Jump to content

Frank E aus I

usrLevel2
  • Gesamte Inhalte

    23
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Freiwillige Angaben

  • Schwerpunkt im Modellbau
    Raritäten, Segler, 1:10 und alles was schön ist
  • Wohnort
    Ibbenbüren
  • Interessen
    Modelbau
  • Beruf
    kaufm. Angestellter

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Frank E aus I

    25 Jahre Emsland Modellbau im Lingen

    bis
    SMC Ibbenbüren ist wieder mit über 40m Standfläche vertreten. Auf unserem Stand ist ein Becken (ca 2x1m) für Miniaturmodelle bis ca. 30cm vorgesehen.
  2. Frank E aus I

    Hersteller gesucht / Wer kennt die Yacht

    Hallo Frank, ist ein Styroporrumpf und relativ grobporig, meine Graupner Heuss ist viel feinporiges Styropor.
  3. Frank E aus I

    Hersteller gesucht / Wer kennt die Yacht

    Nein, keine Zeit bekannt. Es war aber eine Graupner Variophon 4mit Bellamatic und Srvomatic dabei, also wahrscheinlich Mitte der 60. Jahren. Mehr weiss ich leider nicht.
  4. Wer kennt den Hersteller und wann es vertrieben wurdeß Ich habe das Boot am vergangenen Wochende eingetauscht. Der Vorbesitzer wussste auch nix, ausser das mal Schottelantriebe drin waren (sicherlich nicht original). Original war wohl ein Einschraubenantrieb, Spuren des Einbaus sind noch sichtbar. Der Aufbau sieht nach Eigenbau aus, aber der Schaumrumpf muss maschinell gefertigt worden sein. Der Rumpf ist ca. 98 cm lang und 28 cm breit. Ich habe im www. nichts gefunden, die meisten Schaumrümpfe sind einiges kleiner und der Schiffsname gibt auch nix her.
  5. Frank E aus I

    Unbekanntes Motorboot

    So, hier soll nach über 3 Jahren Stillstand wieder Bewegung in den Beitrag kommen. Wie sich durch Telefonate herausstellte war der damalige Besitzer leider verstorben und ich habe, auf Umwegen (über sein Schaffermodel Rimini) den „Nachbesitzer“ ausfindig machen können. Es hat dann noch 1,5 Jahren gedauert bis man sich einig war und der Transport aus der Pfalz organisiert war sodass das Modell nun im heimischen Keller auf die Restaurierung wartet. Wer die Bilder aus den vorangegangenen Beträgen kennt weiß wieviel Arbeit die Beseitigung des ganzen Bauschaumes war. Der Rumpf ist mittlerweile wieder leer und alle Löcher sind wieder zu. Jetzt heißt es schleifen und spachteln. Ich hoffe der Bastelkeller hält es aus. Den Außenborder konnte ich leider nicht übernehmen (ist irgendwo verschwunden). Außenbordmotor ist aber Pflicht, was anderes kommt nicht in Fragen. PS. auch die ekligen Trimmklappen sind ab
  6. Frank E aus I

    Wer kennt Kajütyacht Schaffer Malibu 125

    Hier die ersten Bilder. Für einen Baubericht fehlt mir im Moment leider die Zeit aber ich hoffe dass ich mit dem Bauen langsam weiterkomme. Am Sonntag, beim offiziellen Saisonabschluß des SMC Ibbenbüren, sind die ersten Bilder der Testfahrt gemacht worden. (Die kommen selbstverständlich auch noch) Ich bin mit dem Fahrbild sehr zufrieden. Natürlich geht immer mehr und das Endgewicht ist auch noch nicht erreicht, aber es sollte ja keine Rakete werden. Es ist mein erstes Jet-Modell und naturgemäß verhält es sich bein Lenken ganz anders wie ein "normales" Schrauben-Ruder Boot, hier ist noch Einarbeitung gefragt.
  7. Frank E aus I

    Wer kennt Kajütyacht Schaffer Malibu 125

    Hallo, wollte mal wieder etwas von meiner Malibu zum Besten geben. Viele Berichte enden, auf unerklärliche Weise, ganz plötzlich. Bei mir war die lange Pause durch die Suche nach einem geeigneten Antriebskonzept für die lange Pause verantwortlich. Aber jetzt geht es weiter. Ich habe vor ein paar Monaten ein Kehrer Powerjet kaufen können und dieser passt meines Erachtens hervorragend in die Malibu. Wenn ihr wollt gibt es auch Bilder.
  8. Frank E aus I

    Wer kennt Kajütyacht Schaffer Malibu 125

    Guten Abend Bert, ja auf meine Malibu bin ich auch ein bisschen stolz. Ich habe vorher noch nie eine gesehen und war mir auch nicht sicher ob die überhaupt in den Handel gekommen ist. Schaffer Modell sind leider immer eine Rarität. Wo ist deine Rimini geblieben? Was den Antrieb angeht hatte ich mich eigentlich schon für einen getunnelten Einschraubenantrieb entschieden, aber nach deinen Ausführungen sind bei mir doch Zweifel aufgekommen. Der Zweischrauben-Antrieb ich wohl näher an der Realität. Wenn ich mir deine Bilder ansehe wird die Malibu wahrscheinlich kein Scale Modell, dafür ist der Mix der beiden Vorbilder doch zu groß. Natürlich habe ich großes Interesse an deinen Unterlagen und ich wäre dir super dankbar wenn du mir die auf CD kopieren würdest. Schicke mir bitte eine P.N. wieviel € du für die CD-Unterlagen haben möchtest. Gruß Frank
  9. Hallo burni, habe im vergangen Jahr auch eine Graupner Taifun restauriert. Plan müsste ich noch haben. Melde mich über PN nochmal bei dir. Gruß Frank
  10. Frank E aus I

    Wer kennt Kajütyacht Schaffer Malibu 125

    super wirklich viele Infos bekommen. Ich werde mich jetzt erst einmal sammeln und dann loslegen/umbauen. Hey Michael, dein Vorschlag der getunnelten Wellen gefällt mir echt super, weil es natürlich auch die günstigste Lösung wäre. Ich hatte kurz überlegt meine Schaffer Rimini (Riva Bravo 38) auf getunnelte Wellen umzubauen. Dort habe ich das Problem, dass in Kurvenfahrt ein Prop in der Luft hängt. Liegt, bei mir, aber auch am geringen Gewicht. Ich denke das wird so bleiben. Bei der Malibu reizt mich der Levi-drive wenn aber nicht genug Leistung kommt, macht es keinen Spaß. Ein Rennboot soll es nicht werden aber "yachtgerechte" Geschwindigkeit.
  11. Frank E aus I

    Wer kennt Kajütyacht Schaffer Malibu 125

    Der MHZ Jet ist schon ein Kracher, aber zu groß und mit Rückstauklappe zu teuer. Da gefällt mir der Jet 40 von Marinetic viel besser https://www.marinetic-yachtmodell.de/produkte/antrieb-lenkung/jet-antriebe/ und der würde auch super passen. Der TFL Z-Antrieb sieht auch ordentlich aus aber ich glaube, dass die Leistung nicht ausreicht wenn ich mir den Bauer dagegen ansehe. (DuoProp und grössere Schrauben). Max Leistung bei beiden ähnlich 1500 Watt zu 1300 Watt. Habe schon mit Herrn Bauer telefoniert: "Max. Drehzahl sollte ca. 12000u/min nicht überscheiten (danach Kavitation)" Bei den Z-Antrieben stören mich die vielen Kegelräder. Vielleicht bin ich da vom Kehrer Aussenborder geschädigt, den hatte ich auch einige Zeit im Einsatz und der rasselt schon anständig. Gruß Frank
  12. Frank E aus I

    Wer kennt Kajütyacht Schaffer Malibu 125

    Danke für eure tollen Beiträge. Grundsätzliches zum Messingprop, dieses Problem hatte ich auch schon bei meiner Schaffer Rimini und der Metron, beide Modelle mit vollgetauchtem Prop. Die Metron fährt mittlerweile mit den schwarzen, alten Graupner X Schrauben (52,5 mm). Die geht auch richtig gut. Was sich Schaffer damals bei der Motorisierung der Malibu gedacht hat, weiß ich natürlich nicht, aber es ist mittig nur eine Welle angedacht und ein Vorbild völlig unbekannt. Dass es sich bei dem Antrieb um einen Levi-drive handelt war mir nicht bekannt, hatte auch noch nie etwas von diesem Antrieb gehört. (Danke Michael für die Info) Wenn ich mir, im Web die Bilde,r ansehe, sehen die Props alle nach reinen Rennprops aus, da liege ich mit meinen X-oder K-Schrauben doch total daneben. Welche Drehzahl und welche Motorleistung werde ich bei einem 60mm 4 Blatt Prop brauchen? Gruß Frank
  13. Frank E aus I

    Wer kennt Kajütyacht Schaffer Malibu 125

    Moin, habe es schon mal mit der Motorisierung versucht und leider einen Rückschlag erlebt. Dass die Messingschraube nicht Stand hält war mir, nach den Versuchen mit meiner Metron, eigentlich klar. Aber Versuch macht klug. Die Malibu zieht aber viel Luft und vielleicht hätte der Prop gehalten. Hat er aber nicht (siehe Bild). Da der Prop hinter dem Heckspiegel liegt (ähnlich der Elektro Rennboote) wird die Malibu bei richtiger Motorisierung einen ordentlichen Wasserschweif hinter sich herziehen, das möchte ich aber nicht. Ich denke ein Jetantrieb wäre die ideale Lösung. Gibt es von euch dazu Meinungen und Ratschläge? Wer hat eventuell noch einen gebrauchsfähigen Jetantrieb zu verkaufen. Durchmesser ca. 60mm Impeller ca. 40mm. Bin gespannt auf eure Antworten.
  14. Frank E aus I

    Wer kennt Kajütyacht Schaffer Malibu 125

    Und hier ist sie nun. Schaffer Malibu 125 im unverbasteltem Zustand. Ich konnte es kaum fassen als der Bausatz angeboten wurde. In top Zustand und allem Zubehör, nur die Löcher für die Relingstützen waren gebohrt und ein Fenster ausgeschnitten. Mit so einem Glücksfall hätte ich nie gerechnet. Ich wurde mich mit dem Verkäufer schnell einig und das Modell konnte verschickte werden. In der Kellerwerft wird schon Platz gemacht damit das Modell nach ca. 25 Jahren endlich aufs Wasser kommt. Ich hoffe dass die Malibu für die Session 2018 fahrbereit ist und ich damit einige Treffen bereisen kann. An Kuddellmuddell! Hallo Frank, wenn du Interesse hast kann ich die Malibu gerne zum OGS Poseidon Treffen nach Westerstede mitbringen, dann kannst du sie nach live sehen.
  15. Frank E aus I

    Wer kennt Kajütyacht Schaffer Malibu 125

    Hallo Frank, schön dass sich überhaupt jemand meldet und wenn selbst du die Malibu noch nicht gesehen hast, ist sie richtig selten. Ob die Form an Hasse weitergegeben wurde weiss ich auch nicht. Ich habe im vergangen Jahr mit Herrn Steinhagen ausgiebig telefoniert, auch er weiss nicht ob damals, als der die Formen von Hasse übernommen hat, die Formen dabei waren. Die Formen sind nach dem Brand bei Hasse und die Übernahme durch Steinhagen noch nicht alle gesichtet und aufgearbeitet. Ich war seit über 5 Jahren auf der Suche nach dem Modell, auch Kontakte zur IG Yachtbau auf der Messe Dortmund brachten keinen Hinweis. Durch einen netten ebay-Kontakt, vor zirka 2 Monaten, habe ich die Katalogseiten bekommen auf der die Malibu, mit allem Zubehör, abgebildet ist.
×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.