Jump to content

Brummbaer

usrLevel4
  • Content Count

    90
  • Joined

  • Last visited

Freiwillige Angaben

  • Schwerpunkt im Modellbau
    Mittlerweile mehr die schnelleren Pötte
  • Wohnort
    Elmshorn
  • Interessen
    ???
  • Beruf
    Betriebswirt

Recent Profile Visitors

595 profile views
  1. Nimm mit einem Draht die Rumpfkontur ab, auf Holz übertragen und Ständer selbst bauen. Es heißt ja ModellBAU und nicht ModellKAUF. VG Ralf
  2. Was Neues von der Amrum: Ich habe den Kessel beplankt, mehrfach mit Porenfüller gestrichen, dazwischen geschliffen jnd dan mit Klarlack abgerieben. Danach die Messingbänder angebracht. Beim Rumpf sind Deck und Spanten eingeklebt und ich bin angefangen das Deck zu beplanken. Zwischen den Planken liegt 0,5mm Takelgarn. Die Kesselgewindeanschlüssebsibd mittlerweile auch entkalkt und die Armaturen poliert.
  3. Hallo JB007, die Najade hat nur einen Single-Antrieb und das ist auch gut so. Der Leo AL hat ausreichend Drehmoment um einen 40er Prop flott zu drehen an 3s. Twin Antrieb an einer Lizard funktioniert klasse, ist aber nichts für eine Najade. Der 3530-12 ist ein kleiner 75gr Außenläufer, der bei einem voll getauchten 40er oder 35er Prop wohl etwas mehr als warm wird. Der Leo wiegt 100gr mehr und ist solider. Die Najade ist keine Rennsemmel, sondern ein Halbgleiter, der mit 30 km/h mehr als schnell genug ist. Der Leo dreht bei 1800kv an 3s ca 15.000 U/min, da reicht auch ein 35er Prop aus. Das Teil soll vernünftig fahren und nicht fliegen. Nur an den Motoren zu sparen macht sich nicht bezahlt und den Gestank von abgebrannter Technik bekommst Du aus dem Modell nicht raus. Wenn der Motor abbrennt, reißt der Kurzschluss wahrscheinlich auch den Regler und die Akkus mit weg, das sollte man sich sparen. Aber macht alle wie Ihr wollt....... VG Ralf
  4. 75g Motor für 4000g Schiff Einschrauber? Entschuldige aber da habe ich massive Angst vor dem Geruch von Elektrisch........ Das Modell hat einen voll getauchten Antrieb, bei 60cm Rennboot, Antrieb halb getaucht reicht das vermutlich. VG Ralf
  5. Der verlinkte ist ein 3512. Denke du meinst den 3542. Sa ist der von mir verlinkte Leopard aber kräftiger und im Vergleich günstiger. VG Ralf
  6. Der Motor von Derkum ist für die Najade etwas unterdimensioniert. Das sind fast 1m Rumpf...... Ich würde zu etwas Größerem raten: Klick mich! Ich fahre 2 von denen in einer Lizard Extreme an 6s. 1 Motor an 3s oder 4s sollte die Najade mühelos anschieben. Dazu einen 90A Regler.... VG Ralf
  7. Hallo Peter, Du wirst auch einen 700er Bürstenmotor in der Najade mit Wasser kühlen müssen. Einen 60A Regler in der Kombi wohl auch. Scheust Du den Aufwand für die Kühlung oder die Brushless-Motoren? Najade-Set Wenn Dir die Erfahrung für solche Antriebe fehlt, solltest Du die Antriebskombis die für den Bausatz empfohlen werden kaufen. VG Ralf
  8. Die Innenläufer lassen sich gut mit einem Wasserkühlmantel kühlen, die es passend zum Durchmesser gibt, sind auch effektiver als die Kühlschlangen weil mehr Kühlfläche. Gängig sind hier 28mm, 36mm, 40mm und 56mm. Bekommt man z.B. bei rc-raceboats.de/Shop oder TFL. Innenläufer sind meistens Drehorgeln in schnellen Booten. In meinem Cat drehen 2 3650er mit ca 3400KV an 4s oder 5s Lipos. Außenläufer haben mehr Drehmoment und können etwas mehr Wärme ab, sollten aber auch das Lagerschild gekühlt bekommen. Die Robbe Najade Ist ein Einmotorer. Ich glaube Krick hat die mit 36er Innenläufern befeuert, würde aber eher zu einem Lc700 Außenläufer von Leopard tendieren mit ca 700kv an 4 oder 5s. Die Weser ist mit Bühlermotoren, also normale Bürstenmotoren besser versorgt. VG Ralf
  9. Die Schanzkleidstützen und das Ruder sind verleimt. Das Loch für die Welle, den Ruderkoker und die Ruderhacke sind gebohrt.Ruder ist montiert, mussv aber noch mit Porenfüller gestrichen werden.Der Bug- und der Heckspant wurden mit den Auflagen versehen und ich habe angefangen die Spanten mit Mahagoni zu beplanken.Wenn die Spanten beplankt sind kann das Deck angepasst und verklebt werden.VG Ralf
  10. Die Puffin-Maschine von Cheddar ist schon etwas älter, erkennt man daran das das Fundament aus Grauguss ist. Bei den neueren Maschinen, zum Beispiel denen die Stuart als Puffin anbietet, ist das Fundament aus dem Vollen gefräst.Die Maschine hat eingebaut in die Alexandra wohl gute 10 Jahre gestanden, war aber leichtgängig und lief nach Säuberung und Ölung sofort an.Den Kondensator habe ich bei Ebay gefunden. Den Gastank, das Manometer, Servogasventil und anderen Kleinkram gabs bei Clevedon Steam.Ich warte nach auf den dampfdruckgesteuerten Gasregler (Klick mich) und die Pfeife aus China.Der Kessel wird noch mit Walnussleisten und Messingbändern verkleidet.VG Ralf
  11. Hier könnt Ihr Euren Senf dazugeben. VG Ralf
  12. Moin Zusammen,ich komme aus Schleswig Holstein und habe mir den Inselversorger Borkum von Krick gekauft, den ich als "Amrum " aufbauen möchte.Ich habe Ende des letzten Jahres die "Patricia" von Krick aus einem Nachlass in die Finger bekommen und aufgebaut. Hier nochmals Dank an Livesteam für die Unterstützung. Was soll ich sagen, der Dampfvirus hat mich infiziert.Dampfmodelle haben meistens den entscheidenden Vorteil das man die Technik auch mal sieht, die verbaut ist. bei den meisten Modellen werkelt die Technik im Verborgenen und man weiß nicht was verbaut ist.In die Amrum kommt eine Cheddar Puffin, die ich Anfang des Jahres, in einem Rumpf der "Alexandra" von Krick verbaut, ergattern konnte. Beim ersten Wässern der Alexandra ist der Rumpf gerissen weil die Beplankung nur geschliffen und lackiert war und das ausgetrocknete Holz Wasser gezogen hat. Die Maschine ist für die Alexandra zu groß und so kam ich auf die Borkum.VG Ralf https://www.schiffsmodell.net/index.php?/forums/topic/18154-kommentare-zum-baubericht-der-amrum/
  13. Wenn du einen 6V Akku hast, machst du 2 Kabel dran, Plus und Minus und hältst die beiden Kabel erst an einen Motor und dann an den Anderen. Wichtig ist das da beim Test keine Regler dran sind. Wenn die Motoren drehen sind sie in Ordnung. Wenn nicht musst du neue kaufen. Ich würde zu Bühler-Motoren tendieren oder solche:Klick mich VG Ralf
  14. Sind die Jumbo 2000 6V Motoren? Dann teste die doch erstmal. Wenn die Ok sind könntestvDu mit 6V Bleiakku fahren. Ist zwar nicht topmodern, aber günstig. Falls Du neue Motoren benötigst schau mal nach Bühlermotoren. Die laufen an 6 oder 12V sind günstig und benötigen nicht soviel Strom, also kannst Du günstige Regler kaufen. Schau mal bei Hobby-Lobby nach Motoren, wenn nix im Shop ist einfach mal anrufen. Da bekommst Du auch Wellen, Propeller etc. VG Ralf
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.