Jump to content

John-H

usrLevel4
  • Content count

    243
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

Freiwillige Angaben

  • Schwerpunkt im Modellbau
    RC-Schlepper
  • Wohnort
    Berlin
  • Beruf
    Leiter Soziale Dienste

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. John-H

    Schiffsreling

    Naja Günter auch diese Frage kann man nicht pauschal beantworten, denn es kommt A) auf die Größe / Maßstab der Reling B) ob ich sie am Modell löte oder auf der Werkbank und C) wenn ich sie am Modell löte, wie kann ich die Umgebung um die Reling vor der Flamme schützen.
  2. John-H

    Schiffsreling

    Ich löte diese Verbindungen immer zusammen, so bekommt die ganze Reling noch eine besondere Stabilität. Sekundenkleber hat gerne die Angewohnheit zu brechen!
  3. Die "Fälschung" ist in jedem Fall besser besucht!!
  4. John-H

    Kommentare zur Cornelia Marie in 1:50

    Ja nun ist die Katze aus dem Sack. Ich bleibe auf jedem Fall dran!
  5. In meiner Jaguar (WEDICO) arbeiten 2 700er Brushed Motoren, gespeist von einem Bleiakku. Mein Boot ist weit von der idealen CWL / KWL entfernt. Wenn du also am Gewicht für Antrieb und Energieversorgung sparen willst, dann solltest du dich schon mal nach ordentlich Ballastgewicht umschauen.
  6. John-H

    Kommentare Butt/Unimog/Trailer Gespann

    Annimiert durch deinen Bericht und der Fügung von Väterchen Zufall, bin ich jetzt auch zu einem Hecht gekommen. Allerdings zu einem Modell der ersten Generation. Bis auf den Jet ist nichts nennswertes verbaut. Meiner wird zwar nie so aussehen wie deiner, aber ein paar Impressionen habe ich mir schon abgeschaut. Leider verfüge ich über keinen Plan, und im Netz gibt es auch nur ein Bild der Ur-Form der Boddenboot-Klasse ohne Auftriebskörper, vielleicht kannst du mir ja ein wenig unter die Arme greifen.
  7. John-H

    7. Großes Schiffsmodellbautreffen

    Das hoffen wir wohl alle, aber ich glaube um den einen oder anderen Schauer kommen wir nicht drum herum. Aber dann rücken wir halt ein wenig zusammen und kuscheln! Ich freue mich jedenfalls schon riesig!!!
  8. John-H

    7. Großes Schiffsmodellbautreffen

    Gut so, ich hoffe da kommen noch mehr!
  9. Hat zwar mit Modell-Bootfahren wenig zu tun, aber ich finde das ganz interessant, vielleicht ihr ja auch. http://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Publikationen/WS/sicherheit-auf-dem-wasser-2015.pdf?__blob=publicationFile
  10. John-H

    Kommentare zu Graemsay Fähre

    Das mit den Pollern sieht ja alles gut aus (Formschön), aber ob man damit ein Schlauchboot ziehen sollte........?
  11. John-H

    Empfängerakku trotz BEC ?

    Liebe Moderatoren.... könnte bitte jemand die Überschrift überarbeiten z = r!!
  12. John-H

    Graupner Optimist

    Die Seitenteile der Kabine sind mittlerweile furniert, und die Fenster ausgeschnitten. Nun habe ich mich der Pflicht gewidmet. Dazu habe Holzleisten zurecht gefräßt..... .. und eingeklebt. Nun habe ich ein Gestell gebaut woraus die Pflicht besteht. Zur Anprobe eingesetzt. Bis demnächst. Kommentare gerne hier: http://www.schiffsmodell.net/index.php?/topic/15747-kommentar-zu-baubericht-graupner-optimist/page-2#entry204864
  13. Na da mußte ich jetzt erstmal überlegen, was ihr eigentlch meint. Aber nun weiß ich worauf ihr anspielt, nur wie erkläre ich das jetzt? Also das eigentliche Kajütenkonstrukt hat ja diese aufgesetzte Dach, ich habe also alles im Vorfeld gemessen. Mit dem Holzinnenrahmen erreiche die Höhe, verbaue aber ein (Flachdach), damit ergeben sich die tiefliegenden Fenster. Ändern kann ich das jetzt nicht mehr!
  14. John-H

    Graupner Optimist

    Und weiter geht es. Wie ich schon schrieb, weiche ich von der eigentlichen Bauanleitung ab. Der Mast wird nicht, wie vorgesehen bis zum Kiel, durch die Kajüte geschoben, sondern wird auf der Kajüte aufgesetzt. Dafür sind einige Arbeiten nötig. Um auch bei aufgesetztem Mast ins Innere des Bootes vorzudringen, habe ich das Dach geteilt. Das ausgesegte Dachsegment wird verleimt: Und der andere Teil ist nun rausnehmbar, so bleibt genug Platz um im Rumpf zu hantieren. Nun habe ich die Fenster in den Kunststoffrahmen geschnitten. Da sich der Übergang vom inneren Holzrahmen zum Kunststoffrahmen deutlich abzeichnete, habe ich mich entschlossen, die Rahmen zu verkleiden. Nun habe ich noch den Übergang Kunststoff Rahmen / Holzrahmen oben aufgefüllt, damit beim späteren funieren keine Delle entsteht. Bis demnächst. Kommentare gerne hier: http://www.schiffsmodell.net/index.php?/topic/15747-kommentar-zu-baubericht-graupner-optimist/page-2#entry204864
  15. John-H

    7. Großes Schiffsmodellbautreffen

    Für Aussteller und Gastfahrer stehen nun die Anmeldeunterlagen auf unserer Homepage http://www.sailundroad.de/ bereit. Infoblatt für Aussteller: http://www.sailundroad.de/media/Dokumente/Infoblatt_2017.pdf Anmeldformular: http://www.sailundroad.de/media/Dokumente/Anmeldung%207.%20Schiffsmodellbautreffen.pdf Teilnehmerliste: http://www.sailundroad.de/media/Dokumente/Teilnehmerliste%207.%20Schiffsmodellbautreffen.pdf Anfahrt / Parkplan: http://www.sailundroad.de/media/Dokumente/Parkplan.pdf
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.