Jump to content
Schiffsmodell.net

Dreher/Bohrer gesucht


Hansen-Bengel

Recommended Posts

Moin Jungs und Deerns,

 

ich bräuchte da mal etwas Hilfe...

 

Da ich nur freihändig bohren kann, kann ich ein paar Relingstützen, die ich für die RANZOW brauche nicht gut selbst anfertigen.

Deshalb suche ich hier Jemanden, der sie mir (natürlich gegen Bezahlung) anfertigen möchte.

 

Material wäre 2mm Messingdraht mit Stirnbohhrung und zwei Querlöchern in 0,5 mm und ich bräuchte 12 Stück davon.

 

Etwa so, wie in der Zeichnung angedeutet.

 

Wer will? :lol:

post-3411-1419861458,4646_thumb.jpg

Link to comment

Moin, wenn du niemenden findest könnte ich es mal versuchen.

Habe leider momentan wenig Zeit .

Was soll das für ein Schlitz oben sein ? Da hätte ich vermutlich Probleme mit.

 

Gruß

Günter

Link to comment
[...]

Was soll das für ein Schlitz oben sein ? Da hätte ich vermutlich Probleme mit. [...]

 

Wenn ich das richtig interpretiere, dann sollten das verdeckte Kanten sein - bzw. die erwähnte Stirnbohrung? :nixweiss:

Link to comment

Moin Oliver!

 

Ich bohre fast alles "freihändig"!

 

Man muß die Bohrungen nur gescheit ankörnen!

 

Babei ist zugegebener Maßen ein guter Körner notwendig. Ich bevorzuge den Automatikkörner von Fohrmann.

 

Der ist mein meißt gebrauchtes Werkzeug: http://81.169.175.242/fohrmann/de/artikeldetail.php?aid=479

 

Zugegeben, der ist nicht billig, aber den kann man für alle Bohrungen und Körnungen verwenden - auch fürs Ikea-Regal ;)

Link to comment

Servus!

Relingstützen sollte man nie frei Hand anfertigen, sondern immer eine Bohrvorrichtung benutzen.

Natürlich gibts immer verschiedene Lösungen. Aber ich finde nichts schlimmer, als eine Reling bei der die Bohrungen nicht exakt sind. Auch beim Körnen ist es schwierig, die Löcher genau zu positionieren.

 

 

Jens

Link to comment
Moin Oliver!

 

Ich bohre fast alles "freihändig"!

 

Man muß die Bohrungen nur gescheit ankörnen!

 

 

 

Hallo Arno,

Du willst einen Ø 2mm Messingdraht Stirnseitig mit 0,5mm bohren, frei Hand?

Da hilft Dir auch kein Automatikkörner:)

 

Grüße

uwe

Link to comment

Uii, gleich so viele Antworten hätte ich jetzt nicht erwartet!

 

:that: Ihr seid spitze Jungs.

 

Also: die von Falko angesprochene Verjüngung ist nur eine optische Täuschung in der Zeichnung, weil ich im Zeichenprogramm ein Rechteck mit "abgerundeten Kanten" genommen habe, der Draht muß nur gebohrt werden.

 

Zum "Schlitz": da hat der Michael Recht, das soll das obere Sackloch sein. (Ich weiß, hätte ich stricheln müssen) :oops:

 

0,5mm ist auch nicht zwingend notwendig, es kann auch auf bis etwa 0,8mm ausgewichen werden.

 

 

 

p.s. mit freihändig meine ich wirklich freihändig, habe momentan weder Schraubstock noch Bohrständer zur Verfügung und da möchte ich mich gerade nicht mit "abquälen"...

 

Gruß

 

OLLI

 

Und damit man sieht, was es werden soll, hier ein Bild des Vorbilds:

post-3411-1419861458,5115_thumb.jpg

Link to comment
Guest Klabautermann
Ich bohre fast alles "freihändig"!

 

Schon mal sprödes Messing-Rundmaterial mit diesem kleinen Durchmesser gebohrt. Ich weiß nicht wie viele Olli davon braucht, aber selbst mit einer von Jens vorgeschlagenen Vorrichtung, werden zudem wohl auch noch einige Bohrer draufgehen.

 

Und damit man sieht, was es werden soll, hier ein Bild des Vorbilds:

 

Da sind ja keine Löcher drin. Und ich käme auf die Idee nicht nur die Bauart vom 1:1er zu übernehmen, sondern auch die Fertigungsmethode, das ist i.d.R. immer die beste Alternative. In diesem Fall sind die Ringe angeweißt.

 

Deshalb würde ich genauso vorgehen, allerdings löten.

 

Hast du dich mal mit dem Gedanken angefreundet, dir ein Hartlötset zuzulegen?

Link to comment
Deshalb würde ich genauso vorgehen, allerdings löten.

Hast du dich mal mit dem Gedanken angefreundet, dir ein Hartlötset zuzulegen?

Ich würde auch Ringe anlöten, ne kleine Halterung zum löten ist schnell gemacht.

Allerdings würde ich nur Weichlöten, das reicht m.E. da aus.

Link to comment

Hi Olli,

 

wenns echt nur die Bohrungen sind, dann mach ich dir die. Gehe die Tage los und hole 2mm MS-Draht, dann kann´s losgehen.

Wenn du Laschen angelötet haben willst, kann ich dir trotzdem Die Bohrungen machen und du biegst die Ösen aus Draht, steckst sie durch und verlötest sie dann. Mit feiner Spitze und wenig Lot geht das problemlos auch ohne Hartlöten.

 

Meld dich, wenn ich dir da was machen soll...

Edited by RuhrPirat
Link to comment
Guest Wellen-Brecher

Moin Olli

 

da sich die von Dir gezeigte Kettenabsperrung nur im Schwenkbereich des Krans befindet (somit also wirklich nicht viele Stützen hergestellt werden müssen) würde ich sie auch weichlöten! Evtl. dabei sogar jede zweite Öse offen lassen zum ein/aushängen. Auf eine Vorrichtung würde ich dabei allerdings verzichten. Anzeichen, ranhalten, mit der feinen Lötspitze anpunkten und gut ist ;) .

 

Was den restlichen Teil der Reling betrifft, da würde ich mir dann schon eine Vorrichtung für herstellen.

Link to comment
Ich würde trotzdem bohren und aus dem Draht der da durchgesteckt wird an beiden Enden Ringe biegen. Und dann löten. :that:

 

Matthias

 

 

Ich glaube, da kann Jemand Gedanken lesen.:idea:

 

Denn genau das hatte ich vor, weil so die Ringe besser halten als stumpf aufgelötet. ;)

 

 

@Falko: *meld*

Wäre echt super, wenn du das tun würdest, es eilt auch nicht...

(Wie gesagt, ich brauche 12 Stück davon)

Link to comment

Oliver, Gedanken kann ich nicht lesen, aber ich hab selbst schon mal vor der Situation gestanden, an 2mm Draht 0,5er Ösen stumpf anzulöten. Hat genau von zwölf bis Mittag gehalten. :mrgreen: Das war auch für eine Reeling.

 

Matthias

Link to comment
  • 1 month later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.