Jump to content
Schiffsmodell.net

COX Motor im Boot


Guest Bernhardt

Recommended Posts

Guest Bernhardt

Mich haben diese kleinen COX Motoren von Graupner schon immer fasziniert.

 

Und weil ich eh lieber kleine Modelle mag wäre es doch mal lustig so einen in ein kleines Boot einzubauen.

 

Ich kenne mich aber rein rechtlich garnicht damit aus.

 

Hat schon jemand damit Erfahrung mit COX Motoren gemacht?

 

Die Probleme werden wohl sein:

 

-schlecht regelbar

 

-die Kühlung

 

Freu mich auf eure Antworten,

Link to post
Guest Harry

Ich hatte vor vielen Jahren ein Sumpfboot und einen Eisgleiter damit gebaut.

 

Die Dinger sind irre laut.

 

Laufen recht zuverlässig.

 

Sind gar nicht regelbar.

 

Keine Ahnung, wie Du die anwerfen willst.

 

Haben keinen Wasserkühlkopf.

 

Viele Grüsse

 

Harry

Link to post

Moin!

 

Ich hatte schon mal einen Link, zu Videos, von meiner Cox-Tigerente!

 

Aber hier noch mal der Link:

 

http://fotocenter.daybyday.de/login/guest/index.html/533328288/1424489142364/420009

 

Es sind die AVI`s 3.0, 3.1 und 3.3!

 

Zu der Idee denke ich, du solltest fahren Können!

 

Die Motoren, sind nicht drosselbar und wenn du Erfahrungen im Rennmodellbau hast, ist es kein Problem die Dinger auf über 30 Km/h zu bringen.

 

Kühlung ist kein Problem, Fahrtwind und Spritzwasser reichen aus!

 

Meine Tigerente, werde ich am Samstag, mit zum UT bringen. Natürlich nur als "Standmodell"

 

@Harry: Anwerfen? Ich habe noch nie etwas gesehen, daß so einfach, leicht und zuverlassig läuft!

 

Ich sage nur Federschnellstarter! Man zieht die Kiste auf, lässt los und der Motor Startet!

 

Wichtig ist, daß du dir Gedanken, über den Motorträger, Welle Kupplung und Ruder machst! Sehr wichtig ist auch eine Schwungscheibe!

 

Zu Lautstärke u.s.w. habe ich mir auch schon vor langer Zeit Gedanken gemacht: Ich habe ein Krümmer, ein Resorohr und eine Wasserkühlung gebaut! Fahren ist aber einfacher ohne alles!

Link to post
Guest Bernhardt

Zum Regeln:

 

Könnte man nicht die Benzin Zufuhr vielleicht drosseln?

 

Also sollte man den COX Motor auf jeden Fall aussen einbauen, nicht unter Deck(?).

Link to post

Nein!

 

Weniger Benzin und das Ding dreht so lange höher bis er plötzlich aus ist !

 

Geposted nach 1 Minute 32 Sekunden:

 

.. und unter Deck geht gar nicht:

 

Keine frischluft, keine Kühlung, und du kannst ihn nicht mal starten!

Link to post
  • 1 month later...

Damals gab´s Ebay noch nicht....

 

Aber Motoren, kauft man eh am besten neu vom Händler!

 

Ich habe meinen aus der USA mitgenommen, für rund 20 Dollar!

 

Cox Black Widow!

 

In Deutschland gibt´s die über Graupner, aber nur noch 3 verschiedene und wer weiss wie lange noch!

Link to post
  • 3 weeks later...
Guest Bernhardt

Da ich bei meinem Boot aber gern die Geschwindigkeit regeln würde, brauche ich irgendeine andere Methode das Boot ab zu bremsen:

 

Mir sind bis jetzt 4 Mögl. eingefallen:

 

1. Verstellen der Schiffsschraube

 

Geht das bei der Drehzahl?

 

Was gibt es da für Schrauben?

 

2. Bremsklappen wie bei einem Flugzeug, aber eben unter Wasser

 

(die Methode wird wohl die einfachste sein?)

 

3.Heben des Antriebs bis die Schraube in der Luft dreht

 

(etwas unortodox)

 

4.Ein Rohr über die Schraube schieben und (wie bei einem HydroAntrieb) mit einer Klappe schließen

 

(?)

 

Was haltet ihr von diesen Ideen?

 

Habt ihr selbst noch welche?

Link to post

Ok, ich denke du solltest dir einfach so ein Ding kaufen.

 

Dann kannst du dir ein Bild davon machen, wozu die Rändelschraube ist!

 

Es gibt für die 0,8er eine sogenannte Auspuffdrossel! Das ist so, wie einen Motor runterdrosseln, indem man ihm den Auspuff zuhält!

 

Die Stellschraube, ist nur dazu da, um dem Motor das passende Gemisch zu geben!

 

Zu Fett = untertourig

 

Zu Mager= hohe Drehzahl und keine Leistung!

 

...Und einen Milimeter zu viel gedreht und der Cox ist einfach aus!

Link to post

Eine Verstellschraube....

 

Interessante Idee, aber die meisten, vertragen wohl keine Drehzahlen um die 30.000 U/min.!

 

Ausserdem denke ich, daß die zu schwer und zu gross sind, und ein Coxrennboot, sollte nicht viel mehr als 400g wiegen!

Link to post
Guest Bernhardt

Erinnest du dich noch an die Überschrift dieses Threats ?

 

Ich will keinen größeren Tankinhalt als 10ml.

 

Spart Kosten und ist ungefährlicher.

 

Wie lange hält so eine Tankfüllug durch?

 

Was benutzt ihr für Treibstoff?

Link to post

Ungefährlicher? Was ist denn daran gefährlich, einen 50 ml Tank zu nehmen, statt eines 10 ml Tanks?

 

Ich benutze normalen Modellsprit mit 5% - 20% Nitromethan.

 

Ich konnte mit einer Tankfüllung 6 ml 3-6 Min. fahren.

Link to post
  • 3 weeks later...
Guest Bernhardt

Wahrscheinlich ist das auch nicht viel gefährlicher, aber ich finde es eben erstaunlich was dieser Motor für 4-9ml bietet.

 

Geposted nach 15 Tage 5 Stunden 47 Minuten 39 Sekunden:

 

Da keiner von euch schon mal ein COX Boot zu drosseln, wird das einen Baubericht wert sein.

 

Noch ne Frage zum Rumpf: Da das Boot nur ca. 20cm lang sein wird, will ich den tiefziehen, verträgt sich das mit den COX Motor (Hitze)?

Link to post

Er wird heiss genug, aber du kannst es sicherlich mal versuchen!

 

Allerdings denke ich, daß es für die Leistung des Motors, etwas zu klein wird! Mein 0,8er Coxboot war 40cm lang und 20 cm breit! Dadurch hatte ich genug Platz, um den Motor weit genug weg, von den RC-Komponenten unterzubringen!

 

Hast du schon einen Plan wie das Ding aussehen soll?

Link to post

Ah, die Linse schönes Ding.

 

Ich würde sie wohl wie im Orginal aus Holz bauen!

 

Nur hatten die Linsen doch ein geschlossenes Deck, ganau das kann ich für einen Cox nicht Empfehlen:

 

-wenn er läuft muss er schnell ins Wasser

 

-keine Frischluft ist nicht vorteilhaft

 

-er wird dir dein Boot vollsiffen

 

-du wirst die Hitze nicht los, wenn er darin überhaupt läuft!

 

Für die Linse mit 20cm Länge schnapp dir lieber einen Mini-BL-Motor

 

einen guten Regler und versuche es elektrisch.

 

Mein 95g Microrennboot Hat ähnliche Abmessungen!

Link to post
  • 1 month later...
Guest Bernhardt

Ich hab vorgestern den "babe bee" ersteigert. Unbenutzt, für 25Euro, der verkäufer hatte Pech, weill das auch sein Einstiegspreis war, und keiner außer ich geboten hat.

 

Ich will heut mal einen Testlauf starten. (Nützliche Infos Hab ich auf dieser Seite gefunden.)

 

Ich noch ein paar Fragen:

 

(es ist die Version ohne angebauten Tank)

 

Der Verkäufer meinte, als ich ihn abgeholt hab, dass ich bei einer so kleinen Schiffsschraube eine Schwungscheibe nötig wäre?

 

Was soll ich für eine Kupplung verwenden?

 

Geposted nach 19 Minuten 17 Sekunden:

 

Nochwas,

 

was machst du, wenn der Sprit alle ist?

 

Stoppst du, oder hast du einen andere Methode, um ein Stehenbleiben auf dem See zu vermeiden?

Link to post

Du brauchst auf jeden Fall eine Schwungscheibe!

 

Aber das ist leichter, als du denkst und schliesst die Kupplung ein:

 

Ich habe den Sechskantkopf von einer Schraube genommen (ich glaube M12).

 

Das Gewinde habe ich abgesägt, in der Mitte ein Loch gebohrt (3mm) und noch 4mm tief mit einem 10mm Bohrer nachgebohrt.

 

Im Motor steckt irgendein kleines Zollgewinde, da habe ich den Kopf von abgekniffen.

 

Auf die Zollschraube habe ich eine Starre Alukupplung von G. 3/4mm mit den Madenschrauben festgezogen.

 

Die Kupplung mit schraube durch das 3mm Loch des Sechskantbolzenkopfes geschoben und im Motor festgeschraubt!

 

Das hält, hat genug Schwungmasse und ist besser als ein rundes Schwungrad!

 

Denn der Vorteil eines Cox ist der Federschnellstarter!

 

Also am Prop aufziehen und an der kantigen Mutter festhalten, loslassen und die Kiste läuft!

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.