Jump to content

Hafenschipper

usrLevel4
  • Gesamte Inhalte

    83
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Freiwillige Angaben

  • Schwerpunkt im Modellbau
    Schiffsmodellbau am Küchentisch mit einfach(st)en Mitteln
  • Beruf
    "was mit Software und Sprache" ;-)

Letzte Besucher des Profils

1.147 Profilaufrufe
  1. Nee, ein Getriebe (auch "power to noise converter" genannt ) muss in dem Modell wirklich nicht sein. Hast Du nähere Daten von den vorhandenen Motoren oder genaue Typbezeichnungen, mit denen Du nach den Leistungsdaten suchen könntest? "500er" ist ja erst mal nur eine Art Größenangabe. Ansonsten rechne doch mal von der anderen Seite her mit dem Excel-Tool, welche Motorleistung und -drehzahl für die "Gesina" mit verschiedenen Propellern (Durchmesser, Steigung) ungefähr anzusetzen ist - und dann kommt der lästigere Teil: schauen, welche(r) im Handel auffindbare(n) Motor(en) dazu passt/passen... Neben den "üblichen verdächtigen" Bezugsquellen (Modellbau-Regler, Hobby-Lobby und andere Modellbauhändler, Conrad/Reichelt/Pollin/eBay) hab ich noch diesen hier in meinen Bookmarks gefunden: https://www.modelsector.com/motore/index.php - und wie ich gerade gesehen habe, bietet Hobby-Lobby in der Sparte "Mabuchi Motore" auch ein paar langsamer laufende Exemplare an, die vielleicht einen näheren Blick wert sind. VG und einen schönen Abend Norbert
  2. Moin Joerg, für 4mm-Wellen wirst Du vermutlich (hab nicht nachgezählt...) die größere Auswahl an Schiffsschrauben im Handel finden, und für eine dem Modell angemessene Motorleistung sollte das auch ausreichen. Eine Motor-Propeller-Kombination, die 'ne 4mm-Welle zum Verwinden bringt, kommt wohl eher nicht in das Modell(?) Bei der Schraube würde ich mich in erster Näherung nach dem Vorbild richten bzw. nach dem, was zwischen den Rumpf und die Kielverlängerung passt (mit ein paar mm Abstand oben und unten). Danach würde ich dann versuchen den Motor auszulegen. Das vielzitierte Excel-Tool zur Antriebsberechnung kennst/hast Du doch, oder? Damit verschiedene Propellervarianten durchrechnen und anschließend nach einem bzgl. Leistung/Drehzahl/Spannung und Baugröße möglichst passenden Motor suchen. Zur Feinabstimmung evtl. die Schraube variieren und/oder ein paar mehr Prozent Leistungsreserve übrig lassen - es ist ja schließlich ein Seenotretter und kein Schönwetterschiff So würde ich das machen, ggf. zusätzlich den umgekehrten Weg ausprobieren: für Motoren, die vorhanden bzw. deren Leistungsdaten bekannt sind, den "Output" mit verschiedenen Propellern berechnen und schauen, ob eine zum Modell passende Kombination dabei herauskommt. Viel Erfolg Norbert
  3. Hafenschipper

    Kommentare zu GHOST

    Ist doch klar: Wenn man von innen lackiert, muss der Spritzspachtel zuletzt drauf... damit die unebene Rückseite vom Lack schön glatt wird
  4. Hafenschipper

    Servo Linearantrieb Umfrage

    @San Felipe Auch Dir einen herzlichen Dank für die Info!
  5. Hafenschipper

    Servo Linearantrieb Umfrage

    @Micha1114 Das fänd ich äußerst praktisch - erst recht, wenn es das Teil auch passend für ein Miniservo geben würde! @Ralph Cornell Danke für die Infos zu den 2-Gramm-Linearservos! Die Dinger hab ich bisher nur auf Bildern gesehen und mich gefragt, was für eine Lebensdauer diese "windig" aussehende Konstruktion im Modell-Einsatz wohl haben wird... Der Teleskop-Lichtmast, den Du gesehen hast, könnte auch mit einer Gewindespindel angetrieben sein. So fährt ein Vereinskollege den Löschmast auf seiner "Parat" hoch und runter. Das geht natürlich nur, wenn nach unten ausreichend Platz vorhanden ist. Viele Grüße Norbert
  6. Hafenschipper

    Neues Urteil zu Bilderrechten

    Moin zusammen, dazu eine Nachfrage, nur um Missverständnisse zu vermeiden: Bilder, die vom Urheber unter einer Creative-Commons-Lizenz freigegeben wurden, sind davon doch nicht betroffen, oder? Viele Grüße Norbert
  7. Moin zusammen, damit die Information besser auffindbar ist als im Kommentarthread zur "Lübeck" von JojoElbe https://www.schiffsmodell.net/index.php?/forums/topic/15261-kommentare-zum-bauberichtrecycling-motorrettungsboot-lübeck/&page=4, stelle ich sie hier nochmals ein (falls das nicht gewünscht sein sollte, bitte löschen und mir gerne einen Hinweis per PM schicken, damit ich Bescheid weiss...). Das bekannte "Ashley Book of Knots" (erstmals 1944 in Großbritannien erschienen und gelegentlich auch als "die Knotenbibel" bezeichnet ) gibt es zum kostenlosen Download in verschiedenen Formaten: als PDF (ca. 30 MB) https://archive.org/download/TheAshleyBookOfKnots/the ashley book of knots.pdf als PDF mit durchsuchbarem Text (ca. 250 MB) https://archive.org/download/TheAshleyBookOfKnots/the ashley book of knots_text.pdf im Kindle-Format (ca. 30 MB) https://archive.org/download/TheAshleyBookOfKnots/the ashley book of knots.mobi im ePub-Format (ca. 70 MB) https://archive.org/download/TheAshleyBookOfKnots/the ashley book of knots.epub Quelle: https://klabauterkiste.de/ashleys-book-of-knots-als-gratis-download/ Viele Grüße Norbert
  8. Moin zusammen, @JojoElbe Danke für die ausführliche Beschreibung und die Fotos von Deiner Arbeit am Bugfender! Sieht deutlich besser aus als meine gehäkelten/gestrickten (gekauften) Exemplare - verrätst Du noch, welche(n) Knoten Du dafür benutzt hast? Und keine Sorge, mir bist Du mit dem -Smilie weiter oben nicht auf die Füße getreten. Nebenbei: Die umknotete Flens-Flasche hat auch was ... dass da nicht wenig Arbeit drinsteckt, kann ich mir vorstellen. @chripsch Für Deine "Rickmer Bock" kommt das bedauerlicherweise zu spät, aber in dem oben verlinkten Thread findet sich die (vermutliche) Antwort auf die Frage nach den beiden Rundumlichtern - wenn auch leider ohne nähere Angaben zu der besagten alten Filmaufnahme: Ich meine mich zu erinnern, dass ich den besagten Filmausschnitt - oder einen vergleichbaren - auch schon mal beim YouTube-Stöbern gesehen habe (evtl. ausgehend von Videos über das Adolph-Bermpohl-Unglück), aber leider habe ich ihn nicht 'gebookmarkt' und finde ihn jetzt aus dem Stegreif auch nicht wieder Viele Grüße Norbert
  9. Moin Jürgen, das ist mir klar (zu diesem Zweck hat der Erfinder schließlich KSQs mit unterschiedlichen Ausgangsströmen erfunden ) und ich habe es hier auch nicht als Vorschlag oder Empfehlung erwähnt - sondern weil das die einzige Erklärung dafür war, die mir in den Sinn kam. Meine Elektronikkenntnisse sind sehr eingeschränkt und wie ich sehe, bin ich damit nicht alleine hier... deshalb herzlichen Dank für Deine ausführlichen Erläuterungen hier! Viele Grüße Norbert
  10. Schon mal besten Dank im voraus, darauf bin ich sehr gespannt! Meine diesbezüglichen Versuche waren so, dass ich dann doch zu einem gekauften Exemplar (anscheinend gehäkelt) gegriffen habe... Ist Dein Lieblingsbuch etwa "Ashley's Book of Knots"? Dann schau mal hier (falls Du den Link nicht schon längst kennst): https://klabauterkiste.de/ashleys-book-of-knots-als-gratis-download/ 
  11. By the way: Dein selbstgefertigter Bugfender würde mich auch interessieren. Wie hast Du ihn geknotet? VG Norbert
  12. Moin Joerg, leider kein Link zum Video, sondern nur die Erwähnung, dass es eins gibt, zzgl. Beschreibung, was darin zu sehen ist...
  13. zum Anpassen der Helligkeit? - Das wäre der einzige Fall, für den ich mir die Kombination KSQ+Vorwiderstand+LED vorstellen kann... Viele Grüße Norbert
  14. Moin Joerg, deshalb hatte ich ja an den Turmfahrstand gedacht statt an die Plicht - aber bei dem Bild wundert es mich nicht, dass da oben auch Wasser hinkommt Auf dem Foto sieht es aus wie bei den Seenotrettern in 1:1, alle Achtung, dass Du Dich mit dem Modell da hineingetraut hast! VG Norbert
  15. Ich hatte da an einen Ausschnitt im Boden des Fahrstands gedacht, unter dem der Lautsprecher sitzen könnte - darüber das Trittrost als Tarnung und drunter ein "doppelter Boden" für den Resonanzraum... aber das wäre definitiv zu viel für einen nachträglichen Umbau. Die Idee ist schon gut, nur das Beiboot etwas klein Als Persenning z.B. ein Stück von einer dieser ganz klein zusammenfaltbaren Einkaufstaschen? Die gibt es ja in allen möglichen Farben, das Material ist dünn und wasserabweisend und sie kosten wenig...
×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.