Jump to content

Frankenmatrose

usrLevel4
  • Content Count

    1,956
  • Joined

  • Last visited

3 Followers

About Frankenmatrose

  • Rank
    Moderator

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo Klaus, ob es eine Vorschau gibt bin ich mir jetzt gar nicht sicher. Der Editor ist ja bereits "what you see is what you get". Große Überraschungen sollte es da eingentlich nicht mehr geben. Das mit dem Smilies ist allerdings seltsam. Da und bei der Zitierfunktion beschreibe doch mal bitte genau was du machst und was dann passiert, dass unsere "Maschinisten" da eventuell helfen können. Ansonsten willkommen an Bord natürlich
  2. Von Moderator Frankenmatrose bearbeitet Zu dem Thema ist eigentlich alles gesagt. Ich glaub hier kommt nichts sinnvolles mehr. *Geschlossen*
  3. Ohne jetzt sonderlich fit in der Abschirmung magnetischer Wechselfelder zu sein : Wäre es vielleicht einen Versuch wert, anstelle von Speziallegierungen zuerst mal ein Stück Eisen auszuprobieren? Die allerschlechteste Permeabilität hat das ja auch nicht, wenn mich nicht alles täuscht. Mich wundert aber der Effekt an sich. Kann das daran liegen, dass die Rotoren nicht alle die gleiche Ausgangslage haben?
  4. Das Hochladen von Bildern ist erst nach fünf Beiträgen möglich
  5. Hi Christian,du benutzt nicht zufällig einen Apple? Schau dir auf jeden Fall mal diesen Thread an, das Problem ist neulich schonmal aufgetreten. Eigentlich kann man auch ein Bild hochladen.
  6. Krasses Teil. Macht richtig was her, was da aus den ganzen Punktewolken und Skripten geworden ist. Bin sehr gespannt wie sich das gute Stück im Wasser verhält
  7. Hallo Christian, willkommen an Bord erstmal! Die Seawind war/ist soweit ich weiß gerade bei 1:1-Segelnden sehr beliebt. Das scheint also ein ganz ordentliches Seglermodell zu sein. Für alles Weitere werden dir sicher bald die echten Segelexperten weiterhelfen
  8. Bei uns hat der Stahlmann erzählt V2A stünde für "Versuchsabguss 2, austenitisch".
  9. Im Flugbetetrieb dürfte die Welle i. d. R. "gezogen" werden und nicht wie im Schiff "gedrückt". Die Axiallast wird in dem Fall dann am vorderen Motorlager getragen.
  10. Hallo Markus, falls dich die Problematik interessiert such mal nach "Graupner/JR"- bzw "Futaba"-Steckern. Die Belegung ist gleich. Wenn ein Futabastecker in eine JR-Buchse soll, muss allerdings gebastelt oder ein Adapter (evtl. für Garantie) genutzt werden.
  11. Von Moderator Frankenmatrose bearbeitet Nach "Elektromotoren" verschoben. Ich könnte mir auch vorstellen, dass so ein Problem von den Kohlen herrührt. Vermutlich fließt dann kein Strom - aber Vorsicht: Wenn doch dann fließt u.U. ziemlich viel Strom und das kann man dann riechen bzw im schlimmsten Fall zum Brand irgendwelcher Komponenten führen.
  12. 1:35 und so groß wie ein Korken. Das will was heißen. Dürfte wohl auch kein ganz alltägliches Modell sein
  13. Hätte ich vielleicht deutlicher schreiben sollen: Ne Idee dürfte das wohl sein, eine gute sicherlich nicht.
  14. Na es wär ja ne nette Theorie gewesen. Vermutlich könntest jetzt noch mit irgendwelchen Bauelementen in den Motorkabeln experimentieren, wenn du so aber in erträglicher Zeit ne Lösung findest wird wieder Arnos Lottoschein fällig... Bei Bürstenmotoren hängts meines Wissens nach daran, dass die Bürsten meistens nicht rein radial auf den Kommutator drücken und so eben für eine Laufrichtung optimiert sind. Boote mit 2 "Automotoren" haben öfter mal einen ziemlichen "Drall".
  15. Laufen deine Motoren gegensinnig? Ich wüßte jetzt zwar nicht, dass bürstenlose Motoren ne Vorzugsdrehrichtung haben, aber es klingt ja etwas danach.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.