Jump to content
Schiffsmodell.net

Neuer Laden


Guest Loeffel

Recommended Posts

Guest vikingberlin

Mich scheut es nicht, wenn der Händler eine Kostenpauschale für bestellte Teile verlangt. Es geht lediglich um die Lieferzeit.

 

Ein Bekannter von mir bestellte bei einem Händler einige Teile und stimmte einer Versandkostenpauschale zu. Lieferung innnerhalb 3-4 Tagen wurde zugesagt. Nach drei Wochen waren die Teile immer noch nicht da. Dies war aber Schuld des Herstellers. Da werden zwischen Hersteller und Händler Vereinbarungen getroffen und dann fällt der Hersteller seinem Kunden in den Rücken und liefert zu spät oder gar nicht.

 

Was soll der Händler in solch einem Fall machen. Seinen Kunden wird er verlieren, wenn der nicht das Verständnis dafür aufbringt.

 

Es liegt in den meisten Fällen die Schuld beim Hersteller, denn der Händler kann auch nur seinen Vertreter anrufen und die Bestellung in Auftrag geben und dann hoffen, dass alles klappt. :call:

Link to post
Guest Deede
Es gibt jetzt z.B. keine Möglichkeit mehr Messingprofile zu kaufen. Auch mit speziellen Modellbau-Werkzeugen sieht es schlecht aus. Bei dem noch existierenden Händler bekommt man noch nicht einmal eine Laubsäge.

 

Von der speziellen Elektronik mal abgesehen, die hat aber selbst der CONRAD Laden hier im Sortiment, hat mein Baumarkt des Vertrauens vom Flugzeugsperrholz über Leisten, Farben, MS AL Profile bis zu Werkzeugen alles was ich zum Modellbau brauche. Laubsägen hat m. W. jedes Eisenwarengeschäft. Also der “klassische” Modellbauer hat das Problem nicht, zumindest in größeren Städten.

Link to post
Guest Lars Persson

Nur steht man als Verkäufer ziemlich dumm da, wenn die Mutter für ihren kleinen Sohnemann einen kleinen Holzbaukasten kauft und man ihr dann sagen muss, dass sie die benötigte Laubsäge und die Pinsel zum lackieren irgendwo anders besorgen muss.

 

Und in Lübeck gibts kleine Messingprofile (z.B. 1x1mm Winkel- oder U-Profil) leider nicht im Baumarkt. Und Conrad ist auch ziemlich weit weg.

 

Ich finde solche Sachen muss ein Modellbaugeschäft einfach im Sortiment haben. Genau so wie Schleifpapier, Feilen, Raspeln, Balsahobel, Bohrer und und und... Sonst ist es nämlich einfach nur ein Spielzeugladen und kein Modellbaugeschäft. Weil: Modellbau. :wink:

Link to post

Und genau da sehe ich heute das größte Problem für den Nachwuchs. Man braucht eine riesige Liste mit Bezugsquellen und man zahlt sich dumm und dämlich an Porto !

 

VG, Holger

Link to post
Guest Hanjo

Ich kaufe sehr viel im Netz und habe mit den Portokosten absolut kein Problem. Kein Benzin, keine Parkgroschen und im allgemeinen billiger als beim Händler vor Ort.

 

Klar muß ich ich teilweise mehr kaufen damit es sich lohnt. Ein typische Beispiel V2A Imbusschrauben. Da sind dann mal eben 60-90 % gespart. Da kaufe ich dann auch gerne mal einen Sortimentskasten oder einen 100er Pack.

 

Aber auch bei Servos, RC-Anlagen etc. ist der Preisunterschied größer als die Portokosten. Das wäre mir alles egal, wenn ich mich vor Ort gut betreut fühlte.

 

Beste Grüße Hanjo

Link to post
  • 11 months later...

Hallo zusammen,

 

bin neu hier und über diesen Thread gestoplpert da ich auch im Bergischen wohne.

 

Der Laden in Overrath hat der auch Sperrholz?

 

Bis letztes Jahr konnte man Modellbausperrholz noch in Lindlar bei Holz-Richter kaufen, aber das ist nicht mehr.

 

Die Leisten dort sind so alt, dass sie zum Teil noch in DM ausgezeichnet sind und an der Kasse dauerts dann meist ewig bis ein gültiger Preis feststeht. Davon sind wenigstens noch reichlich verhanden.

 

Sperrholz ist nur noch 2mm da, das dünnere ist aus. Ich habe bereits mehrfach wegen dem Preis beim bestellen nachgefragt, die Antwort: "Ich kümmere mich darum, schreiben Sie doch mal eben Ihre Telefonummer auf."

 

Danach kam nie eine weitere Reaktion, also schliesse ich darauf, dass nicht das geringste Interesse besteht solch Ladenhüter wie 1mm oder 1,5mm Sperrholz zu ordern.

 

Grade Sperrholz ist im Versand doch recht teuer wenns eben heil ankommen soll und daher in kleinen Mengen einfach hier in der Gegend nicht zu bekommen ;-(

 

Bin für jeden Tip dankbar.

 

liebe Grüsse

 

Thomas

Link to post

Gut das ihr den Thread nochmal hochholt.

 

Leider hat der Laden sein Modellbausortiment fast komplett wieder abgegeben.

 

Nach Aussage des Besitzers lässt sich mit dem Modellbauzeugs ja nichts umsätzen...

 

Ist schade, aber so muss man eben wieder nach alternativen suchen.

 

Für das gesuchte Sperrholz würde ich dann auch den Knauber empfehlen. Ich habe letztens jedoch auch beim Hagebaumarkt in Overath 1mm Sperrholz gesehen. Über die Qualität kann ich jedoch nichts sagen.

Link to post
Guest Tiefseetaucher

Hallo,

 

Modulor kann ich auch empfehlen. Die waren letztes Jahr sehr stark auf der Intermodellbau in Dortmund vertreten. Dort gab es am ersten Tag 20% Nachlaß auf den offiziellen Verkaufspreis. Kuststoffprofile habe die auch im Programm.

 

Gruss

 

Tiefseetaucher

Link to post

Dann bin ich ja mal wieder zu spät auf den Thread gekommen ;-(

 

Werde es dann mal beim Knauber versuchen.

 

Wobei mir da noch ein Gedanke kommt, hat schon mal jemand einen Knickspanter aus Polystyrol gebaut?

 

liebe Grüsse

 

Thomas

Link to post
...hat schon mal jemand einen Knickspanter aus Polystyrol gebaut?...

 

Hallo Thomas,

 

so spontan würde ich sagen, dass aufgrund der höheren Dichte von Polystyrol und der "weicheren" Oberfläche Holz vielleicht doch die bessere Wahl ist. Allerding, die Oberflächenbehandlung ist um einiges einfacher bei PS. Auf jeden Fall wird es mehr Spanten brauchen, wenn Du nicht zu größeren Stärken, so ab 2 mm aufwärts greifst.

Link to post

Ich glaube jetzt komme ich etwas von dem Threadthema ab, wenn Interesse besteht sollten wir dazu einen neuen Thread machen.

 

@ Commodore

 

Man sollte das mal im Auge behalten, siehe auch was unten zu JL steht ;-)

 

@ JL

 

Es geht sich da um ein Projekt, was mir derzeit noch so im Kopf rumgeistert, einiges habe ich dazu auch bereits mit Uwe Kreckel besprochen, da es sich um eine Abwandlung der Dulcibella geht.

 

Es soll eine Bella XL also 93cm werden, aber mit einem Langkiel ebenfalls als Knickspantkonstruktion und getakelt als 2 Mast Gaffelschoner, also in der Kenterstabilität etwas kritisch. Zusätzlich, ist es optisch noch fraglich wie das so kommt, mit Knickspantbauweise sich an die Formen der klassischen Yachten anzunähern.

 

Derzeit arbeite ich mich erstmal so ein bisserl ins Freeship ein, um das dann damit theoretisch/rechnerisch auf sichere Beine zu stellen.

 

Eine Dulcibella in Originalgrösse habe ich aus 1mm Sperrholz spantenlos gebaut. Bei den regulären Spanten der Bella sollte das mit 1,5mm PS machbar sein. Die Oberfläche ist nämlich mein grosses Problem, da ich, bezogen auf meine Gelenke, mit Schleifen auf Kriegsfuss stehe.

 

Zuerstmal muss auf jeden Fall die Optik meiner Dulcibella gemacht werden, die ich 3 Jahre als zugeklebten Rohbau gesegelt bin.

 

Ausserdem wird ein Familienboot gebraucht, wahrscheinlich ein schneller Cruiser (DeepVee) oder ein Runabout um das ich mich zuerst kümmern muss.

 

liebe Grüsse

 

Thomas

Link to post

Einen Knickspanter aus PS baut im Moment (wenn auch deutlich kleiner) der David (Seegurke).

 

PN den doch mal an, oder schreib ihm eine Mail (Link bei www unten und dann bei "Wir über uns" der zweite).

 

Er baut ein Modell einer irischen Fähre komplett aus PS, da kann er dir bestimmt einige Auskünfte geben.

Link to post

Hallo,

 

also gestern Abend war ich im Knauber Moitzfeld. Die haben eigentlich für den Bastler ein recht gutes Sortiment, vor allem aber Sperrholz im Zuschnitt mit maximaler Plattengrösse 155x155cm. Leider nicht ganz billig bei knapp 32Euronen der Quadratmeter, aber es spart den Versand und die Wartezeiten.

 

Edelholzleisten und ähnliches sind da nicht zu finden, wie auch sonstiges Modellbauzubehör.

 

Was den Rumpfbau aus PS anbelangt, habe ich mit David (Seegurke) mal gemailt. Er rät davon ab, da das Gewicht doch sehr hoch ist, vor allem durch die nötige Dicke des Materials, denn man braucht für die gleiche Stabilität ein für den Modellbau schon erheblich dickeres Material.

 

0,5 bis 1mm Dicke zusätzlich und je nach Aufbau auch noch mehr Spanten sind einfach sehr schwer.

 

Zwar handelte es sich bei David um einen kleinen Rumpf mit 30cm Länge, doch selbst da würde er das nie wieder machen.

 

Das schnell zu erreichende Finish, die gute Klebbarkeit und angenehme Detailierung machen sicherlich an der ein oder anderen Stelle den Einsatz sinnvoll, jedoch nicht beim Rumpf.

 

liebe Grüsse

 

Thomas

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.