Jump to content
TVR2012

Umfrage zum Thema Modellbau

Umfrage zum Modellbau   

34 members have voted

You do not have permission to vote in this poll, or see the poll results. Please sign in or register to vote in this poll.

Recommended Posts

Oh ja, Gesprächsbedarf existiert. Fragt sich nur, ob die andere Seite das auch so sieht. Mir scheint, die bleiben eher in ihren gewohnten Sphären.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Zusammen,

leider war ich lange etwas inaktiv. Ich will die Diskussion wieder aufleben lassen und auch ehrlich führen. Ich hoffe wir können hier etwas bewirken, sonst müssen wir irgendwann alle Abstriche bei unserem geliebten Hobby machen. Die Kollegen bei Flugmodellen und Drohnen leiden schon, wir bleiben beim Thema Gewässer auch nicht verschont. Wenn wir etwas bewirken wollen benötigen wir aktive Unterstützung und eine große Zahl an Mitgliedern. 

Zudem ausreichend Versicherungsschutz beim Betrieb und bei Veranstaltungen. Das hier viel zu tun ist merke ich jeden Tag im Beruf.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da ich auch "sonstiges" angekreuzt habe hier meine Erläuterung :

Ich würde mir vom Dachverband wünschen das er transparenter arbeitet. Die Homepage müsste aktueller werden und deutlich mehr Informationen bereithalten.
Beispiele  : derzeit ist eine Mitgliedschaft im Dachverband nur über die Mitgliedsvereine möglich. Aber ... gibt es eine Information über die angeschlossenen Vereine ? Nein, zumindest nicht auf Anhieb zu finden. Und dann gibt es noch den "Auffang-Verein" für die Leute die als Einzelkämpfer Mitglied werden wollen. Findet man wenigstens über den etwas auf der Homepage des Nauticus ? Nein ! Der ganze Internet-Auftritt wirkt so altbacken, verschlossen und wenig einladend.

Ich würde mir aktivere Arbeit für das Hobby als ganzes wünschen. Warum z.B. führt man nicht einen Terminkalender der ALLEN Veranstaltern offen steht ? Es würde nur minimal mehr Arbeit machen. Aber es würde deutlich mehr Leute auf die Webseite des Dachverbandes ziehen die dann natürlich auch dort verfügbare Informationen sehen würden. Und es würde dem Hobby als ganzes nützen, genau das sollte der Hauptzweck eines Dachverbandes sein.

Wichtig wäre auch eine AKTIVE Arbeit zur Unterstützung der Leute die etwas gegen regionale Verbote unternehmen wollen. So wären z.B. Informationen über rechtliche Grundlagen und Besonderheiten in den einzelnen Bundesländern wichtig. So sind wir z.B. bei unserem Kampf gegen die Kölner Bürokratie auf Hürden gestoßen mit denen wir nicht gerechnet hatten. Wenn man vom Nauticus für so etwas Infomaterial bekommen könnte würde das so eine Arbeit stark erleichtern.

Und dann noch etwas : man hört sehr lautstarke Gerüchte einer Grüppchen-Bildung und eines "Personen-Kultes" innerhalb des Dachverbandes. Und man hört des öfteren "wenn -x-x-x-x- da nicht als Alleinherrscher auftreten würde wäre ich da auch Mitglied ..."
Ich finde das solche Vorgänge der Sache an sich massiv schaden und ein Dachverband tut sich selber absolut keinen Gefallen wenn so gearbeitet wird und solche Gerüchte die Runde machen.

Gerade in einer Zeit wo die regionalen Vereine immer weniger werden wäre ein Dachverband extrem wichtig der sich auch transparent um Einzelmitglieder kümmert. Auch das integrieren moderner  Versammlungs-Plattformen wie Internet-Foren oder Facebook-Gruppen wäre wichtig. Es muss ja nicht auf der selben Basis sein wie die Mitgliedsvereine. Aber das man solche Versammlungs-Plattformen komplett ignoriert ist schlecht, man vergibt leichtfertig die Möglichkeit an tausende "Einzelkämpfer" ran zu kommen. Das ist sehr schade.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 12.3.2017 um 13:24 schrieb TVR2012:

"Leider lässt der nauticus eine sogenannte Einzelmitgliedschaft nicht zu. Allerdings gibt es einen sogenannten Auffangverein in dem alle diejenigen Mitglied werden können die kein Interesse an einem Regulärem Vereinsleben haben. Hierzu wenden Sie sich bitte an den RC-Nautic e.V. aus unserem Vereinsregister."

Und was passiert seit langem wenn man dieses Vereinsregister aufrufen möchte ?
"Fehler 404
 

Die Seite kann nicht angezeigt werden, weil:

  1. Sie ein veraltetes Lesezeichen aufgerufen haben.
  2. Sie über eine Suchmaschiene einen veralteten Index dieser Webseite aufgerufen haben.
  3. Sie eine falsche Adresse aufgerufen haben.
  4. Sie keinen Zugriff auf diese Seite haben.
  5. Die angefragte Quelle wurde nicht gefunden!
  6. Während der Anfrage ist ein Fehler aufgetreten!
  7.  

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sebastian,

Hallo in die Runde,

auch ich hab sonstiges angekreuzt und deswegen, hier meine Anmerkungen:

Bin mit meinem Unternehmen in der unbemannten Fernerkundung tätig. Es wurden ja bereits die Drohnen (also die unbemannten Fluggeräte) angesprochen. Dieses Desaster habe ich leibhaftig selbst miterlebt und leider fühlten sich seinerzeit viele berufen Einfluss aus den verschiedensten Gründen zu üben - hatten / haben aber einfach nur eine Ahnung: Geld zu verdienen und Umsatz zu generieren. Die Drohnenverordnung ist eine Farce - die Übernahme und Adaption von wirklich sinnhaften Ansätzen des umgebenden europäischen Auslandes wurde ja vehement in Abrede gestellt um lieber die eigenen Pfründe zu etablieren und sichern. Flugsicherheit kommt da an einer untergeordneten Stelle....

Wenn ich mir überlege, wie ich vor 38 Jahren das erste Mal glücklich mit meinem Rennboot am heutigen Mollsee in München stand und mit den großen und erfahrenen - also richtigen Schiffsmodellbauern ja...gleichzeitig und sozusagen - im gleichen Wasser fahren durfte......das war schon ein erhebendes Gefühl. Und natürlich....die kindliche / jugendliche Verhaltensweisen waren da - die Enten und Schwäne auch - aber es hatte halt geheißen - da fahren wir nicht in die Nähe - nicht auf sie zu - sondern bleiben einfach weg. Und komischerweise hatte das damals auch geklappt - und auch der Schilfbewuchs.....der war tabu...auch wegen der Schrauben.....die Krux ist hier einfach, dass wir uns auf einer natürlich / künstlich angelegten Verkehrsebene bewegen (müssen) - sprich See/Fluss oder Teich und man neben Anderen Wassersportlern eben auch mit der Flora und Fauna vorrausschauend und respektvoll interagieren muss. Und das tun ja doch auch die wirklichen Schiffs- und auch die übrigen RC-Modellbauer.

Ich möchte mir mein - und vielleicht denken sich das ja auch mehrere - liebstes Hobby, in dem ich liebe Freunde gefunden habe - Meister Ihres Faches - mit denen ich mich nicht nur - aber auch - am See treffe und wir "schifferl fahren" - "schippern" und uns über Gott und die restliche Welt austauschen - nicht vermiesen lassen. Durch niemanden. Weder durch eben Idioten die Dummes evtl. Strafbare Hanldungen verwirklichen - aber auch die berühmten Entscheidungsträger und Ihre Vorbeter die - warum auch immer der Meinung sind - "das geht ja gar nicht"........wobei die Schifferl aber seit mehr als 50 Jahren auf manchem Tümpel schwammen........ Und ich verwehre mich mit irgendwelchen Idioten, die warum auch immer Mist machen in einen Topf geschmissen zu werden. Das wäre ja so, wie wenn der Verkehrsminister wegen Rasern und Korsos mal die Autobahnen für Pkws gewisser Marken und mit gewisser Motorisierung sperren würde....... ;-)

Ebenfalls muss schlichtweg durch aktives Handeln - auch jedes Einzelnen - "Kante" gezeigt werden. Wenn man sein Modellschiff einfach fahren läßt - ohne Andere (auch Natur) zu belästigen oder zu behindern ist man schlichtweg einer von vielen - Gleichberechtigten. Dass sich das der ein oder andere Beteiligten nicht gern sagen lässt - ist sein gutes Recht - in der Demokratie darf - ja muss eigentlich jeder eine Meinung haben.....wäre der Plan - aber sie muss - solange im Rahmen - nicht jedem passen.........aber auch das verstehen nicht Alle. Und an die Adresse aller Gutmenschen und Naturschützer: Schiffsmodellbauer lieben das Wasser und die Interaktion Modellbau und fahren - sind deswegen auch gerne am Wasser / in der Natur. Ich kenne keinen Schiffsmodellbauer, dem nicht ein gepflegtes Fahrgewässer oder auch ein wilder Tümpel lieb ist - wo er in Frieden (mit sich und dem Rest der Welt) seinem Hobby nachgehen kann......

Verstehen müsste man vielleicht auch: heutzutage gibt es immense Aufwände, in denen Konzerne durch findige Mitarbeiter - aber auch eben Verbände versuchen - Zahlen / Umsatz zu generieren......am grünen Tisch funktioniert das am einfachsten in dem man sich der Politik andient und Lobbyismus betreibt. Denn die kann ja Gesetze und Verordnungen erlassen - das braucht immer Zeit - Ändern...ist da oft einfacher... da sitzen aber eben oft einfach nur Interessensvertreter zusammen - die Betroffenen werden aus guten Gründen am liebsten vor der Tür geparkt und befragt......und das ist schäbig.

Leider gibt es immer wieder Menschen - in Verbänden - die über den Posten im Verband das Ego unterstreichen (müssen). Das ist einfach so und passiert so häufig, wie es Verbände, Vereine und Menschen darin gibt. 

Auf die Frage: fühle ich mich sicher (in Ausübung meines Hobbys ?) ? Da muss die Antwort doch lauten - ja klar !!! Ich mach nichts weswegen ich mir unsicher sein müßte....denn ich gehe einfach nur meiner Freizeitbeschäftigung nach. Der eine musizert - der andere geht in die Berge - manch einer malt ein Bild - und ich: ich baue und fahre Schiffsmodelle.

@ Sebastian: Falls Fragen / Interesse: E-Mail zur Kontaktaufnahme gerne auch per PN...

Euch allen viel Spaß und immer die Handbreit Wasser unterm Kiel bei unserem schönen Hobby,

Uli

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb racecard:

wie wenn der Verkehrsminister wegen Rasern und Korsos mal die Autobahnen für Pkws gewisser Marken und mit gewisser Motorisierung sperren würde....... ;-)

Aber das passiert ja in verschiedenen Städten Deutschlands ja jetzt. Aber ich bezweifle ob wir auf der ganzen Welt genügend elektrische Energie für alle Fahrzeuge hätten. Wind wenn dann der Strom wieder aus KKW oder Kohle machen müssen sind wir nicht besser dran.

 

2. ter Gedanke

Dürfen wir bald noch mit gutem Gewissen Modelle aus Kunststoff bauen? Bei all der Hetze gegen den Plastik in den Meeren. Und das auch nur weil in gewissen Ländern (immer noch) alles ins Meer gekippt wird.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dankeschön für eure Beteiligung. Ich trage die Anregungen in das Präsidium. Ich kann natürlich nicht alles hier entkräften, manches ist einfach auch begründet in der Satzung die einfach 60 Jahre alt ist. Fakt ist, der Nauticus ist aufgebaut wie folgt: Mitglieder im Verein melden sich beim Nauticus über den Verein an, dann wählt man dort einen Vorstand, dieser oder ein delogiertes Mitglied wählt für seine Region einen Geschäftsführer der die Interessen im Präsidium vertritt. Es gibt alle 2 Jahre eine Generalversammlung bei der jeder Verein stimmberechtigt ist und wo Anträge gestellt werden können, jedes Mitglied kann dort auch teilnehmen und auch einen Posten ausüben. Ohne aktive Mitglieder ändert sich auch nichts. Wer in der Technischen Kommission ist kann auf alles Einfluss nehmen.

Gerne stehe ich bei allen offenen Fragen zur Verfügung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist doch alles ein Witz!

Die Umfrage wurde 2017 gestartet und was hat sich geändert? Genau, nichts! In Dortmund ist der Stand ein Fremdkörper in Halle 5.

Das ist so peinlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

60 Jahre alte Satzungen kann und sollte man vielleicht mal ändern.

Mein  letzter persönlicher Eindruck des Nauticus stammt von der Dortmunder Messe vor ein paar Jahren und ist nicht positiv.

Da fehlte eindeutig die "Voksnähe", und wer es geschafft hatte, bei der mitreißenden Moderation am Wasserbecken nicht ins Koma zu fallen, der konnte sich dann bei der kleinen Naviga-mäßigen Vorführung am Nauticus-Stand (Bau einer Windkraftanlage) endgültig den Rest geben. Da war auf dem Messe-Parkplatz mehr Stimmung.

@Meckisteam:
Du hast Dich ja mit einigen anderen erfolgreich gegen das Fahrverbot auf Kölner Gewässern gewehrt, dafür noch mal ein dickes Dankeschön!
Aus Deinem Beitrag weiter oben entnehme ich, dass unser Dachverband euch bei dem Kampf gegen das Fahrverbot nicht aktiv unterstützt hat, ist das richtig?

Viele Grüße

Torsten

 

 

Edited by Torsten

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo die Herren,

danke für die Kommentare und Eure Zeilen zunächst.

Habe mich heute einmal mit dem ein oder anderen auf einer freien Fahrveranstaltung für Schiffsmodelle mit mehreren Insidern unterhalten - und auch was Torsten hier vor mir geschrieben hat - hatte ich erfahren. Ich sehe das genauso. Ein Verband muss die Mitglieder und die Strömungen abbilden. Nah an seinen Mitglieder sein und vor allem - für diese da sein, wenn es um gemeinsame Interessen geht. Eben das einende Dach, weswegen man sich unter einem DACH-Verband zusammenfindet.

Ich denke - alle Leistungen über die letzten und vielleicht - vielen Jahre jeden Funktionärs in Ehren - aber wenn ein so breites negatives Chorum entsteht - dann zeigt das den Handlungsbedarf für den Verband....doch schon deutlich ..... da hilft auch kein Befragen - da hilft dann auch meist nicht mehr "nur reden" - da muss der sprichwörtliche neue Wind rein - da gehört auch personelle Konsequenz - jedoch: mit Anstand und Respekt .... auf allen Seiten. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen - sich nicht einverstanden erklären ist das eine - eine Funktion entsprechend abzudecken und auszufüllen - etwas deutlich anderes ...... vor allem - sofern die Funktionen im Ehrenamt geführt werden.

Im besten Sinne,

Uli

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 22 Stunden schrieb Torsten:

@Meckisteam:
Du hast Dich ja mit einigen anderen erfolgreich gegen das Fahrverbot auf Kölner Gewässern gewehrt, dafür noch mal ein dickes Dankeschön!
Aus Deinem Beitrag weiter oben entnehme ich, dass unser Dachverband euch bei dem Kampf gegen das Fahrverbot nicht aktiv unterstützt hat, ist das richtig?

Na ja, Dieter Matysik hatte mir in Dortmund 2018 durchaus Unterstützung angeboten. Ich muss aber ehrlich sagen das wir (nach den sehr ernüchternden Erfahrungen mit den Reaktionen der Kölner Vereine) darauf verzichtet hatten und uns selber eingearbeitet haben.

Edited by meckisteam

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 17.5.2019 um 11:38 schrieb TVR2012:

Hallo Zusammen,

leider war ich lange etwas inaktiv. Ich will die Diskussion wieder aufleben lassen und auch ehrlich führen. Ich hoffe wir können hier etwas bewirken, sonst müssen wir irgendwann alle Abstriche bei unserem geliebten Hobby machen. Die Kollegen bei Flugmodellen und Drohnen leiden schon, wir bleiben beim Thema Gewässer auch nicht verschont. Wenn wir etwas bewirken wollen benötigen wir aktive Unterstützung und eine große Zahl an Mitgliedern. 

Zudem ausreichend Versicherungsschutz beim Betrieb und bei Veranstaltungen. Das hier viel zu tun ist merke ich jeden Tag im Beruf.

 

 

Versicherungsvertreter ?

 

Ralph

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe Mitstreiter,

wir haben uns ja hier ausgetauscht - wie geht es denn jetzt weiter ?

bis dann....Uli

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.