Jump to content
Schiffsmodell.net

Kommentare zum Baubericht einer Maribella


Guest t4_surfer

Recommended Posts

Moin Patrick!

 

Erstmal: Herzlich willkommen an Bo(a)rd!

 

Du hattest in Deinem Baubericht gefragt, wie man Bilder anhängt.

 

Bilder anhängen kann man erst nach 25 Beiträgen oder 180 Tagen des Bestehens des Benutzerkontos.

 

Man kann aber hier Bilder verlinken, mit dem IMG-Tag (insertimage.gif1j2U5KkQFT+KI+ZEGtANk+XQDTlV4iv5QDs0hi4LIz0VAAAAABJRU5ErkJggg==), die auf Deinem Webspace oder einem Bilderhoster (z.B. Picasa, flickr etc.) hoch geladen sind.

 

Nähere Informationen findest Du hier in unserer Hilfe!

 

Ich bin schon mörder gespannt auf Deinen Baubericht!

Edited by Arno Hagen
Link to post
Schifferlfahrer

Hey hey, willkommen im Forum:D

Schönes Projekt, ich bin immer wieder überrascht, wie kreativ die Erbauer bei der Namensgebung sind. Mariballa gefällt mir gut:D

 

Wenn du mal in Richtung Regensburg kommst, sag Bescheid, wir haben auch ein paar schöne Weiher;)

Link to post

Moin Partick!

 

Ich habe da eine Assoziation für die Namen meiner Segler.

 

Beim Usertreffen 2008 habe ich meine Liebe zu den Modellseglern entdeckt, als ich die Segler stundenlang mit meiner Videokamera eingefangen hatte.

 

Da lief in meinem Kopf ein Musikstück von Steve Morse namens "Ghostwind"!

 

Zudem rief bei der Jungfernfahrt meiner Kyosho Fortune II Nautilis aus, als sich der Segler als einziger in Bewegung setzte:

 

"Arno hat einen Geisterwind!"

 

Seit dem tragen alle meine Segelschiffe diesen Namen, nur in unterschiedlichen Sprachen.

 

Passend dazu denke ich mir Heimathafen und eine Geschichte dazu aus.

 

"Spered Avel" (Bretagne/Frankreich) - La Trinité sur Mér

"Ghostwind" (Schottland) - Ile of Skye

"Geisterwind" (Österreich) - Leogang (okay, ein Phantasie-Hafen, aber da findet das Hochseesegeln statt ;))

"Ul vent di spirit" (Tessin/Schweiz) - Ascona

usw.

 

Da habe ich so viele Namen wie es Sprachen und Dialekte gibt. Ist nur manchmal nicht ganz einfach, eine Übersetzung zu bekommen, aber ich hatte bisher viel Glück.

 

Ich suche mir aber immer ein Land/eine Region mit persönlichem Bezug aus.

 

Vielleicht hast Du ja auch mal so eine Assoziation?

 

Viele Dulcibella-Eigner denken sich einen Namen aus, der "Bella" oder "Ella" enthält.

Edited by Arno Hagen
Link to post
Guest t4_surfer

Wenn du mal in Richtung Regensburg kommst, sag Bescheid, wir haben auch ein paar schöne Weiher;)

 

Danke Jürgen, ich werd bescheid geben. Wobei ich eher selten nach Regensburg komme, ganz im gegenteil zu meiner Freundin. Sie studiert dort Jura und pendelt jeden Tag.

 

Und danke Arno wegen der Namensgebung, aber mir ist trotzdem noch keiner eingefallen. :(

 

Gruß Patrick

Link to post

Moin Patrick!

 

Wenn Du ein Bild mit dem "IMG"-Tag verlinken möchtest, dann sollte in der URL am Ende doch schon sowas wie ".jpg" oder so stehen, damit unsere Forensoftware das anzeigen kann ;)

 

Ich habe dann in Deinem Baubericht mal den richtigen Link eingefügt.

 

Aber lass das Deine Profs nicht hören ;)

Link to post

Danichfür Patrick!

 

Wir helfen gerne, wenn wir können. Dafür sind wir Moderatoren ja da!

 

Und schließlich soll es ja ein schöner Baubericht werden.

 

Edit: In Zukunft am besten eine PN an einen der zuständigen Mods schicken (wir haben unterschiedliche Bereich und können in den anderen Bereichen auch nichts ändern). Wer in welchem Bereich zuständig ist siehst Du auf der Übergeordneten Ebene eines Beitrages ganz unten auf der Seite.

Link to post
  • 4 weeks later...

Hallo Patrick,

 

nachdem die technischen Probleme wohl sei längerem beseitigt sind, hattest du wahrscheinlich inzwischen ein wenig Zeit weiter zu Bauen...

oder ist Dir Weihnachten dazwischen gekommen?

Wie auch immer - bisher sieht es sehr gut aus. Also mach weiter so.

In meinem Keller liegt gerade auch wieder ein Dulci XL-Rumpf rum, der jetzt genau so weit ist wie auf Deinem Foto - nur besteht er aus Mahagoni-Sperrholz und ich habe den Bugbereich etwas stärker gekrümmt. Gefällt mir besser, macht das Zusammenbringen der Planken hier aber noch ein wenig schwieriger - ich habe 3 Anläufe gebraucht und dann beschlossen noch eine 4-Kant Leiste davor zu setzen, damit der "Reststpalt" kaschiert ist. Wie so etwas aussieht zeigen die ISABELLA-Bilder auf der Dulcibella-homepage.

Egal - Geschafft und Weiter - der Frühling mit neuen Segelterminen rückt näher.

Viel Spaß auch Dir weiterhin.

UWE

Link to post
  • 1 month later...
Guest t4_surfer

Hallo Uwe,

 

schön dass du meinen Baubericht auch verfolgst.

Mir kam nicht nur Weihnachten dazwischen sonder auch Prüfungen fürs Studium ;).

 

Jetzt hab ich allerdings wieder etwas mehr Zeit und deswegen gehts auch ein wenig weiter. Ich freu mich schon wenn sie das erste mal zu Wasser gelassen wird.

Link to post
Guest t4_surfer

Nun habe ich doch mal eine technische Frage, wie viel Kraft muss denn der Ruderservo haben? Ich hätte da noch ein paar 9g Servos von Hextronic rum liegen. Die Stellkraft laut Datenblatt ist mit 1,6 Kg angegeben. Würde so einer reichen oder sollte ich doch einen Standart Servo einbauen?

 

Gruß Patrick

Link to post

... und weniger reicht auch.

Wenn du ein Mini-servo (kein Micro-Servo- sondern eine mittlere Baugröße) verwendest, hast Du sogar die Chance dieses tiefer in den Rumpf zu setzen. Dann kann das Ruder über ein Gestänge angesteuert werden und die manchmal schwierig zu spannenden Seilzüge zur Ansteuerung an der Plicht vorbei können entfallen.

Durch die Ruderform mit einem Flächenanteil vor der Ruderachse, reicht auch eine recht geringe Kraft für die Verstellung...

Ein Standard-Servo ist lediglich aus Kostengründen vorgesehen - aber seit die ersten Striche für den Plan entstanden sind und als die ersten Dulcis gebaut wurden (vor fast 10 Jahren) sind die Preise für kleine Servos deutlich gesunken...

Ein vorhandenes Standard-Servo würde ich heute wahrscheinlich kopfüber einbauen - aber Achtung dann mit dem Bewegungsraum des Hebelarmes für das Segelservo...

Link to post
Guest t4_surfer

Hallo Uwe,

 

mittlerweile ist der Platz auch schon für ein Standartservo vorgesehen. Aufgrund deiner Aussage habe ich allerdings mal schnell probiert ein Mini Servo einzubauen. Eine mögliche Position wäre evtl. sogar direkt neben den Ruderhebel. Ich glaube bei der nächsten Dulci/Maribella werde ich das vielleicht mal versuchen. 8-)

 

2012-02-22%252012.58.22.jpg

Link to post
Schifferlfahrer

Also ich würde generell ein Standartservo einbauen.

Mit diesen kleinen habe ich schon so meine Erfahrungen gemacht. Sind sicherlich nicht schlecht, aber ein größeres Servo ist halt wesentlich robuster und vor allem kommt das spielend mit den Kräften zurecht, während ein kleines schnell mal überlastet ist.

Ich hatte so ein kleines mal für die Stabilisatoren eines Schiffes (also zum Ein- und Ausklappen derselbigen), über kurz oder lang hatten die Zahnräder Karies. Klar, war nur Kunststoff, aber immerhin von Robbe und nicht ganz billig.

 

Seit dem sind meine Servos immer lieber ein bisschen überdimensioniert:lol:

Link to post
Guest t4_surfer

Nun habe ich doch nochmal eine Frage.

 

Wie weit ist den der normale Ruderausschlag? Mir kommt das irgendwie so gering vor? Wenn ich von der Schiffsmitte aus messe zum ende des Ruders habe ich nur etwa 1,5 cm. Was habt ihr so? Kann es daran liegen dass die Ösen nicht 100% gerade zum Ruderhebel liegen? Sollte ich das nochmal versetzen? (Siehe letztes Posting mit Bild)

 

Gruß Patrick

Link to post

Wenn ich Dein Foto so anschaue, dann fällt mir noch was auf...

Die Umlenkösen Deiner Ruderanlenkung solltest Du etwas weiter nach vorn setzen.

So wie sie jetzt positioniert sind (Seilrichtung vom Hebel weg schräg nach hinten) vermute ich stark, dass es zu einer Verspannung des Systems kommt, sobald Du das Ruder per Servo bewegst. Willst Du das vermeiden, mußt Du etwas Lose in das Seil geben, was dann aber wieder zu einer undefinierteren Mittellage führt.

Probiers doch mal aus, bevor Du den "Deckel" zu machst (das Deck aufklebst)...

Link to post
Guest t4_surfer

Hallo Uwe,

 

das ist mir auch schon aufgefallen und daher habe ich gestern nochmals probehalber die Ösen weiter nach vorne gesetzt und die Schnur zwei Löcher im Ruderhelbel weiter vorne befestigt.

 

Nun finde ich das es besser läuft, sich leichter und vor allem schöner spannen lässt, und auch der Ruderausschlag hat sich auf 2cm pro Seite vergrößert. Nun bin ich soweit zu frieden.

 

Gestern habe ich dann noch die Seilführungen im Schiffsinneren gemacht. Ich habe dazu Bowdenzugrörchen benutzt, diese lassen sich durch erwärmen schön leicht in Form bringen und dann auch schön im Schiffsinneren befestigen. Vielleicht werde ich heute Abend noch das Deck ausschneiden können ;) .

 

Ich glaube ich mach noch schnell ein Foto wie es jetzt endgültig im Schiffsinneren aussieht, und füge es dem Baubericht hinzu.

 

Viele Grüße

Patrick

Link to post
  • 2 weeks later...

Moin Patrick!

 

Ja, das mit dem Deck aufleimen ist echt einer der unangenehmsten Bauabschnitte. Dafür wird es jetzt einfacher ;)

 

Die Bleibombe wird noch mal ekelig. Fieses Material.

 

Die Idee mit den Bowdenzugröhrchen muss ich mir merken. Finde ich richtig gut! Vielleicht rüste ich das noch nach.

 

Durch die, von mir verwendeten, Schotdurchführungen kommt doch relativ schnell mal Wasser ins Boot.

 

Ich könnte mir vorstellen, dass das Durch Deine Lösung wenigstens etwas minimiert bzw. verzögert wird.

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.