Jump to content
Schiffsmodell.net

Search the Community

Showing results for tags 'elektronik'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Modellwerft
    • User's building reports
    • Werkstatt
    • Tipps und Tricks
    • Fernsteuertechnik
    • Antriebe
    • Funktionen
  • Supportforen
    • Bauer-Modelle
    • IMTH
    • LexTek-Modellwerft
    • Modellbau-Regler.de
  • Modelle
    • Freizeitboote, Yachten, Rennboote
    • Segelschiffe
    • Arbeitsschiffe
    • Dienstschiffe und graue Flotte
    • U-Boote
    • Outboard Racer
    • Standmodelle
    • Leuchttürme, Amphibienfahrzeuge, Experimental
  • Administratives
    • Your feedback is important to us
    • Messages to users
    • Important messages
    • Questions regrading the Board
    • Log-in trouble?
  • Recherche
    • Rezensionen
    • Modellvorstellungen
    • Unterlagen
    • 1:1 - die Originale
    • Bezugsquellen
    • Sonstiges
  • Vereine und IGs
    • IGM-Diepholz e.V
    • IG Schiffsmodellbau Phönixsee
    • MBG Modellpiraten Greven-Emsdetten
    • SchiffsModell.net e.V
    • Schiffsmodellbauclub Northeim e.V.
    • SOS Titanic Königsbrunn e.V.
    • Sail & Road e.V.
  • Meetings and sociality
    • Treffen, Termine, Veranstaltungen
    • Off Topics
  • Gemeinschaftsprojekte
    • Binnenschiff Wilhelmine
    • Dulcibella & Co
    • Hamburger Hafenfähre - Hadag 2000
    • µProzessor Programmierung für Einsteiger
    • Hafenanlage
    • Springer Tug
    • 2te Schnellbootflottillie
    • Collie
    • Fahrtenregler
  • Marktplatz
    • Neues vom Modellbau-Markt
    • Modellbaufachgeschäfte
    • Biete
    • Suche
    • Biete Kurierfahrt
    • Suche Kurierfahrt
    • Sammelbestellungen
    • Von Modellbauern für Modellbauer
  • RWSC Duisburg - Rahm's Termine
  • RWSC Duisburg - Rahm's Diskussion
  • SMV Königsbrunn e.V. SOS TITANIC's Themen
  • SMV Königsbrunn e.V. SOS TITANIC's Archiv
  • SMV Königsbrunn e.V. SOS TITANIC's Ehrenbuch des Vereins

Blogs

  • Linus murkst mit der Blogfunktion rum
  • Neues vom Modellbaumarkt
  • Schlossherr's Blog
  • Arbeiten mit FreeCad
  • Usertreffen
  • SMV Königsbrunn e.V. SOS TITANIC's Blog

Categories

  • Baupläne
    • Wilhelmine
    • Hafenmodule
    • Springer Tug
    • Antriebe
    • Noodle Tug
  • Elektronik
    • Programme für Arduino
  • Fotos von Originalen
  • 3D Prints
  • Modellbaufreunde Tornesch's Dateien

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

  1. Ralph Cornell

    Einmal hin, einmal her...

    ...rundherum, das ist nicht schwer. So geht das alte Kinderlied. Aber wovon ich hier rede und meine Tastatur quäle, ist nicht über Volkstanz, sondern über etwas, das im Schiffsmodellbau immer wieder mal vorkommt: Aktuatoren und Umpolschalter ! Viele von euch kennen das ja. Für die, die den Begriff Aktuator nicht kennen: Das sind Getriebe und Spindeltriebe, die im Modell Bewegungen erzeugen sollen. Manchmal lineare Bewegungen, manchmal Drehbewegungen wie Winden. Die bekannte Dahmen-Ankerwinde ist ein Beispiel für Drehung. Andere wären z.B. Drehungen von Geschütztürmen o.Ä. Linear
  2. Drehzahlregler und insbesondere BL Regler mögen den Kontakt mit Wasser nicht. BL Regler neigen bei Wasserkontakt dazu ihre Endstufe in einer Art Kernschmelze zu pyrolysieren und dabei kann auch das ganze Modell abrauchen - nicht schön. Weil man (ich) in einem Rennboot oder Outboard Racer nie sicher sein kann, dass kein Wasser eindringt, gieße ich meine Regler in Epoxidharz ein. Das ist eine zuverlässige Methode, um sicherzustellen, dass dem Regler nichts passiert. Thermisch macht das bei der relativ kurzen Zeit, die er im Rennboot werkelt, keine Probleme. Im Gegenteil: das Epoxidharz leitet di
  3. Hallo an alle, ich möchte mich vor meinen Fragen kurz vorstellen: nachdem ich aus Geldmangel als Jugendlicher das Hobby Schiffs- und Flugmodelle nicht richtig ausüben konnte, brachte mich mein Sohn zurück zu meinen Wurzeln. Wir haben kürzlich ein Aeronaut Modell sehr schön aufgebaut und mit einer Zweikanal-Fernsteuerung um Laufen gebracht. Ich erwarb in der Bucht ein größeres Modell, das bereits als fahrfertig deklariert wurde. Bestückt war dies mit einem Brushless-Motor, einem passenden Motorregler und einem Robbe Futaba FP-R118F Empfänger. Ich musste nur Batterie (PoLI 6s), Empfäng
  4. Meinolf Höhler

    Multiswitch für Taranis mit Arduino (Teil 2)

    Oh man, dort hatte ich mal mit dem Projekt angefangen, und das ist schon 9 Monate her. Höchste Zeit mal wieder was dazu zu schreiben. Ich habe ein neues Thema dafür auf gemacht, weil sich doch ein paar Dinge geändert haben, aber das Projekt dafür jetzt auch rund läuft. Fangen wir nochmal vorne an, was ist das Ziel? Da die Taranis X9E nicht über Multiswitch-Möglichkeiten verfügt, wie das z.B. mit dem Modulen von IMTH für Graupner möglich ist, habe ich nach einem Weg gesucht möglichst viele "Funktionen" vom Sender zum Empfänger zu übertragen, ohne mir aber die 32 möglichen PPM
  5. Die neue MODELLWERFT 07/2020 ist da! Einige Highlights: · Test: Andrea Gail von Krick · Eigenbau: Motoryacht Frauscher GT1017 in 1:10 · Telemetrie im Schiffsmodellbau · Schlepperklassiker Bugsier 19 von Trix · Beplanken mit Strukturfolie · Downloadplan: Kreuzfahrtschiff Regina Maris · Schiffsporträt: Zerstörer Georg Thiele · Eigenbau: Versorgungsschiff Altmark in 1:100 · Eine Hafenmole selbst konstruiert Diese und viele weitere Themen gibt es in der ModellWerft 0
  6. So, wie in den Thread von XOFF angekündigt, hab ich mal mein Target angeschmissen und was zusammen designt. Anbei das Ergebniss. Der Schalter ist ein universeller Schalter für hohe Lasten. Ungekühlt schafft der Schalter 50A. Geschaltet wir mit einem einfachen Schalter. Das SChaltelement selber ist der BTS555. Gedacht ist das ganze als Schalter für Akkupacks. Man kann den Schalteranschluss auch durch einen Microcontroller ansteuern, um z.B. einen leeren Akku vom ESC zu trennen und durch einen noch vollen zu ersetzen. Ich habe die Platine aber weder produziert noch probiert. Erstmal hier
  7. Hi zusammen, wieder eine Frage: Kennt jemand das Soundmodul "MP 3 Decoder Modul Micro SD 3 Watt" , das es bei Amazon oder anderen ebay Verkäufern mit 4fach Auslöser gibt? Lt. Anleitung (automat. übersetzt, daher sehr holprig) gibt es 4 Tasten mit folg. Funktionen (Achtung: Originalübersetzung.....): Key-Betriebsanleitung -„Prev / V--“ Button: „Presse“ wechseln „auf einem“ Song „lang drücken“ ist „Volume verkleinern“ -"Next / v ++" Button: "Drücken Sie" "nächsten Song" Song zu wechseln, "lang drücken" ist "inkrementalen Volume" -"P / P / Mode" Taste: "Drücken" auf "Play / Pause" Übergabe
  8. Hallo, Ich habe in mein Boot den Dieselgeräuschgenerator von Conrad eingebaut. Brushed Motor. Leerlauf kann geregelt werden über Poti 2, Klang über Potis 3 und 4, maximaldrehzalgeräusch über Poti 1. ABER er regelt nicht, er schaltet nur: wenn ich den Steuerknüppel nur leicht bewege, geht das Standgeräusch sofort in Vollgasgäusch. Ich habe mich nun versucht in Potentiometer, Dioden, Transistoren einzulesen und kam darauf, dass ich die Schaltung von Poti 1 nicht verstehe. Ich habe gemessen: An Poti 2 kommen ca. 8 Volt an, wird gegen Masse auf ca. 4 Volt runtergeregelt (Standgas, habe ich niedri
  9. Der kleine Baukastenhersteller Modellbau Sievers aus Hannover hat schon wieder etwas Neues für den Schlepperfan auf den Markt gebracht. Vorbild ist der 1972 auf der Oelkers Werft gebaute Schlepper Wels. Dieser wurde beim Schifffahrts- und Speditionskontor Elbe (S&S Elbe) für das Verschleppen der Getreideheber im Hafen Hamburg eingesetzt. Das 2004 gebaute Mehrzweckschiff Arkona des WSA Stralsund gehört zu den größten und bekanntesten Einsatzfahrzeugen der Deutschen Küstenwache. Jürgen Kliewe arbeitet an der Ostseeküste und kam beruflich mehrfach mit der Arkona in Kontakt. Bei mehrere
  10. Guten Tag alle zusammen Ich bin gerade in der Projektierungsphase einen Zerstörer der Fletcher Klasse US Navy 2 WK als Funktionsmodel im Maßstab 1.72 auszubauen. Dass Ding hat 5 Hauptgeschütze 5 Zoll und 5 Zwillingsflak 40mm. Ich möchte nun diese Geschütze mit einer Simulation ausrüsten. Dass heisst eine Kombination aus Schuss (Ton) und Mündungsfeuer (LED-Blitz).Dass ganze sollte in einer Art schleife wiedergegeben werden aber sehr authentisch sein Höchstens alle 6-7 Sekunden eine automatische Auslösungs Sequenz. daher möchte auch ich dass alle Geschütze einzeln zu b.z.w ausgeschaltet werde
  11. Hallo zusammen, vielleicht erst mal zum Hintergrund: Seit (vielen) Jahren bastle ich am Modell der "HF31 Maria" rum - eines Fisch-Evers, der erst rein unter Segeln und später mit Hilfsmotor unterwegs war und nun seine letzte Ruhe-Stätte im deutschen Museum in München bekommen hat. Hier seht Ihr den aktuellen Bauzustand: Die Fertigstellung wird sich bestimmt weitere Jahre hin ziehen, ich möchte daher erst mal "nur" Motor und Ruder steuern. Dann kommen nach und nach die einzelnen Segel dazu. Die möchte ich jeweils einzeln ansteuern können und auch ausscha
  12. Hallo Zusammen Für meine Sea Shadow habe ich mir grundsätzlich bereits das Antriebskonzept rausgesucht. Dummerweise habe ich noch immer keine Reaktion auf meine Anfrage bezüglich der Feinfühligkeit bekommen. Daher wollte ich mal hier fragen, ob schaon jemand Erfahrung mit den Reglern sammeln konnte. Konkret interessieren mich dabei diese beiden Regler: http://hobbybull.com/shop/Fahrtenregler/BRUSHLESS-Regler/Brushless-Fahrtenregler-sealinX-WL-4010.html http://hobbybull.com/shop/Fahrtenregler/BRUSHLESS-Regler/Brushless-Fahrtenregler-sealinX-WS-30-V30.html Ich tendiere derzei
  13. Hallo zusammen, da ich einen Empfänger (Robbe FP-R118F) für mehrere Modelle verwende und das ständige Verlegen der Empfängerantenne umständlich ist und oft auch zu Empfangsstörungen führt, möchte ich die Antennen fest verlegen und über Stecker mit dem Empfänger verbinden. Konkret geht es gerade um die George Elmy, die Kabel für Beleuchtung und Antenne sollen sauber unter Deck verlegt werden bevor das Deck eingebaut wird. Wie verlegt ihr die Antenne, welche Stecker verwendet ihr und kennt jemand zufällig eine Bezugsquelle für Empfängerantenen und Stecker? Gruß Max
  14. Ahoi, ich war lange nicht zugegen. Es ist manchmal einfach so, daß Zeit in andere Kanäle fließen müssen. Mittlerweile bin ich aber dazu gekommen, die Grundschaltung, die ich im Rahmen des Rauchgenerators der Weser von Ralph Cornell (Bauberichte) erstellt habe, in eine Form zu bringen, daß sie präsentabel ist. Es ist ein Halbleiterschalter mit einem P-Kanal MOSFET. Der verwendete MOSFET hat lt. Datenblatt einen zulässigen Maximalstrom von 12A. Seine minimaler Innenwiderstand beträgtr lt Datenblatt 300mOhm bei 7.2A und Ugs von -10V. Für die anfallende anfallende Verlustleistung is
  15. Hallole, bei Engel gibt es ein paar nette neue Sachen: - Schaltmodule: http://www.engel-modellbau.eu/catalog/index.php?cPath=214 - Sound: http://www.engel-modellbau.eu/catalog/index.php?cPath=172 Vielleicht interessant für den Einen oder Anderen. Grüsse Chris
  16. Hallo liebe Forumanen, Ich habe bisher nur mitgelesen und habe jetzt seleber eine Frage. Ich habe nähmlich vor kurzem von bekanten eine uralte Adolph Bermpohl von Graupner bekommen und suche nun für ein Antriebssetup mit 12 Volt Bleiakus und drei 600er Motoren einen Brushed Regler mit 80A Dauerstrom. Wenn da jemand weiß wo man sowas herbekommt würde ich mich über eine Antwort freuen, danke schon mal im Voraus. Euer Bene Von Moderator Frankenmatrose bearbeitet Hierher verschoben
  17. Ich steh auf dem Schlauch. Meine Graupner mc22s habe ich vor längerem mit einem Jeti TU2 Modul umgebaut. Mit Umschalter lies sich der Sender mit 35MHz und mit 2.4GHz einwandfrei betreiben. Auch das CP Multiswitchmodul konnte ich problemlos integrieren. Nun habe ich noch zwei Drehpotis als Geber eingebaut und das Multimodul von beier. Da wird's mit dem Platz etwas eng. Daher sollte das 35MHz Modul raus. Das TU2 Jeti Sendemodul habe ich direkt an die 4 polige Leitung angeschlossen. Die 6 polige bleibt frei. Siehe Bilder: Es geht aber kein HF Signal vom Sender ab. Das Boot reagier
  18. Hallo alle zusammen, ich bin recht neu, sowohl im Forum als auch im Modellbauerhobby. Ich habe ein Spielzeugboot, welches dem im Link ähnelt. http://www.toysrus.at/product/index.jsp?productId=53615731 Mir hat es nur wenig Freude bereitet, weil die Batterien sofort leer waren und das Boot ansich recht langsam. Natürlich wollte ich es gleich verbessern aber ein guter Freund ( Modellbauer ) hat mir geraten ein ganz neues selber zu bauen. Nachdem ich mich in die materie eingelesenhabe, stand mein Entschluss fest; ein Airboot / sumpfboot muss her! Das Problem ist nur mein begrenztes Buget, da
  19. Servus zusammen! Sagt mal, weiß jemand von Euch, ob und evtl. wo es noch 40 Mhz-Empfänger FM zu kaufen gibt? Es kann doch nicht sein, dass alle nur noch auf 2,4 steuern?! Für die Schiffe verwende ich nach wie vor meine F-14 Navy, die ja auch mal ne Stange Geld gekostet hat. Nur weil die Industrie meint, jetz was anderes anbieten zu müssen, bin ich deswegen noch lange nicht bereit, mich von meiner F-14 zu trennen. Zuletzt hatte ich vor etwa 1,5 Jahren bei Staufenbiel noch 3st. 40 Mhz-Scanner Empfänger 8 Kanal ergattert. Leider gibts die nicht mehr zu kaufen. Für meinen Sohn
  20. Hallo wehrte Gemeinde, ich habe von einem Bekannten eine gut gemeinte "Spende" bekommen - eine Tüte Widerstände, ca. 50-60 Stück... Nun kann ich die Belastbarkeit dieser "Dinger" nicht richtig einschätzen, weil sie exterm "Groß" sind! Kann mir da einer auf die Sprünge helfen, was diese Dinosaurier der Elektronik wohl für eine Wattstärke seien könnten oder sogar vertragen ? Auf dem Bild sind die "Größenunterschiede" gut zu erkennen...
  21. Holla wehrte Gemeinde der Bastelfreaks Bin heute beim "hin und her" räumen meines RC Equipment auf ein fast vergessenes Problem gestoßen, welches ich nun gleich vom Tisch haben wollte. Dazu ein (kleiner?) Bericht mit einigen Fotos (Bilder sagen mehr als Worte…) Ich hatte mir in der „Bucht“ einen zusätzlichen 40Mhz Empfänger für meine Futaba F14 geholt. Nun kann man bei dem nur „Miniquarze“ verwenden (es ist ja vieles viel kleiner geworden und auch viel friemliger…), normale Quarze passen da einfach nicht rein (für mich ein Ärgernis) … In meinem Quarzarsenal für die Futaba
  22. Bei meinem letzten Standmodell entschloss ich mich, LED Beleuchtung einzubauen. Und zwar die kleinsten: SMD LEDs. Hier meine Vorgehensweise. Als erstes: was braucht man dazu ? SMD LED, ist klar Lötkolben, auch klar - aber ein kleiner, siehe Bild. Sowas gibt es zB beim blauen C. Der wird mit 12 V betrieben. Bei Dauerspannung wird der Lötklben irgendwelche 400 Grad heiß. Lötstation: meine alte Lötstation hat einen 12 V Ausgang, da kommt je nach Temperatureinstellung getaktete 12 V Spannung raus. Keine Taktung ist gleich Dauerspannung 12 V, Stellt man eine niedrigere Temperat
  23. Ich bräuche mal einen kompetenen Rat bezüglich folgendem Problem: Gegeben sind Fernsteuerung: Graupner HoTT20 Empfänger: Graupner GR12 Multi Funktionsschaltmodul SXM 3971 (Keine Jumper für L1-L4= Ein/Aus speichernd) Stromversorgung: Hyperpack5000 7,2 Volt NiHM Kanalbelegung: K1 Vorwärts/ Rückwärts, K4 Links/ Rechts und in K5 steckt das Schaltmodul Alle Lampen (Keine LEDs) leuchten bei direktem Anschluß an die Spannungsversorgung, funktionieren also einwandfrei. Ein Defekt der Lampen kann also ausgeschlossen werden. Ein Fehler bei der Verdrahtung kann ich ebenfalls ausschliessen. Au
  24. Hallo, Freunde! Ich hätte da mal eine Frage, die mich seit einiger Zeit juckt. Wie etliche von euch bestimmt auch ärgere ich mich darüber, daß praktisch alle Fernsteueranlagen nur ein Paar Kreuzknüppel haben. Heute habe ich ein wenig die Geduld verloren und einen meiner kleinen alten Kyosho-Sender geschlachtet. Das Kreuzknüppelaggregat ließ sich auslöten. Soweit, so gut. Der Potibereich des kleinen Dings liegt bei beiden Potis zwischen 0,16 Kiloohm bis 9,07 Kiloohm. Nun ist die Frage: Weiß jemand von euch, in welchem Bereich die Potis der MC-20 liegen? Was ich möchte ist: An meiner MC-20 zw
  25. Nachdem ich schon diverse Multiswitche z.B. für meine Dx6i gebaut habe, schwebt mir schon seit längerem die Idee im Kopf einen Multiswitch zu basteln, den man wirklich universell in allen Anlagen benutzen kann und zwar unabhängig davon ob Graupner, Robbe.. bzw. auch 40MHz oder 2,4GHz. Eigentlich ist die Programmierung und auch der Rest schon fertig, leider war meine Lust an elektronischen Basteleien in letzter Zeit etwas begrenzt, bzw. auch der Gesundheit geschuldet. Heute hab ich mich hingesetzt und endlich mal einen Teil des Prototypen zuammengelötet. Ein paar technische Daten, bzw. Vorrau
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.