Jump to content

draftsman

usrLevel3
  • Content Count

    39
  • Joined

  • Last visited

4 Followers

Freiwillige Angaben

  • Schwerpunkt im Modellbau
    vorbildgetreuer Schiffsmodellbau
  • Wohnort
    Wendlingen
  • Interessen
    Entwickeln von Baukästen
  • Beruf
    Konstrukteur, Einzelhändler

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Da wird jetzt einiges von Euch verdreht, das Modul soll auch von denjenigen genutzt werden können, die keine Servowege im Sender programmieren können, z.B. F14. Es wird niemand auf die Idee kommem mi einer F14 die Edda Flora zu steuern und bedienen. Gerade die schräg im Heck angeordneten VSP sorgen für einen sehr guten Geradeauslauf, zudem ist das Antirolling sehr einfach realisierbar. Bei Tractor Tugs geht das nicht . Bei einigen neugebauten Schleppern mit Skeg (Finne) gab es vor 3-4 Jahren sogar Probleme mit dem Geradeausfahren. Voith hatte bei uns am See monatelange Tests durchgeführt um dieses Phänomen zu beseitigen. Die Industrie und viele Universitäten forschen derzeit weltweit an DPS Systemen. Die Voith Antriebe sind dabei unschlagbar genau. Wir verkaufen derzeit sehr viele Edda Flora Komplett-Baukästen an eben diese Forschungsstätten. Durch unsere ständige Teilnahme an den Voith Hydrodynamic Symposien wissen wir worauf es ankommt. Deshalb entwickeln wir eben so ein Modul für den Betrieb von VSP Modellen. Am Ende sollen unsere Modelle fast dasselben können wie die Originale. Das ist zumindet mein Anspruch. Uwe
  2. Ich werden auch eine Foto-CD haben. Diesen Schlepper kann man ja nicht ohne weiteres besuchen. Bilder und weitere Zeichnungen bekomme ich noch. Es dauert eben. Uwe
  3. Ich habe unsere 3D Zeichnungen vom VSP in den Rumpf, den ich von RAL bekommen habe eingefügt. Unser VSP müsste im Flügelkreis 0,3mm größer sein. Aber ich denke das ist Scale genug. Er entspricht damit dem VSP Schleper im M1:50
  4. Bei uns kommt zum Ende des nächsten Jahres auch ein neuer VSP Schlepper. M1:50 Vectra 3000 von Robert Alan. Der Stärkste in der Größe. Gebaut von Sanmar. Indienststellung 2018. 30,6m, 72,5t Pfahlzug Uwe
  5. Es funktioniert mit jeder Fernsteuerung. Wir nehmen nur die Servoeneinstellungen mit rein, da es ja noch welche gibt, die mit einer F14 fahren. Uwe
  6. Einen Preis haben wir noch nicht. Wir haben bisher nur die Einkaufspreise Elektronikkomponenten. Uwe
  7. Hallo, es werden zwei Ringlimiter und die Servobegrenzung für die 4 Servos in der Software sein für Modellbauer die mit der "neuen,modernen" F14 einen Voith Antrieb steuern wollen. Die Holdfunktion bedeutet, dass das Schiff auf Knopfdruck auf der Stelle stehen bleibt (dynamische Positionierung), geregelt durch die VSP. Kompass ist für die Fahrtrichtung zuständig. Desweiteren ist das Antirolling implementiert. Alles wird über GPS gesteuert und an die 4 Servos weitergegeben. Mit den Steuerknüppeln werden alle automatischen Befehle übersteuert. Programmiert wird es über Bloetooth mit dem Handy/Tablet. Alles wie bei den großen Schiffen. Für Schottel ist es nicht geeignet. Die ersten Muster werde ich hoffentlich in Dortmund mithaben. Die Edda Flora wird damit ausgerüstet. Wahrscheinlich wird es aber in der Halle wegen fehlender Satelitenverbindung nicht funktionieren. Uwe
  8. Hallo Schiffsmodellbauer, wie ihr schon erfahren habt, wurde die Firma Gundert ModellBootSpaß durch uns übernommen. Frau Gundert will nach 42 Jahren Modellbau in den verdienten Ruhestand gehen. Da ich schon seit über einem Jahr alle Teile für sie fertige, lag die Übernahme nahe. Wir haben unseren Maschinenpark mit Ihren Spezialmaschinen und Werkzeugen erweitert. In den letzten 7 Wochen waren wir nicht untätig und haben einen Katalog mit unseren und Gundert Artikeln erstellt. Es war eine Sysyphusarbeit, es lag nichts digital vor. Er steht jetzt auf unserer HP im Downloadbereich oder der Link unten online und kann heruntergeladen werden. Es ist nicht nur ein Katalog, sondern er ist mit viel Informationen und Wissen von Heiner Gundert und mir versehen. Es wird noch einen zweiten Katalog mit Zubehör und Beschlagteilen geben. Das dauert aber noch etwas, wahrscheinlich bis zur Intermodellbau Dortmund. Jetzt müssen alle Gundert-Artikel in den Shop übertragen werden. Einige Teile mussten wir leider geringfüguig teurer machen, da die letzte Preisanpassung durch Frau Gundert 9 Jahre zurückliegt, die Rohstoff- und Energiepreise in dieser Zeit aber gestiegen sind, von den Löhnen ganz zu schweigen. Ich hoffe, Ihr macht regen Gebrauch von den Gundert Teilen, damit unsere Investition nicht umsonst war. Es sind zur Zeit nicht alle Teile lagermäßig lieferbar, wir müssen alles neu produzieren. Es kann deshalb zu Lieferverzögerungen kommen. Ich hoffe auf Euer Verständnis. Link zum Katalog: https://www.bauer-modelle.com/epages/Bauer_Uwe46269592.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/Bauer_Uwe46269592/Categories/Downloadbereich Viel Spass bei Durchblättern unseres Kataloges Uwe Bauer
  9. Hallo, der Jet hat eine Rückfahrklappe. Diese wird über einen Servo angesteuert. Der Motor dreht immer in dieselbe Richtung. Uwe
  10. Hallo Martin, dort passt unser normaler VSP65BM rein. Uwe
  11. Neues Baukastenmodell: Edda Flora Nach über dreijähriger Entwicklungsarbeit haben wir einen Baukasten der Superlative geschaffen. Große Unterstützung haben wir durch die Fima Voith, Herrn Østensjø und der Schiffsführung erhalten. Alle erforderlichen CAD Zeichnungen stellte uns Skipsteknisk AS Åalesund zur Verfügung. So konnten wir das Modell bis ins kleinste Machbare entwickeln. Speziell für dieses Schiff wurde bei uns der neue VSP65/5BE entwickelt.Wir haben großen Wert darauf gelegt, dass alle wichtigen Teile, wie das Deck über dem Moonpool, Kran, David und ROV beweglich sind und auch mit den entsprechenden Komponenten angetrieben werden können. Im Bausatz ist alles enthalten außer den VSP's, den Querstromrudern, Servos, Reglern und der Elektronik. Die Montageringe der VSP liegen dem Baukasten bei. Die Antriebe können können nach Fertigstellung des Modells eingebaut werden. Auch die Antriebe des Krans können nachträglich eingebaut werden. Alle Teile sind lasergeschnitten, bzw. die GfK Fensterwände gefräst. Dem Bausatz liegen 4 große Pläne in 1:1, eine Bilder CD bei sowie eine bebilderte Textanleitung (vorerst in deutsch) bei. Das Modell wird in Deutschland produziert. Unsere Bilder sind zu groß. Seht sie euch deshalb auf unserer HP an. Weiter Infos findet Ihr auf unserer Hompage: https://www.bauer-modelle.com/epages/Bauer_Uwe46269592.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/Bauer_Uwe46269592/Products/4.1200 Das Modell ist derzeit in Produktion und wird Ende September zur Auslieferung kommen. Wenn Ihr weitere Fragen habt, könnt Ihr Euch an uns wenden: info@bauer-modelle.de Uwe Von Moderator JL bearbeitet Anbei zwei Bilder von den Ätzteilen, einmal Teile fürs Modell und zum anderen Teile für den Kran
  12. Hallo, wir haben bei einigen Modellen getestet, ob der Einbauvon Welle und Motor mit elastischen Klebern etwas Ruhe in das Modell bringt. Da die Antriebsteile relativ leicht sind hat es nicht gebracht. Bei unserem Polizeiboot wurde es sogar lauter. Besser ist es eine dickere Platte, sei es Holz oder GfK/CfK unter den Motor zu kleben dan vibriert der Motor zwar, überträgt die Geräusche nicht auf den Rumpf. Deswegen wurde beim Jonny die untere Platte extra groß ausgelegt. In der oberen Variante sollten die Wellenenden untereinander und mit dem Rumpf verbunden (verklebt) werden. Eine Sperrholzplatte mit zwei Bohruingen im Wellenabstand gebohrt und auf den Rumpfboden geklebt, reicht aus. Die Unwucht kommt nicht von den Propellern sondern von den Kupplungen. Die beste Variante ist die Kurze Elkastickupplung 4x5. Sie nimmt die meisten Schwingungen auf und ist die leiseste. Ich habe die Verbinderplaatte aus der CAD Zeichnung genommen. Die Rumpfstärke (ca. 2mm) muss abgezogen werden Uwe
  13. Hallo, ich habe es in den Laserdaten geändert, Es wäre für die bereits ausgelieferten Bausätze ist für Euch das einfachste ein 2x2x30mm ABS in den Schlitz auf das mittlere Teil 34 einzukleben dann passt alles.Reste gibt es ja genug. Die Ruderhacke hat hinten eine Höhe von 8,8mm (Innenhöhe 3mm). Die Höhe passt natürlich nur bei dem konstruierten Ruder aus ABS. Für alle anderen Ruder muss sie individuell angepasst werden.Die beiden höheren Teile 35 sind so in meinen Laserdaten nicht enthalten. Uwe
  14. Hallo Tom, ich kontrolliere das in den Laserdaten. Uwe
  15. Hallo Tom, sehr gute Arbeit, aber für einen Baukasten zu teuer. Wir mussten uns etwas anderes ausdenken Uwe
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.