Jump to content

Peter67

usrLevel4
  • Content Count

    147
  • Joined

  • Last visited

Freiwillige Angaben

  • Schwerpunkt im Modellbau
    Kriegsschiffe
  • Wohnort
    Winterthur
  • Interessen
    Schiffe und Flugzeuge
  • Beruf
    Lagerlogistik

Recent Profile Visitors

744 profile views
  1. Guten Abend Kaspar Danke für Dein Feedback Jeti Tu2 mit 9 Kanal Empfänger und Mini Box sind bereits gekauft. Bin auch Deiner Meinung und was ich in anderen Foren gelesen habe nur positives über Jeti dass meine Wahl die richtige war. Sicher es Kostet am Anfang ein wenig aber man kann so eine alte Funke doch ziemlich Tunen. Beste Grüße und nochmals Danke Peter
  2. Hallo zusammen Es ist jetzt soweit dass eine Promars ausgebaut bzw Umgebaut auf 2.4 Ghz wird. Die frage stellt sich nun auf welches 2.4 Ghz Modul. es gibt Jeti die Multiswitch unterstützen oder Corona. ist natürlich ne Preisfrage dass Corona Modul (inkl Empfänger)ist natürlich extrem günstig mit um die 30 ig Euro. Dass Jeti Modul käme mit Jeti Box und Empfänger auf etwas über 200 Euro. Die frage stellt sich brauche ich unbedingt die Jeti Box? und welchen Empfänger. Es werden jetzt erstmal 4x 32 er Module Eingebaut. Die Knüppelschaltung brauche ich nur Vorwärts/Rückwärts und Links und rechts. dass wären ja dann mal 6 Kanäle. da würde es ein 8 Kanal Jeti Empfänger glaube ich tun. Gruss an alle Peter
  3. Guten Tag Ralph Dass Problem sehe ich eher bei denn Sound Sequenzen, ein Schuss löst ja ein Geräusch aus dass länger als ist als die Optische Sequenz. Ich habe ja zum Glück Original Sounds. Man müsste aber auf jedenfall die Sequenzen aufteilen auf die Linke und rechte Seite. Du hast recht natürlich Nachladen Umschwenken etc hat ja auch im Original so ausgesehen dass mal eine Seite mehr geschossen hat als die andere da diese Geschütze in dem sinne nicht gekoppelt waren also 2 Schützen Pro Flak Einheit hatten. Ist schon ziemlich Komplex. Gruss Peter
  4. Guten Tag Ralph Ja sorry da hast Du recht es sind 3 Sounds. Mein Projekt umfasst 5 Bofors die ich einzeln ansteuern möchte. Die hatten ne Kadenz von 120 Schuss pro Minute (40 mm Typ L6) Natürlich wäre dass Beier Modul auch mein Favorit ohne frage da ich ja so auch die Flak gleich steuern könnte nur eben bräuchte ich dann 4 Stk von den Modulen. Gruss Peter
  5. Guten Tag Meinolf Ich weiss dass es Arduino gibt und diese Module doch extrem viele Möglichkeiten bieten. Ich bin mir auch am überlegen mir mal so einen Starter Kit zu Kaufen da ich was Programmieren betrifft ein absoluter Laie bin. Die frage stell sich ja schon mal was man als Hardware benötigte um so etwas zu realisieren? Dass mit dem alternierend ist ja eigentlich eine light Version da die 40 mm Bofors Zwillingsflack auf beiden Seiten eine Separate Schuss Auslösung hatten. Gruss und dank Peter
  6. Guten Tag Ralph Ich hatte schon kontakt mit Beier und eben da bräuchte es pro Geschütz ein USM-RC-2 was natürlich schlicht und einfach meine Budget sprengen würde. Sicher da gebe ich Dir recht dass Beier Modul bietet viele Möglichkeiten nur eben die Beschränkung auf 2 Sounds gleichzeitig . Ich würde aber als Impulsgeber lieber denn Blitz nehmen . Fernsteuerseitig wird es eine Robbe Promars geben mit Jeti Modul und gegen 130 Schaltfunktionen.
  7. Ich bin ja immer noch an meinen 2 Wk Fletcher Zerstörer dran und da es ein Funktionsmodell werden wird stellen sich da doch schnell mal probleme mit der Steuerung von Licht gekoppelt mit dazu passendem Sound ein (Geschütz Simulation) Es geht darum dass ich die 40 mm Doppelflack 5 Stk mit Led und dazu passendem Sound versehen möchte. Dass problem ist dass ich die Doppelflack alternierend (Schiessend)machen möchte also mal rechts und dann links und wieder rechts etc Passenden Sound hätte ich ja nur wie dass ganze Synchron steuern? Die Sound Module die es gibt sind erstens recht teuer und bieten nur 2 Sounds an die gleichzeitig abgespielt werden können. Da ich jedoch jedes Geschütz einzeln Steuern möchte wären eben die erwähnten Module schlicht zu teuer und rauben auch platz. Ich würde mich über Anregungen und Tipps wie immer freuen Peter
  8. Guten Tag Norbert Danke erstmal für die Antwort. Promars Funken sind seltener in der Bucht zu finden (z.t auch defekt.) als die F-14. Im übrigen ist auch die Promars nur eine 8 Kanal Funke (wie die "neueren" F-14). Erstmal Schreibe ich jetzt mal denn Lothar Löwer an ob es überhaupt die Möglichkeit gäbe bei Ihm so eine Funke Umbauen zu lassen. Ist ja dann auch noch ne Finanzielle frage. Bei der F-14 gibt es sehr gute Anleitungen sogar Videos wie man Sie auf Jeti Umbaut für die Promars habe ich ausser Diskussionen in Foren leider keine brauchbaren Infos bekommen. Natürlich wäre mir ne Promars auch viel Lieber weil die Innen genügend Platz für die Schalter bzw Elemente bietet. Gruss und Dank Peter
  9. Guten Tag Ralph Die findet man doch ab und an mal in der Bucht. Leider viel mehr die F-14 Gruss Peter
  10. Ich hatte dass drehen der Geschütze bei meinem ersten Zerstörer auch über Schaltfunktion gemacht also nicht mit Servos sondern mit mini Getriebe Motoren da ja Servos im normal fall eine Grad Begrenzung haben. Gruss Peter
  11. Ähnlich wie Du Drehen Links/Rechts Heben/Senken und eine art Schuss simulation
  12. Guten Tag Ralph Bei mir ist es eben die Masse der Sonderfunktionen 5x Hauptgeschütze je 5 Funktionen 5xBofors Doppelflak je 5 Funktionen 12xOerlikon 20 mm Flak Je 5 Funktionen Beleuchtung 2 Funktionen Suchscheinwerfer Sound ca 2-3 Funktionen Rauchmodul 1 Funktion Da komme ich auf weit über 100 Funktionen gut dass eine oder andere könnte man zusammen legen Dennoch wären es noch um die knapp 100 wobei ich da sagen muss gibt da welche die haben 130 und mehr schon in Schiffe eingebaut. Darum schwebt mir eben aus Alt mach neu vor da ich so die möglichkeit hätte mit mehreren Multiswitches zu Arbeiten was die neuen Funken so eben nicht bieten. Man kann über sinn und zweck sicher Diskutieren. Ich habe auch schon Videos gesehen wo dann auf Knopfdruck einfach aufm Schiff Programme abgespuhlt wurden was ich Persönlich ziemlich Fahde und auch unrealistisch fand. Gerade wenn man wie ich doch so seine mühe mit Elektronik und Programmieren hat und nicht unbedingt statt Basteln sich mit Programmieren herumschlagen möchte, passt halt da ältere Technik/ Elektronik schon besser zu mir. Gruss Peter
  13. Hallo Matthias Ich wollte bei Euch vorbei schauen leider hat ein Freund der mit dabei war Argh Rücken schmerzen bekommen so mussten wir leider früher als geplant die Rückreise antretten. Mir wurde bei Graupner die Mz 32 vorgeführt. Es ist so dass man da Je 16 Schaltfunktionen auf 4 Ebenen verteilt sind was für mein Projekt nicht gerade Ideal ist. Dann der Preis von 1000 Euro der sicher gerechfertigt ist, aber mit dem Ausbau mein Budget bei weitem sprengen würde. Gruss Peter
  14. Wieder ist fast ein Jahr vergangen und doch bin ich leider nicht viel weiter als vor 12 Monaten. Gestern war ich auf der Faszination Modellbau und habe meine Vorstellungen mit der Firma Graupner besprochen. Generell wäre es möglich die MZ 32 auszubauen. Leider aber gibt es ja von Graupner keine Multiswitches mehr (die Schalter wo an der Funke verbaut werden). Beier bietet so Module an, leider aber gibt es aber bei HotT Fernsteuerungen dass Problem dass nur immer 1 Schalter aufs mal geschaltet werden kann. Somit hat sich Graupner schon mal erübrigt. Ich bin mir immer noch am überlegen eine ältere (40MHZ) Funke zuzulegen die genug Möglichkeiten bietet mehrer Multiswitches in der Funke oder auch außerhalb anzubauen. Da stellt sich die frage welche Funke würde da genug Kanäle bieten um dass zu Realisieren. Ich würde die Funke dann auch auf Jeti Technik umbauen (da gibts ja für die gängigen Funken von Jeti Umbausätze). Mir schwebt da immer noch die F-14 ex Robbe im Kopf rum wobei diese ja inzwischen aus dem Sortiment von Rippmax raus ist. Die sind aber oft noch in der Bucht für ein paar Euro zu haben. Bei der F-14 hätte ich nur die möglichkeit 3 Multiswitches zu verbaue da stellt sich mir die frage Da ich von denn 2 Knüppel Steuerungen ja nur Vorwärts/Rückwärts und Links/Rechts bräuchte würden ja da 2 Kanäle Frei werden. ob man diese für Multiswitches brauchen könnte. Wie mehrmals erwähnt bin ich kein Elektronik Spezialist ein wenig Löten liegt aber schon drin, muss man ja glaube ich eh wenn man ne F-14 auf Jeti Umrüsten möchte. Bin immer noch froh über Anregungen und Tipps Gruss Peter
  15. Wie wäre es mit einem Vibra Motor aus nem alten Händy die sind echt winzig.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.