Jump to content

IRON

usrLevel4
  • Gesamte Inhalte

    775
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über IRON

  • Rang
    SchiffsModell.net e.V. Vereinsmitglied

Freiwillige Angaben

  • Schwerpunkt im Modellbau
    Schnellboote, Torpedobote, PT Boote
  • Wohnort
    Berlin
  • Interessen
    Triathlon
  • Beruf
    Inhouse Berater

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. IRON

    Baukasten Italeri Schnellboot S-38

    Hallo Oli, Meine Propeller sind von Raboesch ich glaube typ C mit der hohen Steigung und der schönen Spitze (Für außen) der in der Mitte ist der mit der Stubsnase, meiner Erinnerung nach 38 mm im Durchmesser. die findest Du in vielen Shops, ich habe sie bei HobbyLobby erstanden. Munition für die 2 cm Flak findest du von Unterschiedlichen Herstellern, Schatton ist einer, ansonstne schau mal wg der Magazine bei Shapeways, da habe ich zumindest welche in meinem shop (https://www.shapeways.com/product/ST7YVGD6R/2-cm-flak-magazine-1-to-35?optionId=64729592&li=marketplace), aber es gibt auch hier sicherlich andere Anbieter. mein S18 trägt 2cm Flak Magazine von einem Amnbieter auf Modellbaukönig (vielleicht verlinden)und zu sehen ist immer einen Patrone von Schatton, Schatton hat aber auch leere 2 cm Flak Hülsen im Angebot so kann man es vielleicht noch relistischer darstellen. Bofors Munition hatte ich auch mal bei Modelbaukönig gesehen. bis denn Christian
  2. Hallo Dennis, das GRAUE FLOTTE FORUM ist z.Z. in der Vorbereitung für die Zamma in Oberhausen - da gehöre ich mit Dazu, Ansonsten arbeite ich noch an einigen Sonderfunktionen mit Hilfe von Arduino bevor ich hier irgendwas anfange. von Daher bleibt der Baubericht wahrscheinlich auch 2019 erstmal unbestellt. Vielmehr ging es ja im ersten Moment um das Unboxing des Bausatzes. bis denne Christian
  3. IRON

    Heckrotor für Seabex One Hubschrauber

    Hallo Volker, Die hier: http://www.mikroantriebe.de/ habe noch einen Motor von 3,2 mm Durchmesser im Angebot, leider z.Z. out of Stock, weiß nicht wie lange das braucht bis es wieder verfügbar ist und wie schnell Du bauen möchtest. Ich hatte mal so einen Motor testweise bestellt, weiß aber nicht genau wo er bei mir im Hobbykeller steckt und bei der Größe kannste Dir ja vorstellen wie leicht das in den Roche-Kisten von Ersatz- und Neuteilen übersehen werden kann. Falls ich ihn finde biste fällig LG Christian
  4. IRON

    Robbe PT 15

    Lattenroste sind ja aus Holz, von daher ist braun schon einen gute Farbe, das vielleicht noch angelegentlich mit grau/Schwarz gealtert wo die meisten Laufspuren sind. bis denne Christian
  5. IRON

    Robbe PT 15

    Morgen Jens, Nee eigentlich meineich die Leite, die ich hier an der Innenseite der Reling angebunden habe. Diese wurde beim Anlegen dann dazu benuutz um vom Boot - unabhängig vom Wasserstand - auf den Anlegesteg zu gelangen. Bei Dir könnten das zwei Planken sein die zum einen Ende hinter der Leiter zur Freibrücke verbracht wird und auf der anderen Seite dann eben vor Deiner kleinen Baustelle. bis denne Christian
  6. IRON

    Robbe PT 15

    Hallo Jens, ist jetzt nicht so meins vom Detailgrad her, aber darum geht es ja nicht, eine weitere Idee wäre noch einen Art Laufsteg den man über die Lücke zwischen Boot und Steg legt wenn das Boot angelegt hat, das ist relative flach - trägt nicht so auf, verhältnismässig breit, knappe 2 cm und mit den laufrippen drauf sehr gut als das zu erkennen. kann man eben auch mal selber herstellen, das Holz von Kafferührern aus dem Coffeshop reicht dafür aus. bis denne Christian
  7. IRON

    Robbe PT 15

    Gute Idee, das mit den Kisten, ich hoffe die tragen nicht zu sehr auf und zwischen Kisten und Torpedorohr past nur noch ein TopModel - alternatibve die Aufhängung für den Löschwasserschlauch dorthin basteln. Hier mal der Link zur Baubeschreibung des tamyia bausatzes wo auch ein paar orginalaufnahme zu finden sind: https://www.1999.co.jp/eng/image/10041916 bis denne Christian
  8. IRON

    Robbe PT 15

    Hallo Jens, das sieht schon sehr gut aus baue auch gerade an meinem PT15, fehlern aber noch Teile. Die Lackierung scheint auch noch in Ordnung zu sein, von daher ist es nachvollziehbar, das Du die Teile nicht notwendigerweise nachlackieren möchtsest, vielleich kommst Du ja drum rum und somit zu Deinem neuen Projekt. Die andersfarbige Dachplatte könnten Du noch etwas kommpensieren, indem Du einen Laterost auf der Freibrücke verlegst. bis denne Christian
  9. hier noch die Bilder die meinen Ausführungen nachvollziehbarer machen
  10. Moin Joerg, schön mal wieder einen Spantenbau zu sehen. Ich habe meine 24 Spanten mit der Dekupiersäge ausgesägt und danach mit einer Scheppach Bandschleifmaschine auf form geschliffen, hier er Link: https://www.ebay.de/itm/SCHEPPACH-BTS-700-Bandschleifer-Tellerschleifer-Schleifmaschine-250-W-NEU/262811879664?epid=1449781496&hash=item3d30cf08f0:g:LjUAAOSwRDpbzoY~:rk:2:pf:0 Da ich nur am WE zu hause war habe ich Samstag & Sonntag jeweils 3-4 Spanten gemacht. Schön, das Du mit CAD arbeitest, da kann man vorher schon wie die Teile in 3 D zusammenpassen. Insgesamt bin ich ein Freund von einem Selbstragenden Rumpf (ist aber vielleicht auch durch die Lange des Rumpfes von 263 cm bedingt) und habe über die gesamte Rumpflänge 2 Stringer geführt die ich von innen in die Spanten gesetzt habe. Das Vorschiff hat einen zusätzlichen Stringer bekommen. So war das Spantengerüst bereits nach dem Verkleben stabil. Jetzt mit der Außenhaut um so mehr. Ich habe für die Spanten 4 mm Buchensperrholz aus dem Baummarkt verwendet. Meine Gedanken dazu ist im CAD wesentlich einfacher zu realisieren und 70 lange Stringer kann man gut im Copyshop printen lassen. bis denne Christian
  11. Hallo Christof, ja das habe ich verpasst und bin nun stumm vor Gluck
  12. Moin Männer, ich eürde erst mal mit den Anlenkstangen Anfangen und sehen wie weit mich das bringt, Den m.E. sprechen wir über die Funktion unter Volllast, d.h. ein Alamstop. Bei kleiner Fahr und dem ranhieren sollten wir weniger Probleme haben, besonders wenn man bedenkt, daß die Umkehrklappen ja noch links und rechts geführt warden, für ein seitliches Ausbüchsen der teile also Wenig gelegenheit gibt, Christof, diese Führungen kann man im 3D auch sicherlich noch versträrkenn um die Steifigkeit zu erhöhen Das einziege was ich hier noch einwerfen möchte ist, das daß Anlenkhorn für die Umkehrklappe sich um 20 mm von Oben nach unten bewegt zwischen den Positionen Hochgezogen und Rückwärtsfahrt.. Das sehe ich bei der Stabanlenkung, sofern das Ende ein Stab bleibt noch nicht realisiert - oder ich habe was verpasst oder kann es mir nicht vorstellen (oder einen ungesunde Kombination von den letzten beiden). bis denne Christian
  13. ich denke mal auch, das die Hubzylinder nicht so schnell verfahren kann wie ein Servodrehkreuz. den Spezifikationen nach 1,5 cm/sec, braucht das Teil für den vollen Hub 3,3 sec, ein Servo ist im Vergleich dazu wie schnell? bis denne Christian
  14. IRON

    Kehrer 28mm Jet

    na biß auf den Impeller sieht das doch 1A nach einem 3D Druckteil aus. Vorteil wäre, das man dort seine Motoren einsetzten könnte und nicht auf die "vorgeschriebenen" Motoren angewiesen ware. Aber Zeit braucht das trotzdem und das ist glaub ich unser aller Hobbyproblem für das wir keine digitale Lösung haben. Ansonsten kann man natürlich auch einen Motoreflansch designen der zwischen der Kehrer Motoraufnahme (2 Schrauben) und dem gewünschten Motor (vielleicht 4 Schrauben) vermittelt. bis denne Christian
×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.