Jump to content

Bossix

usr1JahrInaktiv
  • Content Count

    88
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

Freiwillige Angaben

  • Wohnort
    Leonberg

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. http://freeshipplans.com/wp-content/uploads/2013/01/lochinvar.jpg http://forums.airbase.ru/2014/12/t90725--clyde-puffer.html
  2. ... ein langer, mühsamer Weg, aber ein gutes Ergebnis - schön gemacht ! Von Moderator Frank-S bearbeitet Bitte Kommentare nicht im Baubericht posten.
  3. Hi Bene, nimm zwei oder drei kleinere Regler - für jeden Motor seperat bzw. Außenmotoren gemeinsam + Mittenmotor dann verteilst Du die Leistung. Für den Mittenmotor reicht eventuell ja auch ein "nur" Vorwärtsregler aus dem Flugmodellbau. Aber vielleicht kann ein Bermpohl-Besitzer seine Erfahrungen und Reglerkonfiguration hier mal vorstellen :-) Grüßle Gerhard
  4. Ich hab eine fertig programmierte Hardware-Lösung, eine ATTiny-Schaltung .... war für ein Geschütz gedacht, das das Rohr hebt und senkt und Salven von links nach rechts und zurück verschießt .... nach Steuerbefehl "aus" geht die Kanone in ihre Ruhestellung ....
  5. ... könnte Dir einen Microcontroller programmieren, der einen, zwei oder mehrere Servos betreiben kann und diese Funktion direkt über einen Empfängerkanal steuern kann .... Vorteil: Die Servos bleiben dann auch immer in der Endstellung (programmierbar) stehen :-) Grüßle Gerhard
  6. Hallo Stephan, ich bin zur Zeit auch zum Thema Schleuderschiffe / Katapultschiffe der Klasse Bussard/Falke (auch Sperber) unterwegs. Hast Du bei Deiner Suche Erfolg gehabt und was sind Deine Ergebnisse ? Ich habe den Papierbastelbogen zum Schiff und einen Nachbau in 1:72 wegen der damit erhältlichen Wasserflugzeuge vor. Grüßle Gerhard
  7. OK - verstanden .... so ne Art Umkehrung des selbstneutralisierenden Steuerknüppels .... der Servo bewegt sich solange, wie ich mit dem Knüppel nicht in Neutralstellung bin - bis maximal zu einem definierten Anschlag .... und natürlich auch zurück ! Kritisch finde ich die Aussage "Es ist darauf zu achten, dass die Anschlüsse im Empfänger in der richtigen Reihenfolge belegt werden. Die Stecker sind mit „1“ und „2“ beschriftet. Es muss „1“ in den kleinen Kanal im Empfänger gesteckt werden, als „2“, z.B. „1“ in Kanal 4 und „2“ in Kanal 5. Wird dies vertauscht, arbeiten die Servos nur mit halber Geschwindigkeit und halber Kraft." .... das wird bei 2,4GHz etwas schwierig ?! Hab sowas auch schon programmiert .... kann man für Kranbewegung, Greifer, Geschütze und -türme etc. verwenden. Danke ! Grüßle Gerhard
  8. Was ist ein Doppel-Seb ?
  9. Hi Matthias, immer wieder schön Deine Videokunst zu betrachten .... am See steht so eine unscheinbare rote Kiste (die eine Antenne hat) und darin wir die ganze Datenflut angezeigt und aufgezeichnet - einfach toll. Danke für Deine Mühe ! Gruß Gerhard - smc-gerlingen.net
  10. .... warum machst Du das nicht hier online ? - Privatversammlungen sind ja nicht Thema im Forum ....
  11. Bossix

    Voith Getriebe

    ... hab gerade so ein Teil rumliegen, kann ja mal an meinem messen bzw. probieren ... Grüßle Gerhard
  12. ... lassen wir das. Jeder hat da seine Meinung dazu, ich bin aber flexibel geblieben und laß mir da gerne was zeigen. (Ist aber nicht nötig, da ich im Thema drin bin ...) Mir geht es eher darum, dass man ja nicht mit einem 7,5 Tonner im Lebensmittelladen einkaufen geht, sondern dort nutzt man dann einen einfachen Einkaufswagen .... und 2.) Wer C++ versteht, braucht keinen Workshop .... der kann's dann selbst schon ! Die Aufgabe wird sein, C++ den zukünftigen Usern zu vermitteln ... das ist harter Tobak Aber legen wir lieber mal mit dem Arduino los ...... Grüßle Gerhard
  13. ... in meiner Zeit am Institut für Computeranwendungen (ICA) an der Uni Stuttgart hatte ich das fragwürdige Zusammentreffen mit Ada - eine militärische, objektorientierte (die Erste ?) Programmiersprache vom Pentagon - da war das Programm "Hello World" etwa eine DIN A4 Seite lang .... da war mir klar, dass das auch nicht der Weg ist, lesbare Programme zu schreiben. Mit Java ging mir die ewig großen und unhandlichen Programme schlicht auf den Senkel und C++ ist da ja nicht anders. Die IT-ler haben dann UML erfunden, damit sie sich wieder auf einer Ebene unterhalten konnten. Mit Fortran brauchte man keine Hilfsmittel :nein: Natürlich ist es ab einer gewissen Größe einer gewachsenen, Multiprogrammer Software sinnvoll, sich Softwareenginieering-Tools zu bedienen, oder diese in die Programmiersprache zu integrieren (Objektorientiertheit), aber so für Microcontroller mit 8k Flash ist der Programmumfang ja wohl eher übersichtlich zu bezeichnen, wobei dann C++ schon unleserlich wirkt und wahrscheinlich reiner Maschinencode logischer wirkt .... aber lassen wir die Gemeinde entscheiden .... Grüßle Gerhard
  14. C++ ist aber ein harter Toback .... eigentlich eher was für IT-Studenten ! Ich würde da ja was anders empfehlen, aber möchte nicht quertreiben und evtl. aktiv daran teilnehmen .... bin kein IT-ler, aber das gabs zu meiner Zeit auch noch nicht, da nannte man solche Leute einfach Ingenieure ... und die haben das Zeugs erdacht, bis dann IT-ler kamen und nach dem C zwei + angehängt haben und "objektorientiert" dazu gesagt haben .... danach hat mir das Ganze keinen Spaß mehr gemacht Grüßle Gerhard
  15. Hallo Gemeinde, was ist denn das Ziel des "Kurses" - wollt Ihr alle einen Fahrregler bauen oder ein paar Lichter steuern ? Grüßle
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.