Jump to content

paulus

usrLevel2
  • Content Count

    70
  • Joined

  • Last visited

Freiwillige Angaben

  • Schwerpunkt im Modellbau
    Restauration, Modernisierung, eines Tages Spantbau für Rauhwasser
  • Wohnort
    bei Bremen

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. @Mattn: Hatte mit gleichen Kupplungen aus gleicher Quelle das gleiche Problem. Workaround bei mir: Nur die Einsätze auf Motor- bzw Propwelle verwendet und statt Kardan etc mittels kurzem Schlauchstück verbunden. Gruß, paulus
  2. Hier einige Bilder vom SK32: http://www.weser-kurier.de/Bilder/Region/552231/Das-ist-der-neue-Seenotkreuzer-%22SK-32%22.html @Mod: Link ist hoffentlich zulässig. Gruß, paulus
  3. Viele zulassungsfreie Funkgeräte (FreeNet, LPD, PMR) haben einen "Rufknopf", dessen Betätigung einen Rufton oder eine Melodie aussendet. Es gibt auch Geräte, die vibrieren, wenn ein vorher eingestellter Ton empfangen wird. Gruß, paulus ps: Und außerhalb der Mopedtouren eignen sich solche Geräte auch zur Fernsteuerung von Kindern und Getränk- oder Ersatzakku-vom-Campingplatz-zum-Ufer-Runterbringerinnen... :pfeif.:. Allerdings mit u.U. unerfreuliche Werte rückmeldender "Telemetrie"
  4. Hallo Hanjo, vielen Dank für die Info (und meine Beruhigung ). Die originale Wellenanlage (sie war sogar ungefettet nahezu dicht, aber das motorseitige Ende war nicht zu enteiern) habe ich zu Gunsten einer kurzen M4 Robbe-Welle rausgeschmissen. Mit besten Grüßen, paulus
  5. Hallo, mal wieder eine Frage zur Abstimmung: Schlepper (Dickie RTR), ca 60cm lang, ca 3,5kg schwer schwenkbare Kortdüse für max. 50er Prop Würde das Setup - Bühler 498 BB 12V an 6V Pb oder 7,2V/9,6V NiMH - 50er robbe Dynamik 3bl Prop oder 50er Graupner - Volksregler ohne BEC Motor oder Regler gefährden ? Wilde Bugwelle muß nicht sein, gleiten muß er auch nicht . Gruß, paulus
  6. - Mr.Hyde in Lüdenscheid (Lelebeck) hat alle von 2mm bis 8mm - Modulor scheint ja (fast) alles zu haben , auch Moosgummischnur. 2mm und 4mm gibt es, nur keine vermutlich ideal passenden 3mm. - Tesamoll hatte ich als M- und P-Profil schon angetestet, rutschte mir spez in der Bug- und Heckrundung beim Aufsetzen/Verschrauben des Decks immer wieder raus bzw schief mit Zweifeln an der Dichtheit. - Silikonraupe: Egal-Silikon oder irgendein spezielles (zB essigfrei, "Bad-Silikon", "Fugen-Silikon") ? Vielen Dank für Eure Rückmeldungen. Gruß, paulus
  7. Hallo allerseits, als Ersatz für eine rechteckige ca 1,50m lange Dichtung mit den caMaßen 3,5mm x 2,5mm suche ich eine passende Moosgummischnur oder Alternativstoff runden oder rechteckigen Querschnitts als Meterware. Die Dichtung dichtet den Übergang ABS-Rumpf/ABS-Deck ab, das Original war aus SchaumIrgendwas (ähnlich des Werkstoffes, mit dem früher magnetische Seifenhalter für ein paar Monate an Fliesen geklebt wurden). Freibord beträgt max ca15mm, also Wasserkontakt sehr wahrscheinlich. Hat jemand eine Bezugsquelle für derart kleine Moosgummischnürchen (gerne auch zB rund um OB/DU/DO) bzw eine Idee, wie das Problem noch gelöst werden könnte ? Alternativ hatte ich eine Silikonraupe angedacht, aber kriege ich das 1. problemlos wieder auseinander und 2. bleibt so eine Raupe auch nach mehrfachem Öffnen/Schließen noch dicht oder müßte die immer wieder neu (ich will da ua noch mit Motoren experimentieren) ? Empfehlung für/Erfahrung+Ergebnis mit Silikon Marke/Typ/Quelle ? Mit etwas Glück kann ich Do nach DO - vielleicht gibts da ja sowas. Vielen Dank vorab. Gruß, paulus
  8. Moin, woher kann man Teflonscheibchen zur Verwendung zwischen Außenende 4mm Stevenrohr und Prop beziehen (als "reibungsarmes und dichtendes" Element) ? Danke vorab, Gruß, paulus
  9. Moinmoin, schon angefragt bei - Stationen/exBesatzungen der Kuchenbecker (spez. Maasholm) ? - Stationen von Kratschke, Lüken und Schülke ? - der Bauwerft Abeking & Rasmussen in Lemwerder bei Bremen ? - der DGzRS in Bremen ? Gruß, paulus
  10. Prüfstifte hat auch Conrad, allerdings m.W. nur im "gewerblichen" Katalog gelistet und auch nicht für 10 Cent
  11. Beim Bauhaus gibt es eine Kombination von Band- und Tellerschleifer am gleichen Motor für 59,95 €. Das Schleifband der Bandschleifseite ist nur etwa 10-20mm breit (Maß aus der Erinnerung definiert), der Schleifteller hat etwa Bierdeckelgröße. Obs was taucht: keine Ahnung, aber beim nächsten Besuch mit hoffentlich mehr Zeit werde ich mir das Teil etwas genauer und auch mit Blick auf Verfügbarkeit und Preis der Verbrauchsmaterialien angucken. Sollten Fachkundige dieses schon vor mir tun: bitte laßt uns teilhaben . Und dann gabs da glaubich auch noch ne Bandsäge im gleichen Preissegment... Gruß, paulus
  12. sollte kein Problem darstellen, aber evtl wären an den Schaltern sicherheitshalber Widerstände sinnvoll. Dazu stand glaubich schon mal was hier im Forum. Gruß, paulus
  13. Adresse von Conrad in Braunschweig am Autobahnkreuz Celler Straße lautet Sudetenstraße 4 (ist so für Navi und Kartenleser vielleicht findbarer )
  14. Der Einbau von zwei Bühler 498 BB Power steht an - und nun kam mir der Gedanke, ob einer der beiden Motoren (an beiden Motorenden ist viiiieeel Welle vorhanden) um 180° gedreht eingebaut werden sollte, damit trotz gegenläufiger Props beide Motoren mit gleicher Polarität angeschlossen und somit beide bei Vorausfahrt in ihrer Vorzugsrichtung drehen (Stichworte ua evtl erhöhter Kohlenverschleiß usw). Irgendwo im Netz las ich auch, dass dort ein entgegen seiner Vorzugsrichtung laut +Markierung drehender Motor langsamer drehte als sein "richtig herum" betriebendes Pendant. Wenn meine Motoren schon beidseitig lange Wellenenden haben, könnte man ja einen davon umdrehen und damit beidem vorbeugen. Dummtüch, egal oder sinnvoll ? Dank vorab & Gruß, paulus
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.