Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'vereine'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Categories

  • Einsteiger
    • Modelle
    • Werkzeug
    • Zubehör
  • Modellbau
    • Segeln
    • Elektrik
    • Modellwerft
    • Bausätze
    • Tipps & Tricks
    • Planmodellbau
  • Markt
    • Kleinanzeigen
    • Neues
    • Support
  • Recherche
    • Rezensionen
    • Linkliste

Forums

  • Modellwerft
    • User's building reports
    • Werkstatt
    • Tipps und Tricks
    • Fernsteuertechnik
    • Antriebe
    • Funktionen
  • Supportforen
    • Bauer-Modelle
    • IMTH
    • LexTek-Modellwerft
    • Modellbau-Regler.de
  • Modelle
    • Freizeitboote, Yachten, Rennboote
    • Segelschiffe
    • Arbeitsschiffe
    • Dienstschiffe und graue Flotte
    • U-Boote
    • Outboard Racer
    • Standmodelle
    • Leuchttürme, Amphibienfahrzeuge, Experimental
  • Administratives
    • Your feedback is important to us
    • Messages to users
    • Important messages
    • Questions regrading the Board
    • Log-in trouble?
  • Recherche
    • Rezensionen
    • Modellvorstellungen
    • Unterlagen
    • 1:1 - die Originale
    • Bezugsquellen
    • Sonstiges
  • Vereine und IGs
  • Meetings and sociality
  • Gemeinschaftsprojekte
  • Marktplatz
  • RWSC Duisburg - Rahm's Termine
  • RWSC Duisburg - Rahm's Diskussion

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Categories

  • Baupläne
    • Wilhelmine
    • Hafenmodule
    • Springer Tug
    • Antriebe
    • Noodle Tug
  • Elektronik
    • Programme für Arduino
  • Fotos von Originalen

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


Schwerpunkt im Modellbau


Wohnort


Interessen


Beruf

Found 4 results

  1. Das Titelmodell der ModellWerft 02/2020 ist ein wahres Meisterwerk des U-Boot-Modellbaus. Paul Hoffmann ist immer auf der Suche nach einer außergewöhnlichen Inspiration für seine U-Boot-Modelle. Fündig wurde er bei der französischen Naïade-Klasse aus der Zeit der vorletzten Jahrhundertwende. Dieser U-Boot-Typ verfügt über ein kompliziertes Rudersystem mit doppeltem Tiefenruder, doppeltem Seitenruder sowie Lateral-Propeller an jeder Rumpfseite – definitiv eine modellbauerische Herausforderung. Weiterhin testet Andreas Stach für uns das neue Mini-Polizeiboot Bremen 9 von PEBA/Hobby-Lobby, Stefan Gollwitz stellt seinen im Teamwork entstanden Anlegesteg für die Großmaßstäbe 1:12 bis 1:15 vor und Matthias Klingspohn konnte exklusiv für die ModellWerft das Flaggschiff der Deutschen Marine, den Einsatzgruppenversorger Bonn, besichtigen. Diese und viele weitere Themen gibt es in der MODELLWERFT 02/2020 – ab sofort online erhältlich und ab 15. Januar im Zeitschriftenhandel. https://www.vth.de/modellwerft/unsere-beitraege/aktuelle-ausgabe-modellwerft-022020
  2. Das Titelmodell der MODELLWERFT 01/2020 ist ein äußerst seltenes japanisches Passagier-Tragflächenboot, das Anfang der 1980er Jahre von Schuco vertrieben wurde. MODELLWERFT-Autor Jürgen Behrendt hatte einst einen Prototypen eines solchen Bootes für eine Vorstellung in einem Modellbaukatalog gebaut, ihn aber vor gut 10 Jahren an einen Modellbaukollegen abgegeben. Nun kam er durch einen Zufall erneut an einen der überaus raren Baukästen des Tragflächenbootes. Für die MODELLWERFT hat Jürgen das futuristische Passagierschnellboot als Phönix aufgebaut und mit faszinierenden Fahraufnahmen in Szene gesetzt. Weiterhin beleuchtet Bern-Dieter Scholz die Einsatzgeschichte des legendären japanischen Flugzeugträgers Akagi, Christian Kamp berichtet vom Bau eines ungewöhnlichen Schleppermodells aus China und Stefan Thienel schließt seine Grundlagenserie zum Bau der Blackadder in dieser Ausgabe ab. Diese und viele weitere Themen gibt es in der MODELLWERFT 01/2020 – ab sofort online erhältlich und ab 18. Dezember im Zeitschriftenhandel. https://www.vth.de/modellwerft/heftarchiv/2020/ausgabe-1
  3. Aufbau ab 08:00Uhr, Beginn 10:00Uhr, Ende offen, jedoch erfahrungsgemäß gegen 18 Uhr. Ihr seid herzlich eingeladen, einen schönen Ausstellungstag mit uns zu verbringen. Es wird wieder reichlich Gelegenheit geben, mit den Anderen zu fachsimpeln, sich aus zu tauschen, Tipps und Ideen zu sammeln und natürlich Eure Modelle am Stand und in Aktion zu präsentieren. Wenn jemand zum Beispiel ein neues Schiffsmodell mitbringt, das „getauft“ werden soll, dann kann er damit einen Programmpunkt im Ausstellungsprogramm belegen. Rechtzeitiges Anmelden zusammen mit den wichtigen Daten und Fakten und einem Schiffsfoto ist für den Moderator am Mikrofon und die Urkunden-Vorbereitung aber wichtig. Der Moderator wird die Schiffstaufe zünftig begleiten, und eine Urkunde an den Erbauer überreichen. Bestimmt eine schöne Erinnerung. Anmerkung: Es sind nicht nur Schiffe willkommen! Modelle ALLER Sparten sind dabei! Wir freuen uns auf das Wiedersehen mit allen, die schon Gastaussteller oder Besucher beim Flottenmanöver waren, und wir freuen uns über jeden neuen Modellbaufreund, den wir begrüßen können. Bis dann, beste Grüße an Euch alle, Werner Schau, Schiffsmodellbaufreunde Schwerte e.V. Organisation Flottenmanöver ------------------------------- Zur Veranstaltung: Keine Stand-, Park- oder sonstige Gebühren. Parkplätze direkt auf dem Ausstellungsgelände in der Nähe der Stände. Toiletten sind vorhanden. Speisen und Getränke werden im Vereinshaus und draußen (Grill) angeboten. Ausstellungsplatz wird zur Verfügung gestellt, es ist zweckmäßig, einen Tisch und-, sofern möglich,- ein Pavillonzelt mit zu bringen. Die früher für Gastaussteller bereitgestellten Pavillons mit farbigen Dächern werden nicht mehr verwendet, weil die Dachfarben die darunter ausgestellten Modelle in falschen Farben erscheinen ließen. Das wurde häufig als Mangel gerügt. Ansprechpartner, für Vorab-Informationen und am Platz: Werner Schau, Mail: schau [at] schwerte.de Zufahrtsbeschreibung Weil Ortsunkundige das Ausstellungsgelände oft trotz der Adressenangabe nicht finden, und der Navi mit der Adresse <Ostberger Straße 71> auf den letzten Metern meist auch nichts anfangen kann, hier eine Zufahrtsbeschreibung, ausgehend von der Autobahnabfahrt A 1 Schwerte: An der A1-Abfahrt SCHWERTE auf die B236 in Richtung Schwerte abbiegen. Der B236 folgen bis zur Kreuzung "am Ostentor", zu erkennen an der links vor der Kreuzung liegenden OPEL-Filiale. (Opel Nolte ) Hier links einordnen und links abbiegen auf die Schützenstraße(L673), Hinweistafel: Richtung GEISECKE, FRRÖNDENBERG Der Schürzenstraße bis zum 1. Kreisverkehr folgen. Im Kreisverkehr links abbiegen (3.Ausfahrt), auf die Lohbachstraße,(K10), geradeaus, durch die Eisenbahnunterführung, kurz (ca 80m!!! ) hinter der Bahnunterführung links abbiegen. (Achtung: Die Einmündung ist schlecht zu erkennen, daher hinter der Bahnunterführung langsam fahren) Dem Weg nach rechts um den Grüntalteich herum folgen, geradeaus -( !!nicht auf den vorher links liegenden Parkplatz fahren!!)- bis durch das Tor, dem Weg hinter dem Tor folgen bis zum Vereinsgelände = ehem. Sportplatz P.s.: Wer den Navy programmieren möchte, stelle bitte . Schwerte, „LOHBACHSTRASSE 11“ ein. Dort ist hinter der Ausfahrt aus dem Kreisverkehr rechts die Feuerwache. Von dort aus geradeaus weiter der Zufahrtsbeschreibung folgen.
  4. Zunächst einmal dürfen wir uns vorstellen: Die Interessengemeinschaft Modellbau Diepholz e.V. , abgekürzt IGM, wurde am 09.Januar 1980 in Diepholz gegründet und als Verein eingetragen. Der IGM Diepholz e.V. wurde im Jahre 2000 die Gemeinnützigkeit zuerkannt. Sie hat ca. 40 Mitglieder. Die wesentlichen Aktivitäten liegen auf dem Gebiet des Schiffsmodellbaus und des Schiffsmodellsports. Wir treffen uns entweder in unserem Vereinsheim oder am Baggersee. Außerdem nehmen wir aktiv an Schaufahren anderer Vereine teil und richten auch selber Schaufahren, Ausstellungen etc. aus. Wir bauen Schiffsmodelle, vom kleinen Sportboot über Hafenschlepper, Rettungskreuzer, U-Boote bis hin zu Modellen von knapp 3m Länge. Auch Freunde von Rennbooten haben in der IGM ihren Hafen gefunden. Mit ihren Modellen erreichen sie Geschwindigkeiten bis zu 100 Km/h. Aus umwelttechnischen Gründen werden nur Modelle mit Elektromotor zugelassen - Verbrenner sind nicht erlaubt. Die Aufgaben der IGM liegen in der Förderung des Modellbaus und in der Kontaktpflege mit anderen Vereinen im In- und Ausland. Fester Bestandteil des Terminkalenders ist ein alle 2 Jahre stattfindendes Schaufahren zu dem Freunde aus Nah und Fern immer wieder gerne kommen. In unserem Vereinsheim in Diepholz im Kohlhöfen 12 treffen wir uns jeden 1. Mittwoch im Monat um 19:00 Uhr. Das Vereinsheim ist zwar nicht von allerhöchstem Komfort, doch durch die Unabhängigkeit von Gastwirtschaften und Verzehrzwang lässt über manchen Mangel hinwegsehen. An den Clubabenden gibt es neues zu Veranstaltungen, Schaufahren oder Regatten. Die Teilnahmen werden abgestimmt und Fahrgemeinschaften gebildet. Jedoch mit das Wichtigste dieser Abende ist der Klönsnack. Hierbei werden technische Informationen ausgetauscht, Hilfestellungen zu Problemlösungen gesucht und auch gefunden. Sonntags treffen wir uns dann an unserem Atlantik, dem Baggersee an der B 51, dort haben wir es uns mit Tischen, Bänken und einem eigenen kleinen Hafenbecken gemütlich gemacht. Sollten sie Interesse haben oder sich einfach nur mal so umsehen wollen so seien sie herzlich eingeladen vorbeizuschauen, entweder Sonntags am Baggersee oder in unserem Vereinsheim. Oder schicken sie uns einfach eine pn
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.