Jump to content
Sign in to follow this  
Kapitän Odin

Kommentare zum Baubericht " Smit Bronco"

Recommended Posts

Hallo Thorsten,

 

ich komme zwar nicht aus Deiner Modellbausparte (daher nicht viel Ahnung) muss aber sagen das die Ruder genial aussehen, super.

Bin mal gespannt wie Du das Schiff weiterbaust.

 

Grüße Tom

Share this post


Link to post

Moin Thorsten, alter Kapitän !!!

 

Jaaa - Klasse ! Ich freu mich dich zu "sehen"...du weißt wie ich das meine - gell?!:lol:

 

Hab schon mal Platz genommen um hier (wieder) zu "spionieren" ... :that:

 

Also ---- weiter so !!

 

LG Herbert

Share this post


Link to post
Guest Hein

Hallo Thorsten

 

dann will ich mich auch schon gleich als Beobachter outen. Schlepper fallen bei mir immer unter einen besonderen Beobachtungsstatus, da ich doch ein Fan derer bin ;)

 

Gruß Jürgen

Share this post


Link to post

Hallo!

Da muß ich mich auch dran hängen - ich bin ja nicht nur Schlepper Fan sondern auch Sievers Fan.

Auf den Bildern sieht das alles so niedlich aus - nur auf denen wo Deine Hände zu sehen sind kann man die Abmaße erahnen. Ich hoffe, Deine Wirbelsäule ist noch ok ;)

Share this post


Link to post

Hallo Beobachter und dran hänger,

 

 

Ich bin Kern gesund und zu der größe sei gesagt (psssst meine Finger sind so klein) :hahaha::hahaha::hahaha:

 

 

Herbert du alter Drehbank Spätzi schön dich hier zu sehen.

 

gruss

Thorsten

Edited by Kapitän Odin

Share this post


Link to post
Guest Hein

Moin Thortsen,

 

wenn ich das nu richtig nebenan gesehen habe, hast du die mitgelieferten Wellen verwendet. Was hat dich dazu bewegt, diese zu verbauen?

 

Gruß Jürgen

Share this post


Link to post

 

 

Herbert du alter Drehbank-Spezi, schön dich hier zu sehen.

 

gruss

Thorsten

 

 

Tja Thorsten - aber sicher doch !!!

--- du weißt ja: ich bin überall und nirgends ...:lol::bäh: --- und somit auch hier !!:that:

Share this post


Link to post
Moin Thortsen,

 

wenn ich das nu richtig nebenan gesehen habe, hast du die mitgelieferten Wellen verwendet. Was hat dich dazu bewegt, diese zu verbauen?

 

Gruß Jürgen

 

Hallo Jürgen,

die Wellen hat mir mein Modellbaufreund mit dabei gegeben sie

sind aus V2A,und die Stevenrohre hat mir ein Modellbaufreund gebaut.

 

gruss

Thorsten

Share this post


Link to post
Guest Hein

Mich wundert es, dass du bei solch einem Modell nicht kugelgelagerte Wellen verwendet hast. Zumindest erkenne ich keine Kugellager.

 

Gruß Jürgen

Share this post


Link to post

Hallo Jürgen,

 

warum sollte gerade Kugelgelagerte Wellen nehmen??

 

Reichen da nicht einfache Wellen aus??

 

Habe da auch so ein riesen Projekt und auch keine Kugelgelagerte Wellen genommen,ist das jetzt von nachteil??

 

Gruß MArco

Share this post


Link to post
Guest Hein

Hallo Marco,

 

das sollte das Wort "kugelgelagert" schon für sich beantworten. Die laufen halt leichter. Gerade bei "dicken" Pötten in meinen Augen eine durchaus sinvolle Investition.

 

So wie es aussieht sind die, die Thorsten verbaut hat, nur mit einem sogenannten Sinterlager versehen. Wenn überhaupt.

 

Er macht ja keine Angaben über den Durchmesser der Wellen von daher schieße ich mit meinem Tip mal ins Blaue.

 

Ich habe ja den Jötunn von Sievers gebaut und da für die Stevenrohre schon "Führungen" im Rumpf einlaminiert sind, konnte ich ohne größeren Schaden anzurichten die mitgelieferten Stevenrohre/Wellen nicht auswechseln. Ich habe dann die Nachrüstkuglelager montiert. Guckst du hier

 

Beim letzten UT hat er klaglos ein Luftboot mit gut 100 Kg geschleppt.

 

Allerdings hat nu jeder von uns seine Ansichten was die Ausstattung betrifft. Aber da würde ich dann lieber an anderer Stelle sparen ;)

 

 

Gruß Jürgen

Share this post


Link to post

O.K das verstehe ich dann auch , das mit den Kugelgelagerten Wellen werde ich mir merken und auch machen.

Danke Dir für den Tipp.

 

Gruß MArco

Share this post


Link to post
Guest Hein
O.K das verstehe ich dann auch , das mit den Kugelgelagerten Wellen werde ich mir merken und auch machen.

Danke Dir für den Tipp.

 

Gruß MArco

 

 

Nichts zu danken. Dafür sind wir ja alle hier ;)

Share this post


Link to post

Hallo Jürgen,

 

es sind 5 mm wellen und die Stevenrohre haben Sinterlager.

 

 

Meine Modelle sind alle so gebaut worden und ich habe bis jetzt damit noch nie Probleme gehabt.

 

Von daher habe ich es hier auch wieder so gemacht.

 

Jeder so wie er will.

 

gruss

Thorsten

Share this post


Link to post

Hallo Thorsten,

 

schön dass Du auch da bist. Gibt wieder mal ein super Projekt, ich setzt mich zu Herbert, gelle, und schau Dir zu. Bin wieder absolut begeistert.

 

Gruss

 

Wolfgang

Share this post


Link to post
Guest Nemesis

Kugelgelagerte Wellen sind für größere und schwere Modelle von der Haltbarkeit und von der Belastung für das Material immer die bessere Wahl, aber zitiere dich mal, jeder so wie er will oder kann?

Edited by Nemesis
OT entfernt.

Share this post


Link to post
Hallo Thorsten,

 

schön dass Du auch da bist. Gibt wieder mal ein super Projekt, ich setzt mich zu Herbert, gelle, und schau Dir zu. Bin wieder absolut begeistert.

 

Gruss

 

Wolfgang

 

 

Hallo Wolfgang ( Hohenlohe) :D

 

schön dich auch hier zu sehen, freud mich das du auch auf den Beobachtungplätzen platz genommen hast.

 

Wünsche dir viel spaß.

 

Thorsten

Share this post


Link to post
Guest Biker-Neuss
Kugelgelagerte Wellen sind für größere und schwere Modelle von der Haltbarkeit und von der Belastung für das Material immer die bessere Wahl, aber zitiere dich mal, jeder so wie er will oder kann?

 

Meiner Meinung sind komplett kugelgelagerte Wellen nicht von Vorteil. Motorseitig kann, Propellerseitig sollten Sinterlager oder Teflonlager verbaut sein.

Desweiteren kann zwischen Kontermutter und Stevenrohr ebenfalls eine Teflonscheibe verbaut werden, die ein Drucklager darstellt.

Normale Kugellager sind Radiallager, die KEINEN achsialen Druck aufnehmen können.

 

Ich habe in meinem Mooringtug M1:10, 1,15x0,40 Meter, Gewicht ca 40 Kg, seit über 5 Jahren eine normale Welle/Stevenrohr, M5 verbaut. Regelmäßig geschmiert, Welle noch nie gezogen. Dreht immer noch so leicht wie am ersten Tag, sogar Spielfrei. Einige kennen den Tug ja auch........

 

Bei kleinen Booten sehe ich da eher Handlungsbedarf, weil da kleine Motoren ein gebaut sind, was bei den Großen bekanntlich ja nicht der Fall ist.

Share this post


Link to post
Normale Kugellager sind Radiallager, die KEINEN achsialen Druck aufnehmen können.

Auch ein Gleitlager macht das nicht - die Notwendigkeit eines Teflonrings zum Aufnehmen des Schraubendrucks ergibt sich also auch bei einem Gleitlager. Auch du baust dir dein Lager gleich so, dass die Anlaufscheibe und das Lager ein Teil sind.

Edited by Antias
OT entfernt.

Share this post


Link to post
Guest Biker-Neuss
Naja, also dass Würstchen lecker sind und gut schmecken, da stimmst du doch sicher auch zu, oder...

Und der Rest... naja, könnte man auch für sich behalten, des lieben Frieden willens, oder?;)

 

Auch ein Gleitlager macht das nicht - die Notwendigkeit eines Teflonrings zum Aufnehmen des Schraubendrucks ergibt sich also auch bei einem Gleitlager. Auch du baust dir dein Lager gleich so, dass die Anlaufscheibe und das Lager ein Teil sind.

 

Gegen die Würstchen hab ich ja auch nichts gesagt!!

 

Außerdem sind die Teflonscheiben so groß, das sie auch an dem Stevenrohr an liegen. Alternativ kann man auch eine Bundbuchse verwenden.

Share this post


Link to post

Normale Kugellager sind Radiallager, die KEINEN achsialen Druck aufnehmen können.

Das ist so nicht ganz richtig. Eine gewisse radiale Mindestlast vorrausgesetzt können auch stinknormale Rillenkugellager Axiallasten aufnehmen. Zugegebenermaßen fehlt diese Radiallast bei uns wohl meistens.

Dafür sind die Lager die ich bis jetzt auf solchen Wellen gesehen habe auch nie richtig befestigt gewesen. Auf die Welle werden die doch meistens nur aufgeschoben. Das ergibt dann auch wieder eine Loslagerung also kein Problem.

Share this post


Link to post

ich kenne dich seit gut 5 Jahren aus verschiedenen Foren und auch persönlich.

Nun mal eine Frage: hast du in dieser Zeit eigentlich schon mal etwas selbst gebaut? Einen Baubericht habe ich von dir bis Dato noch nicht gesehen!!

 

Nur "gute Ratschläge" und "kluge Sprüche"!!!!

 

Beweise dich doch mal!!!

 

Von Moderator antias bearbeitet

Das hat hier im Bericht nichts zu suchen. Hier geht es sachlich zum Thema weiter. Klärt das per pn, nicht öffentlich.

 

Matthias

Edited by Ümminger Kapitän

Share this post


Link to post
Guest Rennkutter1

Hallo Thorsten

Werde mich auch auf die Besucherbank setzen.:bäh::D

Mit freundlichen Grüßen.

Jürgen

Share this post


Link to post
Von Moderator "antias bearbeitet

Aus diesem Baubericht habe ich jetzt alles gezicke und alles sinnbefreite entfernt. Dieses ist ein Kommentarteil eines Bauberichtes und Kommentare zum Thema sind das ist das einzige was hier reingehört!



Matthias

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.