Jump to content
Intermodellbau 2024: Wir sind in Halle 3 dabei - schaut mal rein ×
Schiffsmodell.net

Ein / Ausschaltlautstärke Nebelhorn


Tura-Lu

Recommended Posts

Moin,

 

ich befürchte, es besteht die Gefahr, mich als elektronischer Depp zu blamieren, ich stell die Frage jetzt aber trotzdem mal, da sie mich schon länger umtreibt:

Im Gegensatz zu einem simplen elektronischen Tongenerator setzt beim echten Signalhorn ja die Lautstärke nicht schlagartig ein, sondern schwillt kurz an und beim Abschalten wieder ab. Läßt sich das im Modell durch das Parallelschalten eines (größeren) Kondensators simulieren, oder is dat Quatsch? Und wenn, wie groß müßte die Kapazität bei 6 Volt ungefähr sein?

 

Meine Elektronikbastelzeit ist leider 35 Jahre her,

Jürgen

Link to comment
Guest Mümmelmann

Bei meinem Nebelhorn (Kemo? Bausatz "Nebelhorn 5 W" ) Wurde aus dem Nebelhorn Modell "Pröööööt" durch einen Kondensator 1000µf das Model Erpel im Stimmenbruch "Prööööötuiiiit-Töck-Töck" :lol:
Das anfängliche Aufbauen des Tones klappt nicht mit dem Kondensator, er wird lediglich am ende etwas gemoddet :)
Gruß Michael

Link to comment
Arno Hagen

Moin Jürgen!

 

Wir 2 Beide wieder :mrgreen::that:

 

Wird bestimmt spannend...

 

Als Gitarrist und Mensch, der sich viel mit Musik und deren Herstellung beschäftigt hat, muss ich Dir leider sagen: So einfach ist das nicht! Gerade das "Klanggebilde" ist sehr komplex.

 

In den 80ern wurde ein Computer entwickelt (Fairlight CMI) der es erstmals ermöglichte, mit einer Gitarre Trompetentöne zu erzeugen. Da gibt es eben genau das von Dir beschriebene Problem.

 

Der Fairlight CMI konnte das und es gab nur einen Gitarristen (Pat Metheney) der das auch mit seiner Gitarre so spielen konnte.

 

Also bräuchte man ein Soundmodul, das ähnlich wie der Fairlight funktioniert!

 

Aber es geht auch einfacher:

 

Nimm ein Soundmodul, das MP3-Files abspielen kann - zum Beispiel das von Beier - da gibt es mehrere Hersteller mittlerweile. Einen Originalton wird Dir bestimmt ein User aufnehmen oder hat den bereits sogar oder selbst ist der Mann....

Link to comment
In den 80ern wurde ein Computer entwickelt (Fairlight CMI) der es erstmals ermöglichte, mit einer Gitarre Trompetentöne zu erzeugen. Da gibt es eben genau das von Dir beschriebene Problem.

 

 

Moin Arno,

 

ich habe ja in meiner Jugend den modularen Synthesizer "Formant" aus der Zeitschrift elector angefangen nachzubauen, die Reste stehen immer noch auf dem Dachboden. Insofern wäre ein VCA mit einem AD-Generator wahrscheinlich die ultimative Lösung...

 

Für mich als bekennenden Pedanten (ich sach nur Modellzeit) ist das Problem beim mp3-Player, daß ich ja kein Nebelhorn haben möchte, sondern ein Signalhorn. Ich bräuchte also 2 Player, einen für kurz und einen für lang. Soundmäßig definitiv die bessere Lösung, aber um das passende Signal zum entsprechenden Manöver zu geben, finde ich den Tongenerator (Hebel drücken - tutet) einfacher. Oder kann das Soundmodul die Länge des Signals selbstständig anpassen?

 

Gruß,

Jürgen

Link to comment
Guest skipperdooley

Hallo Jürgen,

 

mit einem Beier-Modul ist das kein Problem. Ich würde an Deiner Stelle bei Youtube nach passendem Videomaterial schauen. Da dürfte ja sicher etwas zu finden sein. Dann die Tonspur herausfiltern, nachbearbeiten und ab ins Modul damit. Die Software dafür nennt Beier oder liefert sie gleich mit. Ich meine aber, inzwischen muss man sie herunterladen als Freeware. Zum Beispiel audacity für die Bearbeitung der Tonspur. Damit kann man viele Effekte realisieren, auch das Ausklingen lassen eines Tones.

 

Das Modul kann zeitgleich mehrere Tonspuren abspielen, ich meine max. 4. Du kannst mit audacity aber auch mehrere Tonspuren in einer Datei überlagernd anlegen. Da kann man problemlos einige Stunden zusammenmixen, wenn man Lust hat. Habe vor einigen Monaten versucht, für mein RC-Car Tonspuren aus Youtube zu erzeugen und die mittels des Beier-Moduls abzuspielen. Dank der zahlreichen Revving- und Monza-Raceday-Videos ist es auch möglich, dem kleinen Elektroflitzer ordentlich V12-Leben einzuhauchen incl. Schaltgeräusche mit Zwischengas, Leerlauf, Hochdrehen, Teillast, alles was man halt so gebrauchen kann.

 

Also würde ich tippen, dass bei irgendeinem Cruiseday sicher Dein Horn jemand gefilmt und das bei Youtube hochgeladen hat. Ich meine, es gab im Forum auch schon einmal links der Magnifica ( oder so ähnlich ).

 

Der Haken ist nur, ob Dir der Sound ca. 180,- Euro wert ist…. :D 

Link to comment

Hallo Tom,

 

danke für die Tips. Den passenden Sound hätte ich sogar schon, aber 180 Euro sind schon ein großer Haken. Dann vermutlich wirklich zwei Billig-mp3-Player zerlegen und getrennt ansteuern.

 

Gruß,

Jürgen

Link to comment

Der Haken ist nur, ob Dir der Sound ca. 180,- Euro wert ist…. :D 

 

Ja schon, aber! Mit dem Sound-Modul kannst Du aber noch vieles steuern, Motoren-Sound ist auch dabei und viele, viele Möglichkeiten.

 

Bin absoluter Fan dieser Teile

Link to comment

Hallo,

 

bei Beier wird der Sound in drei teile zerlegt. Anfang, Mitte, Ende. Wird der Geber an der Funke betätigt wird der Anfangssound und dann nahtlos der Mittelsound abgespielt. Der Mittelsound wird solange wiederholt, wie der Geber betätigt wird. Wird der Geber wieder los gelassen so wird der Endsound einmalig abgespielt.

 

Lies dir am besten mal die Anleitung des Soundmoduls durch.

 

Bin auch absoluter Fan von diesen Modulen. Schau dir auch mal die hier verlinkten Videos an.

Link to comment

Hallo,

 

bei Beier wird der Sound in drei teile zerlegt. Anfang, Mitte, Ende. Wird der Geber an der Funke betätigt wird der Anfangssound und dann nahtlos der Mittelsound abgespielt. Der Mittelsound wird solange wiederholt, wie der Geber betätigt wird. Wird der Geber wieder los gelassen so wird der Endsound einmalig abgespielt.

 

 

Moin,

 

schön erklärt! Das war mir nämlich nicht ganz klar.

Der Preis ist prinzipiell auch sicherlich gerechtfertigt, nur wäre solch ein System für mein momentanes Restaurationsobjekt (30 cm Krabbenkutter in 1:50), wo eh kein gescheiter Lautsprecher reinpaßt, etwas übertrieben.

Aber vielleicht auf den Weihnachts-Wunschzettel, fürs nächste Schiff...

 

Gruß,

Jürgen

Link to comment

Hallo,

 

die preisliche Alternative (ich glaube, so ca. 10-15 €) ist der MP3-Player von ELV. Auf der Speicherkarte lassen sich verschiedene Soundfiles ablegen, die dann getrennt voneinander abgerufen werden können.

Link to comment
meckisteam

Nebelhorn-Sound bei Youtube ? Klar !





Hm, irgendwas ist ...
Na ja, egal ! Hauptsache es macht Spaß ! Edited by meckisteam
Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.