Jump to content
Schiffsmodell.net

Wohin mit Akkupack und Empfänger?


Guest zdia

Recommended Posts

Ich bin ein Einsteiger und weiß nicht so recht, wo und wie ich das Akkupack für den Empfänger und ihn selbst in der Dulcibella positionieren soll. Direkt hinter das Servobrettchen? Fixiert ihr das Pack?

 

Und wo würdet ihr den Empfänger anbringen? Unter dem Servobrettchen?

Link to post

Mein Akku liegt unter den Seilen vom Lenkservo - also zwischen Plicht und Servobrett.

Dort wird er von Plicht und Schwert bisher auch ohne Befestigung so gut festgehalten, dass sich die Lage auch bei extremen Manövern noch nicht verändert hat.

Der Empfänger klemmt bei mir vorne unter dem Gaffelservo. Wenn du das nicht drin hast, dann ist an der Stelle auf dem Servobrett ja genug Platz :)

(Pass nur auf den Arm vom Segelverstellservo auf...)

Link to post

Erstmal: Herzlich willkommen an Bo(a)rd!

 

Mein Akku liegt unter den Seilen vom Lenkservo - also zwischen Plicht und Servobrett.

 

Da habe ich meinen Empfängerakku (eneloop 4xAA) auch angebracht, allerdings mit Klettband fixiert, da er bei mir nicht so stramm sitzt wie bei Falko.

 

Empfänger habe ich daneben an die Bordwand, ebenfalls mit Klettband, platziert.

 

Der eneloop reicht bei mir locker für einen Nachmittag, allerdings habe ich andere Servos drin und kenne die Stromaufnahme von Deinen nicht.

 

Für das Schot habe ich einen HiTec HS645MG und für das Ruder einen Standard-Servo von robbe (ich glaube ein 3001) drin.

Link to post
Erstmal: Herzlich willkommen an Bo(a)rd!

 

Ich hoffe, ich nerve nicht ...

 

Mein Empfänger hat einen 90cm Antennendraht. Sollte ich da ein Loch in das Kajütendach bohren und ihn dann am Mast hochziehen?

Link to post

Ich habe ein längeres, schmales Brettchen zwischen Servobrett und Ruderkoker. Das ist auf fast der ganzen Länge mit Klettband beklebt. So kann ich den Akku je nach Wind mehr oder weniger weit nach hinten schieben und so das Boot trimmen. Ich habe übrigens einen flachen Halter für 4x AA Einzelzellen. So kann ich die im Haushalt eh vorhandenen Eneloop Zellen nutzen.

 

Ein AA-Akkupack (2000mAh) sollte locker für 6 bis 7 Stunden Segeln bei leichtem Wind reichen. Meine Micro Magic läuft mit einem AAA-Akkupack (900 mAh) gute 4 bis 5 Stunden.

 

Mein Empfänger hat einen 90cm Antennendraht. Sollte ich da ein Loch in das Kajütendach bohren und ihn dann am Mast hochziehen?

Eine gute Idee. Allerdings nur dann wenn du keinen Kohlefaser-Mast nutzt. Denn der würde die Antenne dann abschirmen.

 

Allerdings würde ich an deiner Stelle über den Wechsel zu einer 2,4 Ghz-Anlage überlegen. Dann brauchst du dich nicht mehr mit anderen Modellbauern über die Frequenzen absprechen.

Link to post
Ich hoffe, ich nerve nicht ...

 

Nein! Das Forum ist ja schließlich dazu da, Fragen zu stellen und Antworten darauf zu bekommen.

 

Mein Empfänger hat einen 90cm Antennendraht. Sollte ich da ein Loch in das Kajütendach bohren und ihn dann am Mast hochziehen?

 

Das kann man so machen, muss man aber nicht.

 

Bis vor Kurzem hatte ich meine Dulcibella auch noch auf 40MHz (jetzt auf 2,4GHz).

 

Die Antenne hatte ich in einem Kunststoffrohr der Länge nach unter dem Deck befestigt. Funktionierte prima.

 

So habe ich übrigens in allen meinen Schiffen mit 40MHz-Empfänger die Antenne verlegt.

Link to post
Die Antenne hatte ich in einem Kunststoffrohr der Länge nach unter dem Deck befestigt. Funktionierte prima.

 

So habe ich übrigens in allen meinen Schiffen mit 40MHz-Empfänger die Antenne verlegt.

 

Irgendwo hatte ich gelesen, man solle die Länge der Empfängerantenne weder verkürzen noch verlängern. Die Verkürzung von 90cm auf 70cm (Dulcibella) wäre dann nicht so dramatisch?

 

Allerdings würde ich an deiner Stelle über den Wechsel zu einer 2,4 Ghz-Anlage überlegen. Dann brauchst du dich nicht mehr mit anderen Modellbauern über die Frequenzen absprechen.
Beim nächsten Schiff mache ich das. Um Erfahrung zu sammeln, setze ich noch meine alte Graupner 2-Kanal-Anlage ein. Vor meinem geistigen Auge sehe ich aber schon ein (historisches) Modell mit 2,4Ghz Anlage und 4 Kanälen. Bei uns am Bever-Stausee im Bergischen habe ich vor längerer Zeit einmal voller Bewunderung einen großen Rahsegler gesehen. Habe es leider versäumt, den Besitzer anzusprechen ...
Link to post
Irgendwo hatte ich gelesen, man solle die Länge der Empfängerantenne weder verkürzen noch verlängern. Die Verkürzung von 90cm auf 70cm (Dulcibella) wäre dann nicht so dramatisch?

 

Die Antenne solltest Du auf keinen Fall kürzen!

 

Den Empfänger habe ich ja ziemlich mittig im Boot, kurz vor der Plicht.

 

Wenn Du die Antenne V-Förmig nach vorne verlegst, ein Rohr hin, ein Rohr zurück, brauchst Du nichts kürzen.

 

Ich hatte damals ein Rohr genommen und der "Rest" an Länge wurde verbraucht auf dem Weg vom Empfänger zum Rohr.

 

Ein kurzes Endstück habe ich einfach lose heraus baumeln lassen.

 

Übrigend eignen sich bestens Bowdenzugrohre dafür.

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.