Jump to content

ledeod

usrLevel3
  • Content count

    37
  • Joined

  • Last visited

Freiwillige Angaben

  • Schwerpunkt im Modellbau
    Nodellschiffe RC und manchmal Modellbahn
  • Wohnort
    Bad Nenndorf
  • Interessen
    unglaublich viele
  • Beruf
    Dauerurlauber - in Rent

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

Enable
  1. ledeod

    ein Dodge Watercar

    Hallo, heute ging´s mal wieder weiter und ich habe einige Leisten für den Boden eingezogen. Außerdem hat das Heck seine Mahagonischicht bekommen. Und der Antrieb durfte schon mal Probesitzen. Morgen wird das Wetter wechselhaft, da komme ich bestimmt wieder ein Stück weiter... LG Herbert
  2. ledeod

    ein Dodge Watercar

    Hallo, kurzer Zwischenbericht. Seitenplanken sind montiert. Außen 2mal mit Eposeal und innen 1mal mit Epoxy 300 beschichtet. Seitenbeplankung bis zur Leiste abgeschnitten und sauber verschliffen. Und der Rumpf ist von der Heling runter. Stevenrohr ist bereit für den Einbau. Mache jetzt noch ein paar Streben und Verstärkungen ins Boot, da die die Anzahl der Spanten nicht gerade für Stabilität sorgt. Sicher ist Sicher. Wenn es was zu sehen gibt, kommen auch wieder Bilder. LG Herbert
  3. ledeod

    ein Dodge Watercar

    Hallo, kurzer Zwischenstand: Die Hälfte der Unterbeplankung ist auf den Seiten drauf. Wenn diese komplett ist, wie würdet Ihr weiter vorgehen? Ich möchte eigentlich das das Boot schon ohne die Mahagoni-Beplankung Wasserdicht ist. Mein Experiment mit meinem Testobjekt haben gezeigt das dies nicht so einfach ist. Trotz bestimmt 10 Schichten Epoxy dringt immer noch Wasser ein. Wegen der Unterbeplankung habe ich ja Ritzen ohne Ende. Ich habe Epoxy 300 zur Verfügung. Polyesterharz und Eposeal300. LG Herbert
  4. ledeod

    ein Dodge Watercar

    erste Schicht Glasfaser ist drauf
  5. ledeod

    ein Dodge Watercar

    Hallo, schon geht es weiter. Die Unterbeplankung aus Ceiba Sperrholz kommt auf´s Gerüst.
  6. ledeod

    ein Dodge Watercar

    Hallo Freunde der Holzboote, das lange Holz ist eingetroffen und schon geht es auch los. Ruck zuck sind die Spanten verbunden. LG Herbert
  7. Hallo, nein nicht wirklich. Wird aber was einfaches und relativ normales sein. Einen Plettenberg oder Lehner Motor, die sicher Klasse sind, kann ich mir nicht leisten. Außerdem hat sich ja an meiner Einstellung nichts geändert. Ich baue nur un des Bauens Willen. Wenn´s fertig ist, muss was neues her. LG Herbert
  8. Hallo, Welche Version es wird, ist ja noch nicht klar, darum schrieb ich ja:" Ich habe mir darum auch noch zwei Bücher in England bestellt, um Inspirationen zu bekommen.." Internet reicht eben manchmal nicht. lg Herbert
  9. hier kann kritisiert und gelobt werden... LG Herbert
  10. ledeod

    ein Dodge Watercar

    Hallo, heute möchte ich mal mit meinem Baubericht eines Dodge Watercar beginnen. die Maße : ca 142cm Länge und 37cm Breite. Maßstab 1:6 Die Spanten habe ich von einem netten Kollegen gefräst bekommen, aber leider ist mein Holzlieferant zur Zeit stark ausgelastet, so das es noch dauern wird bis die Bestellung eintrifft. Es ist noch nicht ganz klar auf welchem Vorbild das Boot gebaut wird. Ich habe mir darum auch noch zwei Bücher in England bestellt, um Inspirationen zu bekommen.. Da ich aber nicht untätig rumsitzen kann, habe schon mal ein wenig angefangen. Kiel ist mit Verstärkungen verklebt, aber noch nicht mit den Spanten und ich habe den Wellentunnel ausgestochen. Wenn es etwas neues gibt...geht´s weiter hier. LG Herbert
  11. ledeod

    Baubericht XBow Schiff

    Hallo mal wieder, heute war das Schiff das erste mal im Wasser. Es schwimmt stabil. Wasserlinie passt auch ganz gut. Tempo ist langsam, also dem Vorbild entsprechend. Wellen sind leicht undicht, aber das dürfte kein Problem darstellen. Es fehlen noch etliche Kleinigkeiten, aber es hält sich in Grenzen da ich kein Nietenzähler bin und ich nicht unbedingt jedes Detail anbauen muss. LG Herbert
  12. ledeod

    Kommentare zum Baubericht XBow

    Hallo, die erste Version von dem Kran war schon funktionstüchtig. Da ich aber die Dimensionen viel zu groß gewählt hatte, habe ich den Grossen Ausleger nochmal neu gebaut. Realisiert habe ich die Bewegung mit einem kleinen Servo und einem Motor welcher eine Gewindestange gedreht hat. Ging super. Bei dem hier kommt nichts dergleichen. Ich baue nur um des Bauens willen. Dann wird noch ein-zweimal gefahren und dann kommt das Schiff weg. Nächstes Projekt bitte vortreten...Aber der Käufer kann sich natürlich daran auslassen. LG Herbert
  13. ledeod

    Baubericht XBow Schiff

    Hallo, so mit der Reling ging es weiter und der obere Aufbau hat nun auch Schornsteine bekommen.
  14. ledeod

    Kommentare zum Baubericht XBow

    manchmal kann ich auch der Doedel sein
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.