Jump to content
Schiffsmodell.net

Toyota LC70 von Killerbody in 1/10


Steinbeisser

Recommended Posts

Steinbeisser

Neben Schiffen beschäftige ich mich auch gerne mit Autos, besonders wenn sie als Zugwagen taugen.

Vor einigen Monaten bin ich über ein nie begonnenes Projekt gestolpert und habe es kurz entschlossen übernommen.

Die Basis ist ein Injora 4WD Chassis, fast baugleich mit Axial SCX, mit Mittelmotor  und ein Killerbody LC 70 mit allem Zubehör für bewegliche Türen, Hauben, Beleuchtung und Inneneinrichtung.

DSC_1306.JPG.c506bd3e42f20e4ee6151e24b39e385a.JPG

 

DSC_1309.JPG.61361fffb4aae94d6183efb0e7bc54fb.JPG

 

DSC_1311.JPG.9864a69f8d085b1c1abd4e7a43ce750c.JPG

 

DSC_1320.JPG.07fbc7795c88851314cd5138a0011797.JPG

 

Dieser letzte Punkt machte allerdings das Chassis unbrauchbar, da der Mittelmotor sich nicht mit dem Cockpit verträgt.

Also wurde als erstes das Chassis umgebaut.

Mittelmotoreinheit komplett nach vorne verlegt und ein Zweigang Schaltgetriebe dort platziert. Zudem waren die Achsen zu breit und wurden durch MST CMX Achsen ersetzt.

Den Motor so zu platzieren, dass Lenkung, Federung und Kardans freigängig blieben war schon eine Herausforderung und nur durch unzählige Stunden Feintuning möglich.

 

DSC_1321.JPG.f6cb5204818e98996327d9b4a48ede3c.JPG

 

Das der Motor letztendlich doch gegen ein RB35 Getriebemotor mit 1:18 Untersetzung getauscht wurde war eher  der  Kraftentfalltung und etwas mehr Federweg geschuldet. Ich mag es nicht, wenn die Wagen zu hoch stehen.

Das Zweiganggetriebe ist von Hobby Tech CRX, und durchaus brauchbar.

Nach dem Chassis wurde erst das Cockpit angepasst, auch hier waren einige Abende mit Anpassungen nötig. Dazu wurde auch der Fahrer teilweise seiner Pobacken beraubt, den Sitzen ging es aber auch nicht besser. Aber im eingebauten Zustand sieht man kaum etwas davon.

DSC_1322.JPG.c4f836eb86b26dde9e0d4f6c673947a3.JPG

DSC_1323.JPG.a8ebd87d0037f050f334b83f3f36fcef.JPG

 

DSC_1324.JPG.74fcf5d75b769e8301d59eeae07cdc25.JPG

 

DSC_1327.JPG.c8b81201ff37284500e4bb10d42dd5f4.JPG

 

DSC_1328.JPG.b85f835320cfa4842202bcafa2f9cfa7.JPG

 

IMG-20200503-WA0013.jpeg.9901e32b5e80ec828bf246d83fd5cf5e.jpeg

 

So ungefähr soll das also mal aussehen, ein Auflegen der Kao war in unzähligen Malen nötig, für die Anpassung des Radstandes, der Spur, des Federweges und einfach nur um zu testen ob es überhaupt alles reinpasst.

Die Karo ist nämlich eigentlich nicht für diesen Rahmen gedacht.

Dazu wurden dann auch später noch die Stoßdämfer gewechselt und die Position der Anlenkungen geändert. Ewig langes Anpassen, wieder und wieder. Aber das mache ich wirklich gerne!

Da erst gar kein Baubericht geplant war und das Modell schon fast fertig ist, ist der Baubericht nicht so ausführlich, da auch nicht so viele Fotos der Bauabschnitte gemacht wurden. Fortsetzungen folgen in loser Reihe, immer wenn ich mal Lust zum Schreiben habe.

Es kommt noch ein Trailer mit Boot dazu, das ist aber erst noch in der Mache und wird auch noch nicht verraten.

 

Kommentare bitte im folgenden Thread:

 

Gruß,

Detlef

Edited by Steinbeisser
  • Like 2
Link to post
  • 3 weeks later...
Steinbeisser

Wichtigste Änderung am Chassis, ich habe den Motor mit Getriebe getauscht und einen RB35-Motor mit integriertem 18:1 Getriebe eingebaut. Vorteil: fast geräuschloser Lauf des Getriebes und mehr Platz unter dem Motor für die einfedernde Vorderachse.

 

IMG-20200719-WA0000.jpeg.0106e574b3412fdc1d579a56fb534d5f.jpeg

DSC03968.JPG.cac8323a574c19dad3ee0b33d7fae817.JPG

Da ist die Karosserie auch schon lackiert und fast fertig montiert. Haube, Türen und Ladeklappe sind übrigens zu öffnen, sogar mit Seitenscheiben zum Runterkurbeln.

 

DSC03966.JPG.87a5b7702b38e9ded2cb1185e987fe49.JPG

DSC03971.JPG.821f9e6a1c8bc2bd229ad5db199b1849.JPG

DSC03972.JPG.362c47087c033cba46ab739ee06bb667.JPG

 

Bei der Federung sind einstellbare Stoßdämpfer verwendet worden, so kann ich je nach Erfordernis den Federweg größer oder kleiner einstellen, je nach dem ob es scaliger, d.h. tiefer liegen soll oder mehr Bodenfreiheit im Gelände gefordert ist. Standartmässig habe ich einen guten Mittelwert gewählt.

Und die Verschränkung sollte dabei ausreichen, vor allem ohne das die Räder bein Einschlagen oder Einfedern irgendwo anstoßen können. Dieses Feintuning braucht allerdings so seine Zeit und Geduld sowie ständiges Probieren.

 

DSC03964.JPG.6015518b9b77b9b5fa87797ce2d81862.JPG

DSC03975.JPG.2dc2235970e381a53be8f5326c2bef8d.JPG

 

Vorne habe ich noch eine funktionierende Seilwind von TFL montiert, die in der Lage ist das ganze Fahrzeug sogar daran hochzuziehen, die zieht über 5KG senkrecht hoch.

Der Bumper entstammt eigentlich vom Mercedes G-500, passt jedoch mit leichten Änderungen sehr gut auch an den Toyota. Das Bild ist leicht verzehrt, die Scheinwerfer passen genau durch die Aussparungen.

 

IMG-20200720-WA0001.jpeg.5cd53429182020ef6b0a4788ead25457.jpeg

 

Beleuchtet ist das ganze natürlich auch.

Dazu habe ich die Killerbody Lichteinheit als Grundlage genommen,

https://www.monsterhopups.de/Killerbody-KB48103-LED-Licht-Set-mit-18-LED-inkl-Kontroller-Box?curr=EUR&utm_campaign=google_shopping&gclid=EAIaIQobChMI5sG_rYvB6wIVENd3Ch3KBg-KEAQYAyABEgLatPD_BwE

jedoch mehr oder weniger stark modifiziert.

Die Standartbeleuchtungen bei Fahrzeugen blinken immer beim Lenken. Das finde ich unrealistisch.Daher habe ich ein CTI PS4BW Modul darin integriert.

https://www.cti-modellbau.de/PS4BW-Blink--Schaltmodul-mit-Blinker-644.html?language=de

Diese kann im Prinzip das gleiche, allerdings lässt sich das Modul mit einem separaten Kreuzknüppel unabhängig von der Lenkfunktion steuern.

Ich habe die Zuleitung vom Killerbody Modul zur LED jeweils unterbrochen und eigentlich nur die Spannungsversorgung davon genutzt und in diese Leitung jeweils das CTI Modul eingelötet. So kann ich unabhängig vom Lenken mit dem zweiten Kreuzknüpel blinken.

Zudem bietet das CTI Modul die Funktion zum Warnblinken mit allen Blinkern und eine Schaltfunktion, die ich für die Bremslichter nutzen kann.

Die Grundfunktionen des Killerbody Systems, Standlicht, Ablendlicht, Rückfahrscheinwerfer und Armaturenbrettbeleuchtung

 

DSC03980.JPG.c42b195d43cd0677385ca33a082625a7.JPG

DSC03982.JPG.39e1108f1d2e84650c84416b974702e0.JPG

 

sind erhalten geblieben, werden aber auch über einen Schalter gesteuert. Dadurch lässt sch das ganze auch komplett abschalten oder in ein Disco-ähnliches Dauerblinken aller LEDs versetzen.

Genau dieses Blinken ist nämlich auch der Grund Betreiben über Schalter und nicht wie Empfohlen über Y-Kabel in Verbindung mit dem Regler.

Wenn nämlich 10 Sekunden kein Signal vom Regler an die Lichteinheit kommt, geht dieses nervige blinken automatisch an. Richtiger Einwand - der Schalter gibt doch auch kein Signal von alleine ab? Jein, denn ich habe herausgefunden, dass sich dieses System überlisten lässt, und zwar dur eine Verstellung des Sub-Trimm auf ca. 20-22 % auf vorwäts. So wird ein konstantes Signal vom Modul erkannt, welches jedoch so schwach ist, dass dadurch keine Schaltfunktion ausgelöst wird.

Für rund 40€ für eine komplette Lichteinheit mit 18 LEDs, Konstantstromquelle, sämtlichen Funktionen und zusätzlich mit einem frei belegbaren Schaltkanal, für das nur 2 Kanäle des Senders benötigt werden, finde ich das wirklich gut.

So ein System wäre auch noch eine Gedankenanregung z.B. für Modellbau-Regler, der leider auch keine in der Form brauchbare Anlage anbietet.

 

Zu der Beleuchtung habe ich auch noch ein zugegeben schlechtes Video gemacht:

 

Kommentare bitte im folgenden Thread:

 

Gruß,

Detlef

 

  • Like 1
Link to post

Zu dem Zugwagen gehört natürlich auch ein Anhänger mit einem Boot darauf. Der ist auch bereits fast fertig, ein kurzer Baubericht folgt in Kürze. Der Kommentarbereich wird dann für beide Fahrzeuge gemeinsam verwendet. Das Boot bekommt einen eigenen Bericht, obwohl auch da nicht viel zu schreiben ist. Einzig der Name wird schon mal verraten:

See you later Alligator

Der Toyota wird auch noch weitergebaut, es fehlen noch der Dachgepäckträger mit Zusatzscheinwerfern sowie diverse Ladegüter wie Benzinkanister usw. Wer da noch etwas passendes in 1:10 über hat, der darf es mir gerne anbieten.

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.