Jump to content

Mainfranke

usrLevel3
  • Gesamte Inhalte

    48
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Mainfranke

    Tischkreissäge

    Hallo Frank, bei der oben angegebenen Formel haben sich Fehler eingeschlichen. Nicht "r" sondern "d" und wenn d in cm dann durch 100 teilen. das ganze nochmal durch 60 teilen da die Drehzahl des Motors in U/min angegeben. V = Pi x n x d [cm] / (100 x 60) = 3,14 x 1400 x 23 / 6000 = 16,85 m/s Gruß Günther
  2. Hallo Hartmut, ein Tipp zu den Portokosten. Gegenstände über 1,2m versende ich mit DPD für z.Z. 15,30 Teuros da DHL in dieser Größenordnung recht teuer ist. Gruß Günther
  3. Mainfranke

    Schlepper Thread gesucht!

    War es dieser: http://www.schiffsmodell.net/showthread.php?t=31230&highlight=mini+schlepper Gruß Günther
  4. Hallo, wie wär es damit http://www.ebay.de/itm/Aluminium-Rohr-19x1mm-Lange-wahlbar-Rundrohr-Alu-AlMgSi-Alurohr-Aluprofil-/140915581301?pt=Rohstoffe_Materialien&var=&hash=item20cf392175 Gruß aus Mainfranken Günther
  5. Mainfranke

    Auseinandernehmen des Koordinatentisches der BF20L

    Hallo Hellmut, da fehlt die Lagerabdeckung (Stückliste Teil 35) wie schon in der CNC-Ecke geschrieben wurde. Eventuell fehlt auch noch das Radiallager. Diese Teile hast du aber selbst abgebaut, denn auf dem 3. und 4. Bild ist alles vorhanden. Auf der Explosionszeichnung der Betriebsanleitung (Seite 51) ist alles dargestellt. Gruß aus Mainfranken Günther
  6. Hallo xoff, viel Spaß beim neuen Hobby. Ich habe meine Maschinen mit WD40 gereinigt. Dies wird in verschiedenen Maschinenforen empfohlen. WD40 aufsprühen, mit einem Lappen darüberwischen und der Schmodder ist ab. Auch die lackierten Flächen werden damit sauber und wie Torsten schon schrieb, mit Bettbahnöl die blanken Teile einölen. Auseinander nehmen würde ich die Maschine nur wenn nötig, da damit wieder viele Einstellarbeiten anfallen. Zur Fachliteratur kann ich nicht viel sagen. Vor langer Zeit, während meiner Ausbildung als techn. Zeichner, habe ich 1,5 Jahre in der Werkstatt verbracht. In dieser Zeit musste ich unter anderem an Dreh- und Fräsmaschinen arbeiten, natürlich waren diese eine Nummer größer. Wenn ich heute aus dem Büro gehe, stehe ich direkt in der Werkstatt und habe dadurch die Möglichkeit mich zu informieren. Das ist für mich das beste Lernprogramm. Aber schau doch mal bei RC-Machines. Die haben auch DVDs die sich mit Metallbearbeitung befassen. Gegenfrage: Was für eine Einteilung hat die Skala am Bettschlitten, bzw. welchen Weg legt der Schlitten bei einer Umdrehung zurück. Bei meiner 550WQV war das der blanke Horror und auch einer der Gründe die Maschine zu tauschen. Edit: Noch ein Tipp. Eventuell Einweghandschuhe beim Reinigen tragen. Sonst stinken die Hände erbärmlich. Grüße aus Mainfranken Günther
  7. Mainfranke

    Dumme Fragen zum Thema Schneckenradsatz

    Hallo Hellmut Ich weis nicht genau was Du vor hast, da ich mich mit Segelwinden nicht aus kenne. Aber: Zu 1. Die Schnecke wird vom Motor angetrieben. Das Schneckenrad läuft 90 Grad zur Schnecke. Auf der Achse des Schneckenrades ist die eigentliche Winde auf der das Seil gewickelt wird. Bremse wird keine benötigt, da sich das ganze nur über die Schnecke bewegen lässt und nicht umgekehrt. Zu 2. Die Größe des Schneckenrades spielt nur für die Übersetzung der Drehzahl (Motordrehzahl zu Windendrehzahl) eine Rolle, nicht aber zur Bremse. Bei einer Umdrehung der Schnecke wird das Schneckenrad 1 Zahn weiter gedreht. Zu 3. Ein Schneckenrad hat eine andere Geometrie wie ein Zahnrad. Die Zähne sind schräg und konkav. Bei Mädler sind diese Teile zu beziehen und auch Skizzen mit Maße vorhanden. Die CAD Daten zum download sind allerdings in 3D. http://www.maedler.de/Category/1643/1619/705/1931.aspx Viele Grüße aus Mainfranken Günther
  8. Mainfranke

    Welches Programm?

    Hallo Wenn man den Button für die Texteingabe anklickt, öffnet sich oben eine zusätzliche Eingabeleiste (siehe mein Screenshot ). Hier werden die Parameter für den Text wie Schriftart, Größe,Fett, Kursiv usw. angegeben. Ist der Botton mit dem Rahmen orange hinterlegt, wird ein Rahmen dargestellt. Diese Angaben lassen sich natürlich alle nachträglich ändern. Dazu den Botton mit dem Auswahlpfeil anklicken und über den Text bewegen. Wenn der Text rot wird, mit der linken Maustaste anwählen. Text und Rahmen werden nun Magenta, es öffnet sich die zusätzliche Eingabeleiste und es können alle Parameter geändert werden.Um den Text liegt übrigens immer ein Rahmen der auch nicht gelöscht werden kann. Mann kann ihn nur aus- bzw. einblenden. Wird die Textgröße erhöht, macht er einen Zeilenumbruch da er nicht mehr in das Textfeld passt. Dann einfach den Rahmen an den schwarzen Punkten selektieren und mit gedrückter linken Maustasten auf die gewünschte Größe ziehen. Dann hast Du wahrscheinlich vorher den Auswahlpfeil nicht angeklickt. Wie ich auf Deinem Sreenshot sehe, ist die Eingabeleiste über die Menüs geschoben. Diese Leiste am Rand mit dem Auswahlpfeil selektieren und mit gedrückter linker Maustaste an gewünschte Position ziehen. Da ist eine 1 zuviel. Aktuell ist die Version ST4 Gruße Günther PS. Datei ist per Mail unterwegs
  9. Mainfranke

    Welches Programm?

    Hallo, die Grafik von mir bezieht sich auf die Version V20. Welche Version Du verwendest kann ich auf dem Bild nicht erkennen, müsste aber eine ST Version und wenn die aktuelle, dann die ST4 sein. An meinem Arbeitsplatz verwenden wir zurzeit noch die ST3. Die neuesten Versionen liegen schon auf meinem Schreibtisch, diese werde ich aus Erfahrung frühestens mit Erscheinen des zweiten dazugehörigen Service Pack installieren. Du machst nichts falsch. Solid Edge behandelt den Text als ganzes und somit kann man den Text nicht füllen. Leider ist die Schriftart „ArnoldBoecklin LT“ eine der wenigen die nicht ausgefüllt sind. Der Rahmen um den Text lässt sich einfach ausblenden. Rahmen mit Auswahlpfeil anklicken, rechte Maustaste und auf Eigenschaften. Hier auf Rahmen und Füllung das Häkchen bei Umriss zeigen entfernen und mit OK übernehmen. Datei und Zeichensatz habe ich nicht erhalten. Ich könnte die Datei (falls sie mit ST4 erstellt wurde) allerdings noch nicht öffnen, da Solid Edge nicht aufwärtskompatibel ist. Ich bin mir auch nicht sicher, ob ich eine Datei die mit einer freien Version erstellt wurde öffnen kann. da es mit Zeichnungen welche mit einer Academic Version erstellt wurden nicht möglich ist. Desweiteren haben letztere auf dem Ausdruck ein Wasserzeichen. Da der direkte Weg die gewünschte Schriftart zu füllen nicht möglich ist, würde ich den Weg über 3D gehen. Dazu muss natürlich eine Vollversion vorhanden sein. Einfach im Part eine Skizze mit dem gewünschten Schriftzug erstellen. Von dieser Skizze eine Ausprägung erstellen und speichern. Im Draft eine Ableitung von dieser Ausprägung einfügen. Durch die Ableitung wird der Text als Kurven dargestellt und man kann ihn problemlos füllen. Falls kein 3D vorhanden, den gewünschten Text mit Corel Draw (nicht mit Corel Photo Paint) erstellen und als DXF abspeichern. Diese DXF Datei mit Solid Edge öffnen und den Text füllen. Beide beschriebene Möglichkeiten sind in wenigen Augenblicken realisierbar. Man hat somit eine Vektorgrafik vorliegen und kann diese ohne Verlust weiterbearbeiten wie z.B. ergänzen, skalieren usw. Grüße aus Mainfranken Günther
  10. Mainfranke

    Welches Programm?

    Hallo Hellmut, hast Du nun Solid Edge oder Solid Eagle? Wenn Solid Eagle dann alles was jetzt kommt vergessen. Ich nehme an, Du hast die gewünschte Schriftart auf Deinem PC installiert. Nun die Vorgehensweise mit Solid Edge. 1. Icon „Textfeld“ anklicken 2. Schriftart auswählen 3. Cursor an gewünschte Stelle setzen und Text eingeben Der Text kann natürlich noch geändert werden. Dazu den Auswahlpfeil anklicken, den Textrahmen anwählen und wie gewohnt den Text markieren. Nun kann man die verschiedenen Parameter für den markierten Text (auch einzelne Buchstaben) ändern. Eine andere Möglichkeit wäre, den Textrahmen mit Auswahlpfeil anwählen, rechte Maustaste und Eigenschaften aufrufen. Den Textrahmen kann man natürlich an den Punkten ziehen, sowie einblenden, bzw. Linientyp, Farbe und Stärke ändern. Die Buchstaben würde ich einfach mit Linien verbinden. Text und Linien (Stege) mit Hilfe des Auswahlpfeiles markieren und daraus ein Block erstellen. Somit kann der Text ohne Probleme als ganzes skaliert bzw. verschoben werden. Grüße aus Mainfranken Günther
  11. Mainfranke

    Welches Programm?

    Wenn schon Solid Edge vorhanden ist, wäre es für mich keine Frage. Alle Schriftarten die mit Word oder Paint verwendbar sind, kann man auch mit diesem CAD verwenden. Ich nehme auch an, es geht nicht nur um Schrift. Somit wäre auch ein vernünftiges, maßstäbliches Zeichnen möglich. Grüße aus Mainfranken Günther
  12. Hallo, nun will ich auch meinen Senf dazu geben Vielleicht ist der Verkäufer auch ein Modellbauer, der sich schweren Herzen von einem Teil trennt weil er das Geld für eine andere Anschaffung benötigt. Soll er auf diese Art um einen gerechten Betrag für seinen Verkauf betrogen werden? Wir schimpfen über die üblen Tricks bei ebay. Sind wir dann besser als die Preistreiber? Darüber sollten wir uns einmal Gedanken machen. Übrigens wurde vor einigen Wochen hier im Forum ebenfalls Modellbauzubehör angeboten. Da niemand bereit war den Preis zu zahlen kam alles in die Bucht. Allerdings hat sich der Kollege bei Preistreiben übernommen und selbst die Auktion gewonnen. Ca. 2 Std. danach wurde das Teil wieder eingestellt da angeblich ein Spaßbieter am Werk war. Woher wusste der Kollege so schnell, dass es sich um einen Spaßbieter handelt? Ist halt dumm gelaufen. Hätte er die Teile hier im Forum 30% billiger angeboten, wären die Teile wahrscheinlich verkauft worden. In der Bucht ist ihm nach Abzug der Gebühren weniger geblieben. Grüße aus Mainfranken Günther
  13. Mainfranke

    Wie arbeitet ihr mit Bauplänen?

    Hallo Kaspar, ein Bild in Solid Edge einfügen ist eigentlich nicht schwer. Wenn es sich um die Version „ST3“ (steht beim Programm oben in der Mitte) handelt, sollte es nach den folgenden Zeilen funktionieren. 1.Skizzieren wählen 2.Bild einfügen drücken, danach öffnet sich ein Fenster 3.Im Fenster „Bild einfügen“ Durchsuchen anklicken (auf dem Bild leider etwas verdeckt) 4.Ordner in dem die einzufügenden Bilder liegen wählen 5.Dateiformat wählen (kann man auch vor Punkt 4) 6.Gewünschtes Bild wählen (erscheint rechts im Vorschaufenster) 7.Eventuell Hacken für Transparente Farben setzen 8.Button Farbe wählen drücken. Fährt man mit dem Mauszeiger ins Vorschaufenster, verwandelt sich dieser in eine Pipette. Damit die Farbe die transparent werden soll wählen. Mit OK das Bild einfügen. Sollte es nicht funktionieren, bitte überprüfen ob es sich wirklich um die Version ST3 handelt und einfach hier melden. Das gleiche gilt auch wenn es funktioniert. Dann würde ich empfehlen das Bild gleich auf einen extra Layer zu legen um die Arbeit damit zu erleichtern. Wenn es nicht auf Anhieb funktioniert, hat das nichts mit „Dummie“ zu tun. Das erwähnte Programm ist sehr mächtig und es hat nicht nur mich verwundert, als der 2D Bereich kostenlos zur Verfügung gestellt wurde. Natürlich arbeite ich lieber im 3D Bereich, da aber auch im 2D die Parametrik gut funktioniert macht es damit auch mächtig Spaß. Grüße aus Mainfranken Günther
  14. Mainfranke

    Wie arbeitet ihr mit Bauplänen?

    Hallo LiveSteam, Hast Du die Probleme nur bei jpg oder allgemein mit dem Einfügen von Bildern? Ich arbeite beruflich schon mehrere Jahre mit Solid Edge und füge auch öfters Bilder ein um diese zu digitalisieren. Dabei verwende ich auch jpg, bmp oder tif. Es geht aber auch über die Zwischenablage von Windows. Grüße aus Mainfranken Günther
  15. Mainfranke

    Schlingerkiele

    Hallo Ich habe auf die schnelle die beiden Methoden in 3D erstellt und sie in verschiedenen Ansichten gegenüber gestellt. Bei der Ansicht vom Heck zum Bug kann man den gebogen Schlingerkiel bei der Lego-Methode gut erkennen. Seitenasicht Ansicht vom Heck zum Bug Ansicht von unten Diagonalansicht Grüße aus Mainfranken Günther
×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.