Jump to content

Modellpirat

usrLevel4
  • Content Count

    149
  • Joined

  • Last visited

4 Followers

About Modellpirat

  • Rank
    MBG Modellpiraten Greven-Emsdetten

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. until
    Nikolausfahren am Veinsgewässer in Greven-Reckenfeld. Modelle sind der Witterung anzupassen.
  2. Moin, es gibt da schon Unterschiede zwischen den Geräten. Ein Bekannter hat einen Eigenbaudrucker mit sehr guten Oberflächen Ergebnissen (FDM) Allerdings auch nicht in der Klasse um 160 Euro Gruß Markus
  3. Hallo .......... wäre schön wenn du noch weitere Infos hättest? Art des Modells, welcher Motor usw.? Wie Hans schon geschrieben hat ist eine Möglichkeit einen Freilauf zu verwenden. Ich habe schon eine Motoryacht und ein Jetboot mit einem Anlasser-Freilauf ausgerüstet. Verwendet habe ich einen Freilauf mit zwei Stützlager der Firma INA. Drehzahlbereich der Freiläufe beachten und nicht zu klein wählen. Hier der Anlasser mit Freilauf und Riemen Hier die Antriebsplatte des Jetbootes mit Anlasser (und Riemen) unter dem Motor Aktuell baue ich an einem Modell mit einem Anlasser aus dem Rollerbereich, wäre evtl. eine weitere Möglichkeit. Der Anlasser hat ein Auswurfzahnrad und benötigt kein Freilauf. Das große Zahnrad dreht sich dann allerdings beim Verbrennerlauf mit. Mal sehen wie das so geht. Gruß Markus
  4. Moin Tobias, die Querrohre meines Querstrahlruders sind voll geflutet. Bei mir ist es wohl die kleine rotierende Luftblase im Rotorkopf die den Wirkungsgrad ausmacht. Gruß Markus
  5. Moin, bin gerade erst auf den Beitrag gestoßen. Das Querstrahlruder habe ich damals als Prototyp für ein Uboot gebaut um zu testen ob es funktioniert. Der Rotor hat auch ein wenig Luft zum Rotorgehäuse. Es funktioniert eigentlich sehr gut und ich mit Wendegeschwindigkeit sehr zu frieden. Eine 90 Grad Wende in ca 8 Sekunden. Wichtig ist das eine kleine Luftblase im Rotorgehäuse verbleibt, dann ist der Wirkungsgrad erheblich besser, darum sollte der Rotor auch oberhalb des Rohres sitzen. Das Bild zeigt das später dann eingebaute Querstrahlruder im Uboot. Quelle:http://www.modelluboottechnik.de/querstrahlruder.htm Gruß Markus
  6. Das war mir noch nicht bekannt, der macht eigentlich einen soliden Eindruck, danke für die Info. Du kannst ja auch mal später schreiben welche Erfahrung du mit dem Motor gemacht hast. Gruß Markus Von Moderator antias bearbeitet Zitat repariert.
  7. Wie wäre es mit einem SKYRC Toro Beast 200A -- Input Power(Akku): 4-8S Lipo(33.2) Max -- Kontinuierliche-/Burst-elektrischer Strom: 200Amp/1000Amp -- Switching BEC: ja -- Status LED: 3 LEDs (Rot,Grün,Orange) -- Überlastschutz: ja -- Maße(L*W*H): 109*42*36mm Ich habe den 150A, allerdings kann ich dazu noch nichts sagen da ich ihn noch nicht eingebaut habe. Gruß Markus Nachtrag: sehe gerade der Motor ist ja auch von SKYRC oder?
  8. Wäre eine gute Sache, mit den Roxxy-Reglern habe ich nur gute Erfahrungen gemacht.
  9. Moin, da einige große Opduwer schon fahrbereit sind muss ich dieses Bild mal kurz einschieben. Michaels Opduwer im Härtetest festgehalten von unserem Vereinskollegen Julian Gruß Markus Zu den Kommentaren geht es hier:
  10. Hallo Matthias, schönes Projekt. In welchem preislichen Rahmen liegen die gedruckten Teile? Gruß Markus
  11. ja genau nur Regler anschließen zum rumprobieren.
  12. Hallo, ich beschäftige mich gerade mal ein wenig mit meinem Arduino Nano und es kommt eine Frage auf. Kann ich einen Fahrtregler genau so behandeln wie ein Servo und kann ich dafür die Servobibliothek verwenden? Hat das schon jemand ausprobiert? Gruß Markus
  13. Moin, gibt es hier schon Fortschritte? Gruß Markus
  14. Es geht wieder ein wenig voran. Der Servohalter ist verklebt und im Heck des Opduwers verklebt bzw. verschraubt. Die ganze Einheit ist zu Wartungszwecken herausnehmbar. Auf der Platte ist auch noch Platz für den Empfänger. Gruß Markus Das Opduwer 12 Team: Markus, Sebastian, Holger, Martin, Jürgen, Christian, Frank, Max, Tobias, Christian, Oliver und Michael Zu den Kommentaren geht es hier:
  15. Ein wunder schöner Neujahrsmorgen am alten und neuen See...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.