Jump to content
rabe62

Kommentare zum Bericht Schwimmkran ENAK

Recommended Posts

rabe62

Hier könnt ihr euch austoben :D

Share this post


Link to post
Hansen-Bengel

Hallo erstmal und herzlich Willkommen!

Enak ist so berühmt, da herrscht bestimmt reges Interesse an einem Baubericht!

 

 

Gruß

OLLI

Share this post


Link to post
BernhardB

Willkommen!

Klar interessiert das!  Kannte zwar "Enak" noch nicht (Wikipedia hilft), aber wäre ja langweilig, wenn jeder das Gleiche machen würde...

Share this post


Link to post
Hafenschipper

Hallo und willkommen :)

Zitat

Da ich dieses Forum schlecht einschätzen kann, hier erstmal die Frage, ob Interesse an einem Baubericht über einen Schwimmkran besteht.

aus meiner Sicht ganz klar: Ja! – Und für so ein besonderes Modell gibt es hier auch sicher noch mehr Interessenten... 

Viele Grüße
Norbert

Share this post


Link to post
Chris DA

Willkommen hier bei uns!

Und: Ja, das ist ein "Schiff",  das interessiert!

:mampf:warte schon auf weiteres und was du da so berichtest!

Share this post


Link to post
San Felipe

Das ist sogar ein Baubericht den ich hoch interessant finde. Dieses Riesenbaby steht auch noch auf meiner Wunschliste. Leider ausgesprochen zweifelhaft ob das in den nächsten 100 Jahren von mir noch zu schaffen ist. 

Share this post


Link to post
racecard

Hallo Rabe62,

welche Frage...?....ENAK und 1:50.... Schlepper und Lastbargen sind hier ja schon vorhanden.....

Also..klares JA von mir....

Share this post


Link to post
rabe62

Tach zusammen,

an die Trennung Bericht und Kommentar muss ich mich erst noch gewöhnen und auch hier reinschauen.

Der Bericht kommt dann also.....

Share this post


Link to post
DJK94

Wirst merken manchmal ist das ganz schön, wenn es getrennt bleibt.
Insbesondere wenn es um solch komplexe Projekte geht, die ja auch dann meist länger brauchen.

Achja und nochmal ein schönes Hallo von mir auch.

Grüße

Daniel

Share this post


Link to post
Ralph Cornell

War etwas mühsam, diesen Thread wiederzufinden... Also:

Einmal: Es wäre Nett, wenn Du ans Ende eines jeden Berichtteils einen Link anhängen würdest, der direkt zu den Kommentaren führt. Etwa so:

Zu den Kommentaren

Zum 2. Wahrscheinlich hast Du Deinen Account für Bilder direkt im Baubericht aufgebraucht. Wenn Du weiter Bilder eingeben willst, solltest Du so vorgehen:

Du klickst auf "Galerie" und dort auf das blaue Feld "Bilder hinzufügen". Es erscheint ein Kästchen mit "Auswählen". Anklicken und aus der Serie "Bauberichte" auswählen.

Das Kästchen wechselt zu "Album auswählen". Da Du ein neues Album erstellen willst, wählst Du "Ein neues Album erstellen". Nachher, wenn Du weitere Bilder einstellen willst, wählst Du natürlich "Wähle ein existierendes Album".

Im zweiten Fall wird Dir eine Auswahl angeboten. Im ersten Fall gehst Du auf  "Album erstellen".

Das Kästchen wechselt zu "Album erstellen". Du gibst einen Titel ein - in Deinem Fall "Schwimmkran ENAK".

Nun erscheint das Fenster für die Bilder. Die kannst Du dort hinein ziehen und ablegen, Du kannst aber auch die "Durchsuchen"-Funktion" benutzen und die Bilder aus Deinem privaten Album auswählen.

Wichtig, unbedingt beachten: Die Bilder dürfen nicht mehr als 150 KB haben. Falls Deine Bildgröße mehr ist, benutze ein Verkleinerungsprogamm. Z.B. aus dem Programm PAINT de Funktionen "Bilder zuschneiden" und "Verkleinern".

Da kannst Du nun deine Bilder einstellen. Zum Schluss klickst Du auf "Alle Bilder übermitteln". Und fertig ist das "Baubericht-Album".

Im Bericht klickst Du an der Stelle, wo Du ein Bild einfügen willst, auf "Andere Medien einfügen". Aus der Auswahl, die dann erscheint, wählst Du "Existierenden Dateianhang auswählen". Dann gehst Du auf "Galerie-Bilder", suchst nach Deinem Album und wählst das oder die Bilder aus. Und dann gehst Du auf "Auswahl einfügen". Und schon erscheint das Bild in Deinem Bericht.

Share this post


Link to post
rabe62

Merci Ralph für die ausführliche Anleitung.

das kontingent war noch nicht ausgeschöpft und ich stehe schon in Kontakt mit dem Matthias deswegen.

 

An den Link versuche ich zu denken....

 

Gruss

Ralf

Share this post


Link to post
Ralph Cornell

Silberstahl, ja? Gelbrotwarm und in Öl gehärtet? Oder Wasser?

Share this post


Link to post
rabe62

Moin,

vor 7 Stunden schrieb Ralph Cornell:

Silberstahl, ja? Gelbrotwarm und in Öl gehärtet? Oder Wasser?

in der Tat Silberstahl. In Wasser gehärtet. Soll bei diesen kleinen Bauteilen ausreichen. Ist natürlich einfacher.  Hat die 200+x Alu-Rollen auch wunderbar gehalten.

Share this post


Link to post
IRON

Hallo Ralf wilkkommen im Forum, ein schöner Baubericht sowohl Handwerklich als auch die schriftliche Prosa bei so einem tollen Unikat, das wird was. mach bitte Weiter so ich lese gerne mit und laß mich inspirieren.

 

lg

 

Christian

Share this post


Link to post
MHaussmann

Schön, dass es wieder einen ENAK geben wird. Ich habe vor Jajrzehnten auch mal einen nach Bildern aus dem Neuen Universum gebaut. Später dann noch den Generalplan vom Taklift4 (auch ein 400t Kran) bekommen. Bei mir fehlte die Hälfte an Breite, ging aber wegen Transport auch nicht mehr. Ich musste mich aber von dem Modell trennen.

Durch einen glücklichen Zufall wurde mir aber noch einer angeboten und ich habe zugeschlagen. Der kann prinzipiell den Baum ferngesteuert aufstellen, allerdings ist der so buglastig, dass ich den so wahrscheinlich nur als Schleppobjekt und auf Messen nutze. Auf der anderen Seite gibt es noch einen zusätzlichen Auftriebsponton, damit der Kran bis zu 600t heben kann. Vielleicht baue ich ja den mal und bekämpfe so diese Buglastigkeit. da habe ich Befürchtungen, wenn ich dein oberes Ende des Baums sehe, der ist aus Vollmaterial.

Share this post


Link to post
rabe62
vor 19 Stunden schrieb MHaussmann:

ging aber wegen Transport auch nicht mehr

Moin,

ich versuche mal nicht zuvielzu verraten, sonst wird der Baubericht zu langweilig, aber ich kann sagen, das meine Kapazitäten ausreichen.

vor 19 Stunden schrieb MHaussmann:

Der kann prinzipiell den Baum ferngesteuert aufstellen

Kann der Enak auch, aber ich habe null lust die ganzen Strippen wieder auf die Rollen zu heben. Deshalb wird das in meinem Besitz nicht mehr passieren.

vor 19 Stunden schrieb MHaussmann:

buglastig

Das Problem ist keins

vor 19 Stunden schrieb MHaussmann:

da habe ich Befürchtungen, wenn ich dein oberes Ende des Baums sehe

s.o. Das passt alles. Obwohl ich zu dem damaligen Zeitpunkt auch so meine schlaflosen Nächte zu dem Thema hatte 8-)

Share this post


Link to post
JB007

Hallo,

zunächst mal....wäre es schön wenn du irgendwo in deiner Fußzeile z.B. deinen Vornamen drin hättest....finde es immer etwas befremdlich,  jemanden mit seinem Nickname anzusprechen.

Zu deinem Bau.....tolles Modell mit viel Spielpotenzial und auch so einiges an Herausforderungen. Die gezeigten Aluteile schauen ja schon mal klasse aus.Ein kleiner Kritikpunkt hätte ich da allerdings. Den Rumpf hätte ich dann doch in GfK abgezogen....und auf Holz komplett verzichtet, auch für den weiteren Verlauf würde ich keines verbauen.

Share this post


Link to post
rabe62

Moin Jens,

wenn ich wüsste wie man sich die Signatur einstellt, hätte ich schon eine :-)

Jedesmal drunter schreiben vergesse ich zu leicht.

 

Gruss

Ralf

P.S.: Mehr Holz als das bisher gezeigte gibt es auch nicht. (Ausser ein ppar Detailkisten etc.)

Share this post


Link to post
JL
vor 6 Stunden schrieb rabe62:

...wenn ich wüsste wie man sich die Signatur einstellt...

Rechts oben bei deinem Avatar oder Usernamen die Kontoeinstellungen wählen, dann Signatur wählen und schon kannst du loslegen.

Share this post


Link to post
rabe62
vor 13 Minuten schrieb JL:

Rechts oben bei deinem Avatar oder Usernamen die Kontoeinstellungen wählen, dann Signatur wählen und schon kannst du loslegen.

Hhhhmmmm. Ich könnte schwören, dass das direkt nach der Anmeldung  nicht da war. :) Aber egal. Jetzt isses da und gefüllt. Merci für den Hinweis.

Share this post


Link to post
Ralph Cornell

Blei, hmmmm... Ich weiß nicht... Hat natürlich gut Gewicht, aber der Schmelzpunkt ist vergleichsweise hoch, und die mechanische Festigkeit... Schweigen wir von was anderem.

Wie wäre es statt dessn mit Gießzinn? Hoch eutektisch, also niedrigerer Schmelzpunkt. Ist auch schwer, dank des hohen Bleianteils, der Zinnpest verhindern soll, und mechanisch allemal fester als reines Blei.

Share this post


Link to post
Hafenschipper

Hallo Ralf, 

das ist wirklich ein beeindruckendes Projekt, nicht nur von der Größe her :that:

Zitat

Man nehme eine kupferlackdraht.  0, irgendwas.

Und ab gehts auf die keller-reeperbahn. (An der Wand die Pläne vom kran) 

Zwei stück, ordentlich verschwurbelt

Fisselig ist das lackieren, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen und mit ein wenig geduld kann man auch das typische durchhängen hinbiegen

Gute Idee, das sieht einer Kette in dem Maßstab schon sehr ähnlich. Wenn die Reling nicht inzwischen schon montiert ist – wäre Brünieren vielleicht eine Alternative zum fisseligen Lackieren? 

Magst Du noch etwas zu den Sägeblättern schreiben? Die sind aus dem Juwelier-/Uhrmacherbedarf, oder? D.h. besonders hochwertig/langlebig/…?

Viele Grüße
Norbert

Share this post


Link to post
rabe62

Moin Norbert,

vor 5 Stunden schrieb Hafenschipper:

beeindruckendes Projekt

Merci.

vor 5 Stunden schrieb Hafenschipper:

wäre Brünieren vielleicht eine Alternative

Bei normalem draht evtl. Das hier ist kupferlackdraht. der lack ist echt widerspenstig. Könnte man natürlich auch dünnen draht ohne lack nehmen.

Das angeranzte lackieren kommt dem gesamtbild am ende aber sehr entgegen da es eine dezente aber arbeitsschiff-gerechte alterung/bewetterung geben wird.

vor 6 Stunden schrieb Hafenschipper:

Magst Du noch etwas zu den Sägeblättern schreiben

Gerne.

Ursprünglich bin ich auf die Blätter durch mein erstes grösseres Metallprojekt

IMG_5188.jpg

Da habe ich noch viel mit 0,5mm stahlblech gearbeitet. (Das Ding wiegt am Ende 40 Kilo :oops::D)

Auf der Suche nach einer Möglichkeit um die Fensterausschnitte herzustellen, bin ich irgendwann auf die Firma Karl Fischer gestossen. Goldschmiedbedarf, der auch an privat verkauft. Kann ich nur empfehlen. Nicht der billigste, aber feines Werkzeug .  Und 'ne klasse Beratung, eben auch zu diesen Sägeblätter.

Zahnung null ist so fein, dass man damit schön 0,5mm blech sägen kann.  Standzeit bei Stahl mit öl geschmiert (mit ein wenig übung was druck und geschwindigkeit angeht): Mit einem Blatt die beiden grossen Frontfenster ausschneiden)

0,3mm alublech geht auch gut mit beigeklebtem blatt papier. ohne ist auch das dann zu dünn und es hakt.

Die ersten 144 Blätter haben bis jetzt gehalten obwohl ich rel. viel damit säge und auch mal 6mm messingrund damit ablänge. Geht alles schneller als das ich eine Maschine anwerfe.

 

 

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
JL
vor 1 Stunde schrieb rabe62:

...Firma Karl Fischer .... Goldschmiedbedarf...

Interessant, habe ich gleich zur Linkliste hinzugefügt

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Hafenschipper

Moin Ralf, 

danke für den Tipp mit den Sägeblättern :that:

Was die Reling angeht, hatte ich gestern Abend überlesen, dass es Lackdraht ist - da geht Brünieren natürlich nicht. 

VG

Norbert

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.