Jump to content
Sign in to follow this  
Guest hpowder

Richtiger Motor für Emile Robin

Recommended Posts

Guest hpowder

Hallo

 

Ich suche eine vernünftige Motorisierung für meine Emile Robin

laut Hersteller sollen zwei Mabuchi rs-380 verbaut werden,

und Akku racing pack 7,2V (da vorhanden woltte ich den weiter verwenden)

 

Habe also mal geschaut was es so gibt.

Motoren rausgesucht und motorcalc gefüttert (danke an Jo für das tolle Programm:that:)

Halbgleiter

Mastab 1,33

Länge 60,5 cm

Gewicht 1,7 kg (laut Anleitung)

Vorbild

Geschwindigkeit 11,5 kn

Leistung (pro motor 365 kw) also 730 kw

 

Conrad hat den motor klick der hat laut motorcalc die Daten

 

Ergebnis a) Modell Geschwindigkeit 4,19 kmh

x-fache rumpfgeschwindigkeit 1,20 fach

Prop Empfehlung ist 34mm

 

Bühler 495 6 Volt hat in motorcalc die Daten

 

Ergebnis a) Modell Geschwindigkeit 10,05

x-fache rumpfgeschwindigkeit 2,87

Prop Empfehlung ist 14mm ???

 

Die Ergebnisse überraschen mich ein wenig da ich eher zu dem Bühler tendiere (aus dem Bauch raus;)) bin mir unsicher ob der den geht?

 

Also Frage an die Experten geht der bühler oder nicht?

gibt es vielleicht noch eine Altnative zu den beiden Motoren?

 

Vielen Dank im voraus

 

mit Sonnigen grüßen

 

Helge

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Smutje67

Hmm

 

Bin zwar jetzt kein Profi in der Sache, aber hast du da nicht ein generelles Problem drin?

 

Der eine Motor hat 12V und der andere 6V, aber betreiben willst du sie mit 7,2V.

 

Welche Last & Leerlaufdrehzahlen haben denn die Motoren bei 7,2V?

Die von dir angegebenen Links beziehen sich ja wohl nur auf die jeweilige Nennspannung.

 

Würde heissen: Die Daten, mit denen du das Programm gefüttert hast stimmen eh nicht, weil die realen Daten bei 7,2V erst ermittelt werden müssten.

 

Oder hast du die Daten der beiden Motoren bei 7,2V?

Share this post


Link to post
Share on other sites

In meine Emile Robin werden Maxon RE25 mit der 24V-Wicklung 118743 reinkommen, die in der Bucht mal für wenig Geld gefischt habe, dieser Motortyp taucht da häufiger mal auf. Gespeist werden die dann von 3s2p LiIon CGR18650CG , also 11,1V 4,5Ah. Die Volllastfahrzeit wird dann bei 5h liegen.

 

Gruß Klaus

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest hpowder

Hallo

 

@Smutje67

Im Grunde hast du recht, aber...

im Motorcalc wird nach der Lastdrehzahl bei Nenspannung des Motors Gefragt und nach der Betriebsspannung, ich gehe davon aus das jo das berücksichtigt hat?

die drehzahlen bei 7,2V zu ermitteln ist nicht so einfach:mrgreen:

bei Polin war leider nichts dabei, bei Respotec bin ich gerade noch am durchackern ist nen bisschen umständlich die Seite:nerv:

 

@K_Mar

Maxon klingt auch gut ist aber wohl eher die Mercedes Variante, die einzigen die ich gefunden habe zum kaufen kamen aus usa.

Mit Lilifee und Lilo habe ich auch mal geliebäugelt, trau mich aber noch nicht, wird man aber in zukunft wohl nicht mehr drumherum kommen.

 

mfg

 

helge

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

das Motorcalc Programm arbeitet auf Basis Rumpfgeschwindigkeit und nicht für Halbgleiterabstimmung. Zu hohe Drehzahl führt als zu einer kleinen Prop Empfehlung.

 

Der 495 bremst sich zwar recht willig ein, dennoch wäre die Fuhre mit einem 30 mm Prop recht strmm motorisiert. Also wenn Du nicht stur Voolast fährst hast Du reichlich Reserve und der Motor wird dennoch nicht warm.

 

Die Original Empfehlung ist sogar noch strammer.

 

Schneller wird das Boot dadurch nicht wirklich. Ein Halbgleiter Rumpf ist es nicht. Aber Die Reserve ergibt bei Fullspeed eine hohe Wellenbildung. Das sieht dann dennoch viel schneller und dynamischer aus als die tatsächlich Geschwindigkeit.

 

Wenn Du gerne Dauervollgas bolzen willst brauchst Du einen Motor der etwas weniger dreht. Lastdrehzahl so bei + 30 % über Rumpfgeschwindigkeit wäre streßfreier.

Das ganze oben gesagte bezieht sich auf eine Raboesch Prop o.ä.

Mit einem Graupner 3 Blatt Verdrängerprop (der hat viel weniger Steigung) hat der Motor Langeweile. Aber dann wirkt das Boot auch undynamisch.

 

Beste Grüße Hanjo

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest hpowder

Hallo Hanjo

 

Wenn ich dich richtig verstehe ist der 495 schon ok oder?

ich habe bei motorcalc die Halbgleiter sparte genommen da es doch kein verdränger ist oder?

Meine Unsicherheit besteht darin das 90% der Leute speed 400 7,2v in die Emile Robin einbauen (z.b. Andreas Stach seinen Test) aber auch die Modelle die ich auf Ausstellungen gesehen habe, und der dreht im leer lauf weit über 14000U/min (Last??).

Das das zu viel des guten ist, ist mir auch klar nur reichen 5700U/min unter last um mal einen Einsatz zu fahren?

Da es ja ein Seenotrettungsboot ist muss es für Einsätze ja ein wenig schneller fahren, nur grundsätzlich bin ich mehr für längere lauf zeit deswegen ja der 495.

 

"+ 30 % über Rumpfgeschwindigkeit" ich habe meine Daten mal gerade als Verdränger gerechnet war bei 287,1%:keineIdee:

ich muss dazu sagen, das ich das mit einem 3 Blatt 35mm prop rechne, da die beim Baukasten dabei sind. Werde die aber noch tauschen da sie im Original kleiner und vierblättrig sind.

 

mfg

 

Helge

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

also sehe das mal so, dass Scaleabstimmung und Realität 2 verschiedene paar Schuhe sind. Der 400er macht mehr Welle, wirklich schneller ist er nicht. Der Rumpf wird sich mit dem Hintern festkrallen weil er keine Laufflächen hat.

 

Für die 400er gilt um so mehr, mit einem Raboesch mußt Du aufpassen dass es nicht zu heiß wird. Und selbst bei angepaßter Fahrweise brauchst Du mehr Strom.

 

Aber dennoch, die Graupner Empfehlungen liegen teilweise 300 % neben der Spur. Die meisten fahren aber eben auch nicht stur nur Vollgas.

 

Also für mich passt es. Dass Jo um Halbgleiter erweitert hat, habe ich glatt übersehen.

 

Beste Grüße Hanjo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dem Orginalprop am nächsten kommt der 35mm 4-Blatt Prop Typ C von Raboesch. Mit meinem Maxon-RE25 bei 11V wird der Prop dann 4000U/min drehen. Der Prop hat eine Steigung von 31mm. Die "sychrone" Geschwindigkeit beträgt somit 2,07 m/s, setze ich 30% Schlupf an, würde das Teil 1,45m/s laufen.

Das Orginal läuft max 9,2kn, also 4,72m/s, bei einem Maßstab von 1:33 beträgt die maximale Modellgeschwindigkeit 0,83 m/s.

Also habe ich mit den 4000 U/min immer noch reichlich Reserven.

Wahrscheinlich wird auch ein 2s LiIon-Akku reichen bei einer Propdrehzahl von 2700U/min.

 

Also Ergebnis:

Die hohen Propdrahzahlen sind Unfug und 5600U/min auch zu viel.

 

Gruß Klaus

 

P.S.

Mit dem RE25 bei Ebay muß man Gedult haben, die kommen immer Schubweise.

 

Schau mal:

http://www.ebay.de/itm/MAXON-DC-Motor-RE025-055-35EBA201A-88855-01372-/350503244397?pt=Motoren_Getriebe&hash=item519b9f126d

, aber das ist nur einer.

Edited by K_Mar

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

die 35 mm sind nicht nur vom theoretischen Vortrieb ein Problem. Sondern

je mehr Blattfläche Du einsetzt desto gnadenloser wird der Motor eingebremst. Mit 35 mm Prop kommt der 495 ins Schwitzen. Dann paßt er wirklich gar nicht mehr, da hat Klaus Recht

Beste Grüße Hanjo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin Forum,

 

ich bin da ja eher der Praktiker und habe auch einfach die Speedis ind Boot geschraubt. Das ganze an den Original-Propellern, nur die Wellen habe ich ersetzt.

Damit hat das Boot m.E. ein relativ natürliches Fahrbild.

Da liegt auch das Problem vieler Modellskipper. Wir sind da von unseren DGzRS-Kreuzern mit einer hohen Dynamik verwöhnt. Das Original der Emile läuft auch 'nur' 11,5 Knoten.

 

Gruss Jürgen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich habe bei Respotec etwas gefunden:

 

Gleichstrommotoren Seite5 der 2. von oben

Mo16415 Bühler 1.16.037.044

 

Gruß Klaus

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest hpowder

danke Klaus der ist nicht schlecht, habe ich irgend wie übersehen

und bei dem preis musste ich zweimal hinschauen:hahaha:1.95€ ??? (müsste nur den akku auf 12v um bauen)

das mit den Maxon Motoren ist nett gemeint aber für mich ein wenig zu viel des guten.

Mit den Umdrehungen denke das du da schon richtig liegst, aber... wenn andere das Boot mit 14000U/min betreiben,

wo liegt dann der unterschied zwischen 4000 oder 5000 U/min ??

 

@Hanjo

Der 495 ist grösser wie der speed 400 wenn der 495 schwitzt was heizen die speed 400 den dann?

wie wäre es mit dem Bühler BB 498 Power , 12 Volt??

Daten an 8,4 Volt :

Leerlaufdrehzahl : 4800 U/Min

Lastdrehzahl : 3700 U/Min

Leerlaufstrom : 0,08 A

Durchschnittsstrom im Modell ca. 0,7 A

kommt der Rechnung von klaus schon sehr nahe

hat nur den großen Nachteil das er ziemlich groß und schwer wird für so ein kleines Boot da ja 2 verbaut werden müssen.

"mhm bei 2 von den Dingern ist es ja schon fast ein schlepper:lovl:"

 

@Jürgen

mit dem fahrbild gebe ich dir recht, so aus Neugierde da ich ja momentan nur theoretisch denken kann, und du wohl schon praktische Erfahrungen hast,

was hast du für Akkus bzw. wie lange fährst du ca. damit?

wärme bei den Motoren?

 

so werde jetzt erstmal schlafen gehen und eine Nacht drüber grübeln

vielen dank bis jetzt für die Anregungen und hinweise.

 

mfg

 

Helge

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh je,

Unter schwitzen meine ich erst einmal Überforderung. Und dann läuft der Motor in einem schlechteren Wirkungsgrad und produziert eben Wärme. Natürlich gilt das für den 4ooer um so mehr.

Aber wenn man halt behutsam mit dem Gasknüppel umgeht, dann fliegt einem natürlich der Motor nicht sofort um die Ohren. Dennoch sucht man nach einer optimalen Motorisierung.

Der 498 wäre halt eine re chnerisch richtige Abstimmung an 7,2 Volt und sichtlich unproblematischer. Aber halt auch braver ohne spektakuläre Wellen.

 

Beste Grüße Hanjo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Helge,

 

ich fahre in der Emile meine alten CarPacks. Zur Fahrzeit kann ich Dir nichts sagen, ich habe die noch nie leer gefahren.

Ich bin allerdings auch nicht der Typ der stundenlang mit einem Schiffchen auf dem See rumdümpelt - meist habe ich mehrere Modelle am Start.

 

LG Jürgen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich habe noch mal gerechnet. Mein großer Denkfehler war, dass Du statt 2 Antriebe nur einen verbauen willst (....geht der Bühler oder nicht?).

 

Also mit 2 Antrieben ist das alles wirklich kein Problem. Du hättest auch mit 30 mm genug Grip und die würde ich dann auch mit den 495 vorziehen.

Bei 35 mm halt nicht immer nur Dauervollgas.

Bei 2 Motoren wäre mir der 498 deutlich zu groß.

Beste Grüße Hanjo

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest hpowder

@jürrgen

Danke für die Info jürgen bin mehr für längere Fahrzeit da ich meist nur ein schiff mit nehme kann ;)

 

@Smutje67

wäre eigentlich perfekt, nur wollte ich einen direkt antrieb ( alleine der regler kostet 120€??)

 

@Hanjo

Da sachste was sorry habe ich glatt vergessen zu sagen das die Emile Robin 2 Antriebe hat:oops:

 

Ich werde mir jetzt den Bühler 495 2x mal bestellen und mal Erfahrungen machen und berichten, wenn -die- Motoren zu warm werden hol ich mir die 30 4 blatt A props von Raboesch.

 

vielen Danke an alle für Infos und Hilfe

 

mfg Helge

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Helge,

 

Du wirst perfekt zufrieden sein. Ich bin da halt schon übertrieben pingelig.

Die 495 sind herliche Motoren.

Beste Grüße Hanjo

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest hpowder

ist gut ich werds sehen und berichten:D

man macht sich glaube ich auch zu viele Gedanken um den antrieb

-> zu viele Infos und Auswahl im Netz...

und es ist schön Leute zu haben die einem bei der Auswahl dabei helfen können

dafür ein

Danke :mrgreen:

 

mfg Helge

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Smutje67

@Smutje67

wäre eigentlich perfekt, nur wollte ich einen direkt antrieb ( alleine der regler kostet 120€??)

 

Den Regler bekommste normalerweise nicht unter 70.-€.

Den Rest kannst du immer gebrauchen und die Wellen sind ja nun problemlos kürzbar.

Getriebe verkaufen und gut ists-die will immer jemand haben.

Also greif zu ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich halte den Bismarkantriebssatz für schrottigen Chinamüll, der VIEL zu teuer verkauft wird. Für die R.B. reichen zwei Motorsteller Thor 15 für je 21€, also nichts da mit über 70€.

 

Ach so : Die RE25 habe ich vor einiger Zeit für unter 10€/Stk. in der Bucht gefischt.

 

Gruß Klaus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.