Jump to content

FlyingFish

usrLevel3
  • Content Count

    62
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

Freiwillige Angaben

  • Wohnort
    Aurich

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Letzter Bericht vom 26. November 2016 , Werftkrise? Gruß Manfred
  2. Wie wäre es dann mit einer erschwinglichen Frsky Taranis? http://www.fpv24.com/de/frsky/frsky-taranis-x9d-plus-6915?sPartner=google-shopping-fpv24&gclid=CKjdx_Cg5M0CFQso0wodAy0DsA Mit der bin ich mehr als zufrieden. Grüße Manfred
  3. Moin Matthias, so machen wir das! Grüße Manfred
  4. Moin zusammen, wußte nicht, das noch weiteres Interesse vorhanden ist. Wiederauflage plane ich mal ein, kann aber etwas dauern........ @Bernd: die Luken sind 1:10, Außenmaß 51 x 51 mm. Grüße Manfred
  5. Moin zusammen, 5 Lukenpaare und eine Sonderausfertigung sind gefräst und verschickt. Macht summasummarum 60 € für die DGzRS! Grüße Manfred
  6. Dank für Lob, geht runter wie Öl . Zum Konstruieren nehme ich ein altes autocad 2004. Meine Käsefräse ist ein Eigenbau aus Alu-Profilen. Warnung an alle: Fräsen macht süchtig ! Am Usertreffen bin ich noch auf Urlaubsreise, vielleicht beim Nächstenmal!
  7. Moin Detlef, moin San Felipe, Eine Hecht in 1:20 habe ich auch noch auf Lager . Meine Fräse ist startklar, fehlt nur noch der Input. Grüße, Manfred
  8. Moin Detlef, fräsen könnte ich schon was, da bräuchte ich aber eine aussagekräftige Zeichnung, Skizze oder so. Grüße Manfred
  9. Danke, San Felipe! Glas ist leichter sauber zu halten (zieht den Staub nicht an), günstiger usw.! Das Glas kann ich mir beim Glaser besorgen, der macht mir das Millimetergenau, aber wie verklebe ich die Scheiben? Silikon ist wohl da die Lösung, aber wie geht das ohne eine Sauerei zu hinterlassen? Abkleben oder wie? Gruß Manfred
  10. Von Moderator Steinbeisser bearbeitet In Kommentare verschoben Jetzt lese ich dieses Thema hier schon seit Anfang an mit, und frage mich, ob diese Aufgabe nicht besser (und auch schneller) mit der Software Delftship besser und auch schneller zu erledigen wäre!
  11. Der Kondensator ist m.E. bei einer Betriebsspannung von 4,8 Volt recht sinnvoll. Meistens ist die Betriebsspannung aber 7,2 Volt (6 Zellen) oder mehr, da wird die Spannung wohl nicht so schnell unter die vom Empfänger benötigten 4,8 Volt zusammenbrechen, oder? Für mich erübrigt sich jedenfalls der Einsatz.
  12. Das ist ein sog. BEC-Glättungskondensator und soll die Spannung im Empfänger stabilisieren wenn z. B. die Servos mal viel Strom ziehen.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.