Guest Loeffel

Hallo Leute,

 

Modellbauläden sind ja mittlerweile mehr als rar geworden. Gerade bei uns in der Gegend haben eigentlich bis auf einen alle dicht gemacht.

 

Nun haben Tini, Ike und meine Wenigkeit einen neuen Laden unter Augenschein genommen, der "neu" aufgemacht hat. Tini hatte zufällig eine Anzeige im Mitteilungsblatt gefunden.

 

Ich will ehrlich sein, er hat nicht viel da, besonders nicht für Schiffe, aber er ist selbst am Modellbau interessiert, und wir hatten ein sehr interessantes und auch ergiebiges Gespräch mit dem Besitzer. Er war auch sehr daran interessiert zu erfahren, was wir Schiffsmodellbauer denn meist brauchen. Unsere Vorschläge hat er dann auch aufgeschrieben, und wollte sich drum kümmern. Er ist auch noch dabei sein Sortiment zu erweitern, welches zur Zeit hauptsächlich aus Yamara, für Flieger und Fahrzeuge besteht.

 

Ich denke gerade für Leute wie z.B. Dich Hartmut, eine sehr interessante Anlaufstelle, da er sehr entgegenkommend und wie gesagt auch sehr interessiert war/ist.

 

Wo ist der Laden?

 

Der Laden ist in Overath-Diepenbroich. Wo ist das?

 

A4 Köln Richtung Olpe, bzw. Olpe Richtung Köln

 

Abfahrt Overath raus

 

Dann der Beschilderung zum Mc Donalds folgen (aus Richtung Köln kommend links abbiegen, aus Richtung Olpe rechts)

 

Der Laden ist dann schräg gegenüber vom Mc Donalds über dem Autohaus Friedrichs.

 

Wichtig! Bitte nicht verwirren lassen, der Laden ist zur anderen Hälfte ein Fahrradgeschäft. Da er wohl bisher hauptsächlich Fahrräder verkauft hat, kann man sich in dem Bereich auch gut beraten lassen. ;-)

 

Genaue Adresse:

 

Outlet Center Overath / Hobby Spiel Spaß K3

 

Am Weidenbach 7

 

51491 Overath

 

In diesem Sinne!

 

Viel Spaß

Link to post
Guest Freizeitbauer

Danke für den Tipp.

 

Die bei uns in der Gegend ansässige Apotheke versuche ich so gut wie es geht zu meiden, da kommt das gerade recht.

Link to post
Guest Bernhardt

Das mit dem "Ladensterben" kann ich nur bestätigen!

 

Bei uns in der Nähe sind 3 Läden in Konkurs gegangen!

 

Die "anderen" haben schnell darauf reagiert, und sind (leider) jetzt weniger Modellbauladen, als Basteln, etc.

 

Da ist es erstaunlich und lobenswert, dass sich wieder einer sich was traut!

Link to post

A propos: neuer Laden...

 

In Mannheim hat auch ein neuer Superladen endlich seine Pforten geöffnet:

 

"e-drei" heisst der und ist eigentlich ein Kaufhaus für alles, was man für die Kunst braucht. Also Farben, Pinsel, Papiere und so.

 

Aber jetzt kommts: Als shop-in-shop ist Modulor aus Berlin mit dabei.

 

Und die haben alles, was den Architekturmodellbauer glücklich macht.

 

Und nicht nur dass: Profile, Leisten, Gewebe, Streckmetall mit microfeiner Lochung etc. Einfach irre.

 

Die Webseite von e-drei ist noch nicht fertig (http://www.e-drei.com), aber

 

Modulor(http://www.modulor.de) hat einen prima Shop mit allem, was man so brauchen kann.

 

Viel Spaß + schöne Ostergrüße!

 

Modellix

Link to post
  • 2 weeks later...
Guest Lars Persson

Moin,

 

bei uns in Lübeck sieht es da etwas anders aus. Nachdem es einige Jahre lang nur noch einen Modellbauladen gab, hat jetzt tatsächlich vor einigen Wochen ein neuer aufgemacht. Das Beste daran: Von mir etwa 10 Minuten Fußweg.

 

So, und jetzt kommt es:

 

Anfang Mai wird wahrscheinlich noch einer aufmachen!

 

Drei Modellbaugeschäfte!

 

Wenn die sich halten können, komme ich mir ja vor wie im Paradies! :mrgreen:

 

Ich hoffe, dass die nicht nach 6 Monaten wieder dicht machen. Und dass die wirklich Modellbau anbieten. Der alteingesessene Händler mutiert nämlich immer mehr zum Spielwarenladen. Wenn man da mal eine Leiste oder etwas Sperrholz braucht wird es düster.

 

Aber wie gesagt: Es gibt ein Licht (bzw. zwei) am Horizont! :mrgreen:

Link to post

Und in einer Stadt wie Köln sitzt man fast "auf dem trockenen ..."

 

Was mich vor allem nervt ist die Tatsache das man kaum noch Händler hat mit einem halbwegs kompletten Sortiment hat. Manche Teile würde man eben doch gerne vor dem Kauf ansehen können. Denn genau da hören die Möglichkeiten des Internet eben auf ...

 

VG, Holger

Link to post

Nur was nutzt es wenn man einen Laden aufmacht.

 

Die Verbraucher aber in der Bucht kaufen.

 

Sinn und Zweck eines Ladens ist das der Besitzer was verdienen will.

 

Hier in Kassel sind zwei Läden zu und der dritte hat für Schiffe keine große Auswahl.

 

Ein bischen sind auch wir selber daran Schuld das die Modellbaugeschäfte zu machen.

 

Mfg Ralf

Link to post

Also, ich würde schon lieber bei einem Händler einkaufen. Auch wenn der etwas teurer ist. Nur gibt es kaum noch vernünftig sortierte Händler. Daher kaufe ich halt zwangsweise im Internet ein.

 

VG, Holger

Link to post

Das Problem, ist halt das wenn man gut sortiert sein will, einen Betrag von 50.000 - 80.000 € vorschießen muss.

 

Allein die Beschlagteile und Kleinteile machen hier den größten Posten aus.

 

Auch sind die großen Firmen nicht bereit einen Händler zu unterstützen, der ersteinmal klein und nebenbei anfangen möchte.

 

Man muss ganztägig ein Ladengeschäft öffnen.

 

Ich selber verkauft nebenbei Rennbahnen, weil vor ca. 10 Jahren kein Händler bereit war ein Sortiment anzubieten was über Carrera hinaus ging.

 

Mfg Ralf

Link to post
Guest Seebär Harry
Nur gibt es kaum noch vernünftig sortierte Händler.
Ich geh mal davon aus, das der Derkum dir bekannt ist,

 

und der ist doch sehr gut sortiert.

Link to post
Guest vikingberlin

Hallo,

 

Hier in Berlin gibt es zwar ca. 10-12 gut sortierte Händler, aber wenn man mal etwas nicht standardmäßiges aus den Katalogen der Hersteller haben möchte, heißt es auch hier: "Müssen wir bestellen !" :dontknow:

 

Bei einigen Herstellern kann das dann schon mal ein bis zwei Wochen dauern. Speziell "aeronaut"-Teile kommen wohl zu Fuss aus China oder so. Unter vier Wochen Lieferzeit ist da gar nichts drin.

 

Da bestell ich lieber gleich im Internet. Selbst Bestellungen aus Übersee sind in ca. einer Woche da.

 

Den Herstellern geht es nicht so schlecht, wie sie immer behaupten. Die sind alle satt. Das ´rumgeheule ist doch nur Show. Klappern gehört zum Handwerk, heißt es. Der Dumme ist dann der Händler, der dann die, nicht zeitig lieferbaren Teile, nicht verkaufen kann.

 

Aber ich kann nicht ewig an einem Modell bauen, bloß weil etwas Kleinkram fehlt. :mosern:

 

Henrik

Link to post
Guest Hanjo

Natürlich gibt es immer wieder scheinbare Gegenbeweise. Da machen neue Händler auf und versuchen das Unmögliche.

 

Fakt ist, im Bereich der Flieger oder Cars ist es vielleicht noch möglich eine vernünftige Kapitalrendite zu erwirtschaften. Vielleicht sehe ich auch das zu optimistisch. In unserem Bereich ist eine vernünftige Sortimentsbreite bei gleichzeitig akzeptablem Lagerumschlag nicht zu schaffen.

 

Allerdings finde ich den Internethandel sowohl für den Käufer wie den Händler interessant. Durch deutliche Spezialisierung kann selbst ein kleiner Händler sich eine Niche suchen, wo er eben mehr als andere bietet. Und der Käufer findet halt auf der anderen Seite auch mehr als

 

in einem Ladengeschäft.

 

Durch die europaweite Kundschaft sind halt selbst solche Großanbieter wie Harhaus mit ihrem riesigem Angebot eine Chance am Markt.

 

Wobei die Hauptproblematik sicherlich eine andere ist. Ich selber bin praktisch nur mit High-Speed Modellen unterwegs. Da sind die Modellbauer nicht ganz so überaltert. Aber gerade im Scale-Modellbau fehlt doch der Nachwuchs. Und genau hier begehen doch die Hersteller und Händler die Hauptsünden. Von dem Ready-to-Run chinesischen Sondermüll wird doch heute 100 x soviel verkauft wie von Graupner Bausätzen. Und da wird eine Generation geimpft, daß nur das gut ist, was man ohne Mühe sofort wie ein Computerspiel in Betrieb nehmen kann.

 

Das heißt doch zwangsläufig, daß das Interesse am RC-Modellbau noch weiter zurückgehen wird, weil zu wenig Jüngere nachrücken. Wenn es so weiter geht, gibt es unser Zubehör nur noch im Internet. Während die Messe in Dortmund auch heute noch eine Reise wert ist, hat doch zumindest die Hamburger Messe den Stellenwert unseres Hobbies eindringlich aufgezeigt.

 

Beste Grüße Hanjo

Link to post
Guest Seebär Harry
Der Dumme ist dann der Händler, der dann die, nicht zeitig lieferbaren Teile, nicht verkaufen kann.
Die Erfahrung hab ich gerade gemacht.

 

Um ein Transportsystem für meine Schiffe zu bauen, muss der Gepäckbereich an meinem Bike erstmal fertig seien.

 

Da die Koffer sich langsam "auflösen", im Februar Neue + Halter bestellt.

 

Geliefert wurden die Koffer ohne Halter, die sollten in der 10ten Kalenderwoche kommen.

 

Dann wurde verlängert auf die 16te Kalenderwoche, da der Hersteller nicht liefert.

 

Die ist jetzt auch um und es heißt jetzt 20ste Kalenderwoche.

 

Hab das Teil jetzt bei Ebay ersteigern können.

 

Der "Dumme" ist der Händler, der jetzt nicht verkaufen kann.

 

Aber, der Modellbauladen in Köln ist im Schiffsmodellbau und RC eigenlich sehr gut bestückt.

 

Trotzdem werd ich bei Gelegenheit in Overath mal reinschauen.

 

Ist zwar nicht weit von mir, aber, die Zeit ist immer ein Problem.

Link to post
Guest Loeffel

@Seebär Harry

 

Das mit dem gut bestückt kann ich nicht unbedingt bestätigen, in einigen Bereichen sogar eher verneinen. Er hat halt viele Teile da, weil die irgendwann gekauft wurden, aber dann im Laden liegen blieben.

 

Sie haben ein großes Sortiment an Propellern, aber die gängigen sind alle nicht da, genauso bei den Wellen. Mal sehen, wie das aussieht, wenn sie dann ihren Umbau abgeschlossen haben.

 

Das Problem gerade im Bereich Schiffsmodellbau ist doch, daß es sehr viele Teile gibt, von denen aber nur wenige wirklich oft benötigt werden, und selbst die sind für die Händler oft eher uninteressant, da der Bereich Schiffsmodellbau sehr schlecht vertreten ist.

Link to post
Guest Lars Persson
Von dem Ready-to-Run chinesischen Sondermüll wird doch heute 100 x soviel verkauft wie von Graupner Bausätzen.

 

Wo ist der Unterschied? :mrgreen:

 

Im Ernst, das mit der Nische, die man sich als I-Nethändler suchen kann ist schon richtig. Aber ich finde das größte Problem ist, dass man irgendwann jede kleine Schraube und jede Leiste im Internet bestellen muss, weil es keine normalen Händler mehr gibt. Hier in Lübeck gab es z.B. das Problem, dass ein Händler geschlossen hat. Der zweite ist ziemlich spezialisiert auf Autos und Flugzeuge. Es gibt jetzt z.B. keine Möglichkeit mehr Messingprofile zu kaufen. Auch mit speziellen Modellbau-Werkzeugen sieht es schlecht aus. Bei dem noch existierenden Händler bekommt man noch nicht einmal eine Laubsäge.

 

Natürlich verstehe ich, dass da überlegt wird, womit man Geld verdienen kann und womit nicht. Der alte Händler war da noch anders. Der war der Meinung, dass ein Modellbau-Fachgeschäft gewisse Dinge einfach im Sortiment haben muss, auch wenn davon nicht jede Woche zehn Stück verkauft werden.

 

Jedenfalls hoffe ich, dass es mit den beiden neuen Händlern besser wird.

 

Ich habe jedenfalls keine Lust, jedes Kleinteil übers Internet zu beziehen. Und auch nicht genug Geld, um ständig Porto oder Kleinmengenzuschlag zu zahlen.

Link to post

Wenn wir von "früher" reden, da hat ein Händler durch die Mischkalkulation auch Geld verdienen können.

 

Nur die Kleinteile sind es ja die ins Geld gehen.

 

Die alten Modellbaugeschäfte haben ja im Laufe der Zeit ein recht großes Lager angelegt. Nur kann das im Moment kein neuer Laden in kurzer Zeit schaffen.

 

Und die Kundschaft schau halt auf Geld und wenn in der Bucht ein Baukasten über 50,-- € günstiger ist kauf der Kunde da.

 

Will aber die Kleinteile beim Händler um die Ecke kaufen, m besten auch noch eine Beratung wie er den Baukasten zusammenbaut.

 

Aber dieser Trend ist nicht nur im Modellbau so auch andere Geschäfte leiden darunter.

 

Und wie oben geschrieben der Nachwuchs fehlt und die "alten" kaufen auch nicht jedes Jahr ein neues Schiff

 

Mfg Ralf

Link to post
Guest Jens Thode

 

Ich habe jedenfalls keine Lust, jedes Kleinteil übers Internet zu beziehen. Und auch nicht genug Geld, um ständig Porto oder Kleinmengenzuschlag zu zahlen.

 

Hallo,

 

genau die Sache mit dem Porto und den Kleinmengen ist das Problem.

 

Henrik schrieb weiter oben, das er dann lieber gleich im Internet kauft, wenn der Händler um die Ecke sagt, das muss ich bestellen.

 

Wenn der Kunde bereit ist, so wie er das im Internethandel auch tut, im Laden, für Porto und Verpackung zu bezahlen, wird er seine Teile auch schneller bekommen.

 

Der Händler muss schließlich das Porto und die Verpackung für jede Sendung bezahlen, auch wenn das ein Teil für 5 Euro ist, wird da der volle Betrag vom Lieferanten in Rechnung gestellt.

 

Redet also mal mit Eurem Händler, wenn Ihr bereit seid die zusätzlichen Kosten zu tragen, habt Ihr die Sachen auch innerhalb von zwei bis drei Tagen, aber, da höre ich schon wieder die Leute, die da sagen, das der Lieferant doch so ein kleines preiswertes Teil in einem Briefumschlag stecken soll und Gut ist.

 

Bloß wie sieht es dann aus, wenn die Sendung verloren geht, also wird alles als versichertes Paket versendet und das kostet nun mal.

Link to post
Guest Lars Persson

Da stimme ich zu 100% zu.

 

Witzigerwewise ist es aber oft auch so, dass die Leute das Porto bei Internetbestellungen als völlig normal ansehen, es beim ansässigen Händler aber geradezu als Unverschämtheit empfinden, wenn sie für eine Extra-Bestellung etwas zahlen sollen.

 

Wohlgemerkt für eine Bestellung außer der Reihe, denn für eine reguläre Lieferung zahlt der Händler das Porto ja sowieso.

Link to post
Guest Seebär Harry

@Loeffel,

 

ich hab da leider nur den Vergleich mit Bonn ziehen können,

 

da ist das Sortiment noch geringer.

 

Hab bis jetzt immer Glück gehabt, das die Teile die ich brauchte, vorrätig wahren.

 

Aber, wie ist denn jetzt, nachdem einige Zeit vergangen ist,

 

deine Erfahrung mit Overath?

Link to post
Guest Loeffel

Einige Zeit? Es ist doch praktisch noch keine Zeit vergangen. Ich weiß, daß er ab nächste Woche auch Tamiya hat, bzw. besorgen kann, dann kann ich auch meinen Wagen reparieren.

Link to post
Guest Seebär Harry

Hi hi, das hast du Misverstanden, der hatte ich der ersten Zeit viel gemacht,

 

aber, dann ging die Kurve Steil nach unten.

 

Aber, lande Woche hab ich wirklich, leider nur im Dienst. :wink:

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.