Jump to content

BernhardB

usrLevel4
  • Content Count

    156
  • Joined

  • Last visited

Freiwillige Angaben

  • Schwerpunkt im Modellbau
    .
  • Wohnort
    München
  • Interessen
    .
  • Beruf
    .

Recent Profile Visitors

1,275 profile views
  1. Du kannst in der Part Workbench 2 Klötze mit dem Abstand der Dicke Deines Holz über das Modell legen und diese vom Modell abziehen... Das hat natürlich nichts mit dem Slicing zu tun, wie man es aus 3d druck kennt, da gibt es aber auch für Linux einiges an Slicern.
  2. ... Immer wieder den gleichen Drehwinkel? -> Oder einfach Markierung(en) auf der Scheibe, die von nem Taster oder ner Lichtschranke erkannt werden? Oder ein "normaler" Servo (der seine Position ja kennt) mit Slower und eine Zahnrad-Übersetzung, so dass Du die entsprechenden Winkel erreichen kannst?
  3. Die Bänke und der Mastfuß sind eingeklebt, der Mast ist geschnitzt:
  4. Rumpf ist von der Helling und hat ne Scheuerleiste und einiges an Streicheleinheiten mit Schleifpapier bekommen... Gewicht 51g Kommentare gerne hier...
  5. Jetzt kann es von der Helling...
  6. Wieder ein bisschen weiter: Der Rumpf ist seitlich beplankt: Der Kleber des Bodens trocknet gerade: Kommentare natürlich wieder gerne hier:
  7. Hallo, die ersten Planken sind dran. Jede Seite bekommt 3 geklinkerte Planken... die Plätten gibt es sowohl geklinkert als auch glatt, ich finde geklinkert schöner. Kommentare gerne hier:
  8. Spanten sind aufgestellt und die ersten Leisten dazwischen verleimt:
  9. Die Spanten werden in 3 Einzelteilen ausgeschnitten, auf dem Plan ausgerichtet und zusammengeklebt sowie - wie im Originaö auch - mit Metall an den Übergängen verstärkt: So sieht so eine Verstärkung im Original aus (sorry dass unscharf)
  10. Steven und Heck sind ausgesägt und dran... massive 3mm Lärche.
  11. Helling ist schon fertig: Ein Brett mit Ausdruck des Helling-Plans und 8mm-Leisten, an denen die Spanten ausgerichtet werden. Einfach und praktikabel.
  12. Hallo zusammen, ich habe jetzt mit dem Bau der Chiemsee-Plätte, deren Planung ich Euch schon hier vorgestellt habe, begonnen. Erst mal zum Original: Chiemsee-Plätten sind eine 10 m^2 Einheits-Klasse, die in den 1930-Jahren auf Frauenchiemsee aus Fischerbooten entwickelt wurde und bis heute auf dem Chiemsee sehr aktiv ist. So schaut das aus: ( (c) CC BY-SA 4.0 DaxBichler auf Wikipedia) Es gibt auch ein nettes Video dazu: Gebaut wird in 1:16 rein aus "echtem" Holz - kein Sperrholz. Verwendet werden die Original-Materialien, aus denen die "großen" auch bestehen: Lärche für die Spanten und Kiefer für die Beplankung. Kommentare gerne hier:
  13. Wollte gerade mit einem neuen Bau-Thread für meine Chiemsee-Plätte starten. Dann habe ich das Bild von der "Lili" gesehen - mit diesem Wasserzeichen. Das ganze so schön gemachte Bild (extra Hintergrunds-Stoff usw) verschandelt. So möchte ich meine Bilder nicht sehen. Jetzt warte ich erst mal mit dem Bericht, ob Ihr Euch zu einem dezenten Stempel im Eck oder sogar zum Weglassen durchringen könnt...
  14. Die Leisten werden normale Kiefer/Fichte sein. Das Technik-Brett wird Birke sein - ich nehme an, Flugzeugsperrholz, das dünn genug ist, Clipse für Batterie-Halter usw. durchzustecken. > 2mm Dicke gibt es im Sperrholzbereich fast nur noch Flugzeug-Sperrholz, alles andere würde zu leicht brechen. Beim Rest tippe ich auf Pappel. Aber warum fragst Du ihn nicht einfach, er muss doch wissen, was er gebaut hat? Besonders wenn es so schön sauber und sorgfältig gebaut ist, wie Du uns hier zeigst.....
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.