Jump to content

draftsman

usrLevel3
  • Content Count

    32
  • Joined

  • Last visited

3 Followers

Freiwillige Angaben

  • Schwerpunkt im Modellbau
    vorbildgetreuer Schiffsmodellbau
  • Wohnort
    Wendlingen
  • Interessen
    Entwickeln von Baukästen
  • Beruf
    Konstrukteur, Einzelhändler

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo Schiffsmodellbauer, wie ihr schon erfahren habt, wurde die Firma Gundert ModellBootSpaß durch uns übernommen. Frau Gundert will nach 42 Jahren Modellbau in den verdienten Ruhestand gehen. Da ich schon seit über einem Jahr alle Teile für sie fertige, lag die Übernahme nahe. Wir haben unseren Maschinenpark mit Ihren Spezialmaschinen und Werkzeugen erweitert. In den letzten 7 Wochen waren wir nicht untätig und haben einen Katalog mit unseren und Gundert Artikeln erstellt. Es war eine Sysyphusarbeit, es lag nichts digital vor. Er steht jetzt auf unserer HP im Downloadbereich oder der Link unten online und kann heruntergeladen werden. Es ist nicht nur ein Katalog, sondern er ist mit viel Informationen und Wissen von Heiner Gundert und mir versehen. Es wird noch einen zweiten Katalog mit Zubehör und Beschlagteilen geben. Das dauert aber noch etwas, wahrscheinlich bis zur Intermodellbau Dortmund. Jetzt müssen alle Gundert-Artikel in den Shop übertragen werden. Einige Teile mussten wir leider geringfüguig teurer machen, da die letzte Preisanpassung durch Frau Gundert 9 Jahre zurückliegt, die Rohstoff- und Energiepreise in dieser Zeit aber gestiegen sind, von den Löhnen ganz zu schweigen. Ich hoffe, Ihr macht regen Gebrauch von den Gundert Teilen, damit unsere Investition nicht umsonst war. Es sind zur Zeit nicht alle Teile lagermäßig lieferbar, wir müssen alles neu produzieren. Es kann deshalb zu Lieferverzögerungen kommen. Ich hoffe auf Euer Verständnis. Link zum Katalog: https://www.bauer-modelle.com/epages/Bauer_Uwe46269592.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/Bauer_Uwe46269592/Categories/Downloadbereich Viel Spass bei Durchblättern unseres Kataloges Uwe Bauer
  2. draftsman

    20180922_155614_wm.jpg

    Hallo, der Jet hat eine Rückfahrklappe. Diese wird über einen Servo angesteuert. Der Motor dreht immer in dieselbe Richtung. Uwe
  3. Hallo Martin, dort passt unser normaler VSP65BM rein. Uwe
  4. Neues Baukastenmodell: Edda Flora Nach über dreijähriger Entwicklungsarbeit haben wir einen Baukasten der Superlative geschaffen. Große Unterstützung haben wir durch die Fima Voith, Herrn Østensjø und der Schiffsführung erhalten. Alle erforderlichen CAD Zeichnungen stellte uns Skipsteknisk AS Åalesund zur Verfügung. So konnten wir das Modell bis ins kleinste Machbare entwickeln. Speziell für dieses Schiff wurde bei uns der neue VSP65/5BE entwickelt.Wir haben großen Wert darauf gelegt, dass alle wichtigen Teile, wie das Deck über dem Moonpool, Kran, David und ROV beweglich sind und auch mit den entsprechenden Komponenten angetrieben werden können. Im Bausatz ist alles enthalten außer den VSP's, den Querstromrudern, Servos, Reglern und der Elektronik. Die Montageringe der VSP liegen dem Baukasten bei. Die Antriebe können können nach Fertigstellung des Modells eingebaut werden. Auch die Antriebe des Krans können nachträglich eingebaut werden. Alle Teile sind lasergeschnitten, bzw. die GfK Fensterwände gefräst. Dem Bausatz liegen 4 große Pläne in 1:1, eine Bilder CD bei sowie eine bebilderte Textanleitung (vorerst in deutsch) bei. Das Modell wird in Deutschland produziert. Unsere Bilder sind zu groß. Seht sie euch deshalb auf unserer HP an. Weiter Infos findet Ihr auf unserer Hompage: https://www.bauer-modelle.com/epages/Bauer_Uwe46269592.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/Bauer_Uwe46269592/Products/4.1200 Das Modell ist derzeit in Produktion und wird Ende September zur Auslieferung kommen. Wenn Ihr weitere Fragen habt, könnt Ihr Euch an uns wenden: info@bauer-modelle.de Uwe Von Moderator JL bearbeitet Anbei zwei Bilder von den Ätzteilen, einmal Teile fürs Modell und zum anderen Teile für den Kran
  5. Hallo, wir haben bei einigen Modellen getestet, ob der Einbauvon Welle und Motor mit elastischen Klebern etwas Ruhe in das Modell bringt. Da die Antriebsteile relativ leicht sind hat es nicht gebracht. Bei unserem Polizeiboot wurde es sogar lauter. Besser ist es eine dickere Platte, sei es Holz oder GfK/CfK unter den Motor zu kleben dan vibriert der Motor zwar, überträgt die Geräusche nicht auf den Rumpf. Deswegen wurde beim Jonny die untere Platte extra groß ausgelegt. In der oberen Variante sollten die Wellenenden untereinander und mit dem Rumpf verbunden (verklebt) werden. Eine Sperrholzplatte mit zwei Bohruingen im Wellenabstand gebohrt und auf den Rumpfboden geklebt, reicht aus. Die Unwucht kommt nicht von den Propellern sondern von den Kupplungen. Die beste Variante ist die Kurze Elkastickupplung 4x5. Sie nimmt die meisten Schwingungen auf und ist die leiseste. Ich habe die Verbinderplaatte aus der CAD Zeichnung genommen. Die Rumpfstärke (ca. 2mm) muss abgezogen werden Uwe
  6. Hallo, ich habe es in den Laserdaten geändert, Es wäre für die bereits ausgelieferten Bausätze ist für Euch das einfachste ein 2x2x30mm ABS in den Schlitz auf das mittlere Teil 34 einzukleben dann passt alles.Reste gibt es ja genug. Die Ruderhacke hat hinten eine Höhe von 8,8mm (Innenhöhe 3mm). Die Höhe passt natürlich nur bei dem konstruierten Ruder aus ABS. Für alle anderen Ruder muss sie individuell angepasst werden.Die beiden höheren Teile 35 sind so in meinen Laserdaten nicht enthalten. Uwe
  7. Hallo Tom, ich kontrolliere das in den Laserdaten. Uwe
  8. Hallo Tom, sehr gute Arbeit, aber für einen Baukasten zu teuer. Wir mussten uns etwas anderes ausdenken Uwe
  9. Hallo, Das Problem ist nicht das ABS der Ruderhacke, dazu ist sie vorn mit dem MS-Draht verstärkt. Das Problem ist die Befestigung der Ruderhacke mit dem Wellenrohr. Dehalb haben wir diese Lösung als die Beste herausgefunden. Über das Wellenrohr wird das geschlitzte Kunststoffrohr geschoben. In den Schlitz das mittlere Teil der Hacke. Die beiden äußeren sitzen auf dem Rohr. In den vorn entstehenden Schlitz kommt der MS-Draht. Diese gestufte Befestigung ist stabiler als eine stumpf aufgesetzte Ruderhacke aus Alu. Das haben jedenfalls unsere Tests auch mit Aluruderhacken ergeben. In der Zeichnung habe ich eine Platte abgehoben. So sieht man die Kehle. Es wurde alles mit Stabilit geklebt. Uwe
  10. Ich habe einiges Neues am Stand. Mein Angebot: Wer will kann mal mit meiner ARA im Becken fahren. Gruß Uwe
  11. Hallo Toni, habe ich. Wir sind dabei die Funktionsgruppe Kran fertig zu bekommen. Ist nicht ganz so einfach, aber das wird schon. Wir erstellen gerade die Laserdaten für die Teile. Dann kommt noch der umfangreiche Ätzteilebogen und die Anleitung und die Zeichnungen und... Gruß Uwe
  12. Hallo, es fehlen noch die Fender und die Beleuchtung muss noch angeschlossen werden. Die Aufkleber sind bei uns auch schon in Arbeit. Vielleicht schaffe ich noch einiges bis Friedrichshafen. Wir sind schon wieder an einem neuen Modell und müsse unsere Edda Flora fertigstellen. Jonny kam da dazwischen. Uwe
  13. Hallo, ich bin in Friedrichshafen Halle 5 Stand 5022 (Bauer-Modelle) Ich habe dort das zweite Muster des Jonny mit Ruderpropeller und von uns entwickelter 360° Steuerung am Stand.Es ist fahrbereit. Bei mir könnt ihr alle Fragen zum Bau loswerden. Da alle Modelle wahrscheinlich Jonny heißen werden, haben wir unser Modell in ARA umgetauft uns auch anders lackiert Uwe
  14. Übrigens würde ich die Treppe erst nach dem Lackieren einkleben. Das hätte wahrscheinlich in der Anleitung so geschrieben sein sollen. Uwe
  15. Hallo Jonny Bauer, leider ist mir das obige Bild aus der CAD Zechnung in den falschen Abschnitt verrutscht. Ich weiß nicht. wie ich das ändern kann. Zur Treppe: Die Treppe wurde etwas länger gezeichnet. Eine Stufenhöhe als Reserve. Schneidet einfach die untere Stufe (8,1mm) ab und schon past alles. Das Deckshaus um 3mm verschieben hat zur Folge, daß die Ätzteile der Treppe zur Löschplattform und die obere Reling nicht mehr passen. Der Mast kann auch nicht mehr richtig umgelegt werden. Entweder die unteren Lampen oder die Reling bricht ab. In den Laserdaten wird in Zukunft die gekürzte Treppe sein (12 Stufen) Zu den Aufbauecken: Diese werden aus dem Rohr zugeschnitten und bündig mit den Seitewänden eingeklebt. nicht dahinter. Ebenso die oberen Ecken (im Bild grün). Eventuelle Ritzen mit Ruderer oder UHU plast spezial verkleben. Kleine Unebenheiten mit 2K-Spachtel auf Polyesterbasis von Presto verspachteln. Am besten den Feinspachtel zu verwenden. Zum Schleifen kann man die von Toni angeführten Fingernagelfeilen oder besser und biliger 20-25mm dicke Schleifschwämme verwenden. Zu dick aufgebrachter Spachtel wird bei Sonneneinstrahlung und aufgeheiztem Modell Risse an den Kanten zu den Platten zeigen. Grund ist die unterschiedliche Wärmausdehnung von ABS-Platten und Spachtel. Ein Tip zum Verspachteln von kleinen Fugen oder Ritzen: Klebt rechts und links vom Ritz Abklebeband. Nach den Glattziehen des Spachtels das Klebeband abziehen und den Spachtel aushärten lassen. Ihr spart Euch eine Menge Schleifstaub und Arbeit. Zu den Farben: bei der Verwendung von Revell- oder Humbrolfarben oder andere Kunstharzfarben auf ABS muß eine Kunststoff-Grundierung verwendet werden. Die Sprühlacke von Belton Spectral brauchen keine Grundierung. Nur mit einem mit Spiritus oder Feuerzeugbenzin getränkten Lappen abwischen, 10min ablüften lassen und in mehreren dünnen Schichten lackieren. Weitere Fragen beantworte ich gerne Uwe Von Moderator Torsten bearbeitet Hallo Uwe, ich habe Deinen Beitrag aus dem Baubericht in die Kommentare zur Jonny verpflanzt. Anmerkungen bitte immer hier posten. Danke.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.