Jump to content

skipperdooley

usrLevel4
  • Content Count

    333
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

Freiwillige Angaben

  • Schwerpunkt im Modellbau
    Funktionsschiffe
  • Wohnort
    Norderstedt bei Hamburg

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo Jürgen, mit einem Beier-Modul ist das kein Problem. Ich würde an Deiner Stelle bei Youtube nach passendem Videomaterial schauen. Da dürfte ja sicher etwas zu finden sein. Dann die Tonspur herausfiltern, nachbearbeiten und ab ins Modul damit. Die Software dafür nennt Beier oder liefert sie gleich mit. Ich meine aber, inzwischen muss man sie herunterladen als Freeware. Zum Beispiel audacity für die Bearbeitung der Tonspur. Damit kann man viele Effekte realisieren, auch das Ausklingen lassen eines Tones. Das Modul kann zeitgleich mehrere Tonspuren abspielen, ich meine max. 4. Du kannst mit audacity aber auch mehrere Tonspuren in einer Datei überlagernd anlegen. Da kann man problemlos einige Stunden zusammenmixen, wenn man Lust hat. Habe vor einigen Monaten versucht, für mein RC-Car Tonspuren aus Youtube zu erzeugen und die mittels des Beier-Moduls abzuspielen. Dank der zahlreichen Revving- und Monza-Raceday-Videos ist es auch möglich, dem kleinen Elektroflitzer ordentlich V12-Leben einzuhauchen incl. Schaltgeräusche mit Zwischengas, Leerlauf, Hochdrehen, Teillast, alles was man halt so gebrauchen kann. Also würde ich tippen, dass bei irgendeinem Cruiseday sicher Dein Horn jemand gefilmt und das bei Youtube hochgeladen hat. Ich meine, es gab im Forum auch schon einmal links der Magnifica ( oder so ähnlich ). Der Haken ist nur, ob Dir der Sound ca. 180,- Euro wert ist….
  2. Hallo Jürgen, ich habe die Zigarre letztes Wochenende auch gesehen, allerdings nur von der anderen Straßenseite. Die Größe war beeindruckend, vom elektrischem Antrieb war natürlich aus der Entfernung nix zu sehen/lesen. Beim nächsten Kinobesuch schlender` ich mal rüber. Vielleicht ist der Kahn ja nächste Woche Überraschungsgast beim Offshore-Treffen vom SMC-HH....
  3. Lothars Einwand ist heutzutage nicht von der Hand zu weisen . Als ich umgerüstet habe, gab´s nur die MC32 für ´nen guten Tausender. Und einen Multiswitch hatte ich schon. Zumal ein Handsender ala MX12 wahrscheinlich für die meisten Anforderungen reicht. Und die gibt es, glaube ich, unter 300,- im Set. Aber das muss Günter zum Glück mit sich ausmachen je nach Einsatzzweck... Ich habe damals einige Monate gegrübelt. Und damals wusste Graupner selbst nicht einmal sicher, ob ihre Multiswitches unter Hott funktionieren. Jedenfalls nicht der Mitarbeiter der Hotline.
  4. Hallo Günter, PPM24 funktioniert auch mit Jeti. Somit kannst Du maximal 12 Servos oder was auch immer ansteuern. Allerdings hat die Anlage eben maximal 10 Geber, so dass die Kanäle 11 und 12 nur zum Mischen nutzbar sind. Also eigentlich eine 10 Kanal-Anlage, im Antriebsbereich sind aber auch Konfigurationen denkbar, mit denen die Kanäle 11 und 12 nutzbar sind. Hängt halt vom Modell ab, ob es eine sinnvolle Verwendung gibt. Ich betreibe eine MC19 mit Jeti. Verbaut habe ich einen CP-Multiswitch( 16 Schaltkanäle ) und einen Multiswitch von Modellbaucity ( 16 Schalt- und 4 Prop-Kanäle ). Läuft auch mit PPM24 Ein Nachteil sind in der Tat die Empfängerpreise. Vorteil dafür, dass es von 4-Kanal bis 12-Kanal jeden Empfänger in 1-Kanalschritten gibt. Telemetriefähig sind sie alle, Empfängerspannung und Signalstärke werden auch immer übertragen ohne zusätzlichen Sensor. Allerdings ist dafür die Jeti-Box nötig. Alle nötigen Einstellungen für die Nutzung von Multiswitchen sind hier im Forum zu finden.
  5. ok, auch wenn noch niemand "hier" geschrien hat, hier die vorläufigen Ergebnisse . Zuerst nur die Grundierung, im zweiten Bild in grün. Wobei das grüne noch ziemlich frisch ist, sieht also morgen vielleicht noch anders. Direkt neben der besandeten Oberfläche das gleiche GFK-Stück ohne Sand. Etwas feinerer Sand wäre wahrscheinlich besser. Eventuell wirkt es feiner strukturiert, wenn die Sandschicht dünner ist. Die Epoxischicht war etwas üppig.
  6. Hallo ihr beiden, das Thema Besanden steht bei mir auch demnächst auf der Liste. Gestern habe ich es mal auf einer Probeplatte ausprobiert. Ich wollte allerdings keinen Sprühkleber nehmen, sondern den Untergrund mit 40 min.-Epoxy pinseln und dann Sand streuen. So wollte ich mir das Abkleben ersparen. Eigentlich stelle ich mir es auch so simpel vor, wie es bei Matthias klingt. Es bleibt aber das miese Gefühl, dass man sich da auch ganz schnell was versauen kann. Und das Zeug wieder runterzukratzen, wenn es blöd aussieht, dürfte ja spaßig werden. Das Teststück sieht auf den ersten Blick ganz gut aus, wobei man den Effekt im Moment visuell noch nicht gut wahrnehmen kann. Nachher will ich mal Grundierung auftragen und hoffe, dass man die Struktur dann besser erkennen kann. Erster Lerneffekt ist auf jeden Fall, dass ich das Epoxy nur sehr dünn auftragen darf, sonst wird die Schicht ganz schön dick und damit schwer. Da meine Fläche ziemlich groß ist, will ich mir damit nicht viel Zusatzgewicht einhandeln. Und ich dachte, ich hätte dünn aufgetragen. Da ist der Sprühkleber wahrscheinlich vorteilhaft. Bei Interesse kann ich nachher mal ein Bild einstellen, wenn die Grundierung angetrocknet ist.
  7. Soll ja skipper im Forum geben, die sich eine Marwede in 1:20 in den Kofferraum gelegt haben.
  8. Sehen wir das Positive, die Modelle machen doch einen vernünftigen Eindruck. Dass der Kran der Nordic in der ersten Hälfte stolz an seinem Platz steht und in der zweiten Hälfte lieblos an Deck rumfliegt, na ja. Das geht sicher professioneller....
  9. Ich finde die Linienführung auch immer noch sehr schön. Auch sonst ein toller Kahn. Groß aber immer noch allein zu tragen, zügig unterwegs auf den Wasser und viele Sonderfunktionen. Habe meine Wahl noch nie bereut. Na ja, im Geldbeutel vielleicht. Koebke und Marwede gefallen mir allerdings auch gut. Aber noch ein SRK in der Größenordnung wird es wohl nicht werden.
  10. die Steuerräder sind übrigens die Unterteile von Metalldruckknöpfen für Jeanshemden oder ähnliches. Gab´s im Nähbereich, 12 Stück für 2,49. Das gibt 12x 8mm-Räder aus den Unterteilen und 12x 11mm-Räder aus der Oberteilen.
  11. Hallo, weiter geht's. Macht wieder richtig Laune. Nach dem ersten Pollerfundament auf der Steuerbordseite hatte ich dann allerdings doch eher Lust auf etwas anderes und habe mich der Detaillierung des Kettenkastens gewidmet. Ist alles aus 0,5-er und 1,0-er Poly-Platten und Profilmaterial entstanden. Mein Fotomaterial war nicht optimal, aber ich bin zufrieden mit dem Ergebnis. Der noch fehlende Spillkopf wird dann wohl mein Lehrlingswerk auf der Drehbank meines Vaters. Das graue Teil ist ein Abschnitt des Strahlrohres vom Bugstrahler. Dient nur als Platzhalter für das Spill. Kommt von der Größe schon ganz gut hin. Als eines der nächsten Arbeiten kommt dann der Anti-Rutsch-Belag auf das Vordeck. Und zwischendurch mal ein Relingelement und ein neuer Poller. Kommentarlink kann ich immer noch nicht einkopieren. Einige Beiträge weiter vorne ist aber ein Link.
  12. und der Hafen ist wieder erreicht.
  13. irgendwo nördlich von Schottland...
  14. doch, doch Versandkosten kommen hinzu. Wird Dir natürlich spätstens im Bestellvorgang angezeigt, ich meine, man kann es auf der Seite auch nachlesen. Die Versandkosten liegen aber absolut im üblichen Rahmen, also irgendwo um 5 Euro. Jedenfalls solange Du die Akkus nicht dutzendweise bestellst.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.