Jump to content

michado

usrLevel2
  • Content Count

    23
  • Joined

  • Last visited

Freiwillige Angaben

  • Schwerpunkt im Modellbau
    Funktionsmodelle
  • Wohnort
    Dortmund
  • Interessen
    Modellbau, Handball
  • Beruf
    Energieelektroniker

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. michado

    Schaffer U995

    Hasse hat seinerzeit die Rümpfe von Schaffer übernommen bis zu jenem Brand eben. Danach ging die Rumpfproduktion von Schaffer und Hasse an Steinhagen. Der macht dieses Jahr Ausverkauf, stellt seine Produktion ein und hört nach gut 40 Jahren auf.
  2. michado

    Schaffer U995

    Das mit dem Gummi weiss ich natürlich, ich habe nichts an dem Boot eingebaut sondern so bekommen. Wie alt das gute Ding ist kann ich leider auch nicht sagen. Der Eigner ist verstorben und seine Frau hat keine Kenntnisse darüber
  3. michado

    Schaffer U995

    Sehr schöne Bilder. In meiner sind schon Tuchtanks drin in Kombi mit diesen Faltenbälgen. Sieht alles noch sehr gut aus.
  4. michado

    Schaffer U995

    Hallo zusammen. Ich habe da eine Frage in die Runde. Mir ist ein U-Boot von Schaffer, das U995, vermacht worden. Dies ist nun eigentlich so gar nicht mein Beuteschema, ich baue eigentlich Funktionsmodelle. An Technik ist wohl alles drin, was damals von Schaffer angeboten wurde, also das Antriebsset sowie das Tauchset. Mein Problem: Ich kenne mich überhaupt nicht mit dieser Technik aus, würde es aber gerne zusammen mit meinem Sohn mit den vorhandenen Teile wieder zum fahren kriegen wollen. Kann jemand von euch weiterhelfen?
  5. Hallo, ich bräuchte einmal Eure Hilfe. Mir ist ein alter Baukasten der Banckert zugelaufen, den mein Sohn bauen möchte. Soweit sieht eigentlich alles komplett aus, der Beschlagteilesatz fehlt allerdings. Nur bin ich mir bei den Plänen nun nicht sicher. Die Bauanleitung, typisch Billing, ist dabei und so etwas wie ein Generalplan. Auf diesem Plan steht PLAN1. Gibt es noch einen zweiten Plan? Wäre eigentlich logisch, da man die Innereien des Schiffs nicht sehen kann, sprich RC-Einbauorte etc. Würde mich freuen, wenn der ein oder andere Erfahrungen teilen würde. LG Micha
  6. Hi Dietmar, ein paar werde ich wohl raus nehmen müssen. Ich werde die Akkus ja irgendwo unterbringen müssen. Es wird wohl nicht reichen, zwischen ausgesägten Spanten eine Platte zu befestigen, um da die Akkus drauf zu packen. Das Arbeitsdeck an sich ist nicht wirklich hoch. Ich werde sehen. Gruß Micha
  7. Als nächstes wurde der Kaminschacht grob montiert. Die Höhe mag jetzt irritieren, aber später wird das ganze von der Höhe richtig angepasst. Zudem wurden die Fensteröffnungen übertragen.
  8. Weiter gehts. Es folgten dann die Arbeiten am Steuerhaus. Die Wände grob zurechtgeschnitten und plaziert. Leider ging es nicht ohne Mißgeschick, nach Klingenwechsel im Bastelmesser war ein Finger recht neugierig und wollte wohl nicht glauben, dass die frische Klinge auch scharf ist. Was dann folgte......Aua und erst einmal der Blutverlust
  9. Als alle Teile des unteren Deckshauses fertig waren, wurden sie natürlich mit großer Vorfreude zusammengeklebt. Hier das Ergebnis.
  10. Bei schlecht Wetter wurde das Schleifen am Rumpf vertagt und ich habe mich mit den Aufbauten beschäftigt. Das Deckshaus entsteht aus 1,5mm ABS-Platte. Auch dabei mußte ich dann mehrmals schlucken, als Stück für Stück auf dem ABS angezeichnet war, wie groß das doch wird.
  11. Das Schleifen wurde dann im Sommer bei schön Wetter im Garten erledigt, bleibt der Keller vom feinen Staub verschont und die Frau ist zufrieden.
  12. Nachdem der Rumpf nun geschlossen ist, geht es fröhlich ans spachteln und schleifen. Muß ja schließlich in Form kommen der Pott.
  13. Hi Jens, nein, an eine Urform habe ich dabei nicht gedacht und ist auch nicht beabsichtigt. Nur bei der Länge von 175cm will ich nur auf Nummer sicher gehen, dass sich da erst mal nix verzieht. Ich bin nicht Deutschlands bester Laminierer, deswegen. Nach dem Laminieren kommen sowieso einige Spanten raus und die die ich dann brauche werden ausgefräst. Ist zwar etwas umständlicher, aber war mir lieber so. Gruß Micha
  14. Na ja, einer darf natürlich nicht fehlen, mein "Dicker". Die Bauaufsicht kommt regelmäßig runter in den Keller, um genau zu kontrollieren, ob der Alte alles richtig macht. Immer ein wachsames Auge. Und, achtet nicht auf das Chaos im Hintergrund;)
  15. Hier ein paar Bilder vom Beplanken des Rumpfes. Aufgrund vieler gerader, glatter Seiten konnte ich da auf ganze Platten zurückgreifen.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.