Jump to content
Sign in to follow this  
Ümminger Kapitän

Ümmis Hafenmodul(e)

Recommended Posts

Ümminger Kapitän

Ja, ihr lest richtig.

Ich habe nun auch zwei Module in Bau.

Material, Hart-PVC, mit der vorgegebenen Materialstärke aus der Schnittstellen Skizze.

 

Abweichend von der Zeichnung sind die Ankerrohre aber 25mm durchmessend. Macht aber nix, die Dalben in HH sind ja auch keine Besenstiele.

 

Es gibt nur ein Problem, die Buchsen sind zu nah an den Verbindern. Da die Verbinder 22mm tief versenkt werden sollen, muss ja auch entsprechend Material vorhanden sein. Das verdeckt nun die Bohrungen für die Buchsen.

Nun werden die Stromverbinder "etwas" anders aussehen.

Aber auf jeden Fall kompatibel.

 

Fotos folgen.

Momentan ists eh nur ´ne große graue Kiste.

Share this post


Link to post
Ümminger Kapitän

Die erste Kiste ist fertig.

Entgegen meiner Aussage oben, habe ich die Buchsen doch an die vorgesehene Stelle bekommen. Die Befestigung erübrigt sich, die sitzen so stramm in dem Material, die hab ich mit´m Hammer eingeschlagen.

 

Ist schon was feines, wenn man im Modellbau richtiges Werkzeug benutzen kann. :mrgreen:

 

Natürlich habe ich vorher die Kabel angelötet, weil die aus dem dicken Material in dem Bereich nicht herauskommen.

Wasser wird an die Lötstellen nicht dran kommen, die Bohrungen habe ich mit Karosseriedichtmasse verschlossen. Ebenso die Löcher vom Kernlochbohrer für die Verbinder. Die Styrodurplatte wird auch von dem Zeug gehalten. Sitzt fest, aber dennoch wieder Lösbar.

 

Zwei weitere Buchsen stehen irgendwo auf dem Modul, für die eigene Stromversorgung, oder Notfalls als Einspeisung. Ganze Zehn von den Dingern habe ich an einem Modul verbraten.

 

Was ich da mal draufbauen werde, weis ich noch nicht. Vielleicht ein paar Kitsch- und Fressbuden wie an den Landungsbrücken ..., mal sehen.

 

Wo bekomme ich eigentlich Modell-Kanaldeckel her? Mit ca. 27 - 30 mm Durchmesser?

 

Zu den Kommentaren:

Share this post


Link to post
Ümminger Kapitän

Heute will ich mal die versprochenen Bilder nachliefern.

Den Bau der zweiten Kiste habe ich dann mal im Bild festgehalten.

 

Es waren einmal ein paar verschieden große Hart PVC Platten, die zu einer Kiste zusammengeschraubt wurden

 

attachment.php?attachmentid=9251&d=1306353988

 

 

und mit einem 25er Kernbohrer malträtiert wurden.

 

attachment.php?attachmentid=9252&d=1306353988

 

 

Aber warum steht die Platte so weit innen?

 

attachment.php?attachmentid=9253&d=1306353988

 

In Ermangelung ausreichend dicker Reststücke aus dem kunststoffverarbeitenden Betrieb, sind an der Seite zwei Platten übereinander, um die erforderliche Stärke von 10mm zu erreichen.

 

Die äußere ist weiterhin demontierbar. Hat den Vorteil, wenn es mich überkommt, mache ich da noch ein Spundwandprofil rein.

 

 

Die Ankerrohre werden in die Bohrungen in den Ecken gesteckt und verklebt.

 

attachment.php?attachmentid=9254&d=1306353988

 

Alle Verklebungen habe ich mit Sekundenkleber gemacht. Versuche mit Acton und Ruderer waren erfolglos.

 

 

Diese aus vier Platten zusammengeschraubten Klötze nehmen später die Excenter auf.

attachment.php?attachmentid=9255&d=1306353988

 

Die sind insgesamt 24mm dick.

Hafenmodul__14.jpg

Hafenmodul__15.jpg

Hafenmodul__13.jpg

Hafenmodul__16.jpg

Hafenmodul__18.jpg

Share this post


Link to post
Ümminger Kapitän

Die Klötze werden direkt unter die bereits vorhanden Bohungen geklebt.

 

attachment.php?attachmentid=9256&d=1306355031

 

 

Die ersten fünf millimenter sind geschafft :mrgreen:

 

attachment.php?attachmentid=9257&d=1306355031

 

Bis auf 22mm müssen wir runter.

Nachdem die Klötze zusätzlich verschraubt sind, wird der Kernbohrer angesetzt und frisst sich in den Kunststoff.

Wenn dann die Maschine dann kurz ruckt, haben wir die nächsten 6mm geschafft.

 

attachment.php?attachmentid=9258&d=1306355031[attach]9256

 

 

Also den Bohrkern aus dem Bohrer gepult ...

 

attachment.php?attachmentid=9261&d=1306355679

 

 

... und weiter gehts.

 

17mm, einen noch.

 

attachment.php?attachmentid=9259&d=1306355031

Hafenmodul__17.jpg

Hafenmodul__19.jpg

Hafenmodul__20.jpg

Hafenmodul__03.jpg

Hafenmodul__04.jpg

Share this post


Link to post
Ümminger Kapitän

Mit der letzten Platte werden 23mm erreicht. Zwar einer mehr als im Plan vorgegeben, aber etwas Spiel kann nicht schaden :mrgreen:

 

attachment.php?attachmentid=9263&d=1306356163

 

Ja, wer viel misst, misst Mist. Bei dieser Bohrung für ein Ankerrohr lag ich etwas daneben. Is schon mies, wenn die Augen nicht mehr so wollen wie ich.

Na ja, ´n büschen Spachtel, dann geht das wieder als neu durch.

 

 

Nach dem die Bohrungen für die Excender alle gebohrt sind, widmen wir uns den Buchsen.

 

attachment.php?attachmentid=9262&d=1306356163

 

Oben links im Bild die Versorgung für das Modul, die anderen dienen zum Durchschleifen.

 

 

An den Stirnseiten nun die Bohrungen für die Bolzen, und wieder bin ich über meinen Parallaxenfehler gestolpert, aber immerhin treffen die Bohrungen in die Löcher für die Excenter. Sogar halbwegs mittig.

 

attachment.php?attachmentid=9264&d=1306356163

 

Dann noch die Löcher vom Kernbohrer abgedichtet und die Lötstellen, damit kein Wasser drankommt, bzw. keine Luft entweicht durch die Bohrungen.

 

attachment.php?attachmentid=9265&d=1306356163

 

 

 

Zum Schluss die Styrodurplatte zugeschnitten und eingeklebt, damit das Ding auch etwas Zuladung abkann.

 

attachment.php?attachmentid=9266&d=1306356163

 

Gewicht bist jetzt? Ziemlich genau 6 kg.

 

Kommentar? Ja, dort

Hafenmodul__05.jpg

Hafenmodul__09.jpg

Hafenmodul__07.jpg

Hafenmodul__12.jpg

Hafenmodul__11.jpg

Share this post


Link to post
Ümminger Kapitän

Jetzt muss da noch etwas Kupfer rein, eingepackt in PVC, damit die Elektrödchen von einem Modul ins andere krabbeln können.

 

Die unisolierten Buchsen ans Kabel gelötet und wieder mit dem Hammer bündig in die Platte gedroschen.

 

attachment.php?attachmentid=9267&d=1306441333

 

 

Aber was zum Henker sind denn das für komosche Dinger?

 

attachment.php?attachmentid=9268&d=1306441333

 

 

Pragmatisch wie ich nun mal bin, würde ich sagen, 4mm Büschelstecker zu löten. :mrgreen:

(Nein, die sind nicht vergoldet, das liegt am Licht)

 

attachment.php?attachmentid=9269&d=1306441333

 

Na, wer schonmal über St. Pauli Landungsbrücken flaniert ist und sich etwas umgesehen hat, kann sich denken was das mal werden soll.

 

 

Nach dem gleichen Prinzip wird das Unterirdische Kabel angezapft.

 

attachment.php?attachmentid=9270&d=1306441333

 

Der PPS Streifen ist die Grundplatte für die Gleichrichterschaltung, liegt dadurch höher und sollte damit nicht mit Wasser in Berührung kommen.

 

attachment.php?attachmentid=9271&d=1306441333

 

 

 

 

Kommentare? Ja klar, hier.

Hafenmodul__28.jpg

Hafenmodul__23.jpg

Hafenmodul__26.jpg

Hafenmodul__24.jpg

Hafenmodul__27.jpg

Share this post


Link to post
Ümminger Kapitän

Ab sofort kann auch Strom durch meine Module fließen.

 

Aber die einfachen Drahtbrücken mit 4mm² Kabel gefielen mir nicht.

Angelehnt an die Affenschaukeln die die Hamburger Landungsbrücken verbinden, sehen die Verbinder nun so aus.

 

attachment.php?attachmentid=9287&d=1306613472

 

Warum so viele Kabel?

Zwei dicke hättten doof ausgesehen, also haben wir jetzt acht dünne.

Der Querschnitt passt damit wieder.

 

Aber jetzt ist hier erstmal Pause.

 

 

Kommentare? Nur zu

Hafenmodul__30.jpg

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.