Jump to content
Sign in to follow this  

Recommended Posts

Wenn ich dann mal ganz viel Zeit habe gibt es nen Baubericht
Na, das wolln wir doch hoffen, wo du uns schon so Neugierig gemacht hast.

 

Schönes Testbecken hast du. :wink:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Burkhardt

Löle,

 

eigenlich ein geniales Gefährt! Mann kann im Wasser und an Land fahren wenn es die Uferböschung zulässt :respekt: Gab es da Probleme beim Bau oder besonderheiten? Denn wie ich sehe baust Du da gute Stück Scratch oder?

 

Gruß

 

Burkhardt

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Jens Thode
Denn wie ich sehe baust Du da gute Stück Scratch oder?

 

Hallo,

 

was bedeutet bitteschön "Scratch"

 

Gruß Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Jens,

 

man könnte auch auf Deutsch "bauen nach Plan" sagen.

 

Der Begriff ist mir zum ersten mal bei Modellbahnern fürs Zubehör über den Weg gelaufen. Da wird für das Modifzieren von Bausätzen "Kitbashing" verwendet und eben "scatch", wenn Du ohne einen Bausatz startest.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Burkhardt
Denn wie ich sehe baust Du da gute Stück Scratch oder?

 

Hallo,

 

was bedeutet bitteschön "Scratch"

 

Gruß Jens

 

Löle Jens,

 

sorry für das DENGLISCH :pfeif::pfeif:

 

Wie der JL schon gesagt hat heisst das "Eigenbau nach Bauplan"! Wenn einem z.B. eine Boje des Bausatzes nicht gefällt dann baut man sich wenn man die richtigen Infos dazu hat die halt selber! Das wäre dann ein Scratchbau :pfeif:

 

Zu dem Testbecken kann ich nur sagen das das leider nicht gut ist wenn man einen Segler Testen muss! :mosern: Sonst eine tolle Idee auch schnell mal im Winter aufgebaut:D

 

Gruß

 

Burkhardt

Share this post


Link to post
Share on other sites
Löle,

 

eigenlich ein geniales Gefährt! Mann kann im Wasser und an Land fahren wenn es die Uferböschung zulässt :respekt: Gab es da Probleme beim Bau oder besonderheiten? Denn wie ich sehe baust Du da gute Stück Scratch oder?

 

Gruß

 

Burkhardt

 

Hi,

 

Probleme beim Bau ?

 

Nein eigentlich nicht, nur beim Antrieb da geht es mir immer noch :ohno: ,

 

und manchmal :keineIdee: und dann kam ich so :mosern: aus der Werkstatt.

 

Gestern glaubte ich noch alles funzt. :lol:

 

doch Probefahrt auf dem Land über Stock und Stein Heute und die Zahnräder der Differentiale ( aus Kunststoff) haben extreme Zahnschmerzen :mosern:

 

Aber sonst , mit Karosse und Aufbau ist so ein Modell und ein Taschenrechner manchmal besser als ein schlecht zu lesender Bauplan.

 

Nun wenn ich die Ersatzzahnräder, Alu, Messing und Stahl erhalten habe gibt es den nächsten Fahrversuch.

 

Bis dahin heißt es Nieten bohren, Nieten bohren, Nieten...

 

Gruß

 

Günter

 

Geposted nach 5 Tage 53 Minuten 18 Sekunden:

 

Hier schreibe ich zur Zeit am Baubericht

 

Hallo,

 

da ich nicht der fleißigste aller Schriftsteller bin , denke ich es reicht wenn ich meinen Baubericht verlinke und ab und an auf neues hinweise.

 

Hier ist der Anfang :http://www.gueschmodelle.de/74669.html

 

Gruß

 

Günter

 

P.S.: Da gibts übrigens auch andere Berichte :

 

z.B.: Aviso Gulnara http://www.gueschmodelle.de/20880.html[schild=2 fontcolor=4B0082 shadowcolor=FFA500 shieldshadow=1]Gulnara[/schild]

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Deede
und die Zahnräder der Differentiale ( aus Kunststoff) haben extreme Zahnschmerzen :mosern:

 

Hallo Günter,

 

ich habe mal in einem Katalog solche Differentiale aus Metall gesehen. Ich denke das war sogar beim großen C, aber die sind sicher sehr teuer. Woher hast du deine? Du mußtest dich ja mit dem Maßstab des DUKW nach diesen Fertigteilen richten oder? Wie hast du die Kardanwelle und die Lenkstange überhaubt dicht bekommen?

 

Gruß

 

Deede

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gestern glaubte ich noch alles funzt. :lol:

 

doch Probefahrt auf dem Land über Stock und Stein Heute und die Zahnräder der Differentiale ( aus Kunststoff) haben extreme Zahnschmerzen :mosern:

 

Das hört sich nach den Achsen von Robbes Panther an.

 

Wenn das nicht mehr passieren soll und du so ein Schmankerl wie zuschaltbare Differentialsperren einbauen möchtest, damit der wirklich jede Uferböschung hochkraxelt, dann schau mal hier.

Share this post


Link to post
Share on other sites
und die Zahnräder der Differentiale ( aus Kunststoff) haben extreme Zahnschmerzen :mosern:

 

Hallo Günter,

 

ich habe mal in einem Katalog solche Differentiale aus Metall gesehen. Ich denke das war sogar beim großen C, aber die sind sicher sehr teuer. Woher hast du deine? Du mußtest dich ja mit dem Maßstab des DUKW nach diesen Fertigteilen richten oder? Wie hast du die Kardanwelle und die Lenkstange überhaubt dicht bekommen?

 

Gruß

 

Deede

 

Hallo,

 

sorry für die späte Antwort.

 

die Kardans habe ich weitestgehend mit Fett gefüllt.

 

Das gibt dann zwar langfristig ne netter Emulsion, aber mit etwas Petroleum werde ich dann mal so ab und an die Teile säubern und dann neu fetten.

 

Zwischenzeitlich sind meine neuen Metall Zahnräder eingetroffen und montiert. Gestern habe ich so ca. 500m im wechsel zwischen Pflaster und Wiese gefahren ohne Schäden.

 

Den Getriebemotor vom gr.Zeh äh Großen C :wink: habe ich zwischenzeilich durch ein Planetengetriebe eines Akkuschraubers (Baumarkt 9,95Â?) erstzt und den Keilriementrieb durch einen Zahnriemen mit Spannrolle.. Antriebsmäßig scheint es jetzt zu funktionieren.

 

In Bälde werde ich dann mal wieder ein paar Fotos machen.

 

:yessir: :yessir:

 

Günter

 

[/url]

 

Geposted nach 8 Minuten 10 Sekunden:

 

Gestern glaubte ich noch alles funzt. :lol:

 

doch Probefahrt auf dem Land über Stock und Stein Heute und die Zahnräder der Differentiale ( aus Kunststoff) haben extreme Zahnschmerzen :mosern:

 

Das hört sich nach den Achsen von Robbes Panther an.

 

Wenn das nicht mehr passieren soll und du so ein Schmankerl wie zuschaltbare Differentialsperren einbauen möchtest, damit der wirklich jede Uferböschung hochkraxelt, dann schau mal hier.

 

Hi Käptn,

 

hasse mal den Preis gekuckt?:lovl: :cry:

 

Und was sind wir hier ?

 

Modelltrucker :mosern: die alles fertig kaufen und dann zusammenschrauben :p

 

oder Schiffsmodellbauer die selberbauen :idea:

 

:undweg:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Deede

Kuckt mal, an der Vorderachse sitzt das Diff-Gehäuse sogar außermittig...

 

du2.jpg

 

...wenn man´s ganz genau nimmt :wink:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kuckt mal, an der Vorderachse sitzt das Diff-Gehäuse sogar außermittig...

 

du2.jpg

 

...wenn man´s ganz genau nimmt :wink:

 

Hallo,

 

nun soooo genau nehme ich es auch wieder nicht, sonst müsste ich ja auch eine einstellbare Federung nachbauen :roll: so was hat das Ding nähmlich auch. Abhängig vom Gelände kann der Fahrer die Federwege und ich glaube auch die Härte und Bodenfreiheit regulieren :|

 

Doch ich bin dann schon froh wenn es fährt und schwimmt! :D

 

Mehr Fotos vom Original hier:http://people.freenet.de/gueschmodelle/indexdukw.htm [schild=13 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Das Original gibts hier!![/schild]

 

alles so aus dem Netz gesammelt :popcorn:

 

und auch dort:http://people.freenet.de/gueschmodelle/26.htm

 

Gruß

 

Günter

 

http://www.gueschmodelle.de.vu

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Thorsten

Moin,

 

auch wenn Du es nicht "sooooo genau" nimmst. Ich Gratuliere zu dem super Projekt. Was da bislang auf Deiner homepage zu sehen ist ist erste Sahne.

 

Bist Du inzwischen schon weiter gekommen????

 

Ich hab leider "nur" nen Baukasten-DUKW (1:10, http://www.smc-suderburg.de/modelle/dukw.htm'>http://www.smc-suderburg.de/modelle/dukw.htm), aber bereits der bringt ne Menge Spaß am Baggersee.

 

Thorsten

 

meine Großen: http://www.smc-suderburg.de

 

und die Lütten: http://www.mikromodell.de

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Lars Persson

Moin, moin,

 

ich schließe mich Thorsten an!

 

Super Sache das! :respekt: :respekt:

 

Es gibt doch noch richtige Tüfftler!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Deede

Du bist das also mit dem THW-DUKW, Thorsten...sauber gemacht :that:

 

Ich habe auch so einen Bausatz

 

Sag mal, sind die Achsen die du verbaut hast wasserdicht und welche sind das? Ich überlege welche selber zu bauen, weil die "Guten" sündhaft teuer sind und die "billigen" Schrott ...ähh... dafür ungeeignet 8)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Thorsten

Moin Deede,

 

Ich hab da die Robbe Panther Achsen druntergeschraubt. Die Achsen sind frei durchflutet. Das Diffgehäuse hat sogar oben und unten nen Loch, damit das Wasser an Land wieder abfließen kann. Ich hab die Achsen beim ersten Zusammenbau allerdings mit reichlich Fett geflutet, was den Rost zumindest leichten Einhalt gebietet.

 

OK, wenn er ne Woche gestanden hat, quitschen die Kugellager leicht und auf weißen Veloursteppich hab ich Parkverbot.

 

Aber sonst bin ich mit den Achsen zufrieden. Lediglich die Plastikzahnräder im Diff hab ich gegen Aluräder getauscht, nachdem eines an Karies litt.

 

Mehr Probleme machten lange Zeit die Plastikkardangelenke im Antriebsstrang. Aber seit ich die Metallteile vom Minitruckshop Bönning drinn hab gibts auch im schweren Gelände keinen Ärger mehr.

 

Gruß

 

Thorsten

 

meine Großen: http://www.smc-suderburg.de

 

und die Lütten: http://www.mikromodell.de

Share this post


Link to post
Share on other sites
OK, wenn er ne Woche gestanden hat, quitschen die Kugellager leicht und auf weißen Veloursteppich hab ich Parkverbot.
Wie gut ist das Differenzieal zu zerlegen? Da währe es warscheinlich gut, nach jedem Einsatztag neu zu fetten.

 

Kannst du nicht eine kleine "Schale" drunter machen, als Differenzieal - Schutz getarnt?

 

Dann hättest du keinen Ärger mit ungewollten Fettflecken.

 

Bleibt dann allerdings die Frage der Orginalität.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Thorsten

Moin Harry,

 

Zum Zerlegen muss ich die Achsen ausbauen, ca 20 Minuten würde es pro Achse brauchen, bis sie neu gefettet wieder unterm Duck baumelt.

 

Das Quitschen verschwindet nach einigen Metern Fahrt von selber und in den 2 Jahren Betrieb musste noch kein Lager erneuert werden. Also kann ich damit gut leben.

 

Die Flecken unter den Achsen beim Parken sind halt "Scale" Ölflecken ;-) . Das sind übrigens auch keine Fettflecken, sodern eine äußerst interessante Emulsuion aus Rost, Teichwasser, Metallspäne (wenn ich Pech hab) und Schmierfett. Rein optisch kommt das dem Altöl recht nahe.

 

Sicherlich hat der original Eisenklumpen auch einige derartige Spuren auf den öffentlichen Parkplätzen hinterlassen.

 

Gruß

 

Thorsten

 

meine Großen: http://www.smc-suderburg.de

 

und die Lütten: http://www.mikromodell.de

Share this post


Link to post
Share on other sites
Moin,

 

auch wenn Du es nicht "sooooo genau" nimmst. Ich Gratuliere zu dem super Projekt. Was da bislang auf Deiner homepage zu sehen ist ist erste Sahne.

 

Bist Du inzwischen schon weiter gekommen????

 

Ich hab leider "nur" nen Baukasten-DUKW (1:10, http://www.smc-suderburg.de/modelle/dukw.htm'>http://www.smc-suderburg.de/modelle/dukw.htm), aber bereits der bringt ne Menge Spaß am Baggersee.

 

Thorsten

 

meine Großen: http://www.smc-suderburg.de

 

und die Lütten: http://www.mikromodell.de

 

Hallo,

 

tja leider nimmt mich mein Job momentan sehr in Anspruch :ohno: ,

 

ist jedes Jahr so nach den Sommerferien bis kurz vor Weihnachten ,kann man nichts machen :dontknow: , irgendwo müssen ja die Penunsen herkommen.

 

Aber ab KW51 :lol: kommt langsam wieder Ruhe im Job und die Hektik verlagert sich in die Werkstatt.

 

Dann gibt es auch wieder Fotos.

 

Gruß

 

Günter

 

Geposted nach 23 Stunden 8 Minuten 51 Sekunden:

 

Hallo,

 

mal eine Frage an die, die schon mal Trucks gebau haben:

 

Trotz aller Sorgfalt habe ich im Antriebsstrang von Motor zu den Rädern ca. 1/8 Umdrehung "Freilauf" ist das normal ?

 

Gibt es Tricks um dieses Spiel zu verringern ?

 

Gruß

 

Günter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Günter,

 

ich kenne da nur den Wedico-Truck meines Bruders.

 

Konfiguration:

 

3-Achser Allrad, Dreigang-Getriebe und die Metall-Sperrdifferenzialachsen von Wedico.

 

Das Spiel kann ich bestätigen, scheint normal zu sein.

 

Viele Grüße

 

Torsten

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Bernhardt

Schönes Modell!

 

Wird eine sehr zeitaufwändige Bauweise mit dem Holz gewesen sein?

 

Wieso nicht Polysterol? Wäre doch geeigneter.

 

Ich hab schon von den Orginal gehört (London, Themse) das die sehr schwach zu Wasser motorisiert sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Deede

Sehr schön Günter. Wirklich top, ist dir gut gelungen! :respekt:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.