Jump to content

Murdock

usrLevel4
  • Content count

    304
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

Freiwillige Angaben

  • Wohnort
    Kassel

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

Enable
  1. Murdock

    Brushless Motor als Booster

    Am Wochenende habe ich die Stevenrohre aus der Harro ausgebaut, somit gilt es jetzt eine neue Antriebsanlage einzubauen. Meine Motorenkiste enthält noch 2 Robbe 755/40 und zwei Graupner Speed 700 BB 12 Volt und zwei StarMax Motoren, Regler sind auch noch jede Menge vorhanden. Deshalb tue ich mich schwer komplett auf Brushless umzurüsten weil hier alles mal 3 neu gekauft werden muss. Also bin ich auf der Suche nach einem Mittelmotor der evt. zu den beiden Seitenmotoren passt. MIt Brushlessmotoren habe ich noch gar keine Erfahrung. Als Schrauben komme 55er Vierblatt für die äußeren und eine 60er Vierblatt für die Mitte zum EInsatz. Mfg Ralf
  2. OK, das sind ja nicht so tolle Aussichten, bin bei mir nicht weitergekommen, da ich das Loch vom dem alten Jet noch verschließen muss. Das mit der Klappe ist vielleicht nicht so schlimm da man sie nur zur Rückwärtsfahrt benutzt und mir im Moment nicht ganz klar ist, ob man bei Rückwärtsfahrt mit den Düsen überhaupt nach rechts und links steuern kann. Das Problem mit den Düsen bei Kurvenfahrt nach oben unten zeigend, weiß ich nicht ob man es bemerken wird, weil der Lenkausschlag der Düsen sollte ja nicht so groß sein wie bei einem herkömmlichen Ruder. Wobei sich bis jetzt meine Jet Erfahrungen auf eine mit Kehrer umgebaute Robbe Prinzess beschränken. Auf jeden Fall werde ich deinen Bericht sehr aufmerksam verfolgen. Mfg Ralf
  3. Da ich mich bis jetzt noch nicht mit Brushless Motoren beschäftigt habe, welche sind verbaut worden? Ich ist der Graupner Jet raus gekommen, der Heckspiegel ist auch sehr uneben, ich bin am überlegen diesen komplett auch raus zu nehmen und mit einer GFK Platte neu zu fertigen Mfg Ralf
  4. Seit heute auch Besitzer zweier Harztec Jets. Also alles bereit zum Umbau meiner Notarius, werde deinen Bericht weiter aufmerksam verfolgen. Was mir aufgefallen ist, sitzen die Jets etwas zu eng zueinander, es sie mit den Schrauben für die Umkehrklappen eng aus. Mfg Ralf
  5. Murdock

    Happy Hunter restauration

    Irgendwo habe ich auch noch so einen Fahrregler liegen. Ich meine man kann das Teil mit 24 Volt betreiben müsste auch auf dem Regler stehen. Aber für die Navy Kompakt Antriebe mit EF76 Motor welche im original von Robbe eingebaut sind reichen 12 Volt aus. Baue auch zur Zeit eine wieder auf noch mit gelben Rumpf. Da die HH wieder im Programm von Krick aufgelegt gibt es auch wieder Ersatzteile falls was defekt sein sollte, bei mir war der Hauptmast defekt und mit der Zeit total brüchig für kleines Geld gab es von Krick Ersatz. Mfg Ralf
  6. Murdock

    Wotan oder eher Smit Nederland

    Hatte das Teil auch gesehen wurde auf Ebay oder Kleinanzeigen angeboten, dann herzlichen Gückwunsch. Mein Nederland wartet auch schon ein paar Jahre auf die Fertigstellung. Im Moment schage ich mich mit der Harro Koebke rum, wo viel zu tun ist. Mfg Ralf
  7. Murdock

    Farbe Rembertiturm

    Auf den Seiten wo bisher was zum Original zusehen ist, war der Rumpf mal rot, aber orange habe ich bisher noch nicht gesehen. Der es gibt ja versschiedene Originale die so lackiert waren und wenn die x in grau am See auftaucht dann war das orange mal was anderes. Die Remberiturm war das "erste" richtige Modell was ich nach Carina und Prinzess gebaut habe. Der Kran ist auf dem Deck fahrbar ausgeführt und wurde aus Alu gebaut, auch die Aufbauten wurden in Alu ausgeführt. Ich habe das Modell vor zwei Wochen in die Werft gestellt um es für den Sommer wieder fahrbereit zu machen, es war seid ca. 15 Jahren nicht mehr im Einsatz. Mfg Ralf
  8. Murdock

    F14 Yeti zwei Empfänger binden?

    Eine Verständnisfrage, wenn beide Empfänger gleichzeitig arbeiten, dann würde das Beiboot schon in der Wanne den Motor am laufen haben und das Ruder bewegt sich? Ich habe einen Readkontakt verbaut, sodas bei dem Beiboot die Stromversorgung erst eingeschaltet ist wenn das Boot im Wasser ist. Mfg Ralf
  9. In kürze möchte ich das Beiboot meiner Hermann Helms in Betrieb nehmen nun stellt sich die Frage mit einer zweiten FS oder mit auf die F14. Da ich meine F14 auf Yeti umgerüstete habe, weiß ich nicht ob man zwischen 2 Empfänger hin und her schalten kann. Einen freien Kreuzknüppel habe ich nicht mehr frei, da ein Twinstick verbaut ist und der andere Knüppel mit Ruder und Bugstrahlruder belegt sind. Das was ich zur Not noch frei hätte wäre ein Schiebeschalter welcher aber für die vorgesehne Wasserpumpe reserviert ist, der zweite Schieberegler geht auch nicht da alle drei Multiswitchkanäle belegt sind. Daher meine Überlegung das Beiboot wird ausgesetzt der Hermann Helms auf Standby gelegt und mit dem Beiboot fahren, nicht das ideale ging aber. Oder eine kleine Graupner MXS-8 kaufen um das Beiboot zu fahrer. 40 Mhz sind noch ein paar im Keller um das Boot zu betreiben, aber die Empfänger sind recht groß alle aus den 80er und bevor ich mir einen Miniempfänger kaufe geht auch ein günstige 2,4 GhZ Anlage. Mfg Ralf
  10. Murdock

    SK 32 Harro Koebke

    Naja fahren tut sie https://www.youtube.com/watch?v=nO-AlCZUnAE Mfg Ralf
  11. Murdock

    SK 32 Harro Koebke

    Das aufgeben hat evt. damit zutun das der Bausatz nichts für Anfänger ist, Jetantriebe gibt es von Harztec ich bin am überlegen, ob ich auf 2 Antriebe wie Original umrüste. Im Moment muss aber erst meine Hermann Helms fertig werden, auch hier bin ich noch am Beiboot beschäftigt.
  12. Murdock

    SK 32 Harro Koebke

    Nur ein drehen ist möglich, wobei bei mir der obere Flansch an den unteren Radarträger anstößt. Da ich schon der dritte Besitzer des Bausatzes bin hat einer der Vorgänger das Fett aus den Wellen geholt. Mit dem Tochterboot Aufzug bin ich noch nicht weiter, die Heckklappe geht ohne Problem rein. Mfg Ralf
  13. Murdock

    Airbrush Zubehör

    Ja so ein Teil habe ich, wird in der Bucht für ca. 15,-- € angeboten ich Glaube die geben sich alle nichts und ist nicht so das pralle. Mfg Ralf
  14. Murdock

    Airbrush Zubehör

    Andreas, das Problem wird sein das die Farbe fleckig wird. Den ersten Rumpf den ich komplett mit Airbrush lackiert habe war die Smith London von BB und da war es so, dass die Farbe nicht gleichmäßig aufgespritz werden konnte. Für diese Fläche hatte ich eine einfache Revell Badger Pistole mit 0,5 mm Düse benutzt. Die Farbe kommt nicht nass in nass auf den Rumpf und bei der kleinen Düse trocknet ein Teil schon an bevor die nächste drauf kommt. Bei 1mm Düse, meine Nachbau hat eine 0,8 mm Düse brauchst du viel Luft und ich glaube nicht dass der kleine Kompressor das schaft, ich habe einen Black Mamba im Einsatz und der pumpt ganz gut Luft bei der großen Düse. In der Zwischenzeit bin ich wieder beim Rumpf wenn der ein oder zweifabrig lackiert wird wieder zur Dose zurück gekommen. Nur den 2K Klarlack spritze ich mit der Pistole, da hier mir die 2K Dosen zu teuer sind und man die Hälfte der Dose wegscheißt da der Lack nur eine 15 min verwendet werden kann und dann schon in der Dose hart wird, ist aber ein klasse Lack da er sehr gut den Basislack schützt Alles andere mit eine 0,5 H&S Pistole mit einem Silent 20 Kompressor. Mfg Ralf P.S. bist du wieder in Salzuflen?
  15. Murdock

    Airbrush Zubehör

    Das Probem, das bei großen Düsendurchmesser dem Kompressor die Luft ausgeht. Was für große Flchen geeignet ist ist eine Sata Pistole die Verbraucht aber in der Minute ca. 100 Liter Luft. IDa die Sata Pistole recht teuer ist, habe ich mir zum Üben erstmal eine recht günstige für 15 € in der Bucht gekauft. Ist natürlich ein Billigteil und die Verarbeitung ist auch so. Nur wirst du um große Flächen sprich einen Rumpf über 1 meter an die Grenzen von deinem Kompressor stossen. Mfg Ralf
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.