Zum Inhalt wechseln


Foto

Erfahrungen mit Stevenrohr von "Modellbau Berthold" ??


  • Bitte logge dich ein, um zu antworten
8 Antworten in diesem Thema

#1 nach oben derKnut

derKnut
  • 114 Beiträge:

Geschrieben 10 Januar 2017 - 23:54

Hallo zusammen,

 

hat jemand Erfahrung mit Messing-Stevenrohren der Firma "Modellbau Berthold" aus Weihenzell?

 

Ich suche für meine "Diva" nach einem Ersatz für die Baukastenwelle. Diese schien mir nicht so gut und hat kein Gewinde an der Welle. Zudem hätte ich gerne eine M3 Welle für etwas größere Props.

 

Nach vergeblicher Suche in den einschlägigen Shops habe ich dann bei der o.g. Firma über Ebay ein Stevenrohr mit Welle für günstiges Geld gekauft. Stevenrohr in 5mm und Welle 3mm.

 

Nun liegt das Teil heute vor mir und ich frage mich, ob sich "wer günstig kauft, kauft zweimal" mal wieder bewahrheitet... Das Rohr hat keine richtigen Lagerbuchsen sondern ist an den Enden nur entsprechend zusammengepresst oder gedreht. Auch generell macht es keinen guten Eindruck. an den Enden nicht entgratet, Welle vorne schräg geschnitten.

 

Bevor ich es zurück schicke wollte ich aber doch fragen, ob jemand gute Erfahrungen mit diesen Rohren hat?

 

Ich bin generell nicht sooo pingelig, es muss auch kein Kugellagerrohr für 40,- € sein (das würde auch gar nicht rein passen..), aber Schrott verbauen möchte ich - gerade beim Stevenrohr - natürlich auch nicht.

 

Alternativ wäre die Frage, ob es Tipps gibt, wo ich noch nach einer passenden Welle suchen kann? Die Maße wären Stevenrohr Durchmesser 5mm und Länge 160 oder 180mm, Welle M3, Länge 200mm (mind.). Oder gibt es einen Adapter von M2 auf M3?

 

Danke für alle Tipps!

Viele Grüße von Knut



#2 nach oben Chris DA

Chris DA

    SchiffsModell.net e.V. Vereinsmitglied

  • 1.528 Beiträge:

Geschrieben 11 Januar 2017 - 02:58

Zwecks den Wellen von Berthold habe ich "gott-sei-dank "Nadine Erfahrungen, aber die ruderanlenkung... Mein Tipp: Finger weg!
Sieht zuerst gut aus, ist aber nur minderwertig!

Zwecks den Wellen mit Stevenrohr würde ich bei Hobby-lobby oder bei Bauer mal schauen
Gruss
Chris

#3 nach oben MatthiasSchumi

MatthiasSchumi

    SchiffsModell.net e.V. Vereinsmitglied

  • 490 Beiträge:

Geschrieben 11 Januar 2017 - 07:36

Ich kann mich Chris nur anschließen. BauerModellbau hat die Wellen von Gundert im Programm. Ich habe die auch in einigen Booten.

Schau mal dort rein.


  • Ralph Cornell mag dies

#4 nach oben Ralph Cornell

Ralph Cornell
  • 775 Beiträge:

Geschrieben 11 Januar 2017 - 09:02

Ich kann mich Chris nur anschließen. BauerModellbau hat die Wellen von Gundert im Programm. Ich habe die auch in einigen Booten.

Schau mal dort rein.

Die Gundert-Wellen sind wirklich gut. Es gibt verschiedene Wellen- und Stevenrohrdurchmesser. Im Inneren haben die Stevenrohre Stützbuchsen aus PTFE. Was sie wirklich gut , aber auch leider teuer macht, sind die beigegebenen Köcher. In die hinein passen Lippendichtungen aus Gummi, die wirklich dicht halten.



#5 nach oben MatthiasSchumi

MatthiasSchumi

    SchiffsModell.net e.V. Vereinsmitglied

  • 490 Beiträge:

Geschrieben 11 Januar 2017 - 10:52

Es gibt die Wellen auch ohne den Dichtring. Und die sind auch sehr gut dicht.



#6 nach oben kuddellmuddell

kuddellmuddell
  • 560 Beiträge:

Geschrieben 11 Januar 2017 - 20:58

Was mich ein wenig stutzig macht, was sind 3mm Wellen? Gibt es denn Schrauben mit dem Gewinde? Ich kenne nur 2mm von den alten Graupnerwellen, 4mm ist das sehr gängige maß mit den meisten Schrauben im Angebot (falls man mal tauschen möchte) und die dicken Brummer mit den 5mm Wellen . Meist sind dies aber Wellen und Schrauben aus dem Grosschiffbereich.

Wellen sollten schon mindestens ein Sinterlager haben. Also so eine kleine Messingbuchse oder PFT. Kugelgelagerte kann man natürlich auch nehmen, wobei die Pflegeleichter sind.

Mach keine Experimente mit den Wellen und nehme etwas bewährtes. So extrem teuer sind einfache Wellen nicht. Denn sonst kommst Du in den Club der Zweimalmacher und hast richtig Arbeit die Welle zu ersetzen.


Dieser Beitrag wurde von kuddellmuddell bearbeitet: 11 Januar 2017 - 21:00


#7 nach oben derKnut

derKnut
  • 114 Beiträge:

Geschrieben 11 Januar 2017 - 23:42

Hallo zusammen,

 

und herzlichen Dank für eure Ratschläge!  Sie bestärken mich in dem ersten Eindruck nochmal was anderes zu kaufen. Bin zwischenzeitlich auch bei Hobbylobby fündig geworden.

 

Die Bauer-Seite war bei mir noch nicht so auf dem Schirm, werde mir den Shop aber auf jeden Fall merken!

 

Zu den 3mm:  ja das ist schon richtig so :) Von Raboesch gibt es einige Propeller mit M3, die von der Größe her für die Diva ganz gut hinkommen müssten. Und Notfalls gibt es bei Hobbylobby auch eine Ersatzwelle in 3mm mit M4 Gewinde ;)

 

Nochmal Danke und Gruß von Knut



#8 nach oben derKnut

derKnut
  • 114 Beiträge:

Geschrieben 11 Januar 2017 - 23:47

Zwecks den Wellen von Berthold habe ich "gott-sei-dank "Nadine Erfahrungen, aber die ruderanlenkung... Mein Tipp: Finger weg!
Sieht zuerst gut aus, ist aber nur minderwertig!

Zwecks den Wellen mit Stevenrohr würde ich bei Hobby-lobby oder bei Bauer mal schauen
Gruss
Chris

 

An Dich. Chris, nochmal die Frage, was Du genau meinst?!  Finger weg von den Berthold-Wellen?  Oder Finger weg von der im Aeronaut-Kasten vorgeschlagenen Ruderanlenkung?

 

Kannst das nochmal erklären? Danke Dir!!



#9 nach oben Chris DA

Chris DA

    SchiffsModell.net e.V. Vereinsmitglied

  • 1.528 Beiträge:

Geschrieben 12 Januar 2017 - 03:50

Nee, das bezog sich nur auf die Ruder vom Berthold! Die Infos die ich habe sagen das gleiche: nicht empfehlenswert!
Aeronaut ist da raus!!


0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0