Jump to content

snipy79

usrLevel2
  • Content Count

    7
  • Joined

  • Last visited

  1. Für einen Baubericht bin ich noch zu arg Anfänger. Hier wurde mir geholfen und ich wollte dann halt auch etwas zurück geben. Da dieser Bausatz anscheinen nicht so bekannt ist, wollte ich hier ein paar Infos bringen.
  2. Die Bausätze sind da und wir haben schon begonnen. Die Anleitung ist Schritt für Schritt ausführlich mit Bildern versehen und zweisprachig beschrieben (tschechisch und deutsch), alle Teile sind eindeutig nummeriert. Bei den Rümpfen sind schon die Löcher für Wellen-und Ruderanlage gebohrt. Die Holzteile, also Deck, Innenausbau und Aufbau sind alle präzise gelasert und vorher aus einem Brettchen herauszubrechen. Beschlagteile wie Rettungsboot oder Mast sind aus 3D Druck (SLS) erstellt. Wir sind bisher ganz happy mit den Baukästen. Ich werde allerdings den Süllrand erheblich erhöhen, dieser ist relatif niedrig und dadurch, dass darüber auch ein Toleranzausgleich zwischen Innenausbau und Deck ausgeglichen wird, nochmal etwas kleiner. Es gibt aber schwierigere Aufgaben auf der Welt als einen Süllran zu erhöhen ;-)
  3. Vielen Dank für Die Infos, auch die Idee mit dem Kunststoff Springer Tug finde ich ziemlich geil!
  4. so, es gibt eine Entscheidung : Ich habe nun 2 der Hacker Boote (Feuerwehr und Polizei) bestellt, dazu Igarashi Motoren und Thor15 CTI Regler. Jetzt hoffe ich, dass in der Anleitung Angaben zur Holzbehandlung / Bemalung stehen damit das auch robust gegen das Wasser wird. Womit behandelt Ihr Eure Springer Tug's? Grüße Christoph
  5. ich seh schon, der Springer Tug muss eine Spass-Granate sein. Evtl. beginne ich parallel damit oder werde die Kinder schonmal Teile dafür aussägen lassen ohne dass sie wissen um was es geht (manchmal sägen sie einfach gern, irgendwas). Kann noch jemand etwas zu den beiden Bausätzen die ich erwähnt habe sagen? Einfache kurze Eindrücke zum Bau oder Konkrete Antriebsempfehlungen? ich hab irgendwo mal in Verbindung mit dem Hacker Boot etwas von dem Igarashi N 2738-51 Motor gelesen, Kennt den Jemand? Grüße Christoph
  6. Hi, vielen Dank für Eure Antworten. Den Springer Tug kannte ich schon, hab mich nur nicht so richtig mit ihm beschäftigt weil mir das Fahrbild einfach nicht gefällt. Da es aber um meine Kinder geht, denen das Fahrbild bestimmt egal ist, habe ich jetzt mal mehr darüber gelesen. Und ja, das sieht richtig spassig aus. Das Tolle ist, das man theoretisch schon loslegen könnte. Ich behalte da mal im Hinterkopf. Das was Jens gesagt hat stimmt. Die Geduld ist Tagesform und mal mehr und mal weniger vorhanden. Hier sehe ich das Hacker Boot auch eher im Vorteil, da man wohl recht schnell etwas sieht. Ich bin mir sicher dass ein geübter Springer Tug Bauer hier auch schnell ist. was wäre denn ein passender Antrieb? Ich Teile Marios Meinung, ich brauch keinen Brushless. Die sehe ich nur bei den Fliegern als sinnvoll. Bei meinen Trialfahrzeugen bin ich auch voll brushed unterwegs und das ist gut so. Grüße Christoph
  7. Hallo, ich bin neu hier und hoffe dass die Frage hier richtig ist. Ich selbst bin 40 Jahre alt und habe zwei Söhne (5 und 8). Seit der 5. Klasse bin ich Modellflieger. Einer aus dem Modellflugverein hat mich mit Funktionsschiffsmodellbau angefixt. Ich hatte ein Jahr lang gespart und mit die Adolph Bermpohl gekauft. Als Anfänger (der sich nichtmal die empfohlenen Kleber und Farben leisten konnte und für alle Modelle den selben Empfänger verwendet hat) war ich total überfordert, so kommt es, dass ich im Keller eine 23 Jahre alte verpfuschte Bermpohl stehen habe. Später habe ich noch von Robbe den Schlepper Odin gebaut, alles andere als perfekt gebaut, aber ok. Odin wird gerade mit den Kindern zusammen wieder flott gemacht. Damals hatte ich nicht mal einen elektronischen Fahrtenregler, deshalb freue ich mich nun besonders auf die ersten Schleichfahrten :-) Nun möchte ich mit den Kindern zusammen ein Boot bauen, wobei ich sie so viel wie möglich selbst machen lassen will, meine Einstellung hier: Das Erlebnis selbst gebaut zu haben geht vor Perfektion! Beim kleineren würde ich dann mehr übernehmen als beim größeren. Jetzt suche ich ein Modell welches hier geeignet ist. Etwas habe ich schon recherchiert und bin auf folgende Modelle gekommen: Hacker Feuerlöschboot https://www.derkum-modellbau.com/fahrzeuge-und-schiffe/schiffsmodelle/rc-schiffsmodelle/hacker-feuerloeschboot/199553 Aero-Naut Feuerlöschboot: http://www.aero-naut.de/produkte/schiffsmodellbau/schiffsmodelle/single-view/?tx_edxproductman_pi1[product]=306300&tx_edxproductman_pi1[searcharray][subject]=&tx_edxproductman_pi1[searcharray][attribs1]=9&tx_edxproductman_pi1[action]=show&tx_edxproductman_pi1[controller]=Product&cHash=7a10a3fd7a08685e7316ed3539844705 beide Bausätze gibt es auch als Polizei- oder Lotsenvariante. Über das Hacker Boot finde ich fast keine Informationen, nur ein Brushless-Antriebsset, hier würde ich evtl. dann lieber auf einen Speed 400 mit Thor 15 setzen (ok so?) trotzdem ist es mein Favorit wegen den Aufbauten aus Holz. Der Bausatz von Aero-Naut ist anscheinend komplett aus ABS - Teilen, hier fände ich das ausschneiden von Fenstern ungeeignet für unter 10 Jährige Modellbauer. Hier nun die eigentliche(n) Frage(n): Welchen der beiden Bausätze würdet Ihr empfehlen? gibt es noch andere in dem Preisbereich? Motor / Regler Empfehlung? Über ein ein wenig Unterstützung würde ich mich sehr freuen. Viele Grüße Christoph
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.