Jump to content

racecard

usrLevel4
  • Content Count

    97
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

Freiwillige Angaben

  • Schwerpunkt im Modellbau
    1/50 Offshore & 1/35 dt. Marine II WK
  • Wohnort
    Lechfeld
  • Interessen
    Kunsthandwerk, Technik, Luftfahrt, Fliegen u.a.
  • Beruf
    in Pension

Recent Profile Visitors

681 profile views
  1. Liebe Mitstreiter, wir haben uns ja hier ausgetauscht - wie geht es denn jetzt weiter ? bis dann....Uli
  2. Hallo die Herren, danke für die Kommentare und Eure Zeilen zunächst. Habe mich heute einmal mit dem ein oder anderen auf einer freien Fahrveranstaltung für Schiffsmodelle mit mehreren Insidern unterhalten - und auch was Torsten hier vor mir geschrieben hat - hatte ich erfahren. Ich sehe das genauso. Ein Verband muss die Mitglieder und die Strömungen abbilden. Nah an seinen Mitglieder sein und vor allem - für diese da sein, wenn es um gemeinsame Interessen geht. Eben das einende Dach, weswegen man sich unter einem DACH-Verband zusammenfindet. Ich denke - alle Leistungen über die letzten und vielleicht - vielen Jahre jeden Funktionärs in Ehren - aber wenn ein so breites negatives Chorum entsteht - dann zeigt das den Handlungsbedarf für den Verband....doch schon deutlich ..... da hilft auch kein Befragen - da hilft dann auch meist nicht mehr "nur reden" - da muss der sprichwörtliche neue Wind rein - da gehört auch personelle Konsequenz - jedoch: mit Anstand und Respekt .... auf allen Seiten. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen - sich nicht einverstanden erklären ist das eine - eine Funktion entsprechend abzudecken und auszufüllen - etwas deutlich anderes ...... vor allem - sofern die Funktionen im Ehrenamt geführt werden. Im besten Sinne, Uli
  3. Hallo Sebastian, Hallo in die Runde, auch ich hab sonstiges angekreuzt und deswegen, hier meine Anmerkungen: Bin mit meinem Unternehmen in der unbemannten Fernerkundung tätig. Es wurden ja bereits die Drohnen (also die unbemannten Fluggeräte) angesprochen. Dieses Desaster habe ich leibhaftig selbst miterlebt und leider fühlten sich seinerzeit viele berufen Einfluss aus den verschiedensten Gründen zu üben - hatten / haben aber einfach nur eine Ahnung: Geld zu verdienen und Umsatz zu generieren. Die Drohnenverordnung ist eine Farce - die Übernahme und Adaption von wirklich sinnhaften Ansätzen des umgebenden europäischen Auslandes wurde ja vehement in Abrede gestellt um lieber die eigenen Pfründe zu etablieren und sichern. Flugsicherheit kommt da an einer untergeordneten Stelle.... Wenn ich mir überlege, wie ich vor 38 Jahren das erste Mal glücklich mit meinem Rennboot am heutigen Mollsee in München stand und mit den großen und erfahrenen - also richtigen Schiffsmodellbauern ja...gleichzeitig und sozusagen - im gleichen Wasser fahren durfte......das war schon ein erhebendes Gefühl. Und natürlich....die kindliche / jugendliche Verhaltensweisen waren da - die Enten und Schwäne auch - aber es hatte halt geheißen - da fahren wir nicht in die Nähe - nicht auf sie zu - sondern bleiben einfach weg. Und komischerweise hatte das damals auch geklappt - und auch der Schilfbewuchs.....der war tabu...auch wegen der Schrauben.....die Krux ist hier einfach, dass wir uns auf einer natürlich / künstlich angelegten Verkehrsebene bewegen (müssen) - sprich See/Fluss oder Teich und man neben Anderen Wassersportlern eben auch mit der Flora und Fauna vorrausschauend und respektvoll interagieren muss. Und das tun ja doch auch die wirklichen Schiffs- und auch die übrigen RC-Modellbauer. Ich möchte mir mein - und vielleicht denken sich das ja auch mehrere - liebstes Hobby, in dem ich liebe Freunde gefunden habe - Meister Ihres Faches - mit denen ich mich nicht nur - aber auch - am See treffe und wir "schifferl fahren" - "schippern" und uns über Gott und die restliche Welt austauschen - nicht vermiesen lassen. Durch niemanden. Weder durch eben Idioten die Dummes evtl. Strafbare Hanldungen verwirklichen - aber auch die berühmten Entscheidungsträger und Ihre Vorbeter die - warum auch immer der Meinung sind - "das geht ja gar nicht"........wobei die Schifferl aber seit mehr als 50 Jahren auf manchem Tümpel schwammen........ Und ich verwehre mich mit irgendwelchen Idioten, die warum auch immer Mist machen in einen Topf geschmissen zu werden. Das wäre ja so, wie wenn der Verkehrsminister wegen Rasern und Korsos mal die Autobahnen für Pkws gewisser Marken und mit gewisser Motorisierung sperren würde....... ;-) Ebenfalls muss schlichtweg durch aktives Handeln - auch jedes Einzelnen - "Kante" gezeigt werden. Wenn man sein Modellschiff einfach fahren läßt - ohne Andere (auch Natur) zu belästigen oder zu behindern ist man schlichtweg einer von vielen - Gleichberechtigten. Dass sich das der ein oder andere Beteiligten nicht gern sagen lässt - ist sein gutes Recht - in der Demokratie darf - ja muss eigentlich jeder eine Meinung haben.....wäre der Plan - aber sie muss - solange im Rahmen - nicht jedem passen.........aber auch das verstehen nicht Alle. Und an die Adresse aller Gutmenschen und Naturschützer: Schiffsmodellbauer lieben das Wasser und die Interaktion Modellbau und fahren - sind deswegen auch gerne am Wasser / in der Natur. Ich kenne keinen Schiffsmodellbauer, dem nicht ein gepflegtes Fahrgewässer oder auch ein wilder Tümpel lieb ist - wo er in Frieden (mit sich und dem Rest der Welt) seinem Hobby nachgehen kann...... Verstehen müsste man vielleicht auch: heutzutage gibt es immense Aufwände, in denen Konzerne durch findige Mitarbeiter - aber auch eben Verbände versuchen - Zahlen / Umsatz zu generieren......am grünen Tisch funktioniert das am einfachsten in dem man sich der Politik andient und Lobbyismus betreibt. Denn die kann ja Gesetze und Verordnungen erlassen - das braucht immer Zeit - Ändern...ist da oft einfacher... da sitzen aber eben oft einfach nur Interessensvertreter zusammen - die Betroffenen werden aus guten Gründen am liebsten vor der Tür geparkt und befragt......und das ist schäbig. Leider gibt es immer wieder Menschen - in Verbänden - die über den Posten im Verband das Ego unterstreichen (müssen). Das ist einfach so und passiert so häufig, wie es Verbände, Vereine und Menschen darin gibt. Auf die Frage: fühle ich mich sicher (in Ausübung meines Hobbys ?) ? Da muss die Antwort doch lauten - ja klar !!! Ich mach nichts weswegen ich mir unsicher sein müßte....denn ich gehe einfach nur meiner Freizeitbeschäftigung nach. Der eine musizert - der andere geht in die Berge - manch einer malt ein Bild - und ich: ich baue und fahre Schiffsmodelle. @ Sebastian: Falls Fragen / Interesse: E-Mail zur Kontaktaufnahme gerne auch per PN... Euch allen viel Spaß und immer die Handbreit Wasser unterm Kiel bei unserem schönen Hobby, Uli
  4. Hallo Segler, ein kurzer Zwischenstand....: ich hab seit heute alle Bauteile bzw. die Inneren Werte für die Gracia zusammen - Einzig das Ruderservo fehlt noch...bzw. kommt dann aus meiner Restekiste... An dieser Stelle schon mal ein Dankeschön für alle guten Tips und auch an Uwe Bauer und Sylvia Stahlschmidt, die entsprechend schnell reagiert und versandt haben !
  5. Hallo Ralph, bzgl. der "zuckenden Servos" - versuch doch mal einen kleinen Ringmagneten um die Zuleitungen der betroffenen Servos. Die gibt es ja auch zum nachträglich aufklipsen - hatte kürzlich in einem Kabelstrang für eine größe Flächendrohne und die Querruderservos "waren nicht zu beruhigen" - wie gesagt - ich hatte sie vergessen.....nach der Montage (3 fache Schlaufe und dann den Magneten aufgeklipst - war das "Zittern" vorbei. Dabei verstehe ich bis heute nicht ganz genau - an was es tatsächlich liegt - denn bei Analog-Servos war es früher ja genauso - und an möglichen Verursachern für die Störungen - da konnte ich bis auf wenige Male einfach nix feststellen - egal ob Drohne oder Schiff.....denn nach Möglichkeit lege ich ja schon alle Massen und E-Gehäuse usw. auf eine Sammelmasse (oder besser - das machen unsere Elektronik-Profis)..... Kann es manchmal sein, dass die Signale aus den Steuermodulen, gerade auch nach Mischfunktionen nicht mehr wirklich sauber gegeneinander abgeschottet sind ? Schöne Ostern, Uli Von Moderator Chris da bearbeitet Kommentare bitte im Kommentarfred - Danke!
  6. @ Ondas : Wenn Du DIr was selbst bauen willst, dann pass mit "der Kugel" auf - die hat wirklich eigene Gesetze und taugt eigentlich nur als Auftriebskörper für einen Sensor oder eine Antenne - alternativ auch als Werbeträger. Es gibt Plattformen, die sind eher Linsenförmig - also eine plattgedrückte Kugel....mit denen kannst dann auch einen Looping fliegen - nur erwarte nicht, dass Du gegen den Wind noch eine Chance hast... @Ralph Cornell : Ich habe hier zwei Silent Runner als Photo und Videoplattformen für Indoor und Outdoor (wenig Wind) oder als gefesselte Variante - und ganz ehrlich..: indoor machen die wirklich Laune - denn "Fahren und schweben i.S. Leichter als Luft" ist etwas anderes, als mit einem Heli- oder Multikopter zu schweben und zu fliegen !!! Many happy landings - Deine Fahrten und Dein Blimp ist wirklich klasse anzusehen
  7. @ all: Vielen herzlichen Dank für die einzelnen Beiträge und Berechnungsmodelle. @Joerg_B & @Chris DA : Klasse !!! Das hat mir jetzt wirklich geholfen - Dem Hinweis auf die hp von Bauer bin ich gerne gefolgt - die wurde bereits ja schon einmal genannt - und ich bin dort auch fündig geworden !!! Die Graupner Regatta Eco war mir dann in der Summe einfach zu teuer und ich will es jetzt zunächst einfach mit der von Uwe Bauer vertrieben versuchen. Teurer Austauschen kann ich am Ende immer noch...... Bilder kommen.....und danke nochmals....
  8. Hallo Marc, nicht böse sein, wenn ich auch nochmals auf die Condor tippe.... - aber wie sieht der Rumpf denn innen aus ? ist das ein auf Spanten erbauter Rumpf - hoffe der Link geht hier....da wäre auch der Motor zu sehen - und eine super alte Fernsteuerung...oder ist der Rumpf ggfs. auch aus dickeren Balsabrettchen mit Formteilen (die mussten allerdings selbst geformt werden...aus dickem Balsa)... http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/270823-Graupner-Condor-von-1956 Es gab auch aus der DDR eine der Condor ähnliche Yacht. @all.....Wer kann hier denn weiterhelfen ? war da nicht auch nochmals ein Thread mit alten Yachten ?..... Unterm Strich sieht mir der Aufbau schon recht selbstgemacht aus - nach einem massiven Block der beschnitzt und geschliffen wurde....... Stell doch bitte auch noch mal ein Bild von den "Innereien" ein.... es gab auch mit Kabel und Draht fergelenkte Boote und falls Du so eines hättest - wäre das nämlich gewiss auch etwas wert......dazu dann aber lieber in ein Spielzeugform direkt gehen..... Viel Glück, Uli
  9. Hallo Mario, danke mal für die Erläuterung - ja - feingeistige Berechnungen schätze ich eigentlich schon........irgendwo war ja auch noch ne Formelsammlung....mit allerhand Erläuterungen - apropos: ist es eigentlich der Moment an dem man merkt, dass man Alt wird - wenn man lieber in ein Druckwerk guckt als Google frägt ? ;-) Wie auch immer - jetzt weis ich immer noch net - was für eine Segelwinde ne Empfehlung für die Gracia ist..... Dennoch....Danke Dir, Uli
  10. Hallo Modellbauer und "Follower", hab jetzt gerade den Antriebsstrang für die Gracia soweit fertiggestellt - also - Welle und Elektrik / alle Stecker aufeinander angeglichen...usw. Doch jetzt plagt mich die nächsten Frage...: Welche Größe von Segelwinde habt Ihr in der Gracia / Vergleichbare eingebaut ? bzw. welche könnt Ihr empfehlen ? und: Stimmt es, dass man überschlagsmäßig bei der Stellkraft durch Komaverschiebung von kg auf Ncm schließen kann ? also 3,5 kg wären 35 Ncm..... Ich wünsch Euch die übliche Handbreit unterm Kiel und freu mich auf...Eure Kommentare P.S. Bilder kommen jetzt dann wieder......war alles Moonshining in den letzten Tagen und Wochen...Mittlerweile sind die Wiederlager für die Fockniederholung und die Wanten sowie für den Achterstag gesetzt und härten auch und auch die Decksunterzüge / Spantoberteile entstehen wieder...
  11. @ Daniel: Danke für Deine Erläuterungen !!! top - ich hab was gelernt und werde mir das gleich nächstes WE live ansehen...
  12. Hallo in die Runde, @DJK94: Bin auf Deine Äußerung "Dann steht der Rumpf schon stark zwischen seiner Bug- und Heckwelle." gestolpert - Bitte erkläre das doch näher - mich interessiert diese Aussage und was kann ich vom Wellenbild ggfs. ablesen ? Danke Dir - vielleicht gibt es auch noch mehrere die das interessiert ? @Mario1977: Habe vor einiger Zeit als Messplattform eine Swath-Lösung inkl. GNSS Lagesensorik aus Abflussrohren mit einer Länge von etwas mehr als einem Meter und einer Breite von etwa 80 cm aufgebaut - die Auslegung und Feintrimmung war dann eher "gebastelt" - nix vermessen sondern über Lösungsorientiertes Try... und wenig Error ;-) realisiert. Die war schon recht flott unterwegs. Falls Du Interesse an so etwas hast....einfach Bescheid geben....
  13. Hallo Vegas, ich verwende mittlerweile nur mehr die LED von ruhrmodell, denn die haben einfach die Vorwiederstände schon alle drinnen - zu dem gibt es beim großen "C" nach wie vor Bausteine für die Fernsteuerung mit z.B. 2K Schaltfunktionen mit eigener Spannungsversorgung - als Bausatz oder geprüften Baustein - solche Bausteine gibt es gewiss auch wo anders - kosten aber überall eigentlich so um die 20ig Euro. Da ich eher der Mechaniker / Holzbauer bin - ggfs. noch gern auch Kunststoff / Composite aber gewiss kein Elektroniker, gehe ich diesen Weg seit längerem und rüste alle meine Böötchen gleich aus - und das klappt - über eine Schaltlogik kann man dann auch noch umschalten - also von normaler auf z.B. taktische Beleuchtung bei der grauen Flotte - aber zumeist sind meine Schiffe friedlich ;-) - da brauch ich höchstens mal von der normalen Decksbeleuchtung dann zur Fahrbeleuchtung - und eben Zusatzbeleuchtungen wie Arbeits- oder Suchscheinwerfer - oder die Schleppbeleuchtung - aber das schalte ich dann eben alles "Zu"..... und diese Logik bekomm dann sogar ich mal hin ;-) Es gibt glaub ich auch Module von Bauer und vergleichbaren Anbietern die neben Sound auch Licht schalten können.....damit sparst Du Dir das dann auch - die sind aber im Preisregime um die 100 Euro - oder drüber.... In diesem Sinne: Dir ein gutes Gelingen und uns allen die berühmte Handbreit Wasser unterm Kiel.....
  14. Hallo in die Runde... die Poolnudeln sind wirklich klasse !!! und Eure Lösungen auch - habe eine ähnliche Lösung wie das "Rettungs-H" vom meckisteam - allerdings aus Leisten zusammengenagelt......ich werde denn auch auf Alu umsteigen....und ja - ich habe mir für das Schubboot die Dalben links und rechts einfach mit einem Winkel oben / unten und Langlöchern begrenzt verstellbar gemacht.....die Beleuchtungsvariante funktioniert im übrigen mit Beleuchtungsschienen für den LKW Modellbau - Sylvia von ruhrmodell hat da was feines im Angebot - ich hab die einfach in ein langes Plexi-Rohr und mit Kabelbindern "aufgespannt".....und ich brauch mich vor allem nicht mit Vorwiderständen rumärgern.....sobald die neue Variante fertig ist - melde ich inkl. Bild - aber Danke für die Anregung... P.S. Bislang hab ich nur den eigenen Havaristen gerettet - und immer bei relativ glatter See - Hat jemand Erfahrungen wenn die Wellen mal bischen höher kommen ?
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.