Jump to content
Schiffsmodell.net

Gaffel Dulcibella: Schottführung


Guest FranzG

Recommended Posts

Guest FranzG

Guten Tag

 

Ich habe mir die Unterlagen für die Gaffel-Dulci kommen lassen, verstehe aber die Schottführung für die beiden Focks nicht ganz.

 

Es gibt da einen Klemmschieber, der wirkt aber nur Steuerbords. Gibt es Backbords keine Trimmmöglichkeit?

 

Gruss

Franz

Link to post

Hallo Franz,

vielleicht solltest Du deine Frage dann so formulieren, dass auch ein Nicht-Dulcibella_Kenner weiss, was Du wissen willst.

"Es gibt da einen Klemmschieber" sagt mir nicht viel, aber in Sachen Schotführung bei einem Gaffelkutter kenne ich mich schon aus.

Link to post
Guest FranzG

Axel

 

Meine Frage richtet sich an die Ersteller der Dulcibella und bezieht sich explizit auf die Planunterlagen die sie verkaufen. Daher auch in diesem Forum.

 

In dieser Schwarzweiss-Zeichnung ist der Verlauf der Fockschotte nicht gut ersichtlich.

 

Schade, dass sie in der beigefügten (farbigen) Anweisung nicht etwas klarer auf die Schottführung eingehen.

 

Franz

Link to post
uwe.kreckel

Hallo Franz,

Deine Frage ist eigentlich ganz einfach zu beantworten.

Für die eine Seite der Einstellung von Fock und Klüver ist Deine Fernsteuerung zuständig! Mit der Trimmfunktion wird hier die nötige Feinjustierung vorgenommen, so dass die Segel auf der einen Seite perfekt stehen. Dann wird über den Steuerhebel die andere Seite angefahren. Und hier kann nun mit dem Klemmschieber die Feinjustierung vorgenommen werden.

Das funktioniert auch mit einfachsten Fernsteuerungen, die man für wenig Geld bekommt - und DULCIBELLA soll schließlich auch für Einsteiger tauglich sein, die ohne große Investitionen erst einmal ausprobieren wollen, ob ihnen das Segeln überhaupt Spaß macht.

 

Modernere Computeranlagen verfügen meist über die Möglichkeit die beiden Endstellungen eines Servos getrennt voneinander einzustellen.

Solltest Du solch eine Anlage besitzen, kannst du auf den Klemmschieber vollständig verzichten...

Link to post
uwe.kreckel

So kann man übrigens auch für die Einstellung von Großsegel und Fock bei der Standard-Ausführung vorgehen:

Man muss nicht beide Segel über jeweils einen eigenen Schieber auf der Schot in die richtige Lage bringen.

Die Großsegeleinstellung erledige ich normalerweise über den Trimm am Sender - die Fock wird dann über einen Klemmschieber richtig dazu positioniert, d.h. ein paar Grad weiter offen eingestellt.

Also wird auch hier wieder nur ein Klemmschieber benötigt...

 

Ich bin eben ein "fauler Hund" beim Bauen solcher Kleinteile und beim Takeln ;)

Link to post
Guest FranzG

Alles klar, Uwe

 

Besten Dank für die Erklärung.

 

Uebrigens ist die Dulcibella wirklich ein Volltreffer, meine herzliche Gratulation. Ein schöner Rumpf, sehr kreative Varianten.

 

Hier ein Bild meiner "Stick and Glue" Dulcibella im Bau. Balsarumpf mit Eichenfurnier, nur zwei Spanten drin (Nr. 4 und Nr. 8). Der Aufbau aus Birnbaumholz, das Dach aus Ahorn und die Luken aus Makassar, also Ebenholz.

 

Gruss

Franz

post-10064-1419862841,5232_thumb.jpg

Link to post
Guest FranzG

Uwe

 

Ich finde übrigens Klemmschieber nur geeignet, wenn sie dauernd auf Zug sind. Sonst können sie verrutschen.

 

Was ich dagegen mache: ich fädle ein kurzes Stück Silikonschlauch auf, welches ich über den Klemmschieber schiebe um ihn zu sichern. Zum Verstellen schiebe ich das Silikonschläuchlein weg.

 

Franz

Link to post
uwe.kreckel

Hallo Franz,

Du hast recht, Klemmschieber funktionieren nur unter Zug 100%ig.

Trotzdem reicht insbesondere bei den von mir selbst angefertigten Schiebern aus Holz die Reibung in den etwas "faserigen" Löchern meist aus, dass sich auch im losen Zustand nichts verschiebt.

Der Nachteil der Holz-Klemm-Schieber: wenn sie feucht werden können sie brechen - und dann klemmt nix mehr...

Meine Abhilfe bisher: die Schieber aus 1,5-mm-Sperrhozstreifen zu fertigen, das hält auch der Feuchtigkeit länger stand als Kaffee-Rührstäbchen

Jetzt noch zusätzlich die Idee mit dem Silikonschlauch finde ich perfekt.

Hält besser und schütz zusätzlich noch vor Spritzwasser - GENIAL

 

...ich liebe dieses Forum... man lernt immernoch was dazu.

Link to post
uwe.kreckel

Zu Deinem Bild:

 

SEEEEEEHHHR SCHÖÖÖÖN

Weiter so!

 

Der Holzmix gefällt mihr sehr gut - da ist meine Version - Rumpf, Aufbau, Luken, Pinne, alles aus Mahagoni-Sperrholz fast schon einfallslos.

Ich kann höchstens noch mit der Form des Aufbaus "punkten".

 

"Punkten" aber bitte nicht im Sinne von "besser" verstehen - mir gefällt einfach, dass trotz gleichem Bauplan jedes Modell ein Unikat ist - ganz egal wo jeder von uns seine besonderen Ideen einfließen läßt...

 

Gruß

UWE

post-3616-1419862841,6339_thumb.jpg

Link to post
Guest FranzG

Danke Uwe

 

Du hast auf dem abgebildeten Boot eindeutig den besseren Mastfuss als die Alurohr-Variante.

 

So ist es auch bei der Bella von Aeronaut gelöst, das lässt sich besser Trimmen und eine Fehlmontage ist auch ausgeschlossen.

 

Ich füge ein Bild eines (hässlichen roten, gibt's auch in blau oder grün, unverständliche Farbwahl) Aeronaut Klemmschiebers mit Silikonschlauch-Fixierung bei.

 

Und ein Bild des Mastfusses meiner Bella.

 

Franz

post-10064-1419862841,8983_thumb.jpg

post-10064-1419862841,9777_thumb.jpg

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.