Jump to content
titanicmax

USS Carondelet

Recommended Posts

Kaum dass die beiden Rümpfe für die USS Monitor abgeformt waren, haben SanFelipe und ich auf dem UT 2017 das nächste große Projekt ausgeheckt: zwei Flusskanonenboote aus dem amerikanischen Bürgerkrieg. Natürlich wieder in 1/48, ferngesteuert,auf den Einbau von einigen Funktionen ausgelegt. Bei Paul Stamm Modellbau gibt es den Bauplan für die USS Cairo, ein Flusskanonenboot der City Klasse - mit der ungewöhnlichen Rumpfform, dem Schaufelrad, der Ruderansteuerung über Seilzüge und natürlich den vielen Geschützen genau unser Beuteschema. Klein ist anders - der ein oder andere Teilnehmer erinnert sich vielleicht noch wie wir auf dem UT den "kleinen" Bauplan unter die Lupe genommen haben. :D

Ein GFK-Rumpf sollte es werden. Also Material besorgt, ein Urmodell gebaut und abgeformt.
Die simple Rumpfform mit ihren vielen geraden Flächen macht den Bau ziemlich einfach, für das Urmodell habe ich nur etwas Modellbauplatte (2mm MDF aus dem Baumarkt), Abachileisten und etwas Balsaholz benötigt. Hier musste ich das erste Mal vom Bauplan abweichen: laut Plan sind die Rumpfseiten senkrecht, die des Originals jedoch um 45 Grad abgeschrägt. Außerdem fehlt dem Plan der geschwungene Übergang von der Rumpfunterseite zum Radkasten. Abgeformt habe ich Negativ und Rumpf mit Material von Breddermann. Um Gewicht zu sparen besteht der Rumpf aus nur vier Lagen Glasfasergewebe.

286017124_USSCarondelet(1).jpg.018eeddb1b2041540f19ee154135e3e1.jpg

Wirklich schwierig war das nicht, aber da Modellbau nicht alles im Leben ist, hat es ein knappes halbes Jahr gedauert bis ich den ersten Rumpf aus der Form lösen konnte. Wirklich perfekt ist der Rumpf nicht geworden und muss an vielen Stellen gespachtelt werden, aber er bietet dennoch eine gute Basis für den weiteren Bau.

Bevor es mit dem eigentlichen Bau losgehen kann muss noch die Zuladung ermittelt werden - natürlich stilecht mit schottischem Feuerwasser. 8-)

1641980626_USSCarondelet(2).jpg.aae8e9e5fed3e18d92ec248d7344ef19.jpg

Deck und Radkasten sind aus 2mm Modellbauplatte, die lässt sich leicht schneiden, schleifen und verkleben, ist relativ leicht und nach der Behandlung mit Bootslack auch ausreichend wasserfest.

Die Kränze für das Schaufelrad hat Maik (MT-Nord) schnell und in bester Qualität aus 2 mm Polystyrol gefräst - nochmal vielen herzlichen Dank dafür :that: - die Schaufeln habe ich mit dem Cutter und einem Metallwinkel aus 3 mm Polystyrol geschnitten und mit lösungsmittelhaltigem Sekundenkleber befestigt.

124490403_USSCarondelet(3).jpg.005f18e8619e46dcee4c093354e98d49.jpg

Das Schaufelrad im Bau - die zwischen die Speichen geschobene Achse fixiert die Radkränze während die Schaufeln eingeklebt werden.

1120437399_USSCarondelet(4).jpg.5bf40550aef0880074f25bf725192441.jpg

Im Vergleich mit den beiden Figuren werden die Dimensionen des Schaufelrades erst so richtig deutlich. Sobald Radkasten und Schaufelrad lackiert sind, geht es weiter mit Teil II - Antriebs- und Ruderanlage und ein paar genauen Infos zum Original.

Manöverkritik könnt Ihr hier abgeben.

  • Like 6

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch an der Carondelet geht es mit kleinen aber entscheidenden Schritten weiter.

Antrieb und Ruderanlenkung sind eingebaut und an einem schönen Nachmittag ging es zur ersten Probefahrt an den See. Mit halber Kraft (60 Umdrehungen) macht das Boot gemütlich und stimmig Fahrt, bei voller Kraft (120 Umdrehungen) wird es nur etwas schneller, dafür plätschert das Schaufelrad umso lauter. Die Manövrierfähigkeit ist erwartungsgemäß bescheiden, aber das war bei den Originalen der City-Klasse auch nicht anders. Teilweise mussten sogar zusätzliche Boote eingesetzt werden um die schwerfälligen Kanonenboote den Fluss entlang zu manövrieren. Da macht sich die Konstruktion bemerkbar, im Prinzip handelt es sich bei der City-Klasse um gepanzerte und dadurch schwerfällige Mississippidampfer.

large.2049954714_USSCarondelet(5).jpg.fc6de2cc2f62ed7be8f1dd14a48c83b3.jpg

large.768558385_USSCarondelet(6).jpg.bb68605c6932ff14a3cbbb7a068b72f2.jpg

kurze Geschichtsstunde
heute vor 156 Jahren endete die sechswöchige Belagerung von Vicksburg, eine der entscheidendsten Schlachten des Bruderkrieges. Strategisch günstig in einer Flussbiegung gelegen und schwer befestigt war Vicksburg eine der großen Hochburgen und Hoffnungen der Konföderation. Die USS Carondelet war an der Belagerung beteiligt und hatte zusammen mit ihren Schwesterschiffen entscheidenden Anteil am Sieg der Unionstruppen. Durch die Kapitulation erlangte der Norden faktisch die Kontrolle über den Mississippi und hielt damit - wie Lincoln es ausdrückte - den Schlüssel zum Sieg in der Hand. Weit entscheidender war jedoch die moralische Wirkung - zusammen mit dem am 03. Juli errungenen Sieg in der Schlacht von Gettysburg wandte sich die Stimmung in den Nordstaaten wieder zugunsten der Republikaner und Abraham Lincolns und sollte ihm nicht nur eine erfolgreiche Wiederwahl sondern auch die Verabschiedung des 39. Zusatzartikels ermöglichen... damit weder Sklaverei noch Zwangsarbeit in den Vereinigten Staaten bestehen möge

Am ‎09‎.‎12‎.‎2018 um 23:27 schrieb titanicmax:

 

  • Like 1
  • Done 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.